Erdungsproblem mit Audiointerface, Mischer und Monitoren

von Satyrias, 02.04.16.

Sponsored by
QSC
  1. Satyrias

    Satyrias Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.13
    Zuletzt hier:
    6.01.17
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.04.16   #1
    Hallo Leute,

    schreibe hier, weil ich Probleme mit Störgeräuschen habe.

    Der Aufbau: Rechner (Desktop) mit Saffire 6 USB Audio Interface -> Behringer Xenyx 802 Mischpult -> Main Out -> M-Audio BX5 Studiomonitore (aktiv).

    Das Geräusch ist hochfrequent und ändert sich, wenn man scrollt / die Maus bewegt. Ich bin es losgeworden, indem ich direkt mit TRS Kabel aus dem Interface in die Monitore gegangen bin. Nehme ich ein TR Kabel, ist es noch leise zu hören. Schließe ich mein Notebook an das Inteface an, habe ich nur so lange Störgeräusche, wie das Netzteil angesteckt ist, auch wenn der Mixer dazwischen ist. Schalte ich eine DI Box zwischen Audiointerface und Mischpult ist das Geräusch ebenfalls weg.

    Das ganze klingt stark nach einem Erdungsproblem. Alle Geräte hängen mit einem Mehrfachstecker an der selben Dose. Der Rechner ist selbst zusammengebaut, aber die Erdung sollte ok sein: Zwischen einem Erdungskontakt der Steckdose und einer blanken Stelle am Gehäuse messe ich einen ohmschen Widerstand von etwa 10 Ohm.

    Eine mögliche Lösung wäre die zweikanalige DI Box von Behringer, aber vielleicht habt ihr noch eine Idee. Würde gerne den Signalweg so kurz wie möglich halten.

    Danke bereits im Voraus!

    Gruß
    Satyrias
     
  2. chris_kah

    chris_kah HCA PA- und E-Technik HCA

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    3.313
    Ort:
    Tübingen
    Zustimmungen:
    1.764
    Kekse:
    41.096
    Erstellt: 02.04.16   #2
    Willkommen im Forum!

    10 Ohm ist definitiv zuviel. Da würde jeder Schutzleitertest "failed" anzeigen. Kann aber auch an deiner Messung liegen, denn Kontaktwiderstände bei Multimetern sind auch mal schnell ein paar Ohm.

    Ansonsten hast du tatsächlich ein Erdungsproblem. Wenn du mit einem zweikanaligen Line Isolator hinkommst, wäre das die Lösung:

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    Gruß
    Christoph
     
  3. Satyrias

    Satyrias Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.13
    Zuletzt hier:
    6.01.17
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.04.16   #3
    Danke dir für die Antwort.

    Dann wäre das ja erstmal ein Ansatzpunkt. Habe nochmal nachgemessen: Zwischen Erdungskontakt am Kaltgerätestecker und Gehäuse sind es Bruchteile eines Ohms. Erst wenn ich am Mehrfachstecker an einem anderen Erdungskontakt messe springt der Widerstand so in die Höhe. Kann mir allerdings nicht vorstellen, dass die Leiste nichts taugt. Ist zwar die billige von Ikea, aber das sollte doch klappen. Vielleicht der Kontakt zum Stecker nicht gut?

    Gruß
    Satyrias
     
  4. chris_kah

    chris_kah HCA PA- und E-Technik HCA

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    3.313
    Ort:
    Tübingen
    Zustimmungen:
    1.764
    Kekse:
    41.096
    Erstellt: 05.04.16   #4
    Dann tausche mal die Leiste aus. Es wird sich ja auch anderweitig eine finden lassen. Es gibt immer wieder Fertigungsfehler und Qualitätsmängel, auch bei besseren Herstellern.

    Gruß
    Christoph
     
  5. gyn

    gyn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.11
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    406
    Erstellt: 06.04.16   #5
    Ich häng mich mal grad hier dran, weil ich momentan ein ganz ähnliches Problem habe. Hoffe, das ist in Ordnung für dich, Christoph.

    Ich hatte die ganze Zeit ein Alesis IO2 am Rechner hängen, damit hatte ich nie Probleme, keine Störgeräusche, gar nix. Hab mir jetzt das Focusrite Scarlett 2i4 gekauft, da ich mehr Ausgänge brauche. Seit ich das dranhängen habe, hab ich Brumm- und Störgeräusche. Auch vor allem beim scrollen mit der Maus, aber auch, wenn ich nichts mache. IO2 wieder drangehängt, alles still. 2i4 nochmal dran, Störgeräusche. Wie kann dass denn sein, ist da was am 2i4 nicht in Ordnung, oder was könnte ich mal noch ausprobieren?

    Ich hab die Stromkabel mal andersrum in die Leiste gesteckt, hab das USB-Kabel getauscht, hat aber alles nichts gebracht. Hab auch alles in einer Leiste, aber wie gesagt, mit dem IO2 gab's da nie irgendwelche Probleme.

    Danke und Grüße

    gyn
     
  6. Tonsortierer

    Tonsortierer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.15
    Beiträge:
    1.106
    Ort:
    Gemeinde Malsch
    Zustimmungen:
    1.878
    Kekse:
    6.934
  7. gyn

    gyn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.11
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    406
    Erstellt: 06.04.16   #7
    Nee, keine Funkmaus, alles verkabelt. Das Komische ist ja, das ich mit dem anderen Interface überhaupt keine Störgeräusche habe. Nur mit dem 2i4.
    Wahrscheinlich muß ich das Interface wohl tauschen.

    Gruß

    gyn
     
  8. Tonsortierer

    Tonsortierer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.15
    Beiträge:
    1.106
    Ort:
    Gemeinde Malsch
    Zustimmungen:
    1.878
    Kekse:
    6.934
    Erstellt: 07.04.16   #8
    :weird::weird::weird::weird:
    Also da hab ich jetzt auch keine Erklärung für. Weder Funk noch elektrotechnisch.
    Berichte dich bitte mal, ob sich was ändert. Anderer pc? Mal Laptop mit Akku ohne netzteil probiert?
     
  9. Telefunky

    Telefunky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.11
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    14.458
    Zustimmungen:
    4.856
    Kekse:
    37.414
    Erstellt: 07.04.16   #9
    die 'Bildschirmgeräusche' (Maus, Fenster verschieben, Menus) resultieren fast immer aus dem Interupt-Betrieb
    manchmal können sich Komponenten unmittelbar in die Quere kommen (auf Software Ebene, selten)
    üblicherweise ziehen sie aber Aktivitäten anderer Komponenten nach sich (zB Mauszeiger-Aktualisierung auf der Grafikkarte)
    wenn sich die (realen) Null-Potentiale der Komponenten minimal unterscheiden, kann das im Audiobereich hörbar werden
    im Grunde wird es das immer - ich kenne kein einziges System, was davon frei wäre... wenn man es weit genug verstärkt
    (nahe am Grundrauschen ist es nur kein Störfaktor)
    anderes Interface - andere IRQ Verteilung oder Masse - anderere Geräusche

    cheers, Tom
     
  10. gyn

    gyn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.11
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    406
    Erstellt: 09.04.16   #10
    Ich bau am Sonntag die komplette Anlage eh woanders auf, dann bin ich mal gespannt, ob das immer noch so ist mit dem Brummen. Wenn ja, schick ich das Interface zurück und tausch es um.
     
  11. Satyrias

    Satyrias Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.13
    Zuletzt hier:
    6.01.17
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.04.16   #11
    Habe es gelöst bekommen. Das Problem war ich, nicht die Erdung. Habe die Verstärker der Monitore aufgerissen, den Pegel des Interfaces niedrig gehalten und mit dem Mischer die Lautstärke geregelt. Für alle die mit ähnlichen Probleme über diesen Thread stolpern: Genau andersrum ist es richtig, das hebt den Signal/Rausch Abstand enorm. Nebenbei habe ich noch rausgefunden, dass ein Mieter vor mir auch schon mit der Erdung zu tun hatte: Die Schutzleiter fein säuberlich mit Farbe eingeschmiert... Wer kommt denn auf so eine Idee?!

    Danke euch allen auf jeden Fall für die schnelle Hilfe!
     
  12. siebass

    siebass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.11
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    1.698
    Zustimmungen:
    459
    Kekse:
    2.951
    Erstellt: 17.04.16   #12
    moin,
    ein OT-tipp: informiere deinen vermieter und bitte ihn, die gesamte anlage bei dir überprüfen zu lassen.
    in einer anlage wo ein SL abgeklemmt ist, da werden sich auch noch andere scheußlichkeiten finden lassen.
    und wenn die verteilung in ordnung ist und dein vermieter auch, und es noch eine ist ohne FI, dann kann dein vermieter mal über ein 'FI-update' nachdenken.
    gruß, horst
     
Die Seite wird geladen...

mapping