Erfahrungen mit dem "Swing" von Ohr & More (z.B. Vergleich Ultimate Ears UE5)?

von doz1995, 12.07.07.

  1. doz1995

    doz1995 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.07
    Zuletzt hier:
    11.03.10
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.07.07   #1
    Hat jemand Erfahrungen mit dem "Swing" von Ohr & More insbesondere im Vergleich mit dem Ultimate Ears UE5 gemacht? Mir gehr es weniger um das Handling, Passform etc., sondern rein um den Sound des Swing. Kann da jemand was berichten?

    Danke,
    Kai
     
  2. kris!

    kris! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.07
    Zuletzt hier:
    30.07.07
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.07.07   #2
    Hi!


    Ich bin vom UE-SF5Pro auf den Swing umgestiegen.

    Klanglich war ich mit dem Ultimate Ears Hörer sehr zufrieden, deine hier auszugrenzenden Aspekte waren für mich jedoch für den Wechsel maßgebend.

    Der Swing ist, wie der UE, mit zwei Wege Treibern ausgerüstet. Klanglich habe ich im Studio keine großen Unterschiede zwischen den beiden Hörern festgestellt. Ein wenig schwächelt der Swing im Bassbereich, was jedoch, wenn ich es richtig mitbekommen habe, mittlerweile von Ohr und More behoben worden ist.

    Live unterscheiden sich die Hörer jedoch enorm. Dadurch bedingt das der Swing ein angepasstes System ist, kann man je nach Ausführung ( ich habe eine mit Speckstein Oberfläche) einen ganz anderen Sound fahren als mit dem SF5-Pro. Da der Swing bombenfest sitzt und eine enorme Außengeräuschdämpfung hat und sich je nach Körpertemperatur (meist steigend bei Livesachen) an das Ohr anpasst, sind hier angenehme Lautstärken während des Gigs möglich, sehr angehnehm.
    Hier kommt man dann zum großen Nachteil des UE-SF5Pro, sobald man schwitzt fängt der Hörer an zu rutschen, verliert seine schließenden Eigenschaften und man muss ständig nachregeln.

    Ich würde jederzeit wieder auf den Swing wechseln, alleine schon wegen dem Service von Danny. Den kann Ultimate Ears bzw. Fischer Amps bzw Sennheider nicht bieten!
     
  3. Martin Hofmann

    Martin Hofmann HCA Bass & Band HCA

    Im Board seit:
    14.08.03
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    6.946
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2.746
    Kekse:
    37.160
    Erstellt: 17.07.07   #3
    man kann allerdings zu jedem herkömmlichen Hörgeräte-Fritzen gehen und sich wunderbare Otoplastiken je nach belieben anfertigen lassen! Das geht mit Ultimate Ears genauso gut wie mit Shure und allen anderen...
     
  4. doz1995

    doz1995 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.07
    Zuletzt hier:
    11.03.10
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.08.07   #4
    Das kostet aber erstens richtig Geld, zweitens sitzen die Otoplasten nicht so gut wie die Ohr&More-Teile (die sitzen nämlich bombensicher) und drittens steht der Stecker vom Ohrhörer am Ende so weit ab, dass man ein Handtuch dran aufhängen kann. Alles schon ausprobiert...
     
  5. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 22.08.07   #5
    Bitte was?
    Was ist bitte der Unterschied von Otoplastiken zu dem was Ohr and More macht???
    Und bei meinen UE5 steht nix ab.
     
  6. doz1995

    doz1995 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.07
    Zuletzt hier:
    11.03.10
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.08.07   #6
    Der Unterschied ist, dass der Hörer von Ohr & More größer ist als die Otoplastik (selbst die Concha-Teile beim Hörgeräte-Akustiker sind kleiner), wodurch die Dinger wirklich bombensicher sitzen. Mir ist jeder andere Hörer bisher aus dem Ohr gerutscht, spätestens wenn ich angefangen habe zu schwitzen.

    Du brauchst für die Shure-Hörer Adapterringe, um sie auf die Otoplastik aufstecken zu können, und bei einem Kollegen von mir war das zumindest mit dem UE3 von Ultimate Ears auch so. Und wenn das alles draufsteckt, ist das Ganze schon ein Riesenapparat, den man sieht, wen man von vorne draufschaut...
     
  7. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 23.08.07   #7
    Größer als die Otoplastik?? Wie soll denn das gehen? Der kann doch höchstens dann weiter aus dem Ohr rausstehen. Die Otoplastik ist doch der Form deines Gehörgangs angepasst


    Du verwechselst hier was. Es gibt Hörer die werden auf eine bereist vorhandene Otoplastik aufgesteckt. Und dann gibt es noch Höhrer die sind in die Otoplastik eingearbeitet. z.b der UE5 (ja den gibt es auch noch als "normalen Höhrer) oder der baugleiche von Hearsafe.

    Das ist es ja was Mix4Munich sagen wollte. Du kannst dir die meisten höhrer in eine Otoplastik einbauen lassen.
    Den UE5 gibt es als angepassten Höhrer und dann unterscheidet er sich was die Passform angeht nicht mehr von den Ohr&More Teilen
     
  8. doz1995

    doz1995 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.07
    Zuletzt hier:
    11.03.10
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.08.07   #8
    Dann hab ich wirklich was verwechselt. Die Teile, die du meinst, kosten dann aber das vierfache...
     
  9. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 23.08.07   #9
    Nicht wirklich, Die Ohr und More Teile kosten 430€.
    Der UE5-Pro kostet bei Ultimate Ears knapp 800, der baugleiche Hearsafe um die 700€
     
  10. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 24.08.07   #10
    Klick Mich!!

    Das in dem Link ist der UE5 von Ultimate Ears. Es gibt keinen anderen UE5, die anderen Serien heißen Super.fi und triple.fi und mero.fi. auch da gibts 5er Modelle, z.b. den sufi5, die haben aber nix mit dem ue5 zu tun.

    auch mein ue5 sitzt bomebsicher und komplett im ohr, und es steht auch nix ab. das kabel wird wie bei vollschaalen üblich über das ohr nach hinten geführt und hinter dem hals gesichert.
     
  11. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 24.08.07   #11

    Bisschen ein Bezeichnungswirrwarr

    Es gibt den

    UE-5: https://www.thomann.de/de/ultimate_ears_ue5_pro_inear.htm
    und den

    UE-SF5 :https://www.thomann.de/de/ultimate_ears_ue-sf5_pro_transparent.htm


    Tobse, bitte korrigieri mich wenn ich das jetzt durcheinander bringe:
    Der Höhrer selber ist dabei, soweit ich weiß der selbe, die Bauform jedoch anders.
     
  12. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 24.08.07   #12
    ja, da ensteht gerne mal ein bezeichnungswirrwar, weil eben der hersteller und eine der serien gleich heißen und auch gleich abgekürzt werden. ist wie bei den cds die so heißen wie die band ;)

    eigentlich müsste es wenn mans genau nimmt:
    ue (herstellerbezeichnung) ue (serienbezeichung) 5 (modellbeteichnung)
    ue (herstellerbezeichung) sf (serienbezeichung super.fi) 5 (modellbezeichung)
    sagen. tut aber keiner, weil 2x ue hintereinander sagt sich schlecht. also wird aus dem ersten modell einfach ue5 und plötzlich hat jeder der mal nen super.fi in der hand hatte ue series user ;)

    afaik steckt in den ue5 und den sf5 auch etwas andere elektonik, dies aber ohne gewähr, da müsst ich auch nochmal nachfragen ums 100% zu wissen.

    OT: UE hat vor kurzem eine neue Serie released. UE11, Natürlich Vollschaale, 4 wege system, 1x high, 1x mid, 2x bass UND, der clou, eine integrierte Frequenzweiche!! Bisher einzigartig. Das verspricht mehr als spannend zu sein. Macht sich aber auch im Preis bemerkbar, knapp 1200 Dollar. Leider für mich momentan unerschwinglich, auch wenn ich viel drum geben würde sie mal zu hören.
    Die Jungs habens einfach drauf eine innovative Idee nach der anderen rauszubringen. In 2 jahren gibts das dann aber sicher bezahlbar aber unangepasst und in Hartplastik auch wieder von Shure ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping