Erfahrungen mit diesen Fingerpicks ?

von robertschult, 29.06.08.

  1. robertschult

    robertschult Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.08
    Zuletzt hier:
    28.01.13
    Beiträge:
    531
    Ort:
    Reichenbach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.941
    Erstellt: 29.06.08   #1
    Hallo Leute,

    bin auf neue Fingerpicks gestoßen:

    http://www.tonetoys.de/de/Freedom_Picks.html

    Kennt die schon jemand und hat Erfahrungen damit gemacht ? :confused:

    Ich spiele eigentlich mit Metallpicks, würde aber gerne mal was anderes probieren . . . ;)

    Für Rückmeldungen wäre ich dankbar - is ja klar ! :D

    Gruß

    Robert
     
  2. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    49.157
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    11.951
    Kekse:
    196.435
    Erstellt: 29.06.08   #2
    Hi Robert,

    die interessieren mich auch! In der neuen "Akustik Gitarre" (04/08, S.47) ist ein Kurztest drüber drin. Sie bieten den Vorteil dass man sie sowohl als "Nagelersatz" als auch für Fingerkuppenanschlag einsetzen kann. Aber der Preis von über 4 € pro Stück schreckt mich davon ab, die einfach mal auf gut Glück zu bestellen ;)

    Ich habe in meiner "Frühzeit" einiges an unterschiedlichen Picks ausprobiert, bin aber immer wieder zu den Fingern zurückgekehrt ...

    Greetz :)
     
  3. robertschult

    robertschult Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.08
    Zuletzt hier:
    28.01.13
    Beiträge:
    531
    Ort:
    Reichenbach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.941
    Erstellt: 29.06.08   #3
    High Peter,

    jau - da geht es Dir wie mir . . . habe auch schon unendlich viel probiert, möchte aber trotzdem offen bleiben.

    Ich würde auch liebend gerne mit den Finger(-nägeln) spielen, da ich damit immer noch das beste Spielgefühl habe - Problem:

    1. zu leise für 30 Sänger/Innen
    2. meine Fingernägel brechen dauernd ab: Garten- & Hausarbeit etc. . . .
    3. ich kombiniere Picking mit Schlagtechniken, das müssen die Picks auch können !

    Deshalb habe ich mir angewöhnt mit Daumenpick (Speed-Pick aus Plastik)

    http://www.tonetoys.de/de/Speed_Pick.html

    und Fingerpicks (Pro-Pik aus Metall)

    http://www.tonetoys.de/de/ProPik.html

    zu spielen.

    Die sind für mich nach jahrelangem Ausprobieren übriggeblieben - für mich die Besten, leider auch nicht gerade billig . . .

    Wenn ich mich mal entschließe, die Neuen (oben genannten) zu probieren, gebe ich Dir eine Rückmeldung . . .;)

    Ich hoffe allerdings noch auf viiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiele Beitrage und Erfahrungen hier ! :D

    Gruß

    Robert
     
  4. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    397
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 29.06.08   #4
    wie muss man sich die denn vorstellen?
    Also bleibt die fingerkuppe für den normalen wechselschlag frei,und beim spiel über den fingernagel kommen dann die dinger ins spiel?

    Edit (hatte paralel zu robertschult geschrieben):
    Dann gehts dir genau wie mir, ich nutz meisst auch ein daumenpick. Allerdings werden die nach langem spielen etwas unbequem...
    zudem verkratzen die gerne mal den lack, beim wechselschlag, weil die dann eben mit "aufliegen". (wobei das eher bei den metall daumenpicks der fall ist)
     
  5. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    49.157
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    11.951
    Kekse:
    196.435
    Erstellt: 29.06.08   #5
    Cervin,

    du kannst diese Teile umdrehen, so dass sie einmal den Fingernagel ersetzen und um 180° gedreht die Fingerkuppe.

    Greetz :)
     
  6. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    397
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 29.06.08   #6
    Meinste dann ist noch genug von der fingerkuppe frei? Das wär ja echt genial für mich, denn diese richtigen "nagelpicks" sind bei mir zu lang, beim wechselschlag bleib ich immer hängen ;)
     
  7. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    49.157
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    11.951
    Kekse:
    196.435
    Erstellt: 29.06.08   #7
    Hi Cervin,

    so muss man sich das vorstellen:

    [​IMG]

    Greetz :)
     
  8. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    397
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 29.06.08   #8
    Gutes Bild, danke.

    Ich werd mir die Teile dann auch mal bestellen, scheinen wirklich gut zu sein.
    jetzt heisst es erstmal wieder: welche größe hab ich denn und welches material finde ich denn besser ;)
    Ich werde dann davon berichten!
     
  9. robertschult

    robertschult Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.08
    Zuletzt hier:
    28.01.13
    Beiträge:
    531
    Ort:
    Reichenbach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.941
    Erstellt: 12.11.08   #9
    High Cervin,

    habe den alten Thread ausgegraben und siehe da: Du wolltest doch über Deine Erfahrungen berichten . . . ;)

    Gibt´s denn was zu berichten ?

    Ich habe mir die Teile dann doch nicht gekauft, würde mich aber freuen, wenn Du was zu den Picks zu sagen hättest - vielleicht überlege ich es mir dann doch noch mal und investiere (. . . ist ja bald Weihnachten).

    :) Gruß :)

    Robert
     
  10. rancid

    rancid Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.10.07
    Zuletzt hier:
    4.08.16
    Beiträge:
    2.928
    Ort:
    73XXX
    Zustimmungen:
    204
    Kekse:
    12.071
    Erstellt: 12.11.08   #10
    Ich habe einen Satz von den Freedom Picks (Polycarb), bin aber noch nicht dazu gekommen, sie richtig "einzuspielen".

    Ich kann aber auf jeden fall schon sagen, dass das Speilgefühl für mich wesentlich besser ist, als mit normalen Fingerpicks à la d'Andrea. Ich komme sowohl "richtigrum" als Nagelersatz wie auch "falschrum" damit gut zurecht.
    Vom Klang her sind sie mir aber etwas zu hart, da hätte ich wohl besser die Delrin-Variante gewählt.

    Gruß,
    Matthias
     
  11. robertschult

    robertschult Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.08
    Zuletzt hier:
    28.01.13
    Beiträge:
    531
    Ort:
    Reichenbach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.941
    Erstellt: 13.11.08   #11
    High Matthias,

    danke für die Rückmeldung :great: - werde noch ein wenig mit der Investition warten, vielleicht trudelt noch die eine oder andere Meinung/Erfahrung ein . . .

    Ich tendiere aber schon zu den Polycarbonat-Picks, wenn mehr Höhen zu hören sind, ist die Gitarre einfach besser durchsetzungsfähig - meiner Erfahrung nach.

    Noch zwei Fragen an Dich:

    1. wie lange halten die Teile (unter Einbeziehung der Spielhäufigkeit) ?
    2. kann man mit diesen Picks auch Schlagtechniken ausführen, ohne dass sie gleich vom Finger fliegen (das ist nämlich echt peinlich . . . - mitten im Auftritt: schwupps, weg damit) ?

    Wäre nett, wenn Du das noch ergänzen könntest ! :)

    Gruß

    Robert
     
  12. Akquarius

    Akquarius Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    5.762
    Ort:
    Neuss
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    14.196
    Erstellt: 13.11.08   #12
    ich hab jetzt schon einige picks durch (allerdings nicht die oben genannten. die letzten die ich hatte, waren pro-picks).

    ich bleib bei meinen fingernägeln. alle drei - 4 monate mal ne vitaminkur und die nägel (und der rest des körpers auch) bleiben kräftig, elastisch und widerstandsfähig.
    mir sind picks einfach zu sehr fremdkörper.
     
  13. rancid

    rancid Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.10.07
    Zuletzt hier:
    4.08.16
    Beiträge:
    2.928
    Ort:
    73XXX
    Zustimmungen:
    204
    Kekse:
    12.071
    Erstellt: 13.11.08   #13
    Da kann ich noch keine Aussage machen, weil ich sie wie gesagt noch nicht häufig gespielt habe. Bisher sehe ich keine Spielspuren.

    Das müsste schon gehen, kommt aber sicher auch drauf an, wie man an den Fingern schwitzt. Aber die sollten dann schon sehr stramm sitzten, wenn man wirklich reinhaut, was auf Dauer unangenehm werden könnte.

    A propos Größe: Wenn du ansatzweise der Meinung bis, dickere Finger zu haben, solltest du vielleicht gleich die großen nehmen. Die normalen sitzten bei mir schon sehr stramm am Zeige- und Mittelfinger.


    Gruß,
    Matthias
     
  14. robertschult

    robertschult Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.08
    Zuletzt hier:
    28.01.13
    Beiträge:
    531
    Ort:
    Reichenbach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.941
    Erstellt: 13.11.08   #14
    High . . . und danke !

    @ Akquarius:
    das mit dem Fremdkörpergefühl stimmt schon, legt sich aber im Laufe der Jahrzehnte :D . . . man muss eben für sich persönlich abwägen, was wichtiger für einen ist - angenehmes/angenehmeres Spielgefühl oder Lautstärke.

    @rancid:
    . . . wie, Du hast noch nicht so häufig gespielt ? . . . ts, ts, ts :D ;) :)

    Danke für den Tipp mit der Grösse, meine Finger sind jetzt nicht sooooooo dick (wie der Rest von mir . . . ) - werde also nicht die XL-Packung nehmen.

    Habe mich soeben spontan (. . .) entschlossen die Teil mal auszuprobieren - yeah Baby.

    Dank nochmal an Euch zwei - Ihr habt mir den letzten Anstoß gegeben (. . . wehe die Teile taugen nichts . . . :D)

    Gruß

    Robert
     
Die Seite wird geladen...

mapping