Erfahrungen mit Staple P90?

von EAROSonic, 10.04.17.

Sponsored by
pedaltrain
  1. EAROSonic

    EAROSonic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.07
    Beiträge:
    5.315
    Ort:
    Südwesten
    Zustimmungen:
    2.666
    Kekse:
    30.323
    Erstellt: 10.04.17   #1
    Hallo Leute,

    gönnte mir vor kurzem eine Epiphone Les Paul Custom inspired by "1955". Prima Gerät, kostet allerdings auch etwas mehr als eine "Standard"-Custom mit Humbucker. Dafür bietet sie jedoch ein paar besondere Features, wie z.B. ein Ebenholzgriffbrett, P90er der großen Mutter Gibson und einen anständigen Koffer.

    Wenn ich mir nun eine 1954er Gibson Les Paul Custom anschaue, regt sich in miir die fixe Idee, die Epiphone optisch näher an eine Gibson heranzuführen. Augenscheinlichster Unterschied ist ein "Staple-" oder auch "Alnico-P90" in der Neckposition:

    [​IMG]

    Seymour Duncan bietet so einen für unsagbare 225 $ an:
    http://customshop.seymourduncan.com/p90-staple-soapbar/

    Von Lollar gibt es ein ähnliches Modell für 169 $, allerdings lassen sich bei diesem die Polpieces nicht wie beim Duncan in der Höhe einstellen. Natürlich kommen zu dem jeweiligen Pickup noch Versandkosten, Zoll und Einfuhrsteuer hinzu. Stellt sich eben die Frage, ob es überhaupt Sinn macht, soviel Geld für einen einzelnen Pickup auszugeben. Immerhin gefällt mir der verbaute P90 am Neck. Von daher eher eine Art Luxusproblem und Eurerseits natürlich nicht zu beantworten... Duncan gibt den Staple mit 9,2 kOhm aus (wenn auch nicht der wirkliche Gradmesser dafür, dass er zum Bridge-PU passen wird - werde ihn mal durchmessen). Historisch betrachtet stellte man Seht Lover die Aufgabe, einen P90 zu entwickeln, der lauter, als der bekannte Gibson-Singlecoil sein sollte. Sonderlich beliebt war er wohl auch nicht gerade...

    Konnte schon mal jemand von Euch einen der beiden Pickups bzw. den Gibson hören oder besitzt einen, z.B. in einer Reissue Custom oder in altem Holz?

    Info´s hierzu wären interessant für mich. Danke Euch!
     
  2. Ben zen Berg

    Ben zen Berg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.13
    Beiträge:
    2.520
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    1.477
    Kekse:
    15.504
    Erstellt: 10.04.17   #2
    Das sind aber zwei völlig unterschiedliche Pickups und beide klingen auch nicht wie ein P90.

    lollar.jpg

    Der Lollar Staple-P90 ist wie ein Jazzmaster PU konstruiert. Die Spule ist nicht ganz so weit und die Magnete haben einen größeren Querschnitt. Dadurch liefert der Tonabnehmer deutlich mehr Outout, vom Sound ist er aber mit dem Jazzmaster PU vergleichbar. Built verbaut diese Pickups gerne, hier kannst du den Lollar Staple-P90 ab 3:50 sehr gut im cleanen Bereich hören



    P90StapleSoapBar.jpg

    Der Seymour Duncan Staple-Soapbar ist eine Nachbildung des Gibson 480 Pickup mit einer sehr aufwendige Konstruktion. Irgendwie hat Seth Lover da in den 50ern aber nichts eigenes entwickelt sondern einen Dynasonic kopiert (ja da hieß das teil noch Model 200). Meistens wurde der 480 in der L-5 verbaut. In den Hollowbody-Movies mit G-480 oder SD Staple-Soapbar klingt das auch schon sehr Gretschig.
    Hier mal ein Video von einer Solidbody mit Dynasonic PUs (ist aber 'ne Masterbuilt Duo Jet) - Vielleicht geht der SD Staple-Soapbar ja in diese Richtung



    Die Movies mit Gibsons Alnico 5 Staple klingen aber anders:




    Um den SD Staple verbauen zu können, sind einige Umbaumaßnahmen fällig:
    http://www.mylespaul.com/forums/showthread.php?t=19826
    https://www.thegearpage.net/board/index.php?threads/pre-57-les-paul-customs.1697633/page-2
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. EAROSonic

    EAROSonic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.07
    Beiträge:
    5.315
    Ort:
    Südwesten
    Zustimmungen:
    2.666
    Kekse:
    30.323
    Erstellt: 11.04.17   #3
    Besten Dank für die ausführliche Berichterstattung. Uff, hätte nicht gedacht, dass der Umbau so umfangreich ausfällt. Dachte eher, dass die Höheneinstellung des Staple wie beim P90 über die beiden Schrauben realisiert wird. Nun denke, die Aktion hat sich damit erledigt, ist mir doch zuviel Aufwand mit ungewissem Ausgang.

    Bei dem Lollar bin ich ehrlich gesagt nur nach der Optik gegangen... :-)
     
Die Seite wird geladen...

mapping