erkältung und querflöte spielen?

von mood, 14.03.08.

  1. mood

    mood Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.05
    Zuletzt hier:
    12.08.13
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    11
    Erstellt: 14.03.08   #1
    hallo!
    mit schnupfen kann man ja noch querflöte spielen, wenn nicht die ganze zeit die nase läuft oder man niesen muss.
    wie sieht es aber aus bei halsschmerzen, schluckbeschwerden, also husten und bronchitis, mandelentzündung und so sachen?

    geht das nicht auf die stimmbänder / schädigt die Lunge oder sonstwie?
    grund meiner nerverei:
    bin mal wieder krank, habe halsschmerzen und mir ist ist so garnicht nach flöten.
    möchte aber auch nicht als faul gelten und wenn es nichts verschlimmert würd ich mich halt zusammenreissen und üben.

    von früher weiß ich noch, dass der husten (auch halsschmerzen alleine) durch singen immer wesentlich schlimmer geworden ist, weswegen ich das singen auch ganz aufgegeben habe, da ständig halsschmerzen + krank dadurch, weiß aber nicht ob flöten genauso schadet... man sagt ja auch nicht flüstern bei bronchitis und nicht reden. und flöten ist doch so wie flüstern, oder nicht?

    möchte halt schnell gesund werden und nicht dass es schlimmer wird und sich wieder wochenlang hinzieht, was bei mir schon oft der fall war...
     
  2. moniaqua

    moniaqua Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.07.07
    Beiträge:
    6.856
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    967
    Kekse:
    19.989
    Erstellt: 15.03.08   #2
    Wenn Dir so gar nicht nach Floeten ist wegen der Erkaeltung, mach nen Tag oder zwei Pause und kurier Dich aus.

    Mir stoesst der Satz "moechte halt ned als faul gelten" irgendwie auf - wenn Du nur Floete uebst, um nicht als faul zu gelten, frag ich mich, ob es das richtige Instrument fuer Dich ist? Oder hab ich das verkehrt verstanden?

    Floeten wuerd ich nicht mit fluestern vergleichen, eher mit singen ohne Lautbildung. Du musst stuetzen, Du musst offen bleiben in der Kehle, Du brauchst Koerperspannung an den richtigen Stellen, ohne verspannt zu sein... All die Sachen, die mir mein GL gepredigt hat, kommen jetzt bei Floete wieder :)
     
  3. mood

    mood Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.05
    Zuletzt hier:
    12.08.13
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    11
    Erstellt: 15.03.08   #3
    hallo moniaqua, danke für deine antwort.
    natürlich lerne ich nicht nur flöte, um nicht faul zu sein! das habe ich blöd ausgedrückt.
    da könnte ich ja auch medizin studieren oder jeden tag das haus putzen... :)
    ich bin sehr ehrgeizig, und möchte jeden tag so viel wie möglich üben, weil ich auch was erreichen möchte.
    nur jetzt wo ich krank bin will ich vorsichtig sein, weil ich viele schlechte erfahrungen hatte mit halsproblemen singen, davon wurde es sehr viel schlimmer und ich habe wochenlang probleme gehabt.
    falls das flöten aber nicht schaden kann würde ich auch krank üben, ich hab halt nur ein bisschen bammel davor.
    weißt du was ich meine?

    also werden die stimmbändern beim flöten garnicht gebraucht oder nur ein ganz kleines bisschen?
    ich denke da an das anstoßen mit "döh", ist das jetzt ein laut oder nur ein imaginärer laut?
    finde das alles verwirrend.
     
  4. mood

    mood Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.05
    Zuletzt hier:
    12.08.13
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    11
    Erstellt: 15.03.08   #4
    ok, ich hab es probiert, zu spielen. aber gut angefühlt hat es sich nicht. das luftholen schmerzt im hals und meinen lungenvolumen scheint um 50% verringert, und hab auch garkeine kraft. habs nach 5 minuten seinlassen.
    wenn ich nur 2 tage krank wäre das wär toll aber meistens sind es eine woche oder mehr. :(
     
  5. moniaqua

    moniaqua Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.07.07
    Beiträge:
    6.856
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    967
    Kekse:
    19.989
    Erstellt: 17.03.08   #5
    Fuer mich ist das doeh ein imaginaerer Laut, aber vielleicht meldet sich da noch eine der Freaks hier.

    Wenn's ned gut tut, hat's keinen Sinn. Man sollte schon auf seinen Koerper hoeren. Ist zwar bloed, weil Du es hinterher wieder aufholen musst, aber wenn Du noch laenger ned ueben koenntest, weil Du Dir mit krank ueben was kaputt gemacht hast, ist's noch bloeder :(
     
Die Seite wird geladen...

mapping