Erst Amp, dann Multieffektgerät?

von Maiden-Rulez, 02.04.05.

  1. Maiden-Rulez

    Maiden-Rulez Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.04
    Zuletzt hier:
    26.11.10
    Beiträge:
    81
    Ort:
    Kirchhundem
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.04.05   #1
    Hi,

    ich wollte mir jetzt bald mal nen neuen Amp zulegen, und dazu noch nen Multieffektgerät. Leider reicht mein Geld nicht für beides. Da ich aber beides früher oder später habe will, weiß ich nicht, ob ich mit den Amp, oder das Multieffektgerät zuerst holen soll. Was würdet ihr mir empfehlen? Was ist am besten?
    Mein jetziger Amp ist son kleiner Übungswürfel von Ibanez.



    Mfg
    Maiden-Rulez
     
  2. thommy

    thommy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    4.586
    Ort:
    its better to burn out than to fade away ?? ...
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.456
    Erstellt: 02.04.05   #2
    Erst nen ordentlichen amp,
    der Grundsound muss auch ohne Effekte nur Gitarre -> Amp schon mal gut sein.
    Dann kannst du den Klang immer noch mit nem Multi verbesseren oder verändern.
     
  3. De$tructeur

    De$tructeur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.04
    Zuletzt hier:
    19.12.10
    Beiträge:
    1.917
    Ort:
    In der Nähe von Mainz.
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    773
    Erstellt: 02.04.05   #3
    Investiere lieber alles in einen guten amp, als in einen schlechteren Amp und ein billiges Multieffektgerät, denn der Amp ist die Grundlage für gute Sounds!
     
  4. Pete

    Pete Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    854
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    253
    Erstellt: 02.04.05   #4
    Wenn du keine Band hast würd ich mir für daheim ein gutes Multi-FX kaufen, das reicht zum üben - also ohne Amp!
    Mit Band sieht das anders aus, da wäre ein Amp erstmal wichtiger.
     
  5. Maiden-Rulez

    Maiden-Rulez Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.04
    Zuletzt hier:
    26.11.10
    Beiträge:
    81
    Ort:
    Kirchhundem
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.04.05   #5
    Ich hab ne Band,
    zu mindest jetzt bald :-)

    ok, dann denke ich mal, das ich den Amp nehme.

    Irgendwelche persöhnlichen Vorschläge, denn ich weiß noch net so recht welchen ich nehme. Oder zum testen des Amps irgendwelche Vorschläge?


    Mfg
    Maiden-Rulez
     
  6. MikeScully

    MikeScully Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.05
    Zuletzt hier:
    12.11.05
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 02.04.05   #6
    Budget?
     
  7. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.143
    Zustimmungen:
    1.121
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 02.04.05   #7
    Ich sag's mal so: Wenn ich die Wahl hätte, ein Haus zu nehmen oder die Inneneinrichtung... ;)
     
  8. Bonebraker

    Bonebraker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.04
    Zuletzt hier:
    15.08.06
    Beiträge:
    462
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 02.04.05   #8
    Da wird dir jetzt auf Anhieb keiner so Richtig helfen könne. Es gibt zu viele Amps.

    Als erstes wie schon MikeScully gesagt hat: Was willste ausgeben?

    Und vor allem: Für was für ne Stilrichtung soll es sein? Das ist sehr wichtig weil man nicht mit jedem Amp alles spielen kann
     
  9. Jogi`s Rockfabrik

    Jogi`s Rockfabrik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    26.08.08
    Beiträge:
    1.590
    Ort:
    ich befinde mich auf der Suche nach einem neuen So
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    767
    Erstellt: 02.04.05   #9
    Große Weisheit: Kein Effektgerät auf der Welt kann einen guten Amp ersetzen...sondern höchtens ergänzen....
     
  10. Maiden-Rulez

    Maiden-Rulez Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.04
    Zuletzt hier:
    26.11.10
    Beiträge:
    81
    Ort:
    Kirchhundem
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.04.05   #10
    Mein Budget liegt, ja wie soll ich sagen, ich hätte 700 €, weiß aber net, ob ich die ausgeben will ;)
    Wenns unbedingt sein sein muss, gebe ich die aus.
    Aber 100 Watt sollten da mal mindestens mal drin sein.
    Naja, weiß net, kommt ja auch drauf an, obs n Topteil ist, oder ne Combo...

    Wann sollte ich denn ne Combo nehmen, und wann nen Topteil?
     
  11. Darkforce

    Darkforce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.08.08
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.04.05   #11
    Hi,

    für 700 Euro sollte sich doch schon was finden lassen. Nun stellt sich aber schon die Frage, warum müssen es 100W sein? Für die meisten Anwendungen reichen 50W aus, denn 100W sind nicht viel lauter. Ein Unterschied macht sich bei Röhrenamps ind er Sättigung bemerkbar. Es würde sich also vermutlich nur lohnen wenn du viel Clean spielst.
    Tja, Top und Combo ist immer so eine Sache. Wenn du deinen Amp viel transportierst(ihn z.B. Zuhause und im Proberaum spielst), ist ein Combo leichter zu händeln(es sei denn du hast eine Box zuhause und eine im Proberaum und schleppst nur das Top). 4x12" machen aber auch deutlich mehr Druck als ein 1x12" oder 2x12" Combo - auch hier kommt es wieder aufs Anwendungsgebiet an. Ein Stack wird nur meist teurer, weil eine gute Box auch noch ne gute Stange Geld kostet.

    Eine Empfehlung zum Antesten von verschiedenen Amps kann man natürlich nur geben wenn du uns sagst in welche Richtung es Soundmäßig gehen soll.

    Viele Grüße
    Johannes
     
  12. ronnie

    ronnie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    6.01.12
    Beiträge:
    1.306
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    413
    Erstellt: 02.04.05   #12
    Lies dir mal den gepinnten Thread "Lautstärkefaktoren bei amps" durch, dann wird dir klar werden, was die Wattzahl des amps letztendlich mit der Gesamtlautstärke zu tun hat.... wahrscheinlich weniger, als du zunächst annehmen würdest.

    Wenn du 700€ zur Verfügung hast, würde ich mir an deiner Stelle mal den Peavey XXX 40 EFX anhören. Der hat 40 Watt (Vollröhre!!!) und die wichtigsten Effekte an Bord (du brauchst also später kein Effektgerät dazukaufen). Das ganze momentan bei Musik-Service zu einem unschlagbaren Preis von €644!

    [Edit]
    Meinst du damit: ein Röhrenamp würde sich nur lohnen wenn er viel clean spielt? Der Gegenteil ist der Fall: Röhre hat im Verzerrten Bereich deutlich mehr Reserven als Transe. Grade wenn man viel clean spielt ist es von der Lautstärke her egal, ob man Röhre oder Transe nimmt.

    Vielleicht hab ich dich aber nur falsch verstanden und du meintest es eh so.
     
  13. thommy

    thommy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    4.586
    Ort:
    its better to burn out than to fade away ?? ...
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.456
    Erstellt: 02.04.05   #13

    Hm, ich glaube nicht das ein 2x12" Vollröhrencombo leicht zu transportieren ist.
    Und mit nem Auto ist es absolut kein Prob eine 4x12" und ein Top zu transportiern
     
  14. ronnie

    ronnie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    6.01.12
    Beiträge:
    1.306
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    413
    Erstellt: 02.04.05   #14
    Wenn die Band nur ein Auto zur verfügung hat und beide Gitarristen ein Halfstack haben, dazu noch Bassamp und Schlagzeug, vielleicht Keybord, mach es schon einen Unterschied. Da wirds auch in einem Van eng.
     
  15. Darkforce

    Darkforce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.08.08
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.04.05   #15
    Ich meinte es würde sich vermutlich nur dann lohnen einen 100W Amp zu kaufen, wenn man sehr viel Clean spielt. Denn ne 100W Röhre geht später in die Sättigung und hat deshalb länger nen cleanen Ton - wenn man aber eh viel Verzerrt spielt ists natürlich schön wenn auch die Endstufe mitzerrt.

    Naja, leicht vielleicht nicht, aber auf keinen Fall schwerer als ne 4x12" Box + Top.
     
  16. ronnie

    ronnie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    6.01.12
    Beiträge:
    1.306
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    413
    Erstellt: 02.04.05   #16
    Meintest also das Richtige :great:
    Noch mal kurz zusammengefasst:
    Bei Röhren sind Hohe Wattzahlen (>50W) nur sinnvoll, wenn man viel Headroom/sehr lauten cleansound braucht.
    Nachteil: Endstufensättigung tritt bei großer Wattzahl erst bei unerträglichen Lautstärken ein.
    (Gilt nur für Röhrenamps).
     
  17. galakuh

    galakuh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    4.10.05
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.04.05   #17
    Also im großen und ganzen sind die Unterschiede zwischen Top-Teilen und Combo-Amps,zumindest was die technische Seite anbelangt,kaum verschieden.Ein Röhrentop-Teil bietet aber in den meisten Fällen einen etwas druckvolleren Sound.Wenn du mit deinem Amp viel unterwegs bist,bietet sich oft eine gute Combo an,da diese natürlich viel leichter zu trasportieren ist wie ein Top+4 12 Box.
     
  18. ronnie

    ronnie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    6.01.12
    Beiträge:
    1.306
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    413
    Erstellt: 02.04.05   #18
    Den man aber in einer Band nicht braucht, weil v.a. die betonten Mitten für gute Durchsetzungsfähigkeit veranwortlich sind.
     
  19. ronnie

    ronnie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    6.01.12
    Beiträge:
    1.306
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    413
    Erstellt: 02.04.05   #19
    @ Maiden-Rulez:

    Was spielst du für Musikstile, was benötigst du für Effekte, wie laut muss/darf es höchstens sein?
    Diese Infos wären wichtig, weil man dir dann besser helfen kann.
     
  20. jukexyz

    jukexyz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.498
    Ort:
    Schweiz, Zürich
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    879
    Erstellt: 02.04.05   #20
    das ist relativ. es geht hier ja nicht um die durchsetzungsfähigkeit. wenn man einen sehr druckvollen sound lieber hat....dann kauft man sich villeicht eher ein topteil weil die boxen dazu meistens geschlossen sind, was bei einem combo nicht der fall ist
     
Die Seite wird geladen...

mapping