ESI nEar08 leichtes Rauschen normal?

  • Ersteller das medium
  • Erstellt am
das medium

das medium

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.02.17
Mitglied seit
16.02.06
Beiträge
104
Kekse
14
Guten Abend,

seit heute besitze ich die nEar08 Classic Monitore von ESI und bin vom Sound recht begeistert. Nur gibt es noch ein kleines Problem: Die Monitore (genauer wohl die Hochtöner) rauschen etwas. Es ist ein ganz feines Rauschen, dass sich in etwa so anhört, wie wenn man mittelstark mit dem Mund in die geöffnete Hand bläst. Das Rauschen ist zwar leise, aber hörbar.

Ich verwende symmetrische Kabel von meinem Kore Controller zu den beiden Boxen. Am Eingangssignal liegt das Rauschen jedoch nicht, da es unabhängig vom Volume-Regler stets exakt gleich bleibt und sogar dann auftritt, wenn kein Input-Kabel angeschlossen ist, d.h. die Box einfach nur "an" ist.

Ich tippe entweder auf irgendwelche Einstreungen auf die Box selbst (hab sie jedoch schon abseits weiterer elektrischer Geräte betrieben -> gleiches Ergebnis) oder ein Erdungsbrummen (müsste sich aber anders anhören, oder?).

Letztendlich könnte es aber auch das Eigenrauschen der Box sein. Können mir andere nEar08 Classic oder Experience-User vielleicht von ihren Boxen berichten? Wie könnte man das Rauschen vielleicht reduzieren, dann gerade bei Aufnahmen mit wenig Pegel will ich ja beim Mischen das Rauschen gering halten, da stört mich dieses Rauschen schon sehr.

Bin um jedwede Hilfe dankbar!
 
krrrock

krrrock

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.04.13
Mitglied seit
19.01.09
Beiträge
56
Kekse
0
Ort
Bodensee
ohne die boxen zu kennen, würd ich auf eigenrauschen tippen. Kommt in dem Preissegment wohl einfach vor. Ich hatte vor kurzem mal die Yamaha HS80M da. Die haben auch gerauscht( trotz netzfilter und test an anderen orten). Selbst die Adan A7 rauschen ganz leicht, aber da wars für mich im tollerierbaren bereich, sprich, ab einem meter entfernung für mich fast nicht mehr zu hören.
 
das medium

das medium

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.02.17
Mitglied seit
16.02.06
Beiträge
104
Kekse
14
das habe ich befürchtet. gerade weil ich nur etwa 50cm vor den boxen sitze, stört das rauschen enorm. im abstand von 1m+ vermischt es sich etwas mit dem lüftergeräusch des computers, ist aber immer noch zu hören.

so werde ich sie wahrscheinlich zurückschicken müssen und das frustriert mich ehrlich gesagt ziemlich, denn für 250 Euro bekomme ich ja sonst nicht ansatzweise so gute Boxen wie diese. also bleiben entweder 5-Zöller im 250 Euro-Bereich oder ich geb deutlich mehr aus und kauf mir andere 8-Zöller. Wenn jedoch sogar die Yamaha HS80M schon rauschen, dann kann ich ja jetzt munter Boxen bestellen und das dann jeweils testen, denn "Rauschen Ja/Nein" steht ja nicht in der Beschreibung...

Vielleicht noch andere ESI nEar08-User hier?
 
KlausP

KlausP

HCA Gitarre
HCA
Zuletzt hier
14.07.11
Mitglied seit
25.01.04
Beiträge
6.088
Kekse
13.236
Ort
Franken
Solange es kein Defekt ist, würde ich mich mal fragen, wo das Rauschen bei der Benutzung stört. Hört man es auch, wenn Musik über die Boxen läuft? Wie du schon selbst sagst, der PC Lüfter ist auch noch da und stört den Hörgenuß sowieso. Also wenn ich die Boxen ansonsten gut fände, aber das Rauschen nur im Leerlauf auffällt, würde ich mir überlegen, ob ich damit nicht leben kann.
 
pico

pico

HCA-Recording
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
29.12.20
Mitglied seit
30.06.07
Beiträge
15.009
Kekse
68.039
Ort
Maintal near Frankfurt/M
schau Dir mal die an - sind zwar auch nicht 100% rauschfrei, aber bei 3/4 aufgedrehtem Gain nur sehr schwach zu hören. Außerdem klingen sie nach meinem empfinden besser als die esi's
http://www.musik-service.de/alesis-m-1-active-520-prx395765073de.aspx
und damit stehe ich nicht alleine ;)

Es handelte sich um picos Alesis M1 und 4feetsmallers ESI near05. Bei einem "Test zwischen Tür und Angel" konnten wir noch die ESI near05 gegen die ESI near05expirience testen. Alle Teilnehmer bestätigten, dass es keinen wirklich hörbaren Unterschied zwischen beiden Versionen gibt. Eins ist jedoch klar: Die ESI-Monitore waren im Vergleich zu den Alesis-Monitoren sehr dumpf im Sound und im gesamten Klangbild bezüglich Transparenz deutlich hinter den Alesis M1 aus der selben Preisklasse anzusiedeln.
aus https://www.musiker-board.de/vb/pla...rentreffen-auswertungsthread.html#post3246819
 
das medium

das medium

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.02.17
Mitglied seit
16.02.06
Beiträge
104
Kekse
14
So, gerade war ein Freund von mir mit seinen nEar05 Classic hier. Die 5-Zöller rauschen nur dann wenn man wirklich mit dem Ohr direkt dran ist, aus schon 20cm ist nichts mehr hörbar.

Dann haben wir die Boxen nebeneinander gestellt und getestet und auch hier war ich fast ein bisschen schockiert. Der Klang der 05er war im Vergleich etwas heller, meine 08er dagegen ein bisschen dumpfer, allerdings vielleicht doch einen Tick ausgewogener. Dann haben wir mit speziellen Tracks die Bässe verglichen und hier habe ich feststellen müssen, dass man den Unterschied zwischen 5" und 8" kaum merkt. Der Bass war bei den 08ern zwar leicht besser aufgelöst, aber von der Lautstärke und dem "Druck" konnten die 05er locker mithalten. Bei vielen Tracks war der Bass bei beiden so gut wie identisch, bei wenigen meine 08er ein bisschen lauter. Ich bin also ehrlich gesagt erschrocken, wie wenig bis gar kein Unterschied da existiert.

@ KlausP: Mein Freund meinte noch, dass er vermutlich mit dem Rauschen arbeiten könnte. Leider bin ich da etwas empfindlicher...

@ pico: bei den Alesis kostet das par nur leider schon 400 Euro und das will ich nicht ausgeben. Die einzigen 8-Zöller, die es neben den nEar08 Classic noch für 250 Euro gibt, sind die BX4 von M-Audio. Ich denke, dass ich, sollte sich das Rauschen als "normal" herausstellen, die 30 Tage-MoneyBack nutzen werde und die M-Audio testen.


Trotzdem: nEar08-User, gibt mir bitte Feedback!
 
J

JonesF

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.04.10
Mitglied seit
19.04.09
Beiträge
3
Kekse
0
Ich hab die near 08 auch und man gewöhnt sich an das rauschen. Macht sich nur bemerkbar, wenn grad keine Musik läuft. Ich halte allerdings auch etwas Abstand zu den Boxen.
 
das medium

das medium

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.02.17
Mitglied seit
16.02.06
Beiträge
104
Kekse
14
Ich hab die near 08 auch und man gewöhnt sich an das rauschen. Macht sich nur bemerkbar, wenn grad keine Musik läuft. Ich halte allerdings auch etwas Abstand zu den Boxen.

Danke für deinen Post! Kannst du mir vielleicht die Wiedergabe von tiefen Bässen etwas beschreiben?


Ich habe nämlich noch eine Frage an die Bass- und Raumakkustikspezialisten. Ich habe heute festgestellt, dass mein Hifi-Subwoofer (Teufel Concept E) auch eine 8"-Membran besitzt und ebenfalls ein Bassreflex-Gehäuse, das insgesamt ähnliche Abmessungen hat, wie eine nEar08.

Nun kommt der Subwoofer meines Erachtens viel weiter "runter" und hat einen ingesamt mächtigeren Bass, als die nEar08. Ich hab das bisher darauf geschoben, dass der Subwoofer halt Downfire gerichtet ist. Doch heute hab ich ihn mal Frontfire gerichtet, wodurch er allerdings nur wenig Druck verlor, die sehr tiefen Frequenzen sind noch immer vorhanden. Man kann auch erkennen, dass sich die Membran deutlich bewegt, was bei den nEar08 nie so zu sehen war. Mit dem Subwoofer kann ich die "Wände zum wackeln bringen" (durch Boost bei 40-70Hz), mit den nEar08 nicht ansatzweise.

Kann man diesen Vergleich ziehen oder hinkt er, weil vielleicht a) Hifi-Subwoofer die Bässe sowieso anheben, oder b) ein reiner Subwoofter mit einer Crossover-Frequenz bei 150Hz nicht zu vergleichen ist, mit einer 8"-Monitorbox, wo die 8"-Membran ja noch Töne bis in den kHz-Bereich abbilden muss, oder weil ich c) sowieso Tomaten mit Bohnen vergleiche?

Sorry, dass ich so auf den tiefen Bässen rumhacke, aber bei meinem sehr sehr begrenzten Budget ist ein Monitor-Subwoofer nicht drin und da mein Hifi-Sub ja auch eine 8"-Membran hat und ich mit diesem Bass sehr zufrieden bin, dachte ich, dass man mit einem 8"-Monitor vielleicht relativ nahe hinkommen kann.
 
J

JonesF

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.04.10
Mitglied seit
19.04.09
Beiträge
3
Kekse
0
Ich hab die Basswiedergabe mal mit einer Test-CD getestet. Nach den 40Hz folgt eine (kurze) Senke, danach wirds aber wieder lauter. Die Senke rührt wahrscheinlich von der nicht ganz "perfekten" Raumakustik her.

HiFi Boxen heben die oberen und unteren Frequenzen immer etwas an. Das liegt daran, dass sie nicht dafür gebaut sind, die Musik besonders präzise wiederzugeben sondern einfach nur schön klingen sollen.
 
pico

pico

HCA-Recording
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
29.12.20
Mitglied seit
30.06.07
Beiträge
15.009
Kekse
68.039
Ort
Maintal near Frankfurt/M
das liegt an der unterschiedlichen Bauform der Lautsprecherchassis
bei dem Teufel Sub ist es ein 'echter' Basslautsprecher, da ist die Aufhängung der Membran wesentlich 'weicher'
Bei den Monitorboxen dagegen sind es Tief/Mitteltöner und von daher etwas 'härter' aufgehängt.
 
das medium

das medium

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.02.17
Mitglied seit
16.02.06
Beiträge
104
Kekse
14
Wenn der Frequenzbereich der nEar08 ab 40Hz angegeben ist, wie kann ich diese untere Grenze denn genau verstehen. Ist die Lautstärke bis 40Hz annähernd linear bei "100%" und sinkt darunter ab, oder ist das bereits ein geschönter Wert? Wie verlässlich sind diese Angaben, wie "genau" sind sie?

Ich habe eben mit Sinus-Tönen nochmal meinen Subwoofer getestet (der bis knapp 27Hz runter geht) und festgestellt, dass 40Hz bei bei annähernd noch linearer Lautstärke (laut Beschreibung) eigentlich ja "genug" wären. Alles darunter tut eh in den Ohren weh.

JonesF, du meinst, dass bei dir die 40Hz noch "normal" laut waren? Das würde ja für die Beschreibung sprechen. Hast du vielleicht die Möglichkeit einmal 35Hz o.ä. zu testen? War bei dir ein Druck beigelegt, der den Frequenzverlauf zeigt? Bei mir nämlich leider nicht. Ich hab die Boxen zwar jetzt schon eingepackt, da ich sie aufgrund des Rauschens ja leider zurückgeben muss, aber alle Infos könnten mir beim Kauf anderer vielleicht nützen. Danke dir schon einmal!

das liegt an der unterschiedlichen Bauform der Lautsprecherchassis
bei dem Teufel Sub ist es ein 'echter' Basslautsprecher, da ist die Aufhängung der Membran wesentlich 'weicher'
Bei den Monitorboxen dagegen sind es Tief/Mitteltöner und von daher etwas 'härter' aufgehängt.

So etwas hatte ich vermutet, das leuchtet mir ein. Danke für die Erklärung!
 
J

JonesF

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.04.10
Mitglied seit
19.04.09
Beiträge
3
Kekse
0
Der Testton auf der CD geht von 20Hz bis 200Hz. Daher weiß ich nicht, nach wie vielen Sekunden der Ton bei 40Hz ist. Ich schätze, dass die Frequenzweiche oder der Amp nur bis 40Hz runter geht, der Ton taucht nämlich plötzlich auf und wird nicht langsam lauter(wie etwa ein Fade in).

Ein Testprotokoll lag auch bei mir nicht bei.
 
Stifflers_mom

Stifflers_mom

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.03.21
Mitglied seit
19.08.03
Beiträge
1.575
Kekse
1.022
Ort
Erlangen
Kann man diesen Vergleich ziehen oder hinkt er, weil vielleicht a) Hifi-Subwoofer die Bässe sowieso anheben, oder b) ein reiner Subwoofter mit einer Crossover-Frequenz bei 150Hz nicht zu vergleichen ist, mit einer 8"-Monitorbox, wo die 8"-Membran ja noch Töne bis in den kHz-Bereich abbilden muss, oder weil ich c) sowieso Tomaten mit Bohnen vergleiche?

Ja, du vergleichst Äpfel mit Melonen! :D Einen Subwoofer, der nur für tiefe Frequenzen ausgerichtet ist kann man nicht mit einer 2-Weg-Monitorbox, die mit dem Tieftöner auch noch sauber bis zu 1-2 kHz raufspielen muss vergleichen. Versteif dich nicht so auf die tiefen Frequenzen, die bekommen 90% der Hörer eh nicht mit. Gerade im Zeitalter der Handy-Musikhörer-Gangster :rolleyes: (und was da noch so alles dranhängt: Alles unter 5 Zoll Membran ist da eh ausgeschlossen, heißt jeder Kopfhörer!;) und verkrampft kleiner Lautsprecher ;) )


Angaben des Herstellers bei Boxen sind immer mit besonderer Vorsicht zu genießen:
Eine Frequenzgang von 30Hz - 30kHz kann vieles sein... wichtig ist dabei die maximale Abweichung. Und genau die schreiben die wenisten dazu. Das ist bei den meisten Herstellern - wie in der Audioekelektronik/Nachrichtentechnik Standard eine -3dB Angabe. Aber wenn das nicht explizit dabei steht, können das auch irgendwelche abenteurliche +/- 10 dB sein (um es mal extrem darzulegen), was dann so viel aussagt, wie ein Reissack beim umfallen :great:


Langer Rede kurzer Sinn: Wenn du eine Monitorbox findest,, die gut klingt, klein ist und bis 40 Hz linear runterspielt sag bescheid. Aber eigentlich ist das auch egal, weil dir deine häusliche nicht optimierte Raumakustik eh das Leben schwer macht...

Die Antworten, die wirklich interessieren:
- Ja, die Hifi-Anlage hat lautere Bässe als deine Monitore!
- Nein, das bringt dir gar nix zum ernsthaften mischen!
- Wegen dem Rauschen: Das könnten die Verstärkerstufen im Amp deiner Monitore sein. Dreh die mal auf max. 3/4 anstatt komplett auf und regel die Lautstärke vorher hoch.
- Ja, ich halts maul und schlaf meinen Rausch aus! :D
 
T

TinoSchulz

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
04.12.09
Mitglied seit
24.09.06
Beiträge
450
Kekse
579
Ort
Doberlug Kirchhain oder Cottbus
also ich bin ebenfalls seit 1 monat glücklicher besitzer der 08er classic.
Das eigenrauschen ist mir auch schon aufgefallen.
Mir ist aufgefallen das mir 70W schon zuviel sind^^..

ich habe die Volumenregler beider 08er nur ca. 3mm aufgedreht, und stöpsel diese an mein Alesis Multimix 16 Firewire...wenn ich auf dem Alesis den master auf normal 0 db schiebe, wackelt die bude..
Ist doch eigentlich nicht normal, oder?
Ich gehe vom Alesis Klinke raus und gehe mit XLR in die Boxen..

Die Basswiedergabe finde ich angenehm rund. Normalerweise bin ich nicht so ein Typ der 1000 Boxen testet.
Aber bei anderen Boxen in dieser Preisklasse haben mir die Bässe nie richtig gefallen.
Wiegesagt..aber bei den classics..wunderbare bässe.
 
das medium

das medium

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.02.17
Mitglied seit
16.02.06
Beiträge
104
Kekse
14
Dann sind alle Fragen für den Moment geklärt! Danke allen für die Hilfe! :)
 
R

robimarco

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.11.13
Mitglied seit
26.04.07
Beiträge
196
Kekse
81
Ort
Wien
Übrigens sind die 200,- Euro für die Alesis M1 Active 520 der PAARPREIS !
 
das medium

das medium

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.02.17
Mitglied seit
16.02.06
Beiträge
104
Kekse
14
Das hab ich gestern auch gemerkt. :D Was gibt es zu den Alesis in punkto Eigenrauschen zu sagen?
 
H

harri678

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.09.09
Mitglied seit
29.08.09
Beiträge
2
Kekse
0
hallo,

ich bin auf den thread gestossen und musste mich nach lesen der überschrift gleich registrieren!

seit einer woche hab ich auch die esi near08 classic, bestellt von thomann, und kenn nun auch das leichte rauschen. gleich beim auspacken und ausprobieren hab ich zusätzlich festgestellt, dass einer der beiden monitore defekt ist (extreeem starkes brummen) und ein austausch wurde schon mit thomann vereinbart. den rest dieser woche hab ich nun mit probehören des dem funktionierenden monitors verbracht.

ich bin noch etwas hin- und hergerissen, ob ich mir die dinger behalten oder gegen ein anderes modell tauschen soll, zurückschicken muss ich sie demnächst sowieso. prinzipiell möchte ich die aktivboxen zum musikhören verwenden, und das geht mit den near08 wirklich sehr gut! von dem sound bin ich echt begeistert, aber das leichte rauschen kann schon nerven... ich vemute in dieser preisklasse bekommt man kaum was rauschfreies. vor einem jahr konnte ich die yamaha msp5 studio mal testen und die hatten auch ein grundrauschen bei doppeltem paarpreis.

derzeit hab ich noch unsymetrische verkabelung mit dem onboard-sound des pc's, aber ein usb-interface und die symetrischen kabel stehen schon auf der bestellliste. wird man dadurch einen großen unterschied bezüglich rauschen erwarten können?

beim goooglen bin ich auch auf foren gestoßen, die netzfilter und klappferrite in der stromzufuhr empfehlen. hat dazu schon wer erfahrungswerte in kombination mit den near08?



lg,
harri
 
H

harri678

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.09.09
Mitglied seit
29.08.09
Beiträge
2
Kekse
0
nachtrag:

ich habe meine esi's gegen alesis m1 620 getauscht. im allgemeinen finde ich die alesis angenehmer zum musikhören als die near08 classic -- die höhen sind weniger penetrant und die mitten mehr präsent. basstechnisch haben die alesis zwar einige reserven, aber die esi bieten weit präszisere bässe und neigen nicht so leicht zum brummen. den sound der alesis würde ich am treffensten mit dem wort "rund" beschreiben, die esi eher als "aggressiv".
das leichte grundrauschen ist auch bei den alesis vorhanden, aber bei weitem nicht so störend wie bei den esi's -- für mich ists akzeptabel!
 
N

Nosbig

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.01.12
Mitglied seit
30.01.10
Beiträge
21
Kekse
0
Hallo,
ich bin derzeit auf der Suche nach Monitor Boxen und bin dabei auch auf die near08 classics gestoßen und will sie mir jetzt bei Thoman bestellen. Ich benutze sie für mein Guitar Rig, das heißt ich brauche sie für Gitarren Sounds. Daher meine Frage, findet ihr das Rauschen so störend dass es sogar bei diesen sowieso verzehrten Tönen auffällt und stört oder nur wenn man leise arbeiten damit verrichten will?

Und gleich meine nächste Frage an die Besitzer, sind die Boxen bei ordentlicher Lautsärke immer noch gut?
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben