ESP LTD KH-202 für Heavy-Rock/Metal zu empfehlen (ggfs. Alternative bis 500€)?

von rsp_17, 04.03.20.

Sponsored by
pedaltrain
  1. rsp_17

    rsp_17 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.19
    Zuletzt hier:
    23.05.20
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 04.03.20   #1
    Hallo allerseits!

    Wie oben beschrieben, geht es um die ESP LTD KH-202. Ich spiele in einer Rock-Band (vorwiegend Coverlieder), gerne bewegen wir uns auch mal im allgemeinen Metal-Bereich, suche daher eine zweite Gitarre für die etwas härtere Gangart, die zudem auch vielseitig einsetzbar ist (im Heavy-Breich). Habe hierbei schon mal die ESP LTD KH-202 ins Auge gefasst, da das Budget nicht mehr als 500€ beträgt. Im Internet liest man ja verschiedenste Meinungen, habe mir auch schon diverse Videos reingezogen :D. Wollte mal fragen was ihr von der Klampfe haltet :)

    Danke im Voraus für eure Antworten!
     
  2. OliverT

    OliverT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.19
    Beiträge:
    1.319
    Zustimmungen:
    1.178
    Kekse:
    8.155
    Erstellt: 04.03.20   #2
    Optimal für Metal. Habe hier eine ESP 7 Saiter und im Umfeld (Gitarrenschüler ESP € 500 Gitarren) und für Metal absolut gut.

    Falls Tremolo nicht sein muss, eine Geheimwaffe:
    [​IMG]
     
  3. LHHC

    LHHC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.17
    Beiträge:
    714
    Zustimmungen:
    486
    Kekse:
    2.463
    Erstellt: 05.03.20   #3
    Optisch finde ich die wegen der Griffbrett Inlays eine Katastrophe und würde deswegen eher zur normalen LTD M200 greifen. Ansonsten ist die nicht verkehrt. Allerdings würde ich in dem Preisbereich noch keine Gitarre mit Double Locking Vibrato nehmen, da wäre mir die Sorge um die Haltbarkeit auf lange Sicht zu heikel, lasse mich aber gerne eines besseren belehren.

    Aber warum willst du denn eine zweite Gitarre, nur um Metal zu spielen ist das nicht nötig, eine SG wie auf deinem Profilbild geht in härteren Gefilden auch nicht unter ;)
     
  4. rsp_17

    rsp_17 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.19
    Zuletzt hier:
    23.05.20
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 05.03.20   #4
    Guter Punkt, Downtunings werden sich mit einem Floyd Rose artigen Tremolo-System wohl eher schwierig gestalten oder? :gruebel:


    Suche prinzipiell nach einer "Backup-Gitarre", die SG kann natürlich weitgehend in dem Bereich mithalten - gar keine Frage :D
     
  5. OliverT

    OliverT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.19
    Beiträge:
    1.319
    Zustimmungen:
    1.178
    Kekse:
    8.155
    Erstellt: 06.03.20   #5
    ..... wenn Du hin und herstimmst für verschiedene Songs ist ohne Tremolo natürlich sinnvoll .....

    Die Schecter Gitarren sind grandios für Metal .....
     
Die Seite wird geladen...

mapping