ESP LTD Umlackieren, was zu beachten ?

von Controll, 09.07.05.

  1. Controll

    Controll Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    2.08.16
    Beiträge:
    737
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    387
    Erstellt: 09.07.05   #1
    Hey Leute, ich will meine ESP Ltd M-250 die momentan komplett mattgrau ist in ein richtig feines hochglanz schwarz umlackieren.

    Meine Frage ist eigentlich nur, worauf muss ich beim Farbenkauf achten ?
    Muss ich Grundierung nehmen ?
    Klarlack zum schluss auch noch drüber, oder ?

    Tipps, Tricks, Anregungen, sind erwünscht.

    Ich bitte nur qualifizierte Kommentare zu posten und mir das nicht ausreden zu wollen. Es ist nur ne LTD. Ok !?
     
  2. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    9.765
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    352
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 09.07.05   #2
    Ok, es ist nur ne LTD 250. Die kostet nur 500€. Erstmal solltest du deine vorgehensweise gründlichst durchplanen! Das ist kein 08/15-lack den du da drauf tun musst, das sind etwa 10000000 farbschichten. Und die sind im moment schon auf der Gitarre drauf, d.h.: Erstmal den alten Lack komplett bis zum holz runterschleifen (bzw. da wo du sie neu lackieren willst). Davor selbstverständlich alles an hardware aus dem Ding rausbauen was da ist. Der Hals ist ja durchgehend, von daher wird das eher schwierig den abzunehemen, musst halt abkleben.

    So, jetzt tust ne Grundierung drauf und dann halt n paar Farbschichten schwarz glänzend drauftun. Abschließend noch ne schicht klarlack drauf. Ums mal einfach auszudrücken, hier gibst bestimmt auch welche die sich mit den verschiedenen Lacken, Farben etc. auskennen und was du da alles drauftun musst.

    Gut wäre es vielleicht, damit einfach mal zum lackierer zu gehen, dann läufst du auch net gefahr dir dabei mit dem falschen lack das holz zu ruinieren!
     
  3. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    5.171
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    645
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 09.07.05   #3
    oh oh, schwarz hochglanz ist nicht ganz einfach, weil da sieht man jeden noch so kleinen fehler bei lackieren. aber das mußt du selbst wissen.

    zum lackieren selbst:
    idealerweise schleifst du den original lack komplett ab, wenn nicht, dann mindestens sehr gut anschleifen.
    dann mehrere schwarz lackieren und zwischen jeder schicht immer wieder anschleifen.
    zum schluß kommt dann klarlack drauf. mindestens 4 besser 6 oder noch besser 8 schichten! und immer anschleifen!!!!

    nachdem klarlackieren solltest du die gitarre dann noch aufpolieren und evtl. lacknasen oder staubeinschlüsse zu beseitigen und einen richtigen glanz zu bekommen.

    ich habe meine letzte gitarre mit OBI polyesterharz lack lackiert. es ging schon, aber der lack ist nicht richtig hart geworden. er ist immer noch etwas weich und es ist jetzt ein jahr her als ich lackiert habe.
    acryllack würde ich nicht nehmen.

    hier noch ein paar links, die sehr hilfreich sind:
    http://www.stewmac.com/tradesecrets/bridge_body/electric/tsblueguitar/blue_guitar01.html
    http://home.flash.net/~guitars/index.html
    http://www.projectguitar.com/

    ein foto von meiner wolfgang noch ohne klarlack:
    [​IMG]


    nach der letzten klarlack schicht beim abtrocknen:
    [​IMG]

    und das fertige stück:
    [​IMG]
     
Die Seite wird geladen...

mapping