ESP Ltd. Viper-400 - verkaufen, wat nu?

von Cakecutter, 06.09.07.

  1. Cakecutter

    Cakecutter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.04
    Zuletzt hier:
    31.05.11
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.09.07   #1
    Hi!

    Hab momentan eine weiße ESP Ltd. Viper-400, die ich allerdings verkaufen möchte. Das Ding ist mir einfach zu brachial, bzw. zu schwer. Hab die Gitarre vor zwei Jahren über Beziehungen verdammt günstig erstanden. (Längere Geschichte). Jedenfalls will ich sie verkaufen und mir dafür ne SG von Epiphone holen.
    Dazu kommt, dass ich noch zwei PU's von Seymour Duncan (SH-5 und SH-1) rumliegen habe.

    Macht es Sinn, z.B. eine Epiphone SG-400 Vintage zu kaufen und die originalen Pickups durch die zwei von Seymour Duncan zu tauschen? Über die Epiphone hört man ja immer viel schlechtes, aber ich kann wohl davon ausgehen, dass mein Händler des Vertrauens keine halbkaputte Gitarre verscherbelt. Wie dem auch sei, ich bin mir nicht ganz sicher, ob ich mit meinem Verkaufserlös (500 Euro?) vielleicht auch anderweitig glücklich werde.

    Ich spiel hauptsächlich derbe rockige Sachen zwischen Hardcore, Punk und Indie.
     
  2. ANDee

    ANDee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.06
    Zuletzt hier:
    12.03.14
    Beiträge:
    179
    Ort:
    Pörtschach AUT
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    196
    Erstellt: 06.09.07   #2
    hay

    also ich find die SG ziemlich geil
    die 400er hat einen etwas dickeren hals, kommt drauf an ob du damit klar kommst, ich hab ne SG310 die hat nen angenehm dünnen hals, was mir persönlich besser liegt, aber ich kann auch mit dicken dingern umgehn. Aber da trennen sich ja die geschmäcker und gewohnheiten ;)
    aber mir persönlich gefällt der sound der SG400 ziemlich gut mein 2ter gitarrist hatte eine, also würd ich sie nicht umbauen aber wenn du die PUs hast kannst du es ja probieren ;)

    also ich spiel auch in ner punk band und hab ne EPI LP STD mit EMG 81ern und ne LP STD mit Seymour Duncan SH8 (invader) muss sagen recht geile sache (meiner meinung nach)

    lg
     
  3. Cakecutter

    Cakecutter Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.04
    Zuletzt hier:
    31.05.11
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.09.07   #3
    Könnte es sein, dass der SH-5 PU für ordentliche Distortion ein bisschen zu "nett" ist? Ich kenn mich leider nicht mit den direkten Klangeigenschaften aus und ob, bzw. wie der z.B. zu ner Epi SG passt.....kein Plan.
     
  4. ANDee

    ANDee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.06
    Zuletzt hier:
    12.03.14
    Beiträge:
    179
    Ort:
    Pörtschach AUT
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    196
    Erstellt: 06.09.07   #4
    ob er "passt" liegt daran ob dir der sound gefällt ;)
    da kannst du dir nur selber helfen

    kenn den SH-5 leider nicht kann ich net sagen
    aber schau mal die PU-Abteilung im Board vl findest du was

    sonst könntest du ihn ja eintauschen gegen einen SH-8 den find ich super für distortion ;)
     
  5. LimboJimbo

    LimboJimbo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    462
    Zustimmungen:
    57
    Kekse:
    750
    Erstellt: 06.09.07   #5
    Ich habe den SH-5 !

    Hab ihn nachträglich in einen PRS-Nachbau eingebaut.
    Der macht schon ordentlich Dampf, ist nicht so beissend wie ein SH-4, aber wuchtiger. Ein SH-8 mag zwar noch mehr Output haben, aber auch mit dem SH-5 ist man für die Hart und Heftig-Schiene schon sehr gut bedient. Im Gegensatz zum SH-8 ist er allerdings flexibel genug auch mal andere Töne anschlagen zu können.

    Meiner Meinung nach sehr empfehlenswert, ich denke er passt auch ganz gut zu deiner Sg wenn du tendenziell einen wuchtigeren Sound haben willst als das mit den Standard-PUs der Fall wäre.
    Aber letztlich färbt ein Pickup den Klang einer Gitarre immer nur...
     
  6. Beatler90

    Beatler90 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.07
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.830
    Ort:
    Nähe Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.040
    Kekse:
    25.413
    Erstellt: 06.09.07   #6
    lohnt sich auf jeden fall. die sg-400 hat von haus aus nur mittelmäßige pickups. wenn du kein problem damit hast pu´s zu verbauen die fast das gleiche wert sind wie die gitarre (ok ich übertreib :p ) ist das ok. schlechter wird sie dadurch auf keinen fall.
     
  7. KeuleThePunisher

    KeuleThePunisher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.06
    Zuletzt hier:
    1.01.16
    Beiträge:
    476
    Ort:
    Rannersdorf/Zaya
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    251
    Erstellt: 06.09.07   #7
    wenn du eine günstige 400er suchst, ich hätte eine anzubieten. aber nicht die vintage, sondern die normale in cherry.

    melde dich falls du interesse hast. das ding spielt sich super, aber ich brauch für meine band einfach singlecoil sound und da musste die sg leider gehn. aber die bespielbarkeit ist 1A und die verarbeitung kann ich bei meiner eigentlich auch nicht bemängeln. hab sie aus 6 gleichen gitarren ausgesucht ;o)

    cheers
     
Die Seite wird geladen...

mapping