Euere Booster Empfehlungen

von UncleReaper, 07.02.06.

  1. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 07.02.06   #1
    Ich würde gerne euere Lösungen (Empfehlungen) gescheiter Booster hören bzw. lesen.
    Die gegebenen Problemstellungen sind eigentlich relativ simpel.

    Man hat einen Amp der genau den Sound liefert den man haben möchte,
    aber in der Zerrintensität in gewissen Lebenslagen und "modernen Musikrichtungen" an seine Grenzen stößt und daher etwas Reserven vertragen könnte.
    Zusätzlich dazu liefern Tonabnehmer mit wenig Output vielleicht genau das was haben möchte, weswegen solche "Axt in den Kopf" High-Output Pickups gar nicht so erwünscht sind.

    Das Ergebnis ist, dass zusätzliche Zerrpedale als Booster fast schon aus der Auswahl herausfallen da der Grundsound des Amps nicht "verfälscht" werden soll.

    Jetzt bin ich mal gespannt was hier so empfohlen wird.
    Natürlich ist es nicht ganz uneigennützig, da ich mich selbst noch nach einem gescheiten Booster für meinen kleinen Combo umschaue.
     
  2. Schwammkopf

    Schwammkopf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.970
    Ort:
    Eitorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    149
    Erstellt: 07.02.06   #2
    hmm wie wäre es mit dem micro amp von mxr ???
     
  3. kettecobain

    kettecobain Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    945
    Ort:
    Gotha
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    1.416
    Erstellt: 07.02.06   #3
    Hi! Also ich habe bis jetzt nur gutes über den Capt. Hook II Von www.ollmann-elektronik.de gehört! keine klangbeeinflussunoder ähnliches...nur boost!! und kostet auch nur 85€!!! testbericht auch auf www.dietside.de !

    ich bin grad am überlegen ob ich mir so ein dig für meinen peavey holen sollte! hab nämlich das gleicheProblem wie du oben beschrieben hast!Sound soll etwas mehr zerren und fetter klingen aber soll nicht beeinflusst werden! Allerdings steht auch noch der Reußenzehn DanielD. Tubebooster für mich zur Auswahl...der beeinflusst zwar etwas den klang...aber man hört auch nur gutes!!! Leider auch 169€ aber dafür hätte man was fürs leben hoffe ich! leider läuft der nur mit 12 V~ Netzteil und nicht mit batterie!!!

    also ich konnte die ganze nacht nicht schlafen weil ich nicht wusste welchen ich mir holen soll! hoffe das bleibt dir erspart:D
     
  4. UncleReaper

    UncleReaper Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 07.02.06   #4
    Was den Daniel D. angeht muss ich sagen dass der bei mir komplett rausgefallen ist.
    Ich hatte ihn und hatte auch den Daniel D. Bass de luxe. Nicht so mein Fall.
    Außerdem ist Herr Reußenzehn sehr eigen was seine Produkte angeht.
    Es geht halt soweit dass er durch diese "Eigenheit" mich als Kunden verloren hat.

    Den Testbericht des Capt. Hook lese ich mir mal durch, ebenso schaue ich mir den MXR Micro Amp mal an.

    Welche mir noch aufgefallen sind:

    Rocktron Nitro

    Seagate Solo Switch

    Xotic RC Booster

    Rath Solo Switch

    Vintage Amp Solo Switch (Ehemals Rath)

    PS: Schlafen muss ich auch noch... Das konnte ich die letzten zwei Tage nicht. ;)
    Edit.: Ich habe die Bilder mal entfernt, per Google kommt man zum gewünschten Ergebnis.
    Aber ich glaube fast dass dieser Capt. Hook II genau das ist was ich suche.
     
  5. innuendo

    innuendo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    12.07.16
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    165
    Erstellt: 07.02.06   #5
    Hi,
    teste doch mal einen Selbstbau: in www.musikding.de gibts im Bereich DIY fertige Vorschläge. Ich habe den Range nachgebaut, der macht für mich einen wirklich schlanken Fuß, es gibt auch noch "das Lineal", der aber eigentlich nur alles linaear anhebt. Vorteil ist, so ein Selbstbau kostet etwa 20-30 Euro, man kann also fast nichts falsch machen.
    Gruß innuendo
     
  6. Florian.K

    Florian.K Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.05
    Zuletzt hier:
    26.02.10
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.02.06   #6
    Hey,

    ich emfehle dir einen Bausatz. Der ist recht günstig und ist einfach zu bauen, sollte auch ein Leihe schaffen.

    http://www.musikding.de/product_info.php?cPath=52&products_id=616

    Laut mehrere Leute soll das Teil eirklich nur die Lautstärke anheben ohne den Ampsound zu verfälschen...... ich habs mal bestellt...

    MFG

    Flo

    #EDIT: Ups, das hatte ich garnicht gesehen das mein vorredner das schon erwähnte.....
     
  7. San-Jo

    San-Jo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.04
    Zuletzt hier:
    30.10.16
    Beiträge:
    1.783
    Ort:
    Neu-Ulm
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    366
    Erstellt: 08.02.06   #7

    hughes & kettner - tubefactor
     
  8. jesusdererl?ser

    jesusdererl?ser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.05
    Zuletzt hier:
    26.02.11
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    24
    Erstellt: 09.02.06   #8
    Der Tubefactor ist sehr gut .Booster.......? Der klassiker ist natürlich der Tubescreamer .
    Schau dir mal das Boss Sd-1 an.
     
  9. wogawi

    wogawi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.05
    Zuletzt hier:
    7.01.10
    Beiträge:
    1.668
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    624
    Erstellt: 09.02.06   #9
    die Teile von BSM sollen auch recht gut sein...mein Kumpel is ganz begeister davon!! ;-)
     
  10. StrangeDinner

    StrangeDinner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.06
    Beiträge:
    6.678
    Zustimmungen:
    918
    Kekse:
    14.655
    Erstellt: 09.02.06   #10
    nun kann leider auch nur tube factor sagen.je nach laune nutze ich den auch mal an stelle der master A/B schlatung meines engls.wobei dazu sagen muss,dass er zumindest bei meinen einstellungen den screamer noch ne schub mehr an bass gibt.
     
  11. junior

    junior Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.05
    Zuletzt hier:
    31.12.13
    Beiträge:
    633
    Ort:
    Rheine
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    247
    Erstellt: 10.02.06   #11
    Tubefactor? wer sucht einen ?? siehe Flohmarkt!
    Ich gebe einen weg! 130€ inkl. Versand! keine Kratzer oder Kratzen! Röhre auch noch TOP!

    mailt mir ..
     
  12. the_paul

    the_paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.982
    Ort:
    SU
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    1.878
    Erstellt: 10.02.06   #12
    lustig, war gerade auch auf der suche. hatte zwei am ende die es werden "konnten", den toadworks meat und den xotic rc booster. da tone-toys wohl probleme mit toadworks haben, habe ich mir jetzt mal den xotic bestellt und schaue wie der so auf meine bedürfnisse passt. habe bisher mein barber direct drive super-sport verwendet, aber das hat mir für bestimmte sounds leider zu viel kompression...ausserdem ist es zu schade, es nur als booster zu nutzen.
     
  13. Ed

    Ed Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.04
    Zuletzt hier:
    20.02.16
    Beiträge:
    2.433
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    3.670
    Erstellt: 10.02.06   #13
    Der TubeFactor ist sehr gut. Den Daniel D. finde ich persönlich eigentlich auch OK. Auch wenn ich genau weiß, was der Kollege oben zu Thomas Reussenzehn meint. Der TF ist aber nicht klangneutral. Auch der RC/AC-Booster nicht. Der Daniel auch nicht. Für mich ist das eine Klasse Geräte - TubeFactor halt. Ich habe den Daniel und den TF - der TF hat mehr drauf, klar. Aber der Daniel gibt der Strat diesen schönen Knack. Schöner und runder als der TF. Recht angenehm.

    Tja, schwer zu sagen. Ich möchte beide nicht missen. Es gibt doch von OneErr einen Linearbooster, der wenig kostet und ganz ordentlich ist. Ich kann noch den Ibanez ToneLok Tubescreamer empfehlen. Eine sehr gute Variante mit mehr Bottom als die Urversion und hat noch eine Hot-Stufe. Schönes Ding und klingt fett. Guter Purple Sound.

    Gruß,
    /ED
     
  14. guitarwhore

    guitarwhore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    227
    Erstellt: 10.02.06   #14
    Ich würde sagen Boss SD-1 oder Ibanez Tube Screamer...
     
  15. Mr Black

    Mr Black Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    16.11.07
    Beiträge:
    1.421
    Ort:
    .at
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    206
    Erstellt: 10.02.06   #15
    ich hab den micro amp von mxr, geiles teil.

    bei mir hängt das aber im effektloop.
    vor dem amp hab ich das noch nicht probiert...
     
  16. Rockka

    Rockka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.05
    Zuletzt hier:
    19.08.14
    Beiträge:
    544
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    462
    Erstellt: 11.02.06   #16
    Also ist es echt so einfach ein Booster zu baun?
    Ich verstehe meomnentan alles aber ne Frage bei den Wiederständne ist es egal in welcher Rheienfolge die wiederstände sind?

    Hoffe das passt etwas hier rein...
    sry hat sich erledigt ^^
     
  17. mnemo

    mnemo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    5.251
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    505
    Kekse:
    8.897
    Erstellt: 12.02.06   #17
    Was möchtest du überhaupt mit einem Booster bezwecken?

    Clean boosten, verzerrt oder unverzerrt oder nen Leadsound dicker machen bzw. mehr Gain oder eben einfach nur lauter werden wegen Soli,... einen weichen singenden oder einen direkten dreckigen Sound?
     
  18. looping

    looping Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.05
    Zuletzt hier:
    29.01.13
    Beiträge:
    667
    Ort:
    Oberösterreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    213
    Erstellt: 13.02.06   #18
    das geht für mich aus seiner aussage auch nicht klar hervor. :confused:
    allerdings hat er die zerrintensität seines amps bemängelt und dass er den grundcharakter seines amps beibehalten möchte. ich nehme an er braucht einfach n pedal um den verstärker anzupusten :great: welchen amp spielt der junge? im profil von uncle reaper steht auch nichts.

    für mich sah die tonelok serie von ibanez eigentlich schon immer wie spielzeug aus und daher schloss ich sie auch von vornherein aus. aber 30€ und eine blindkauf-aktion bei ebay später hielt ich den TS 7 in den händen.

    mit dem ding bekomme ich genau MEINEN sound aus dem jcm 900!

    vielleicht auch ein klein wenig voreiliges statement: ich kenne zwar viele andere, und vor allem teurere, pedale noch nicht, aber diese investition hat sich definitiv gelohnt.
    der amp hat nun einfach mehr druck :) meine absolute kaufempfehlung!!!

    allerdings muss ich sagen, dass man mit den soundsamples auf der ibanez seite rein gar nichts anfangen kann. hören sich in meinen ohren alle gleich an. :screwy:
     
  19. Camellion

    Camellion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.05
    Zuletzt hier:
    29.11.07
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 13.02.06   #19
    So, wurde ja vorhin schon erklärt, aber ich habs noch ned ganz verstanden. Der Booster (oder Treblebooster?) hebt die Lautstärke an, die von der Gitarre ausgegeben in den Amp läuft? Also praktisch nur eine verstärkung des Gitarrensignals? Und Sinn und Zweck ist dann, dass der Amp mehr Gain bekommt? Bitte klärt mich auf, wenn ich falsch liege!
     
  20. zuzuk

    zuzuk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    6.10.09
    Beiträge:
    1.046
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    766
    Erstellt: 13.02.06   #20
    stimmt so, durch mehr output werden die vorstufenröhren mehr strapaziert und überfordert -> sie zerren mehr. (zerren ist ja übersteuern, was so viel wie überfordern ist:))
     
Die Seite wird geladen...

mapping