Eure drei Insel Pedale

von Kluson, 29.01.19.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Kluson

    Kluson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.14
    Beiträge:
    4.950
    Zustimmungen:
    2.011
    Kekse:
    7.370
    Erstellt: 29.01.19   #1
    hi,

    Die meisten werden vermutlich mehr als drei Pedale besitzen oder zumindest bessesen haben.
    Bei manchen wird es so sein, dass man sie ganz oft oder auch gar nicht so oft nutzt oder sogar so,
    dass man darauf verzichten bzw. ohne diese gar nicht auskommen könnte.

    Was sind Eure drei Pedale auf die ihr so gar nicht verzichten könntet, wenn ihr alle bis auf drei alle abgeben müsstet ?

    Vermutlich werden Overdrives, Delays und Reverbs am häufigsten genannt werden.

    Es wäre cool, wenn ihr die Pedale nennen würdet und auch kurz schreibt, was ihr daran schätzt oder was sie besser machen als andere.

    Ich selbst muss mir noch ein paar Gedanken machen, zumal ich morgen noch ein Reverb bekomme, von dem ich mir viel verspreche.

    Ach ja, Multieffekte sind raus, wäre ja unfair ;-) Pedale, die einer Gruppe zuzuordnen sind, also kombinierte Delay/Reverb oder Modulationspedale sind ok,
    aber Alleskönner bitte nicht nennen, sonst hätte ich gefragt "was ist euer Lieblings Multieffekt".
    Ausserdem hat man dann nicht die Qual der Wahl ... und darum gehts ja ;-)
     
  2. stoffl.s

    stoffl.s Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.12.09
    Beiträge:
    17.133
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    15.163
    Kekse:
    27.872
    Erstellt: 29.01.19   #2
    Also das ist nicht so schwer für mich - und es ist weder Overdrive noch Delay.

    Mein ganz klarer Fixstarter ist das Wah, ohne das geht es nicht, selbst wenn ich es nicht laufend in Verwendung hab. Aber kein anderes Pedal und kein Amp kann mir das ersetzen.
    Als zweites würde ich entweder Phaser oder Flanger nennen, ich mag das ganz gern, wenn ein bissl Farbe in die Musik kommt. Augenblicklich tendiere ich eher zum Phaser.
    Als drittes dann wahrscheinlich doch ein Overdrive, aber da ich gerne einen crunchig eingestellten Amp spiele nutze ich es eigentlich gar nicht so oft. Aber wenn, dann eben ordentlich!

    Und da fällt mir ein, dass ich eigentlich auch kaum mehr Pedale verwende, gelegentlich ein Delay mit kurzem Echo und Reverb hat der Amp...
     
  3. Captain Knaggs

    Captain Knaggs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.15
    Zuletzt hier:
    27.05.19
    Beiträge:
    2.413
    Zustimmungen:
    2.385
    Kekse:
    15.671
    Erstellt: 29.01.19   #3
    Das einzige unverzichtbare Pedal für mich ist der Tuner. (Boss TU3 früher, heute nur der im Helix;))
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. ACIES

    ACIES Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.16
    Zuletzt hier:
    27.05.19
    Beiträge:
    864
    Ort:
    RLP
    Zustimmungen:
    646
    Kekse:
    2.705
    Erstellt: 29.01.19   #4
    Strymon Timeline - weil ichs zu 90% nutze und es für mich DAS Delay-Pedal (und mehr) ist

    Electro Harmonix Deluxe Big Muff Pi - weil FUZZ!!!
     
  5. ChP

    ChP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.17
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    275
    Erstellt: 29.01.19   #5
    Auch wenn ich es erst gerade mal eine halbe Woche habe: definitiv ein "intelligentes" Harmonizer-Pedal. Hab das TC Quintessence wegen dem Fußschalter genommen. Für mich ein riesiger Spaß beim Allein-Spielen den Mehrstimmigen Sound haben zu können. Daneben würde ich noch ein OD und ein Noisegate behalten.

    Ich wette der Cliptuner wird unter der drei Pedale Vorgabe aufeinmal super attraktiv :D
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  6. Blumi_guitar

    Blumi_guitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.14
    Zuletzt hier:
    27.05.19
    Beiträge:
    1.909
    Ort:
    Oppenweiler
    Zustimmungen:
    5.344
    Kekse:
    8.140
    Erstellt: 29.01.19   #6
    1.) Les Lius Clone -> sehr vielseitig und ohne Overdrive kann ich nicht
    2.) Boss GE-7 Equalizer -> Universalwerkzeug, sowohl Klangregelung als auch Booster!
    3.) Boss RC-2 Loop Station -> damit ich mich auf der Insel nicht so einsam fühle :D
     
  7. Marschjus

    Marschjus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.16
    Zuletzt hier:
    27.05.19
    Beiträge:
    2.798
    Ort:
    Bei Dresden
    Zustimmungen:
    1.529
    Kekse:
    6.591
    Erstellt: 29.01.19   #7
    Von meine Pedalen wäre mein BOR Clone auf jeden Fall dabei...als OD und der Booster decken schon viel ab.
    Für eher moderne metalsachen das boss mt2.
    Das dritte Pedal ist schwer...sehr schwer. Aber da würde wohl das Palmer Pocket analog delay bleiben....oder doch mein GD100. Echt schwer.
    Reverb hat mein Amp und der gefällt mir sehr gut....da hab ich ja Schwein gehabt.
     
  8. Markusaldrich

    Markusaldrich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.13
    Beiträge:
    3.378
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    2.931
    Kekse:
    11.699
    Erstellt: 29.01.19   #8
    Bei mir ist es der Baldringer DualDrive, habe ich seit ca.7-8 Jahren und bin immer noch begeistert. Dann ein Reverb, z. Zt. ein Digitech RV7 und ein Delay, das TC Flashback x4
     
  9. Kluson

    Kluson Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.14
    Beiträge:
    4.950
    Zustimmungen:
    2.011
    Kekse:
    7.370
    Erstellt: 29.01.19   #9
    Und welche nutzt du genau ?
    Gibt es etwas, was diese drei besser machen als andere ? Oder hat es direkt bei denen klick gemacht ?
    --- Beiträge zusammengefasst, 29.01.19, Datum Originalbeitrag: 29.01.19 ---
    Haha, gute Antwort ;-)
    --- Beiträge zusammengefasst, 29.01.19 ---
    Das könnte sein .... Ich finde es auch nicht so einfach. Grundlegend würde ich sagen, OD, Del, Rev.
    Allerdings werde ich entweder auf Del oder Rev verzichten müssen, denn ich mag Low- und Higain.
    Das was ich für LowGain habe, kann kein Higain, und das was HiGain kann, kommt bei LoGain nicht an die "Spezialisten" ran. Ich schwanke also noch.
    --- Beiträge zusammengefasst, 29.01.19 ---
    Guter Punkt.
    Beim Les Lius müsste ich noch überlegen. Eigentlich totsl geil, aber durch die fixe Gainstufe nicht so vielseitig. Deswegen würde ich noch zum Timmy tendieren. Fehlt noch HiGain ( wobei das uU auch der Amp kann ). Dann wäre zu entscheiden ob Delay oder Reverb. Das Carbon Copy klingt je nach Einstellung fast schon Reverb mäßig, ein Delay mit PreDelay Parameter kann durchaus fast Delay mäßig klingen ....
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. meikii

    meikii Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.08
    Zuletzt hier:
    27.05.19
    Beiträge:
    2.142
    Ort:
    Frankfurt / Darmstadt
    Zustimmungen:
    1.136
    Kekse:
    13.113
    Erstellt: 29.01.19   #10
    1. Hughes & Kettner Tube Factor
    2. Hughes & Kettner Tube Factor
    3. Hughes & Kettner Tube Factor
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  11. stoffl.s

    stoffl.s Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.12.09
    Beiträge:
    17.133
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    15.163
    Kekse:
    27.872
    Erstellt: 29.01.19   #11
    Solange er zum Spielen dann wieder abgenommen wird. :evil:
    Wobei ich Tuner jetzt nicht als extra Pedal gerechnet hab, noch dazu wo mein Tuner auch meine Stromversorgung ist.
    Wah ist das Vox 845 - einfach ein Klassiker. Flanger hab ich mir jetzt den Thunderstorm Flanger von tc electronics geholt, der macht das schon recht gut. Der alternative Phaser ist von Joyo der Vintage Phaser (baugleich zum Harley Benton). Und Overdrive hab ich das Boss SD-1.
     
  12. Kluson

    Kluson Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.14
    Beiträge:
    4.950
    Zustimmungen:
    2.011
    Kekse:
    7.370
    Erstellt: 29.01.19   #12
    Interessant. Ich hab mir das auch mal Spaßes halber gebraucht geholt, aber sowohl vor dem Amp als auch im FX Loop keine Einstellung gefunden, bei der es Klick gemacht hat. Wie hast du es eingestellt ?
    --- Beiträge zusammengefasst, 29.01.19, Datum Originalbeitrag: 29.01.19 ---
    Wah kann schon was cooles sein. Vor 20 Jahren hatte ich auch mal eins, ich glaube es war ein Dunlop. Das SD1 ist ja ähnlich wie der TubeScreamer auch ein ganz klassisches Ding. Ich glaube in den 80ern gab es genau 2 Setups ... Sd1 in einen JCM800 oder TS9 in einen JCM 800 :-D
     
  13. glombi

    glombi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.06
    Zuletzt hier:
    27.05.19
    Beiträge:
    1.466
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    1.344
    Kekse:
    4.695
    Erstellt: 29.01.19   #13
    1. G-Lab WoWee-Wah
    2. Wampler Ego-Compressor
    3. MXR analog Chorus

    Damit komme ich aus, wenn der Amp clean und crunch kann, und einen guten Federhall eingebaut hat. Sonst wird es eng für mich, mit drei Pedalen...
     
  14. Kluson

    Kluson Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.14
    Beiträge:
    4.950
    Zustimmungen:
    2.011
    Kekse:
    7.370
    Erstellt: 29.01.19   #14
    Du nutzt 3 Stück davon ? ;-)
    --- Beiträge zusammengefasst, 29.01.19, Datum Originalbeitrag: 29.01.19 ---
    So gehts mir auch. Der Amp kann sowohl clean, crunch und mehr oder weniger HiGain ( kein modernes). Da ich aber den Amp immer clean habe und Zerre nur über Pedale hole, wirds auch schwierig.

    Aber ich sag mal

    Timmy
    Suhr Riot
    Carbon Copy ( obwohl ich es erst seit einer Woche habe )
     
  15. stoffl.s

    stoffl.s Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.12.09
    Beiträge:
    17.133
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    15.163
    Kekse:
    27.872
    Erstellt: 29.01.19   #15
    Wah ist was megacooles, man kann es ja schliesslich nicht nur für mehr oder weniger schnelle Wahsounds verwenden, sondern auch wunderbar als Frequenzfilter.
     
  16. Marschjus

    Marschjus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.16
    Zuletzt hier:
    27.05.19
    Beiträge:
    2.798
    Ort:
    Bei Dresden
    Zustimmungen:
    1.529
    Kekse:
    6.591
    Erstellt: 30.01.19   #16
    Bilder sagen ja mehr als tausend Worte. WP_20190130_00_12_24_Pro.jpg
    Ich weiß das viele das MT-2 nicht mögen.
    Aber mir gefällt es vor meinem Amp gut...zumindest so gut das ich kein Bedürfnis habe nach nen anderen zerrer zu suchen.
    Diese etwas trockenen Sound bekomme ich mit meinem Amp halt nicht hin....dafür hat er andere stärken.

    Gruß Marcus
    --- Beiträge zusammengefasst, 30.01.19, Datum Originalbeitrag: 30.01.19 ---
    Nachtrag....was ich auch nicht ganz schlecht fand war den MT-2 mit fast 0Gain ähnlich einem OD zu nutzen. Vielleicht ist es auch eher der EQ der den Sound bringt der mur gefällt.
    Wobei ich anmerken muss....ich Spiele nur allein daheim,im Bandkontext könnte es zu basslastig sein.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  17. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    60.067
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    17.479
    Kekse:
    231.765
    Erstellt: 30.01.19   #17
    Von meinen aktuellen Pedalen wären es diese drei ... ;)

    1. Weehbo PlexFace, weil das für mich die beste Zerre ist, die ich ohne (Modeler-)Amp bisher hatte und
    2. Strymon BigSky weil ein Reverb für mich unverzichtbar ist.
    3. Strymon Mobius, das beinhaltet alle Modulationseffekte, die "man" so braucht.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  18. CZA1112

    CZA1112 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.07
    Zuletzt hier:
    26.05.19
    Beiträge:
    561
    Ort:
    Bissendorf (Landkreis Osnabrück)
    Zustimmungen:
    150
    Kekse:
    430
    Erstellt: 30.01.19   #18
    RYRA- The Klone
    Strymon Mobius
    Walrus Audio ARP-87
     
  19. Kluson

    Kluson Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.14
    Beiträge:
    4.950
    Zustimmungen:
    2.011
    Kekse:
    7.370
    Erstellt: 30.01.19   #19
    Danke - ich probiere das mal
    --- Beiträge zusammengefasst, 30.01.19, Datum Originalbeitrag: 30.01.19 ---
    irgendwie wusste ich, dass mindestens eines dieser Strymons darunter ist :-)
     
  20. InTune

    InTune Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    04.07.11
    Zuletzt hier:
    27.05.19
    Beiträge:
    3.925
    Ort:
    Süd Hessen
    Zustimmungen:
    2.732
    Kekse:
    18.368
    Erstellt: 30.01.19   #20
    1. Eventide Space - ist eigentlich schon eher Multieffekt, weil ich davon Delay, Reverb und Tremolo nutze
    2. Weehbo Plexi Drive - macht aus meinen 2-Kanal Amp einen 5-Kanaler
    3. Himmelstrutz Gramp+ - alle möglichen Fuzzes in einer Box
     
Die Seite wird geladen...

mapping