eure e-piano erfahrungen als entscheidungshilfe für mich

  • Ersteller ze_ba_ree
  • Erstellt am
ze_ba_ree
ze_ba_ree
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.04.16
Registriert
12.01.09
Beiträge
136
Kekse
369
Ort
weit, weit weg
hallo,

zunächst einmal:
ich möchte mich einfach nur informieren über die verschiedenen e-pianos, d.h. welche "marken" sind besonders gut, durch welchen spezifischen sound zeichnen sie sich aus, in welcher preisklasse liegen die so, etc.
also einfach nur paar allgemeine informationen, welche erfahrungen ihr so gemacht habt.

1) Welches Budget steht dir zur Verfügung?
das ist zunächst nicht ganz so relevant, ich möchte erst mal nur einen überblick

(2) Ist bereits Equipment vorhanden, das weiterbenutzt werden soll?
na ja, ich habe ein tolles yamaha keyboard, was ich aber bald an eine verwandte gebe, da sie mit keyboard anfangen will...
also habe ich im grunde genommen kein großes equipment, was ich noch dazu benutzen möchte ;)

(3) Wie schätzt du dich spieltechnisch ein?
ich habe vor langer zeit mal für 7 jahre keyboard gespielt und ca. 1 jahr piano.
da ich jetzt in einer zwei-mann/frau-kombo spiele und wir dort den schönen klang eines e-pianos einbringen, bräuchte ich mal ein entsprechend gutes :)
ich sage mal, ich ordne mich so zwischen anfänger und fotgeschritten ein

(4) Wo setzt du das Instrument ein? (nur zuhause, auf der Bühne, im Studio...) Wie oft wird es bewegt? Wie viel Gewicht willst du maximal schleppen?
momentan trage/bewege ich noch gar nichts :D, aber das gewicht sollte schon etwas leichter sein

(5) Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument (Klavierersatz, als Workstation für die Band/für Musikproduktion, als Alleinunterhalter-Board...)
wie schon gesagt, brauche ich es für die band und auch für mich
unterschiedliche instrumente spielen zu können, ist ziemlich wichtig, deswegen die anschaffung

(6) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?
oje, dazu kann ich echt schwer etwas sagen... hmm, klassisch/experimentell, oder so :)

(7) Welche Sounds benötigst du? Welche davon besonders wichtig? Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?
ich bin fan von warmen vollen sounds
die tasten sollten weder stark brummen in den tiefen noch quietschen in den höheren lagen

(8) Welche Erwartungen stellst du an die Soundqualität?
ich glaube das möchte jeder: aller besten sound ;)
ich mag es, wie gesagt, warm und voll... es sollte schon ein bisschen ein eigenleben führen, also hören, dass es sich von anderen unterscheidet

(9) Welche Instrumenttypen suchst du / kommen für dich infrage?
Hardware-Klangerzeuger mit Tastatur
ich hoffe, ich meine das richtige... es hört sich zumindest nach richtigen tasten, wie bei einem piano, an

(10) Welche Features sind dir besonders wichtig?
Standard-Sounds (Piano, E-Piano, Orgeln, Streicher, Bläser)
Synthese / Soundbearbeitung (muss nicht, kann aber)
Eingebaute Lautsprecher
Eingebaute Effekte (hall, delay, ... ich weiß nicht, was da alles so möglich ist)


(11) Welche Tastaturgrößen kommen für die infrage?
davon habe ich leider keine ahnung :)
ich komme wie gesagt mit keyboard und piano tasten aus

(12) Welche Tastaturgewichtungen- und Typen kommen für dich infrage?
[ ] ungewichtet
[ ] (leicht-)gewichtet
[ ] Waterfall
[ ] Hammermechanik
wo liegt der unterschied?

(13) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? (klavierähnliches Aussehen, wohnzimmertauglich, cooles Design...)
das ist erste mal zweitrangig

für ein paar fragen, kann ich erst mal nciht alles genau beantworten.
schließlich muss ich ja dann die e-pianos auch austesten, um zu sagen, was mir am besten liegt.

vielen dank schon mal
 
Eigenschaft
 
klicki
klicki
Ex-Mod Klavier & D-Piano
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
20.09.22
Registriert
16.04.08
Beiträge
3.548
Kekse
5.845
Ort
Holstein
Gute Marken sind Yamaha, Roland, Kawai, Korg und mit Einschränkungen Casio.
Einfache Geräte gibt es ab 700 Euro, gute ab 1200, Spitzengeräte ab 2000.
Wenn Du auch auftreten willst, sollte das gute Stück möglichst einen Line-Out Ausgang haben.
 
ze_ba_ree
ze_ba_ree
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.04.16
Registriert
12.01.09
Beiträge
136
Kekse
369
Ort
weit, weit weg
bei Probe spiele ich auf einem Roland... das hat mich auch beeinflusst diesen beitrag zu verfassen :D
hast du irgendwelche erfahrungen mit denen?
 
klicki
klicki
Ex-Mod Klavier & D-Piano
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
20.09.22
Registriert
16.04.08
Beiträge
3.548
Kekse
5.845
Ort
Holstein
bei Probe spiele ich auf einem Roland... das hat mich auch beeinflusst diesen beitrag zu verfassen :D
hast du irgendwelche erfahrungen mit denen?
Jo, habe selber ein FP-7 und bin sehr glücklich damit. :great: Es ist allerdings durch Bedienung und eingebaute Lautsprecher eher für den Heimeinsatz geeignet. Für die Band sollte man über die RD-Serie mit externen Lautsprechern nachdenken. :cool:
 
ze_ba_ree
ze_ba_ree
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.04.16
Registriert
12.01.09
Beiträge
136
Kekse
369
Ort
weit, weit weg
ja das stimmt
ich habe gerade noch mal genauer hingeguckt und gefunden, was ich genau spiele: ROLAND RD-300 GX.
gibt es von anderen marken noch geräte, die sich mit dem gut vergleichen lassen?
mir gefällt das Roland schon sehr gut, allerdings sind manchmal die töne etwas 'merkwürdig', also z.B. fallen tiefer aus oder mit einer eigenartigen resonanz, die der ton eigentlich nciht besitzen sollte.
 
klicki
klicki
Ex-Mod Klavier & D-Piano
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
20.09.22
Registriert
16.04.08
Beiträge
3.548
Kekse
5.845
Ort
Holstein
...
mir gefällt das Roland schon sehr gut, allerdings sind manchmal die töne etwas 'merkwürdig', also z.B. fallen tiefer aus oder mit einer eigenartigen resonanz, die der ton eigentlich nciht besitzen sollte.
Du kannst bei Roland eine Menge Dinge am Klaviersound verdrehen, um ihn für Dich passend zu machen. Dazu gehören die Lautstärke des Hammeranschlags, die Duplex-Skala, die Öffnung des Flügeldeckels usw. :) Das lässt kaum Wünsche offen.

Das RD-700GX hat übrigens noch einmal eine andere Tastatur. Die vom 300GX entspricht der des FP-4. Die vom FP-7 ist deutlich schwerer (und schwerer zu schleppen).
 
ze_ba_ree
ze_ba_ree
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.04.16
Registriert
12.01.09
Beiträge
136
Kekse
369
Ort
weit, weit weg
okay, so viel habe ich noch nicht rumprobiert... ist ja leider auch nicht meines, deswegen kann ich da nicht so beliebig dran rum spielen :D

mit der "tasten-schwere" bin ich eigentlich zu frieden, schwere dürfte es nicht sein und auch das e-pinao an sich dürfte nicht schwerer sein (habe es zwar noch nicht angehoben, aber es sieht nicht sooo furchtbar leicht aus ;) )
 
klicki
klicki
Ex-Mod Klavier & D-Piano
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
20.09.22
Registriert
16.04.08
Beiträge
3.548
Kekse
5.845
Ort
Holstein
FP-4: 15,3 kg
FP-7: 23,9 kg
300GX: 16,4 kg
700GX: 25,0 kg

Qualität wiegt!:D
 
ze_ba_ree
ze_ba_ree
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.04.16
Registriert
12.01.09
Beiträge
136
Kekse
369
Ort
weit, weit weg
das hab ich mir schon gedacht

zu den anderen marken hat wohl keiner etwas zu sagen, schade :(
 
Tony Ta Bassko
Tony Ta Bassko
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.01.09
Registriert
14.01.09
Beiträge
12
Kekse
0
Ort
Hannover
hab n fp-2 und bin sehr glücklich damit.

erfüllt alle dinge da oben.

der sound ist warm und lädt zum spielen ein. hatte diverse geräte probiert, aber keins hat mich so begeistert beim spielen. ist nicht der oberkracher und nicht das teuerste vom teuersten, aber macht einfach spass ;)

dürfte man gebraucht auch günstig kriegen.

interessant übrigens, wieoft hier roland im thread empfohlen wurde :)

p.s. vergessen: glissando lassen sich hier schick spielen, ohne, dass man sich die obersten 3 hautschichten vom finger schält! das war mir auch wichtig. man verklemmt sich also nicht zwischen den tasten. angenehm gewichtet, aber nicht zu tiefgängig. und schick abgerundet an den kanten.
 
stuckl
stuckl
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
07.02.23
Registriert
18.04.07
Beiträge
8.875
Kekse
6.118
Roland FP 2, unser Chorleiter spielt das, und zwar immer mit dem "warmen" E-Piano-Sound (Rhodes-Imitat?). Super-angenehm, macht Spaß, ihm zuzuhören (spielt natürlich auch toll.)
 
danielw
danielw
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.02.23
Registriert
28.08.03
Beiträge
661
Kekse
723
Komisch, ich hatte das FP-2 eine zeitlang mal und ich fand das nicht so dolle. Tastatur fühlte sich für mich zu leicht und etwas billig an, und den Klavier-Sound empfand ich als viel zu dünn und künstlich und mit viel zu kurzer Sustain-Phase versehen Ganz zu schweigen von den Rhodes... gumpf.... Naja, die Geschmäcker sind halt verschieden...
 
Tony Ta Bassko
Tony Ta Bassko
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.01.09
Registriert
14.01.09
Beiträge
12
Kekse
0
Ort
Hannover
@daniel: kommt drauf an, was du damit machst ;) für klassik ist das sicher nicht die erste wahl. ich bin als keyboardmensch eher weiche tastaturen gewöhnt. also ist die weichheit hier gerade das, was ich gut finde. es ist immernoch genug dynamik drin. hast du das teil über interne boxen, pa oder studiomonitore gespielt? die intene boxen fand ich nicht so prall. nutze das fp-2 meist du boogie / rock krams... da ist das super.
 
ze_ba_ree
ze_ba_ree
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.04.16
Registriert
12.01.09
Beiträge
136
Kekse
369
Ort
weit, weit weg
so wwit ich mich belesen habe, gibt es einige probleme mit den sound: es soll wohl rauschen.
nur durch den anschluss an boxen oder kopfhörer soll das rauschen aufhören... na ja, wenn dann sollten auch die internen lautsprecher einwandfrei funktionieren, wenn ich schon so viel geld ausgebe.

für mich wäre aucht wichtig, dass die tasten nciht so weich sind... das ist der große nachteil an keyboards, finde ich... da fehlt einem immer die motivation zu dynamischen spielweisen (laut/ leise/ hart/ weich).

achso, was für mich wichtig wäre, ist natürlich ein hübsches pedalchen für nette hall und verbindungseffekte
 
ze_ba_ree
ze_ba_ree
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.04.16
Registriert
12.01.09
Beiträge
136
Kekse
369
Ort
weit, weit weg
Ich habe mir noch mal ein bisschen ein klangliches bild von ein paar stage pianos gemacht:
1. yamaha -- gefällt mir überhaupt nicht, der klang klingt zu sehr nach keyboard... ist nicht das,
wonach ich suche
2. roland -- damit habe ich gute erfahrungen, auch der sound gefällt mir sehr gut... da gefällt mir aber
bisher nur das 300gx und in ansätzen das fp-7
3. kawai -- ist sicherlich nicht schlecht, hat aber auch nicht ganz so den sound den ich suche... ich
habe mir dazu etwas vom kawai mp5 und 8 II angehört
4. korg -- gefällt mir sehr gut, ich habe mir dazu das Korg SP-250 angehört... auch die verschiedenen
einstellungen sind sehr gut und der piano sound ist das, was ich suche

ich habe mir noch kurzweil und m-audio angehört, gefällt mir auch nicht ganz so... das m-audio prokey 88 geht allerdings ein kleines bisschen :)

habt ihr noch vorschläge, ideen?
 
ze_ba_ree
ze_ba_ree
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.04.16
Registriert
12.01.09
Beiträge
136
Kekse
369
Ort
weit, weit weg
Anfassen! Dann erledigt sich manches von allein!
:D

das werde ich sicherlich auch machen ;)

aber nur eines zu testen, was man sich rausgesucht hat, ist doof :):
gibt es in der preisklasse von anderen herstellern vergleichbare e-pianos?
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben