Eure Meinungen zum besten Plektrum für die harte Gangart

  • Ersteller Pascal89
  • Erstellt am
electric red
electric red
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.04.22
Registriert
10.01.22
Beiträge
5
Kekse
0
Ich spiele schon immer 1mm Nylon Pic's, obwohl ich überwiegend mit meinen 8 Saitigen Gitarren spiele und da reden wir von ner Saitenstärke von : 09 auf 74 !
Meine Musikrichtung geht in den "DJENT" Bereich ("MESHUGGAH").

Ich komme mit dem Pic sehr gut zurecht, allerdings ist das wie mit allem anderen auch, immer eine Gewohnheitssache !
 
DEPUTY_JOHN
DEPUTY_JOHN
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.08.22
Registriert
01.12.07
Beiträge
458
Kekse
1.710
Ort
Neuwied
Meine Standart Plecks JP . Ersatz Plecks: Harley Benton 1,5 mm
 

Anhänge

  • Download.jpg
    Download.jpg
    7,2 KB · Aufrufe: 83
  • Download (1).jpg
    Download (1).jpg
    6,3 KB · Aufrufe: 86
Bruce_911
Bruce_911
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.01.23
Registriert
28.04.16
Beiträge
1.657
Kekse
15.570
Die Primetone waren doch schon immer recht teuer bzw. vermutlich nach Meinung einiger überteuert.
Insbesondere, wenn man sie mit den Flow Plektren vergleicht.
Ach, ich finde die Preise in Ordnung. Gitarristen geben so viel Geld für ihr Equipment aus... also wieso an einem so günstigen Artikel sparen?
Wenn ich gut damit zurecht komme ist es mir egal ob ein Plektrum einen oder zehn Euro kostet.

Täusche ich mich, oder sind zb. die Flow nochmal teurer geworden?

https://www.guitarcenter.com/Dunlop/FLOW-GLOSS-20MM-20-mm-3-Pack-1500000343444.gc
https://www.thomann.de/de/dunlop_flow_gloss_picks_set_2.00.htm
 
Myxin
Myxin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
25.07.04
Beiträge
21.778
Kekse
96.726
Täusche ich mich, oder sind zb. die Flow nochmal teurer geworden?

Das sind die neueren "Gloss" Picks aus der Flow Reihe mit glänzender Oberfläche.
Die waren schon immer teurer als die regulären.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Myxin
Myxin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
25.07.04
Beiträge
21.778
Kekse
96.726
Leider tauscht der Shop meine rundgespielten Jim Dunlopp Jazz nicht gegen neue spitze, obwohl er doch runde auch verkauft.

Wolltest du deine runtergespielten Plektren umtauschen und wunderst dich jetzt, dass der Händler die nicht mehr zurückhaben möchte? :biggrinB:

Frag doch mal an, ob er deine alten schwarzen Saiten dann wenigstens haben möchte und dir neue dafür gibt. :evil:
 
Q
QuixX
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
20.06.22
Registriert
15.06.11
Beiträge
447
Kekse
1.036
Wolltest du deine runtergespielten Plektren umtauschen und wunderst dich jetzt, dass der Händler die nicht mehr zurückhaben möchte? :biggrinB:
:evil:

Die hatten die gleiche Größe auch neu bloß rund statt spitz. (ey, das war ein Scherz im Laden, wozu runde verkaufen, rund werden die von allein.)

Frag doch mal an, ob er deine alten schwarzen Saiten dann wenigstens haben möchte und dir neue dafür gibt.
:evil:

So lang spiel ich die nicht, dass sie schwarz sind.
 
Myxin
Myxin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
25.07.04
Beiträge
21.778
Kekse
96.726
basstian85
basstian85
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
07.10.12
Beiträge
268
Kekse
3.263
Ich mag kleinere, spitzere Pleks wie die Jazz III in Ultex-variante oder die schwarzen Tortex. Habe die auch noch in transparent-weinrot aus nem Petrucci pack hier...

Hab vor Kurzem zum ersten mal die Flows probiert (Varietypack). Komme damit jedoch nicht so klar. Zum Einen sind die riesig, nicht ganz so spitz und bei schnellerem Wechselschlag oder Tremolo-picking klingen die dickeren ab 1.5 bis 2mm bei mir irgendwie wie pinchharmonics bzw der Anschlag klingt metallisch verwaschen nicht knackig präzise... Kann sein dass ich das Plek zu gekippt halte und zu nahe damit an der Saite bleibe. Hm...
 
NikiRaveolte
NikiRaveolte
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
02.12.21
Beiträge
368
Kekse
1.210
Ort
Frankfurt am Main
Handgeschliffener Gravity Phantom

Der ist zwar schwieriger zu spielen weil der keine Fehler verzeiht aber der Sound ist killer. Die scharfen Kanten und die spitzen Ecken machen den Sound aus. Sehr aggressiv!

16525685220472032703186132563684.jpg
 
OliverT
OliverT
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
02.08.19
Beiträge
5.272
Kekse
54.524
Das richtige Pick ist von verschiedenen Faktoren abhängig:

1. Wie schwer oder/und schnell sind die Stücke die ich spiele
- Es gibt Plektren da geht es für den einen leichter und für den anderen schwieriger
- Ein AC/DC Song wie Hells Bells lässt sich mit jedem Pick der Welt spielen, ein Through The Eyes Of Glass von Forbidden bringt einen an seine Grenzen und da kann das Pick ENTSCHEIDENT sein!

2. Welche TECHNIKEN setze ich ein?
- Mein Schwerpunkt bei dem richtigen Plektrum:
1. Kann ich damit alle Rhythmen spielen: Bei uns gibt es viel Speed Riffs
2. Wie "sicher" bekomme ich bei schnellem Spiel Pinch Harmonics hin?
3. Wie schnell lassen sich Solo spielen mit Speed Picking
4. Wie leicht gehen die Arpeggien beim Sweeping von der Hand

Das was ich mir gar keine Gedanken machen würde ist, ob der Klang unterschiedlich ist, außer die Songs sind dementsprechend einfach, dass die 2 oben genannten Punkte nicht greifen, dann kann man sich in Feinheiten austoben.

Ansonsten gilt nach wie vor: Der Sound kommt hauptsächlich vom 1. Box 2 Amp 3. Gitarre

Von Anfang an hatte ich die 1,14 mm Dunlop benutzt, bis vor 1 jahr. Seitdem benutze ich diese hier. Für mich perfekt.
https://www.thomann.de/de/dunlop_flow_standard_picks_1_50_oxbl.htm

Sweep


Und Live ob sie mir verschwitzt aus den Händel fliegen ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Myxin
Myxin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
25.07.04
Beiträge
21.778
Kekse
96.726
@OliverT

Hast du die Hetfield White Fang auch schon mal ausprobiert?

Die haben die gleiche Form wie die Flow, sind an der Spitze aber noch zusätzlich etwas geschliffen, Vergleichsbilder > Klick <

Wenn du die Flow magst, dürften dir die White Fang auch gefallen. :)
 
OliverT
OliverT
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
02.08.19
Beiträge
5.272
Kekse
54.524
Oh, die sehen cool aus, wären interessant, aber soweit ich weiß gibt es die nicht in 1,5 mm oder?

Auf die Flow 1,5 musste ich wechseln, da ich manche Riffs unserer Bands echt nicht hinbekommen habe ;)

1 Tag lang Plektren getestet (habe mir alle Packs bei Thoman bestellt) dann den schwersten und schnellen Riff ausgesucht und geschaut wo es am besten geht ;)

Manchmal spiele ich auch die 2mm, aber die 1,5er sind für mich "zuverlässiger" für mein Spiel.
 
Prospero
Prospero
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
08.04.13
Beiträge
1.433
Kekse
9.057
Ort
In a castle made of sand
Wenn du die Flow magst, dürften dir die White Fang auch gefallen. :)
Muss nicht, als Flow Std Spieler habe ich die wegen der Empfehlung an anderer Stelle hier probiert und kann damit leider nichts anfangen. Material und Sound erinnern mich eher an die Tortex, die dies greusliche Kratzen generieren. Sind nicht meins.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Myxin
Myxin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
25.07.04
Beiträge
21.778
Kekse
96.726
@Prospero

Oha, damit hätte ich nicht gerechnet.
Tut mir leid, wenn du die wegen mir gekauft hast und das ein Griff ins Klo war. :D

Aber lt. Hersteller sind die auch aus Ultex, so anders sollten die dann nicht klingen - der Schliff macht halt den großen Unterschied.
Wobei mir schon aufgefallen ist, dass die etwas langlebiger sind als die normalen Flow. Vielleicht gibt es da doch auch noch Unterschiede im Material, z.B. in der Härte/Dichte.

Die normalen Tortex klingen für mich etwas "wärmer" als Ultex.
Oder meintest du die Gator, die haben so eine etwas raue Oberfläche.


aber soweit ich weiß gibt es die nicht in 1,5 mm oder?

Nein leider nicht.
 
Prospero
Prospero
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
08.04.13
Beiträge
1.433
Kekse
9.057
Ort
In a castle made of sand
@Myxin Keine Sorge, die gehen in die Sammlung zu den vielen anderen vielversprechenden Kandidaten. Probieren geht über... Sind ja nur Picks, so viele wie ich da schon probiert habe. Vielleicht mag ich die ja sogar irgendwann mal ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Myxin
Myxin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
25.07.04
Beiträge
21.778
Kekse
96.726
@Prospero und alle anderen, die gerne verschiedene Picks ausprobieren - ich habe hier noch ein Update zu meinem White Fang Review gepostet und mal ein paar Eindrücke zusammengefasst im Vergleich zu anderen Picks.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
P
Pascal89
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.09.22
Registriert
26.02.16
Beiträge
14
Kekse
0
Hey Leute,
Nachdem ich jetzt seit ein paar Monaten am Testen bin und noch einige pleks ausprobiert habe, möchte ich euch noch kurz mein persönliches Resümee da lassen.

Nach wie vor bin ich vom white Fang sehr überzeugt. Ein sehr gutes Plektrum zu einem guten Preis.
Auch das jazz 3 XL primetone habe ich getestet und das Teil ist super und auch den höheren Preis absolut wert. Der spezielle schliff lässt das Plektrum tatsächlich merklich besser durch die Saiten gleiten und sorgt dafür, dass sich das Teil wie Butter spielen lässt. Allerdings muss ich meinen Vorrednern widersprechen.der Schliff ist nicht mit einem abgespielten plek zu vergleichen. Bis man die Flanken so abgespielt hätte wäre längst keine Spitze mehr da…😉
Was übrigens in keiner artikelbeschreibung steht, ist, dass der Schliff für Linkshänder völlig nutzlos wäre…😁
Für alle Rechtshänder : ausprobieren!!!!

Und zu guter letzt möchte ich alles was ich über chicken picks behauptet habe zurücknehmen und das Gegenteil behaupten 🤣 sieht man über den viel zu hohen Preis hinweg sind die Dinger genial. Tatsächlich fällt mir alles was ich spiele damit ein bisschen leichter und ich kann damit beim speedpicken wirklich alles an Geschwindigkeit herauskitzeln wozu ich fähig bin und das gefühlt ohne Anstrengung. Weiß nicht genau woran es liegt aber die pleks sind große Klasse. Getestet habe ich das badazz3. Ob 2,0 oder 2,5 mm macht dabei für mich kaum einen Unterschied.
Mein Fazit: es lohnt sich das Geld für die chickens wenigstens einmal in die Hand zu nehmen und sie zumindest mal auszuprobieren. Ob man dann bereit ist sich diesen Luxus auf Dauer zu gönnen muss dann jeder für dich selbst entscheiden 😊
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Schibbahner
Schibbahner
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
18.09.21
Beiträge
37
Kekse
0
@Pascal89:
Zuerst wollte ich das Thema erst gar nicht weiter verfolgen, nachdem aber so viele Meinungen und Pleks vorgestellt wurden, habe ich doch tatsächlich das für mich perfekte Plek in diesem Thread gefunden:
Das John Petrucci ist für mich nicht mehr wegzudenken, ich liebe das Stück Plastik :cool:.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
Bruce_911
Bruce_911
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.01.23
Registriert
28.04.16
Beiträge
1.657
Kekse
15.570
Auch das jazz 3 XL primetone habe ich getestet und das Teil ist super und auch den höheren Preis absolut wert. Der spezielle schliff lässt das Plektrum tatsächlich merklich besser durch die Saiten gleiten

Ich habe schon Hundete Pleks gehabt und landete letztlich beim Dunlop Jazz III Maxi Grip Carbon.
Das ist für mich das Ultimum, was ein Plek sein kann. Die Karbonfaser ist nicht nur sehr beständig - Abrieb muss man mit der Lupe suchen - auch mit wie wenig Widerstand es über sie Saiten gleitet, ist phänomenal.
Größere und auch glatte Pleks interessieren mich überhaupt nicht mehr. Bei meiner Spielweise ist bei normalen Pleks die "hintere" Hälfte des überflüssig. Auch die Griffigkeit des Pleks ist gut, wie es der Name schon sagt.
Nur sollte Dunlop mit der Stärke noch ein wenig draufsetzen. 1,38 ist noch nicht ganz da, wo ich es gerne hätte. Marktlücke!
Klein, extrem griffig, Carbon und 1,8mm, das wäre es!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben