Eure Meinungen zum besten Plektrum für die harte Gangart

  • Ersteller Pascal89
  • Erstellt am
P
Pascal89
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.09.22
Registriert
26.02.16
Beiträge
14
Kekse
0
[...]Das John Petrucci ist für mich nicht mehr wegzudenken, ich liebe das Stück Plastik[...]
Hab ich auch ne Zeitlang gespielt und fand es ganz geil aber etwas mehr griffig könnte es meiner Meinung nach sein…

Welches denn? Es gibt mehr als eines.
Ich gehe mal davon aus er meint das jazz3 von petrucci. Das wurde hier des öfteren mal erwähnt 👍🏻

[...]und landete letztlich beim Dunlop Jazz III Maxi Grip Carbon[...]
Nur sollte Dunlop mit der Stärke noch ein wenig draufsetzen[...]
Das finde ich auch. Dem kleinen jazz 3 aus Nylon oder auch dem Carbon fehlt in der Stärke so ein bisschen der punch für harte anschläge beim Rhythmusspielen. Deshalb habe ich da immer auf Ultex gesetzt weil das einfach unnachgiebiger ist und selbst da fehlt mir noch so das letzte bischen Gewalt beim anschlag.😁 zum speedpicken taugen die jazz 3 alle hervorragend
 
Grund: Vollzitate reduziert
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
SlowGin
SlowGin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
06.08.10
Beiträge
1.722
Kekse
16.828
Ort
Kreis Heinsberg / Niederrhein
Ich selbst bin zwar definitiv kein Shredder finde aber auch das Primetone 1,2 oder 1,5 auch für die etwas kräftige Spielweise ganz ok. Die angeschrägten Kanten mögen dem sehr flotten Spiel ja ggf. auch entgegenkommen. Die Utex von Primetone finde ich ähnlich. Die Chicken-Picks sind mir je nach Dicke schon fast ein wenig zu viel des Guten. Wobei ich immer eines davon in der Geldbörse habe. ;-)

Allerdings hatte ich kürzlich das Vergnügen einen relativ bekannten "Schnellspieler" bei einem Bierchen kennenzulernen und der war von seinen extrem kleinen (auch relativ harten) Mini-Picks (kleine Teardrops) überzeugt. Ich weiß nicht mehr was das genau war. Er kann damit aber auch wirklich heftig hart und schnell spielen. Aber der kann es halt auch grundsätzlich. ;-)

Hat mich aber daran erinnert, dass ich diese ganz kleinen Dinger früher auch mal gespielt habe. Ich versuche die aus einem speziellen Grund auch gerade wieder neu zu entdecken. Mal schauen ob sich das bewährt.
 
basstian85
basstian85
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
07.10.12
Beiträge
268
Kekse
3.263
Hatte letztens das Trinity von Petrucci probiert, gefällt mir saugut, obwohl ich diese Dreieckspleks sonst nicht so mag...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Prospero
Prospero
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
08.04.13
Beiträge
1.433
Kekse
9.057
Ort
In a castle made of sand
Wer dickere Picks mag, kann mal das Petrucci Flow ausprobieren. Durch das Beveling der Kanten gleitet es extrem leicht durch die Saiten.
Ich habe diese lange gespielt, bin aber zu etwas dünneren Dunlop Std Flows (1.14mm) gewechselt, da ich etwas mehr Knack/Attack wollte.
 
trichtersoft
trichtersoft
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
14.06.21
Beiträge
102
Kekse
378
Seit ich die Dunlop Max Grip Jazz III Carbon (1,38 mm) hab, benutze ich keine anderen mehr. Liegen wunderbar in der Hand und haben Null Verschleiß. Habe die jetzt über ein Jahr und die spielen sich wie am ersten Tag. (y)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Myxin
Myxin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
25.07.04
Beiträge
21.778
Kekse
96.726
An die Jazz III Liebhaber hier - habt ihr schon das neue Jason Richardson Signature Pick von Dunlop gesehen?

Jazz III aus Ultex/Ultem mit Sharp Spitze.
Kytary hat noch ein paar Packerl auf Lager, falls es jemand von euch ausprobieren möchte. :)
 
  • Interessant
Reaktionen: 1 Benutzer
B
BrutalRob
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.02.23
Registriert
01.04.12
Beiträge
116
Kekse
0
Winspear standard shivs bzw die Signature Varianten, welche den runden Übergang an den Bevels haben. Seit ich die Dinger gestestet hab, kommt mir nichts anderes mehr ins Haus.
 
A
Abernichtdoch
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
07.05.21
Beiträge
278
Kekse
655
Da scheint sich eins zu zeigen:
Egal welches Material oder welche Dicke-Hauptsache Jazz III !
 
hair_energizer
hair_energizer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.02.23
Registriert
22.11.03
Beiträge
1.578
Kekse
5.555
Grund: Vollzitat reduziert
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
dubbel
dubbel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
13.07.13
Beiträge
7.573
Kekse
20.290
sollen wir wieder jetzt von vorne anfangen?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Cysign
Cysign
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
23.11.11
Beiträge
402
Kekse
410
Ort
Aachen
Und rot, damit man es leichter wieder findet.^^
Oh - gute Idee, werde ich beim nächsten Plek-Kauf auch mal berücksichtigen :D
Ich steh ansonsten total auf die hier:

Nicht zu weich, nicht zu hart, nicht zu dick, schön viel Grip, leises Anschlaggeräusch.
Und gelegentlich spiel ich die hier, aber eher selten...ich mag das Gefühl der anderen lieber:

Mir ist die Oberfläche wichtig. ...andererseits um das Anschlagsgeräusch zu beeinflussen. Ich habe es meist lieber etwas rauer, das macht das Anschlaggeräusch "fetter" und "saftiger"
Hmmm...interessanter Ansatz. Vllt. bestell ich mir auch mal was noch dickeres zum testen :)
 
thejone
thejone
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
14.12.05
Beiträge
656
Kekse
14.306
Ultex 427 Jazz III 2.0.
Das ist schlägt meiner Meinung alles. Es ist ein dickeres Jazz III mit abgerundeten Ecken. Hatte das schon mal jemand gesagt?

Grüße J
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
mrflowjoe
mrflowjoe
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.02.23
Registriert
11.01.19
Beiträge
158
Kekse
500
Ort
Landkreis Gießen
Ich spiel am liebsten mit den Ibanez PPA16HSG-WH, wie alles bei Ibanez mit langem Produktnamen :)
Auch bekannt als Ibanez Sand Grip heavy in 1,0mm

Alternativ gern auch noch mal Dunlop Nylon Max Grip Jazz III Carbon oder die normalen Max Grip in 1.0
 
P
papa2jaja
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
11.10.22
Beiträge
166
Kekse
150
einen relativ bekannten "Schnellspieler"... der war von seinen extrem kleinen (auch relativ harten) Mini-Picks (kleine Teardrops) überzeugt. Ich weiß nicht mehr was das genau war.
Fender 354 oder 358 heavy? Mit denen kann man wirklich schnell sein.
 
HerzMusik
HerzMusik
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
16.05.13
Beiträge
1.781
Kekse
9.544
Ich bin ebenfalls völlig überzeugt von den White Fang. Knapp dahinter sind bei mir die normalen Flow Picks mit 1mm. Ebenfalls gut zurecht komme ich mit den Gator Grip 1.14mm. Ich wechsele immer mal wieder durch, aber am Meisten spiele ich definitiv die White Fang.
Ich auch. Den Blackfang finde ich auch gut, den nehme ich aber dünner als den White.
:)
 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben