Externe-Schalter-Mod für Pedale

von MamboJumbo, 30.03.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. MamboJumbo

    MamboJumbo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.06
    Zuletzt hier:
    15.08.18
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    116
    Erstellt: 30.03.16   #1
    Hallo,

    sind jemanden Techniker bekannt, vorzugsweise im Münchner Raum, die Pedale so modifizieren können, dass sie sich mit einem externen Switcher schalten lassen?

    Der Markt ist ja voller Pedale, die mehr als eine Funktion haben (channel switch, Boost, etc.) und die sich deswegen nicht vollständig in einen Switcher/Looper integrieren lassen.
    Allerdings haben die meisten Switcher/Looper noch Anschlüsse für ein oder zwei Amp-switches, die ich aber nicht brauche und die deswegen verfügbar wären.

    Am allertollsten wäre natürlich Midi.....
     
  2. Pie-314

    Pie-314 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.10.14
    Beiträge:
    2.384
    Ort:
    Eichstätt / Bayern
    Zustimmungen:
    3.866
    Kekse:
    37.521
    Erstellt: 30.03.16   #2
    Ich wollte mir mal einen MIDI fähigen Tube Screamer in einem 19" Gehäuse bauen lassen. Mit über MIDI steuerbarem Drive, Tone und Level, und solche Späße natürlich.
    Ich habe dafür unter anderem beim Jürgen Köckler und hier beim für seine Mods bekannten User Bierschinken angefragt. Beide haben die Kosten für die MIDI-fizierung als unwirtschaftlich, weil viel zu hoch eingestuft.

    Ich will damit sagen: Geht alles, aber Du musst eventuell ganz schön viel Kohle dafür in die Hand nehmen.
    Vermutlich kommst Du deutlich billiger weg, wenn Du Dir ein zweites Effektpedal vom gleichen Typ kaufst, und mit den verschiedenen Einstellungen bzw. Funktionen, die Du brauchst bzw. haben willst, halt zweimal in den Looper packst.

    Oder, und dafür wurde sie ja gemacht, gleich ein Multieffektgerät mit der Möglichkeit, Presets abzulegen.
    Ein gebrauchtes, aber von der Soundqualität her gesehen immer noch hervorragendes Rocktron Intellifex etwa bekommst Du bereits für um die 100 €uro. Dort kannst Du dann jeden Effekt in jedem Preset nuancieren / hervorheben / ein- und ausschalten, wie Du lustig bist. :-)

    Das war damals nicht die Antwort, die ich hören wollte, aber heute habe ich eingesehen, dass was Wahres daran ist, vom wirtschafltichen Standpunkt her gesehen. :-)
     
  3. MamboJumbo

    MamboJumbo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.06
    Zuletzt hier:
    15.08.18
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    116
    Erstellt: 30.03.16   #3
    Na ja, Midi wäre auch mehr so das Non-Plus-Ultra gewesen.

    Aber zumindest ein externer Switch sollte doch mit verhältnismäßig geringen Aufwand machbar sein.
     
  4. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.545
    Zustimmungen:
    9.956
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 30.03.16   #4
    Warum das Pedal nicht in einen Looper packen? :-)


    :hat:
     
  5. sammy

    sammy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.03
    Zuletzt hier:
    9.08.18
    Beiträge:
    553
    Ort:
    Deutschland
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    542
    Erstellt: 30.03.16   #5
    Hallo,

    um welches Pedal handelt es sich überhaupt? Je nach Pedalausführung ist der Aufwand unterschiedlich hoch.
    Ich würde dann auch eher zweimal das Pedal kaufen. Das modifzieren könnte selbst bei einem Switcher teurer sein als ein zweites Pedal (außer du kannst es selber und hast viel Zeit).

    Gruß,
    Sammy
     
  6. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.405
    Zustimmungen:
    1.397
    Kekse:
    52.645
    Erstellt: 30.03.16   #6
    Threadfrage gelesen?

     
  7. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.545
    Zustimmungen:
    9.956
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 30.03.16   #7

    Oops...

    ...naja sagen wir: überflogen... :ugly:


    [:guilty:] [:embarrassed:] :o
     
  8. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.405
    Zustimmungen:
    1.397
    Kekse:
    52.645
    Erstellt: 30.03.16   #8
    Eben. Man muss die Schaltung des 2. Schalters analysieren. Sobald dort mehr als 1 Schaltkontaktfunktion anliegt, kann man den Umbau auf externe Schaltung getrost vergessen. Bei nur 1 Schaltweg hingegen kann man den mit einer Stereo-3,5 mm-Klinkenbuchse anzapfen (Masseanschluss = Gehäuse darf nicht belegt werden! - oder 1 Monobuchse, die keine metallene Verbinung zum Gehäuse hat). Sofern im Gehäuse dafür Platz ist, das natürlich auch vorsichtig angebohrt werden muss. Dann noch passendes Kabel herstellen. Habe ich bei meinem Okko+ gemacht, womit die 2. Gainstufe dann ebenfalls in die Presets des Loopswitchers aufgenommen werden konnte. Dauert höchstens eine halbe Stunde, wenn man alle benötigten Teile zur Hand hat.
     
  9. MamboJumbo

    MamboJumbo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.06
    Zuletzt hier:
    15.08.18
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    116
    Erstellt: 30.03.16   #9
    Exakt dieses Pedal ist auf meiner Kanditatenliste ziemlich weit oben, da ich es schon habe.

    Dann habe ich noch ein Auge auf diverse Marshall-In-A-Box pedale geworfen von denen viele mit einem zweiten Switch kommen.

    Leider ist E-Technik so überhaupt nicht mein Gebiet, weswegen ich das nicht selbst machen kann.
     
  10. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.545
    Zustimmungen:
    9.956
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 30.03.16   #10
    Ich erinnere mich - sehr vage - an ein Retrofit-Kit, welches (pneumatisch) Schalter hinunterdrückte, reversibel war, und MIDI-Befehle entgegennehmen konnte.

    "Midi-Brains" hiess das Ding, glaube ich... :gruebel:


    ...vielleicht fantasiere ich aber wieder... :stars:
     
  11. AWESOM-O

    AWESOM-O Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Zuletzt hier:
    27.11.17
    Beiträge:
    2.639
    Zustimmungen:
    256
    Kekse:
    8.654
    Erstellt: 30.03.16   #11
  12. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.405
    Zustimmungen:
    1.397
    Kekse:
    52.645
    Erstellt: 31.03.16   #12
    Lesen bildet :D:

    "Es werden aus Zeitgründen momentan keine Spezialaufträge angenommen."
     
  13. sammy

    sammy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.03
    Zuletzt hier:
    9.08.18
    Beiträge:
    553
    Ort:
    Deutschland
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    542
    Erstellt: 31.03.16   #13
    um welches Pedal es genau geht hast du uns noch nicht verraten.
    In den Pedalen schaltet der Schalter in vielen Fällen direkt das Signal, unser geliebter True Bypass...
    Um das vernünftig umzubauen, so dass der interne Schalter noch funktioniert und auch extern geschaltet werden kann ist das schon ziemlich aufwendig.
    Ist es hingegen nur ein Taster oder Schalter, der z.B. ein Relais schaltet, ist es einfacher und recht gut realisierbar.

    lg
    samuel
     
  14. MamboJumbo

    MamboJumbo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.06
    Zuletzt hier:
    15.08.18
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    116
    Erstellt: 31.03.16   #14
    Doch, habe ich in Beitrag #9 ;)

    Der Okko+ ist auch tatsächlich das einzige Pedal das ich kurzfristig gerne umrüsten lassen würde, da ich heute kurzfristig das "XVive Golde Brownie" bestellt habe, in der Hoffnung so meinen higher gain Marshall-Sound abdecken zu können. Für lower gain würde ich dann nach einer single-switch Lösung suchen. Ursprünglich dachte ich da eher an ein Pedal mit zwei Switches (z.B. Plexidrive Deluxe oder Weehbo JCM).

    Längerfristig liebäugele ich mit dem Ethos Overdrive und der kommt mit drei Switches (einer allerdings nur on-off). Sollte ich mich dazu durchringen würde ich aber zuerst versuchen das gleich vom Hersteller machen zu lassen.

    Das Okko+ umrüsten zu lassen ist ja offensichtlich möglich. Ich bin auch nicht auf München festgelegt, wäre halt schön gewesen.
     
  15. notbad

    notbad Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.12
    Zuletzt hier:
    10.08.18
    Beiträge:
    348
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    57
    Kekse:
    714
    Erstellt: 31.03.16   #15
    Haben nicht Source Audio auf der letzten NAMM mit sowas geworben? IIRC hatten die ein Carbon Copy in ihr Midi-Setup eingebunden und konnten auch den Modulationsswitch darüber schalten...
     
  16. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.545
    Zustimmungen:
    9.956
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 03.04.16   #16
    ...das mit dem Carbon Copy müssten eigentlich die Freaks von 'Molten Voltage' gewesen sein.


    :thumb_twiddle:
     
  17. notbad

    notbad Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.12
    Zuletzt hier:
    10.08.18
    Beiträge:
    348
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    57
    Kekse:
    714
    Erstellt: 04.04.16   #17
    Das hier war's:
    NAMM 2015 Countdown: Analog / MIDI Controlled Pedals



    Es geht wohl um ein "Neuro Module", das man in die analogen Effekte einbauen kann, um diese per MIDI zu steuern...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  18. Pie-314

    Pie-314 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.10.14
    Beiträge:
    2.384
    Ort:
    Eichstätt / Bayern
    Zustimmungen:
    3.866
    Kekse:
    37.521
    Erstellt: 04.04.16   #18
    Das ist ja mal eine geniale Sache, danke für den Hinweis! :eek1::-)

    Das Verlockende daran ist: In einem MIDI Setup kann ich Bodentreter zwar per Looper einbinden, diese dann aber nur in einer festgelegten Einstellung in den Signalweg oder wieder heraus nehmen.
    Mit diesem Teil kann ich also die Bodentreter nicht nur an- und ausschalten, sondern sogar noch deren Einstellungen ändern bzw. per Expression Pedal steuern... Das klingt echt zu schön, um wahr zu sein.

    Gut, dass Du das nicht vor drei Tagen schon gepostet hast, sonst hätte ich das für einen Aprilscherz gehalten. :er_what:
     
  19. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.545
    Zustimmungen:
    9.956
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 04.04.16   #19
    Ich halte mit Molten Voltage dagegen:







    ...abgefahren auch, was die Typen mit einem ollen Digitech Whammy anstellen können:






    :eek: :rofl: :great:
     
  20. Pie-314

    Pie-314 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.10.14
    Beiträge:
    2.384
    Ort:
    Eichstätt / Bayern
    Zustimmungen:
    3.866
    Kekse:
    37.521
    Erstellt: 04.04.16   #20
    Ja, aber so wie ich das verstehe, kann das System von Source Audio jedes beliebige Bodenpedal einbinden, in das diese Miniplatine hineinpasst.
    Das Molten Voltage System erscheint mir da eingeschränkter.
    Oder sehe ich das falsch? Es gibt von Molten Voltage noch dieses extrem strange Video, aus dem ich leider nicht ganz schlau werde::er_what:



    Leider habe ich bisher zur Verfügbarkeit der Source Audio Produkte noch nicht viel gefunden. Sie haben einen eigenen Online Store, aber bei hiesigen Musikalienhändlern finde ich nichts zum "Neuro Module" System.
    Noch keine Verfügbarkeit in Deutschland?:er_what:
     
Die Seite wird geladen...

mapping