extreme harmonics und drivebombs!

von BodomChild, 12.02.06.

  1. BodomChild

    BodomChild Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.05
    Zuletzt hier:
    12.12.10
    Beiträge:
    628
    Ort:
    Wels
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    87
    Erstellt: 12.02.06   #1
    also ich weiß zwar, wie man harmonics macht usw., auch drivebombs mit meinem floyd rose klingen schon gut.
    jedoch gibts da mache gitarristen wie zB Marce Coennen, der schon fast unmenschliches damit macht.
    Das Video von M.C. "Steve Morse Jam" enthält mittendrin und gegen Schluss solche drivebombs.
    Die drivebombs mache ich normalerweise immer, in dem ich A.H. mit leeren saiten mache und mit der LINKEN HAND das Floyd rose bediene. Er macht aber natural harmonics oder so etwas (man kann es nicht richtig erkennen) und das klingt ziemlich :great:

    wie bekommt man das ordentlich hin?? er macht das bei vielen videos von seiner homepage.

    gibt natürlich mehr gitaristen, die das können... :rolleyes:

    Hier der Link zu vielen videos von Marcel Coenen:
    www.marcelcoenen.com

     
  2. -Ape-

    -Ape- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.913
    Ort:
    Hessisch Sibirien, MKK
    Zustimmungen:
    42
    Kekse:
    1.988
    Erstellt: 12.02.06   #2
    Entschuldige für meine Verbesserung, aber das heisst doch eigentlich DIVE-Bomb Effekt, oder meinst du etwas anderes?
     
  3. BodomChild

    BodomChild Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.05
    Zuletzt hier:
    12.12.10
    Beiträge:
    628
    Ort:
    Wels
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    87
    Erstellt: 12.02.06   #3
    oh... mab mir nen workshop ausgedruckt für harmonics und da war die rede von DRIVE-bombs... :confused:

    aber ich glaube es heißt auch eher divebombs, weil diese bezeichnung eher logisch für den effekt ist :D

    ok... also divebombs!
     
  4. -Ape-

    -Ape- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.913
    Ort:
    Hessisch Sibirien, MKK
    Zustimmungen:
    42
    Kekse:
    1.988
    Erstellt: 12.02.06   #4
    Okay, ich hab mir das Video mal angeschaut. Wenn ich das richtig verstanden habe was du meinst macht er da einfach Natural Harmonics die er mit dem Floyd Rose Tremolo nach oben zieht. Mit Divebombs hat das allerdings meiner ansicht nach weniger zu tun.
    Diese Technik hat auch Dimebag sehr oft benutzt. Ist eigentlich ziemlich einfach.
     
  5. Metalröhre

    Metalröhre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 12.02.06   #5
  6. BodomChild

    BodomChild Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.05
    Zuletzt hier:
    12.12.10
    Beiträge:
    628
    Ort:
    Wels
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    87
    Erstellt: 12.02.06   #6
    und wie macht man die natural harmonics dann so effektvoll? probier auch mit dem floyd rose was das zeug hält aber wird dann nur noch verzerrt und die anderen saiten klingen mit...

    ähm, das promovideo funktioniert nicht. es downloadet nur 2 sekunden vom video, ich sehe nur einen kurzen sweep mit tabbing und dann ist das video aus... :confused:

    EDIT: Beim Steve Morse Jam 1:22 - 1:24,
    sind das "nur" normale N.H. mit dem tremolohebel so gemacht?? ich dachte das sind divebombs!
     
  7. †JesterHead†

    †JesterHead† Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.03.06
    Beiträge:
    123
    Ort:
    Wr. Neustadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    169
    Erstellt: 12.02.06   #7
    Dann dämpf doch die anderen saiten ab!?
     
  8. BodomChild

    BodomChild Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.05
    Zuletzt hier:
    12.12.10
    Beiträge:
    628
    Ort:
    Wels
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    87
    Erstellt: 12.02.06   #8
    nein, das war übertrieben beschrieben! so schlimm ist es natürlich nicht.
    so ein effekt wie alexi laiho oft macht (zB bei Needled 24/7 vor dem kurzen solo vor der hauptmelodie) geht schon, aber ich möcht gern diesen effekt beim steve morse jam-video 1:22-1:24!
     
  9. MrFair

    MrFair Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.04
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    817
    Erstellt: 12.02.06   #9
    Das sind definitiv Natural Harmonics, die er dann mit seinem Vibrato-System moduliert. Was auffällig ist: Er erzeugt zuerst einen sehr hohen Oberton, schätze mal so um den 3. Bund rum, erzeugt dann aber einen tieferen Oberton (so um den 5./7. Bund) ohne die Saite nochmal neu anzuschlagen, er berührt die Saite also nur kurz. Das selbe macht er dann nochmals als Wechsel von tief zu hoch. Kommt mir zumindest so vor, aber ich kann dir nicht sagen ob das zu 100% stimmt. Zumindest den letzten Oberton erzeugt er ohne die Saite nochmals erneut anzuschlagen, bei 2. bin ich mir nicht ganz so sicher. Da musst du selbst rumprobieren.
     
  10. BodomChild

    BodomChild Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.05
    Zuletzt hier:
    12.12.10
    Beiträge:
    628
    Ort:
    Wels
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    87
    Erstellt: 12.02.06   #10
    AH! habs raus! so extremes kreischen hab ich bis jetzt nur mit leer-saiten A.H. geschafft und mit der linken hand den vibratohebel bedient, und es sind wirklich N.H.!!
    ich hab einfach ein wenig mehr gain reingetan und die natural harmonics schön sauber über dem bundstäbchen gespielt, und das geht super!

    man muss einen beliebigen N.H. spielen, und gleichzeitig, wenn nicht schon früher den tremolohebel runterdrücken, dann ganz hoch und belieb "wackeln". natürlich gleich mehrfach hintereinander auf den hohen 3 saiten auf verschiedenen bünden, dann hat man den effekt von marcel coenen. ist ganz nett zwischendurch bei groovigen soli einzusetzen, wie er es auch macht! :great:

    was noch auffällt, meistens mach er die harmonics mit dem ringfinger oder dem mittelfinger, und nur extrem kurz, das geht viel besser als mit dem zeigefinger.:rolleyes: :cool:
    (ich hab N.H. zumindest immer mit dem zeigefinger gespielt...)

    man sieht aber auch nicht, ob er einen weiteren N.H. nochmal angschlägt, weil er den tremolobel über dem pick hält. es ist nicht so schwer mit einem anschlag 2 harmonics zu spielen, jedoch 3... beim dritten kommt bei mir gar nix mehr raus...
     
  11. Nuschel

    Nuschel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.05
    Zuletzt hier:
    28.02.07
    Beiträge:
    62
    Ort:
    Stenal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    58
    Erstellt: 13.02.06   #11
    Gott oh gott ich blick grad nich mehr durch... sry aber ich muss ma kurz fragen

    diese A:H.´s damit meint ihr Flageolet-Töne oder wie?
    Und die Natural Harmonics sind halt die Obertöne die man über all machen kann...
    (Plektrum schräg halten und sofort nach dem anspielen leicht die Seite berühren)
    Kenne die ganzen Fachbegriffe nich so

    @BodomChild : Wie meinst du das mit dem Ringfinger/Mittelfinger...schaff ich irgendwie nich
     
  12. BodomChild

    BodomChild Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.05
    Zuletzt hier:
    12.12.10
    Beiträge:
    628
    Ort:
    Wels
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    87
    Erstellt: 13.02.06   #12
    @Nuschel
    nein, genau umgekehrt! A.H.'s sind auch bekannt als pinch harmonics, werden mit dem plektrum gespielt und zwar (fast) überall am griffbrett.
    N.H. sind natural harmonics, das sind die flageolet-töne die meisten am 5., 7. und 12. bund am leichtesten gespielt werden können. mit viel gefühl auch am 3. bund und andere...


    einfach mittel- oder ringfinger über das bundstäbchen zwischen 5. und 6. bund drauflegen (nicht spielen!!!) und anschlagen mit plektrum, dann wegziehen. eigentlich ganz normal. aber die harmonics werden irgendwie sauberer (????) bei mir als mit zeigefinger. und ich kann mich mehr auf den tremolohebel konzentrieren, der ja unverzichtbar bei solchen effekten ist!! :D
     
  13. Soul_Distortion

    Soul_Distortion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.04
    Zuletzt hier:
    6.12.12
    Beiträge:
    369
    Ort:
    B.A - City of Angels
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    652
    Erstellt: 14.02.06   #13
    Also ich kann bei der ganzen Diskussion hier wiederum nur auf Satriani verweisen.
    Der spielt sämtliche Harmonics sauberer und besser eingesetzt als alle anderen (finde ich).

    Nebenbei hat er ja genau so einen Scream zu seinem Trademark gemacht... (natural harmonics leer, mit linker Hand Tremolo nach oben - ergibt dann einen Top Octaven Sprung).
    Alternativ künsteln viele wieder mit Whammy Bars dazu, aufpassen!!

    Was mich angeht... hab auch viele probiert einzusetzen, irgendwie hab ich mich aber auf Pinch Harmonics eingespielt... grade in Kombination mit verschiedenen Plektren (und WO man anschlägt)... ZZ TOP spielen davon zb urgeile Variationen - und zwar permanent.

    Und was die "Tremolo Hebel Arbeit" angeht... für DiveBombs samt Harmonics sowieso egal ob linke oder rechte Hand - was die Octave ups angeht - ich find die Theatralik immer recht schlimm - ich spiel den Satriani Scream 100 mal lieber mit Tremolo Hebel nach HINTEN drehen - und einfach sachte runter drücken - uuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuup gehts... viel schöner zum spielen als mit der linken unterm Hals durchzufummeln, was bei den meisten Gitarren wie RGs sowieso furchtbar ist!!!
    (obwohl bei ner Flying V gehts, gg)

    Greetz
     
  14. Soul_Distortion

    Soul_Distortion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.04
    Zuletzt hier:
    6.12.12
    Beiträge:
    369
    Ort:
    B.A - City of Angels
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    652
    Erstellt: 14.02.06   #14
    Also ich kann bei der ganzen Diskussion hier wiederum nur auf Satriani verweisen.
    Der spielt sämtliche Harmonics sauberer und besser eingesetzt als alle anderen (finde ich).

    Nebenbei hat er ja genau so einen Scream zu seinem Trademark gemacht... (natural harmonics leer, mit linker Hand Tremolo nach oben - ergibt dann einen Top Octaven Sprung).
    Alternativ künsteln viele wieder mit Whammy Bars dazu, aufpassen!!

    Was mich angeht... hab auch viele probiert einzusetzen, irgendwie hab ich mich aber auf Pinch Harmonics eingespielt... grade in Kombination mit verschiedenen Plektren (und WO man anschlägt)... ZZ TOP spielen davon zb urgeile Variationen - und zwar permanent.

    Und was die "Tremolo Hebel Arbeit" angeht... für DiveBombs samt Harmonics sowieso egal ob linke oder rechte Hand - was die Octave ups angeht - ich find die Theatralik immer recht schlimm - ich spiel den Satriani Scream 100 mal lieber mit Tremolo Hebel nach HINTEN drehen - und einfach sachte runter drücken - uuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuup gehts... viel schöner zum spielen als mit der linken unterm Hals durchzufummeln, was bei den meisten Gitarren wie RGs sowieso furchtbar ist!!!
    (obwohl bei ner Flying V gehts, gg)

    Greetz
     
Die Seite wird geladen...

mapping