F Ersatzgriff

von Schurl, 15.10.07.

  1. Schurl

    Schurl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.07
    Zuletzt hier:
    7.01.11
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.10.07   #1
    Hehe, kennt irgendwer einen Ersatzgriff für das F ?
    thx
     
  2. sunhole

    sunhole Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.07
    Zuletzt hier:
    23.12.13
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.10.07   #2
    Du könntest ruhig ein bisschen deutlicher schreiben was du genau wissen willst. Falls du den F- Barre´Akkord meinst gibt es eine vereinfachte version. Viele sagen es is ein kleiner/halber Barre´, weil der Zeigefinger nicht alle sechs Saiten bedeckt sondern nur die letzten beiden.

    |----1------|
    |----1------|
    |----2------|
    |----3------|
    |----x------|
    |----x------|

    Mfg Sunhole:great:
     
  3. Paddy91

    Paddy91 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.07
    Zuletzt hier:
    21.09.13
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    84
    Erstellt: 15.10.07   #3
    Geht der Griff nicht so?
    |----1------|
    |----1------|
    |----2------|
    |----3------|
    |----3------|
    |----x------|
     
  4. sunhole

    sunhole Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.07
    Zuletzt hier:
    23.12.13
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.10.07   #4
    Das wäre dann Grundton C, so wie ich das geschrieben habe ist das richtig.

    Mfg Sunhole:great:
     
  5. Schrax

    Schrax Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.05
    Zuletzt hier:
    23.11.16
    Beiträge:
    422
    Ort:
    Klosterneuburg
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.016
    Erstellt: 15.10.07   #5
    nein nicht der Grundton ist in dem Griff C sonder der tiefste Ton- das ist nicht das Gleiche!
    Der Griff den Paddy91 geschrieben hat, ist eher zu empfehlen, da mehr Saiten klingen und er dadurch voller klingt.
    Nur bei Zerlegungen musst du aufpassen, dass du halt auch wirklich mim F beginnst!
     
  6. Saitenstechen

    Saitenstechen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.07
    Zuletzt hier:
    23.11.14
    Beiträge:
    1.128
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    8.657
    Erstellt: 16.10.07   #6
    @schrax: Das voicing hängt stark vom Song ab. Nicht selten bietet das "dünne" F (Anschlag auf 4 Saiten) einen schönen Kontrast zu voller klingenden Akkorden.

    Für den Fragesteller, wenn er dem Barré-F klanglich sehr nahe kommen will, ist deine Antwort aber absolut richtig.

    Das F, wie es sunhole beschreibt, spielt sich äußerst bequem. Den Vorschlag von Paddy 91 würde ich mir persönlich nicht aneignen, da nach meiner Erfahrung der Barré kaum schwieriger zu erlernen ist.

    Gruß

    Andreas
     
  7. BenChnobli

    BenChnobli Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.09.06
    Beiträge:
    13.217
    Zustimmungen:
    2.445
    Kekse:
    70.523
    Erstellt: 16.10.07   #7
    Ganz ohne Barré geht es mit F z.B. als xx321x. Klingt ziemlich dünn dann. Wenn du die hohe e-Saite leer mitklingen lässt, also xx3210, hast du einen Fmaj7, der geht in manchen Fällen anstatt des normalen F. Ansonsten vielleicht xx3565 (üben, üben, üben). Hin und wieder lässt sich F auch durch d-moll ersetzen xx0231. Haufenweise Möglichkeiten! Es hängt halt alles völlig davon ab, wie du willst, dass es in der jeweiligen Situation klingt.

    Und um das Barré Lernen kannst du dich auf Dauer eh nicht drücken, mach's lieber gleich, dann hast du es hinter dir :D:D

    Gruss, Ben
     
  8. Entropie

    Entropie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.07
    Zuletzt hier:
    20.05.09
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 16.10.07   #8
    Ich würd hier auch dazu raten gleich den vollen Barré zu nehmen.

    Bringt auch den Vorteil mit, dass du dann die ganzen E-Dur-Typ Barrés (G, A,...) auch kannst.

    Ist anfangs zwar ein bisschen frustrierend, aber das wird mit der Übung alles.

    Grüße
    Entropie
     
  9. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    12.024
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.232
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 16.10.07   #9
  10. foxytom

    foxytom Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    24.11.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    11.574
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    2.496
    Kekse:
    117.144
    Erstellt: 16.10.07   #10
    133211 mit dem tiefen F mittels Daumen, aber da kannste wirklich gleich die Barree-Technik erlernen ;)

    mit dem Daumen auf der (dicken) E-Saite spiel ich auch ab und zu meine Power-Chords, wie s mir grad gefällt
     
  11. DenniZ_10000

    DenniZ_10000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    29.08.14
    Beiträge:
    1.339
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.441
    Erstellt: 16.10.07   #11
    hö?
    das versteh ich nich. Du kannst doch einfach xx3211 greifen. Dann haste ein F

    Und das wurde ja auch schon gesagt. Oder hab ich den entscheidenen Punkt nicht mitbekommen? Wenn ja dann sry für OT
     
  12. Paddy91

    Paddy91 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.07
    Zuletzt hier:
    21.09.13
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    84
    Erstellt: 16.10.07   #12
    Ich selbst spiele den F-Akkord als Barré und nicht mit kleinen Barré

    Wie schon ein paar andere hier sagten, kommt man sowieso nicht an den Barré Griffen vorbei, also würde ich auch empfehlen dass du sie gleich lernst.:great:
     
  13. Schurl

    Schurl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.07
    Zuletzt hier:
    7.01.11
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.10.07   #13
    das lernen is ja nicht das problem.. nur is am anfang blöd beim schnellen umgreifen das man ihn schnell erwischt und das er noch schön klingt... aber danke für eure hilfe
     
  14. Floh

    Floh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.04
    Zuletzt hier:
    3.02.15
    Beiträge:
    626
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    2.939
    Erstellt: 16.10.07   #14
    ich spiel das aber mal so, mal so, gerade im Folk wird das gern nur mit kleinem Barré und Daumen gespielt, da man so auf der G -Seite mit dem Mittelfinger ein Hammer-On(0h2), als kleine Ausschmückung spielen kann
     
  15. Guendola

    Guendola Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.07
    Zuletzt hier:
    24.02.13
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.290
    Erstellt: 17.10.07   #15
    F wird Anfängern oft genauso beigebracht, wie Paddy91 geschrieben hat. Für Stücke in C-Dur und A-Moll ist es so auch gut zu gebrauchen. Der Unterschied zum vollen Barrée ist groß, es ist wesentlich einfacher, weil man eben keinen vollen Barrée greifen muß. Es ist aber auch der beste Schritt in Richtung Barrée, weil nur noch der Zeigefinger anders greifen muß.
     
  16. wishboneX

    wishboneX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    9.043
    Erstellt: 18.10.07   #16
    Ich nehme an, Du willst unbedingt einen Song spielen, in dem F-Dur vorkommt und hast damit eben Probleme? Das geht jedem Neuling so, die Barrégriffe sind einfach mal ne erste größere Hürde. Üben, üben, üben, dann hast Du sie relativ schnell, d.h. in ein paar Wochen drauf. Und üben solltest Du sie nicht mit dem F-Dur sondern eher mit A-Dur, ist derselbe Griff, aber das Barré liegt nicht im 1. Bund sondern im 5., was den Vorteil hat, daß die Bünde enger beisammenliegen, so daß Du die Finger nicht so weit spreizen mußt. Übe den Wechsel zwischen A und G oder zwischen A und H-Dur, das trainiert die Finger.

    Mir war anfangs auch schleierhaft, wie man das jemanls sauber hinbekommen soll, aber mittlerweile (spiele auch erst 1,5 JAhre) nehme ich eine Gitarre in die Hand und greife quasi instinktiv einen Barrégiff, meist A-Dur.

    Hier im Unterforum gibt es auch einige Threads mit Hilfen.

    C.
     
  17. Lolo89

    Lolo89 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.06
    Zuletzt hier:
    20.11.16
    Beiträge:
    179
    Ort:
    Mönchengladbach und Bonn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    122
    Erstellt: 19.10.07   #17
    Ich sag dir. : LERN DEN GRIFF!
    Du kannst dir ja Zeit lassen, und du kannst echt nicht erwarten das der direkt von Anfang an geht. Wenn du ihn ab und an mal versuchst dann kannse den nach 2 Wochen und dann ne Woche später auswendig. Es lohnt sich wirklich, zu mal standardakkorde wie ein G-Dur verzerrt einfach beschissen klingen. Du wirst ihn nachher lieben ;)
     
  18. Riviera

    Riviera Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.07
    Zuletzt hier:
    16.11.07
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 19.10.07   #18
    Ich hab mit dem vollen barree kein problem. Find den halben barree irgendwie schwerer:screwy:
     
  19. Saitenstechen

    Saitenstechen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.07
    Zuletzt hier:
    23.11.14
    Beiträge:
    1.128
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    8.657
    Erstellt: 19.10.07   #19
    @riviera: Womit einmal wieder geklärt wäre, dass es keine pauschalen Antworten gibt. Jeder hat seinen eigenen Kopf - und dann auch noch eigene Finger (die nicht immer das machen wollen, was der Kopf gerade denktl :D). ;)

    Gruß

    Andreas
     
  20. Entropie

    Entropie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.07
    Zuletzt hier:
    20.05.09
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 22.10.07   #20
    Geht mir genauso. Ich dachte schon dieses Phänomen taucht nur bei mir auf...:D
     
Die Seite wird geladen...

mapping