Facharbeit in Musik über Schlagzeug

von CajonDrummer, 04.03.08.

  1. CajonDrummer

    CajonDrummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    18.01.09
    Beiträge:
    36
    Ort:
    muenchen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 04.03.08   #1
    Hi Leute
    Ich hab ein dickes problem. ich muss bis zum 22.3 ein thema für meine facharbeit haben.
    ich überlege schon ewig.... und brauch jetzt eure hilfe

    also ich hab musik leistungskurs mit schlagzeug und will auch in musik facharbeit machen.
    (für jeden, der nicht weiß was eine facharbeit ist: http://de.wikipedia.org/wiki/Facharbeit)

    meine beste idee war bis jetzt ein eigenes drumset zu bauen, hab mich auch schon wirklich sehr darüber erkundigt. ich bin zwar handwerklich sehr versiert, zweifel jetzt aber sehr, 1. wegen den materialkosten und 2. müsste ich jedes mal um weiterzubasteln auf unsre hütte in tirol fahren (wohne in münchen (2 stunden fahrt)), weil dort unsre werkstatt ist oder mir das nötige werkzeug kaufen, um daheim in der garage zu arbeiten.

    eigentlich find ich es eigentlich schon eine sehr coole idee, vor allem weil ich danach auch noch ein eigenes schlagzeug hätte, aber würd gern noch andere vorschläge sammeln bevor ich mich festlege.

    ich interessiere mich sehr für jazz und die entwicklung des schlagzeugs. ich will nach dem abitur auch jazz-schlagzeug studieren.
    ansonsten steh ich noch voll auf funk. so nen geilen funk-bass á la flea von den red hot chili peppers zu begleiten is einfach das geilste. vielleicht hilft euch das ja, um mir vorschläge zu geben.

    Vielleicht gibt es ja jemanden der schon mal facharbeit in musik gemacht hat und mir weiterhelfen kann.

    ich freue mich über jeden vorschlag.
     
  2. Drummer Ziesi

    Drummer Ziesi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.06
    Zuletzt hier:
    30.12.15
    Beiträge:
    2.259
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    3.007
    Erstellt: 04.03.08   #2
    Wie wärs mit "Die Entwicklung und die Aufgabe des Drumsounds in der Musik im Laufe der Musikgeschichte"?

    E-Sound in den 80ern, Geräusche im Orchestereinsatz, moderner, offener Rocksound usw...

    Wäre mal ne Idee..

    Gruß, Ziesi.
     
  3. CajonDrummer

    CajonDrummer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    18.01.09
    Beiträge:
    36
    Ort:
    muenchen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 04.03.08   #3
    den ersten vorschlag find ich sehr gut. das ist schon cool. da kann man sich dann alles selber von cds und alten aufnahmen erarbeiten und hockt nicht nur über büchern und schreibt sätze ab. sau geil!!!
    vielen dank für die schnelle antwort.
     
  4. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    8.954
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.482
    Kekse:
    14.794
    Erstellt: 04.03.08   #4
    Ziesis idee find ich auch ganz gut.
    Vielleicht noch: welche Verbesserung gab es (Material, Spieltechnik, Aufbauten usw.) und wie wirkt(e) sich das auf den Sound bzw. den einzelnen Musikstilen aus.

    So haben manche Erfindungen ja bestimmte Musikrichtungen erst hervorgebracht (z. B. ohne die Erfindung des Bassdrum-Pedals und der Hihat-Maschine, gäbe es die moderne Jazz-, Pop- und Rockmusik wohl gar nicht, jedenfalls nicht in dieser Form). Da gäbe es bestimmt noch weitere Beispiele.

    Da wird das ganze nicht so trocken, man hat ja eine Menge an Anschauungsmaterial.
     
  5. CajonDrummer

    CajonDrummer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    18.01.09
    Beiträge:
    36
    Ort:
    muenchen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 04.03.08   #5
    hey, ihr seid echt kreativ.
    vielen dank
     
  6. FonsäÄ

    FonsäÄ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.06
    Zuletzt hier:
    18.12.15
    Beiträge:
    1.413
    Ort:
    Regensburg ...(zZt. @ MUC im Exil.)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.444
    Erstellt: 04.03.08   #6
    Oder auch die Bedeutung und Entwicklung des Schlagzeugs/Percussion in verschiedenen Stilen, jetz nich das was Ziesi meint(geschichtlich), sondern aktuell.
    Gibt ja große Unterschiede im Schlagzeugeinsatz, Wichtigkeit, Komplexität, wo ists mehr im Vordergrund, wo kanns auch mal aus der Konserve kommen usw...

    Wär bestimmt n tolles Thema! Bei uns gibts keinen Musik- Leistungskurs *neidischis* :mad: :D
     
  7. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 04.03.08   #7
    Das Soundthema wirft Fragen auf: In wie weit ist der Sound in der Vergangenheit wirklich live so gewesen und welchen Einfluss hat darauf a) unsere Hörgewohnheiten und b) die Aufnahmetechnik.
     
  8. CajonDrummer

    CajonDrummer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    18.01.09
    Beiträge:
    36
    Ort:
    muenchen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 23.03.08   #8
    also ich hab jetzt mein thema abgegeben und zwar heißt es:
    Geschichtliche Entwicklung des Drumsets ab dem 20. Jahrhundert in Bezug auf Spielweise und Aufbau
    Bei mir in München hab ich ja glück, da kommen ja ab und an mal jazz legenden vorbei.
    z.B. hab ich schon ein Interview mit Makaya Ntshoko (*1939), dem südafrikanischen Drummer von John Tchicai. das hat mir sehr viel spaß gemacht und war unheimlich inspirierend. der typ hat echt was zu erzählen, naja, wenn man mit duke ellington schon zusammengespielt hat.........
    vielen dank noch mal für die hilfe
     

    Anhänge:

  9. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    12.019
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.230
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 23.03.08   #9
    hi - also allein von deinem namen her (vorher aber auch schon) würde ich was in verbindung mit cajun machen.

    1. es eignet sich zum selbst bauen viel besser als ein drum (falls es ja doch auch so eine praktische Linie haben sollte oder könnte)
    2. finde ich persönlich die entwicklung: a) verschiedene percussion-instrumente von vielen gespielt > b) drum als kombination versch. percussion-instrumente von einem gespielt mit > c) immer stärker betonung von snare und bassdrum als hauptelementen/stützpfeilern > d) dann wieder zunehmend "fein" zieseliertere Auffassung von drum/percussion > e) Einsatz von cajun als von einem gespielten wesentlich stärker percussiven instrument (als drums)

    Das sind natürlich nur ein paar Thesen, die ich mal eben in die Tasten gehauen habe, die ich persönlich aber sehr reizvoll finde.

    Funk ist natürlich dann wiederum eher snare-bassdrum-mäßig orientiert, was ja Deinem persönlichen Musikgeschmack eher zu entsprechen scheint ...

    Na ja - vielleicht als ein paar Anregungen oder so ...

    Auf jeden Fall: viel Spaß und viel Erfolg bei Deiner Facharbeit - und gib mal so zwischenstände bekannt (gliederung und so ...) ...

    x-Riff
     
  10. CajonDrummer

    CajonDrummer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    18.01.09
    Beiträge:
    36
    Ort:
    muenchen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 23.03.08   #10
    an percussion hab ich auch schon gedacht und mit meiner musiklehrerin drüber gesprochen, diese hat sich aber geweigert das thema anzunehmen, weil es ihr zu speziell ist und sie sich da zu sehr erkundigen müsste. meine musiklehrerin ist komisch und verdammt faul...
    Ich darf, wenn über schlaginstrumente nur über klassisches schlagwerk oder drumset eine facharbeit machen. naja, passt auch
     
  11. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    12.019
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.230
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 23.03.08   #11
    alles klar - faule faule lehrerin - und so äh begrenzt wie es dem jazz und vielleicht musik gar nicht angemessen ist ...

    Na ja - anyway: viel Spaß und viel Erfolg !
     
  12. metaljuenger

    metaljuenger Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.05.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    7.583
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    941
    Kekse:
    26.216
    Erstellt: 24.03.08   #12
    Na toll, was ist denn das? Bei uns hieß es, sucht euch ein Thema und sagt Bescheid! Um was es geht ist schnurz! Wir hätte nalles machen dürfen und wenn ich in Musik-LK (wenn ich da LK gehabt hätte) was über exotische Instrumente gemacht hätte, ich bin sicher, da hätte sich mein Lehrer gefreut, aber da muss man als Lehrer halt auch Musiker durch und durch sein... Wenn man da allerdings keinen Bock drauf hat, sich zu informieren... dann tut mir der Lehrer schon Leid.
    Ich hatte bei meiner Facharbeit so ein stranges Thema, aber mein Lehrer hat gesagt, super, freut mich, ist echt interessant, da kann ich auch noch was lernen und mich informieren... Und gut wars!
     
  13. CajonDrummer

    CajonDrummer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    18.01.09
    Beiträge:
    36
    Ort:
    muenchen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 28.03.08   #13
    was hattest du für ein thema für die facharbeit?
     
  14. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    8.954
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.482
    Kekse:
    14.794
    Erstellt: 28.03.08   #14
    @ cajondrummer
    Deine Lehrerin scheint eher eine Lehrerin als Musikerin zu sein. Wohl nach dem Motto ich brauch noch ein Zweitfach, gewürfelt und da kam halt Musik raus. Schade wenn dann nur so routinemässig Lehrplan abgearbeitet wird und keine Leidenschaft dahinter ist.
    Bei mir ist es zwar schon ein paar Jährchen her, dass ich die Schulbank drückte. Aber unser Musiklehrer, obwohl schon kurz vor der Rente, war damals echt cool. Ein Musiker durch und durch.
    Damals haben wir Klassenkameraden untereinander öfter Schallplatten getauscht. Die hatten wir halt immer in der Schule dabei und er hat gesehen wie ich einen ganzen Stapel mit mir rumschleppte. Dachte zuerst es gibt einen Tadel, von wegen schulfremdes Material usw. Aber er nahm sie und beorderte uns alle in den Musiksaal zum anhören. Dort diskutierten wir dann über verschiedene Musikrichtungen, deren Einflüsse, Merkmale usw. War echt sehr informativ. Das fand ich echt super cool. :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping