Fame Duo 2x12 50 Watt

von ElSantana2, 01.08.07.

  1. ElSantana2

    ElSantana2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.04
    Zuletzt hier:
    8.06.15
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 01.08.07   #1
    Aloha!

    Ich bins wieder. Freitag werde ich mir nun endlich einen neuen Verstärker zulegen.
    (Ich werde mir kein Gebraucht gerät kaufen weil ich diese mit Finanzierung bezahlen will ;) )
    In der engeren auswahl befinden sich nun :

    Fender Hot Rod Deluxe 1x12 = 699 Euro (schon angespielt ...klingt auch schön =) )
    VOX AC15 = 599 Euro (obwohl dieser mir nicht so gefallen hat)


    Nun habe ich gestern nochmal so rumgeschaut im Internet und mir ist der Fame Duo 2x12 mit 50 Watt aufgefallen welcher 777 Euro kostet.

    Kann mir jemand zu dem Amp was sagen? Oder überhaupt was zu der Marke?


    Ich weiß das passt hier zwar nicht so rein aber dafür wollte ich keinen neuen Thread aufmachen. Ich habe einen Tonelab LE und den wollte ich auch dann vor den neuen Amp schalten. Wenn ich die Modulation weglasse (Amp gedöns da) gibt das teil mir doch den Orginal sound wieder oder? Weil ich will nicht das mir der Modeller dann die Seele vom Amp raubt xD Das ich das ding dann quasi nur noch für die Effekte nutze.... wie würdet ihr das an meiner Stelle machen?


    MfG
     
  2. Klartext

    Klartext Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.06
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    6.272
    Ort:
    Steelport
    Zustimmungen:
    792
    Kekse:
    28.690
    Erstellt: 01.08.07   #2
    klar, kannst ja dein Moddeling "ich tuh so als wär ich jemand anders" Gerät :D
    in den FX Weg des Fame Duo einschleifen, dafür isser ja da.
    d.h. die Vorstufe bekommt das direkte Gitarrensignal, weil du mit der Gitarre direkt in den Amp gehst und bei bedarf kannst du dein FX Teil auch mit benutzen, was dir nicht gantz so den Soudn versaut, da der FX (Send) Abgriff nach der Vorstufe kommt und dann durchs FX geht und dann (Return) wieder vor der Endstufe einschleift. ich kenne den Fame net, aber ich glaube das da nur 50% des Vorstufensignals genommen werden ums durch die FX zu schiessen, was dir natürlich immernoch 50% Originalsound lassen würde. :great:

    vorallem kannst du aber ein und ausschalten wie dus benötigst, wenn der FX am Fame schaltbar ist, da musste mal jemanden Fragen der den hat, oder bei MS anrufen


    Robi
     
  3. ElSantana2

    ElSantana2 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.04
    Zuletzt hier:
    8.06.15
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 01.08.07   #3
    xD Ich wünschte ich hätte auch nur ein Wort verstanden von dem was du da versucht hast mir zu erklären *lach*

    Bin leider ein richtiger Noob bei so sachen. Aber trotzdem danke :D vieleicht kann ich das ja von jemanden für mich übersetzen lassen xD
     
  4. Klartext

    Klartext Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.06
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    6.272
    Ort:
    Steelport
    Zustimmungen:
    792
    Kekse:
    28.690
    Erstellt: 01.08.07   #4
    du hast hinten am Amp zwei Buchsen: Send und Return
    in Send stopfst du n Kable in dein FX Gerät wo man normalerweise die Gitarre einstöpselt.
    in Return kommt ein Kabel vom augang deines FX-Gerätes zurück.
    die Gitarre steckst du normal in deinen Amp.
    dann kannst du am FX-Gerät (Tonelab LE) effekte ein und ausschalten.

    du kannst natürlich auch den Soudn komplett durch die Mangel drehen in dem du die Gitarre ins Tonelab stöpselst und dann vom ausgang in den Gitarreneingang des Fame gehst,
    weil dann das Gitarrensignal erst das gantze Tonelab durchläuft...


    Robi
     
  5. ElSantana2

    ElSantana2 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.04
    Zuletzt hier:
    8.06.15
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 01.08.07   #5
    Okay =) nun muss ich nur noch wissen ob der Fame auch gut ist (die Verarbeitung und bla) :)

    ABer danke nochmal =)
     
  6. G.A.S.Mann

    G.A.S.Mann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.733
    Zustimmungen:
    170
    Kekse:
    5.429
    Erstellt: 01.08.07   #6
    Hallo!
    Der Duo ist ein toller Amp, der sehr gut klingt. Leider zerrt er im Cleankanal schon recht früh an.
    Der Effektweg ist seriell, d.h. 100% deines Gitarrensignals laufen da durch.
    Hast du am Tonelab eine Effektschleife (Send - Return) ?
    Dann kannst du ja die "4-Kabel-Methode" anwenden, d.h. du gehst in dein Tonelab, und nur für angecrunchte oder verzerrte Sounds wird die Vorstufe des Duo in den Signalweg genommen.
    Ganz cleane Sounds könntest du dann nur per Tonelab erzeugen.
    Kannst mal hier im Board nach dem "Fame Tube Amp User Thread" und dem Review vom "Studio Reverb" (ist das Topteil, technisch identisch) schauen, da steht ne Menge drin.
     
  7. Matzel

    Matzel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.829
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.741
    Erstellt: 01.08.07   #7
    haaallloo

    hier klicken bitte, es hilft dir sicher weiter

    schweinchen du, schneller als ich.... war da etwa die sufu im spiel? ;)

    aber mal ehrlich...warum hol ich mir nen 780€ tube amp, wenn ich nur meine toneklappse erläutern will (gott, bin ich gut:p)

    ich glaube, es gibt günstigere alternativen, um seine vorstufe zu verstärken
     
  8. G.A.S.Mann

    G.A.S.Mann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.733
    Zustimmungen:
    170
    Kekse:
    5.429
    Erstellt: 01.08.07   #8
    Jaaa, ein guter Amp ist aber auch eine Basis für den Ausstieg aus der digitalen Hölle...
     
  9. Matzel

    Matzel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.829
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.741
    Erstellt: 01.08.07   #9
    hm...dazu müsste man aber auch stark genug sein, um dem digitalteufel den rücken zu kehren, und sich auf die 2 oder 3 sounds beschränken.

    und naja...wenn ich die klapse trotzdem davor häng, merk ich ja nich viel vom amp.

    wär zumindest meine überlegung. ich komm auch nicht auf die idee, mir nen Peavey Classic 50 zu holen, um dann meinen Tri AC davor zu hängen. wär halt ne überlegung, die man sich mal durch die denkzentrale schalten sollte. will ich mit probieren und zeit investieren an nem guten amp meinen sound finden, oder will ich meinen sound an jedem amp immer dabei haben, auch wenns vielleicht weniger "pur" klingt.
     
  10. ElSantana2

    ElSantana2 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.04
    Zuletzt hier:
    8.06.15
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 01.08.07   #10

    Also 1. mal .. hab gerade eben nachgeschaut das LE hat dieses Return und so ^^


    2. Genau aus diesem Grund wollte ich ja wissen ob ich z.B. den Orginal Gitarren Sound und den Amp sound verwenden kann und dann nach belieben z.B. einen Hall durch das LE in den Sound einschleusen kann. Wie ich schon sagte bin ich neuling. Ich spiele erst seit paar jahren Gitarre und das dann wenn ich Zeit habe (das ist ziemlich selten .. in letzder Zeit halt mehr) Es macht mir höllig Spaß und ich höre ums verrecken gern Musik ^^ Wenn ich Gary Moore höre da geht mir einen ab (nicht allzu ernst nehmen :p ) und genau aus diesem grund will ich auch endlich einen Röhren verstärker wo ich dann schön mit der Röhre verzerren kann (wie das läuft werde ich dann wohl mit der Zeit lernen) aber ich hoffe dann habe ich endlich einen Sound der mich auch befriedigt .. wo ich sagen kann ...endlich so sollte sich mein Solo anhören. Das LE ist ja nur da um bisschen mit den Effekten rumzuspielen, ich habe leider nicht das budget für jeden effekt eine Tretmine zu kaufen.. so dachte ich ist alles in einer Kiste und hört sich einigermaßen gut an.

    Ich will halt nur folgendes :

    Gitarre ---> Röhren Zerre vom Amp ----> Echo und Delay vom LE ---> Soundausgabe vom Amp

    .. ich weiß nicht ob ich bei all dem einen Denkfehler habe .. ob das vieleicht garnicht möglich ist. Hab halt keine ahnung von Vorstufe gedöns und so ^^
     
  11. Matzel

    Matzel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.829
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.741
    Erstellt: 01.08.07   #11
    klar, selbst wenn dein LE kein send and return hätte, hätte es einen ein und einen ausgang. hieße:

    Gitarre-> amp input-> send amp-> labse input-> labse output-> return amp

    eigentlich ist ein tonelabs aber schon mehr als ein multi FX um ein echo reinzudrehen.

    da würd ich doch eher meine labse verkaufen, den fame nehmen (oder nen peavey classic 50, auch wenns ma sehr anders ist) und dannein oder zwei effekte gezielt in den FX bringen, die mir den sound weniger vernudeln.

    im übrigen macht ein x.beliebiger, wenn auch guter, röhrenamp noch lange keinen Artist-X sound.

    ich glaube kaum, dass der junge mann, den du da aufführst, einen Fame Duo spielt. wie immer der satz, den mattias eklundh uns beim workshop eingeprügelt hat "it's all about growing your own mustard" oder so ähnlich.

    versuch nicht krampfhaft so zu klingen wie. sich dran orientieren kann helfen, aber genau so wie, das geht nicht :rolleyes:

    schau lieber, nach amps und teste alles mögliche. du wirst schon was finden. internetkauf ist da immer blöde, vor allem, wenn du blind kaufst:(
     
  12. pl010

    pl010 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.07
    Zuletzt hier:
    13.03.16
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.08.07   #12
    Tach Santana1988

    Ich schmore zu Hause auch in der digitalen Hölle (Tonlab) und das hat seinen Grund: mein kleiner Röhrenamp (Ashdown 20 Watt) hat einen klasse Sound, aber er ist viel zu LAUT für die Wohnung!

    Vielleicht kennt jemand hier einen Röhrenamp der bei *vernünftiger* Zimmerlautstärke gut klingt? Ging dann sich eher in die Richtung kleiner 10Watt.

    Aber wenn du "noch" gute Nachbarn hast oder einen Proberaum hast > vergiss das mit der Lautstärke.

    Gruss / pl010
     
  13. ElSantana2

    ElSantana2 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.04
    Zuletzt hier:
    8.06.15
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 01.08.07   #13
    Ich denke ich werd am Wochenende mal zum Musicstore fahren und dann kauf ich mir den der mir gefällt :)

    Genau das ist es .. ich will nicht klingen wie er .. ich will den Sound ..wo ich meine für mich selber das klingt toll ..den will ich haben. Und leider habe ich bisher nicht mal annährend so ein gefühl gehabt. Deshalb denke ich das ich mit einem neuen Amp (Tube) dem ganzen etwas näher komme. (Das meinte ich eher oben) :)

    Ich hab weder nahcbarn noch nen Proberaum :D ^^ wir Wohnen in einem eigenen Haus und die Familienmitglieder hören gerne die Musik ^^ egal zu welcher Uhrzeit *g* Also mit der Lautstärke mach ich mir da nichts .. ^^ bis 22 Uhr darf ich eh machen was ich will auch wenn ich nachbarn hätte :)


    Und nochmal Danke Matzel für deine Hilfe .. jetzt habe ich ungefähr eine vorstellung wie ich das ganze dann realisiere mit dem eingang und so. Instinktiv hätte ich die Gitarre einfach an den Tonelab und dann in den verstärker gehauen. Ich denke mit der Zeit werde ich mir dann auch einzelne Tretminen kaufen und den Tonelab dann nur noch mit dem Kopfhörer benutzen zum üben.
     
  14. pl010

    pl010 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.07
    Zuletzt hier:
    13.03.16
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.08.07   #14
    ...na dann viel Spass!
     
  15. ElSantana2

    ElSantana2 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.04
    Zuletzt hier:
    8.06.15
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 01.08.07   #15
    Wenn du willst kann ich bezüglich deines Problems auch ein paar Amps antesten welche auch bei geringer Lautstärke gut klingen.
     
  16. spa

    spa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.05
    Zuletzt hier:
    31.08.16
    Beiträge:
    6.757
    Ort:
    in einem Kaff
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    15.106
    Erstellt: 01.08.07   #16
    Du kannst mit em Fame nicht viel falsch machen ich liebe ihn, hab ihn seit knapp 2 Monaten, aber du solltest eben im Hinterkopf behalten, dass er im Cleankanal schnell zerrt, dass deine Überlegungen mit dem Tonelab funktionieren wurde ja auch shcon zu genüge besprchen und auch dass es noch einige andere amps gibt!
    Teste ihn an und du wirst sehen, es sei denn du willst auch mal cleane akkorde schrebbeln, das geht eher nicht, da fängt er an zu zerren...
     
  17. ElSantana2

    ElSantana2 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.04
    Zuletzt hier:
    8.06.15
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 01.08.07   #17
    Hm das ist natürlich schade mit dem Clean-Kanal der ist mir ebenso wichtig :/ Ich werds trotzdem mal ausprobieren!
     
  18. Desperados

    Desperados Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.06
    Zuletzt hier:
    7.06.12
    Beiträge:
    713
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.358
    Erstellt: 01.08.07   #18
    Hi,
    den Master aufdrehen und den clean austesten ab wann er anfängt zu braten.
    Auch ich liebe den cleanen Klang und bin doch bisher sehr angetan vom Fame.
    Probiere es aus und entscheide dann selber.

    @ spa - hast du zwischenzeitlich mal eine andere Gitarre als deine Ibanez mit HB ausprobiert???
    Finde dass der Amp erst später mit einer Strat bzw. Tele und SC anfängt zu verzerren.

    Gruß Despi
     
  19. ElSantana2

    ElSantana2 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.04
    Zuletzt hier:
    8.06.15
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 01.08.07   #19
    Ich werde den Amp mit einer Gibson LP Standart ausprobieren (genau wie alle anderen Amps auch)
     
  20. spa

    spa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.05
    Zuletzt hier:
    31.08.16
    Beiträge:
    6.757
    Ort:
    in einem Kaff
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    15.106
    Erstellt: 01.08.07   #20
    Ja klar, also ist ja nicht so schlimm mit dem Zerren, meine Ibanez hat H-S-H insofern kann ich da probieren, mit dem SInglecoil ist es weitaus weniger schlimm und zerrt kaum...der Cleanklang ist echt schön warm und natürlich ich mag diesen Amp einfach, mit dem masteraufdrehen hab ich hier auch gelesen, hab aber Ansgt, dass mir die Röhren irgendwie davon kaputt gehen, ich weiß dieses Denken ist unberechtigt, werde ich demnächst mal ausprobieren, auf jeden Fall merke ich aber auch den Unterschied zu meiner Epi LP, die ich Mom lieber spiele, weil sie natürlicher klingt als die Ibanez und die HBs der LP verzerren auch weniger!
    Der Amp lässt wirklich ale Detaisl des Spiels durchklingen, zu meinem Crate den ich vorher hatte merkt man wenigstens den unterschied zwischen den Gitarren und man kann den Zerrkanal auch mit dem poti fast ganz clean drehen, ohne dass er zu viel an Lautstärke verliert...echt super...der AMp ist mein Liebling geworden, auch wenn mir manchmal nen richtiger Clean fehlt, aber bei dem Klang vergisst man das schnell!
     
Die Seite wird geladen...

mapping