Fame T120H vs. Peavey XXL Head

von Inhuman91, 16.03.07.

  1. Inhuman91

    Inhuman91 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    22.09.11
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    85
    Erstellt: 16.03.07   #1
  2. Swen

    Swen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.910
    Ort:
    bei Leipzig
    Zustimmungen:
    159
    Kekse:
    5.367
    Erstellt: 17.03.07   #2
    Zum Fame Top werden wohl noch nicht viele etwas sagen können. Vielleicht solltest Du es einfach bestellen und bei Nichtgefallen zurückschicken. Du hast ja bei Onlinekauf ein Rückgaberecht. Die Box spielt aber beim Sound auch sehr große Rolle. Eine "billige" würde ich da nicht unbedingt nehmen. Wichtig ist da die Gehäusebeschaffenheit und die Speaker. Jedes Top klingt übrigens an manchen Speakern besser und als an anderen. Auch darauf solltest Du achten und deshalb immer das Top an Deiner oder einer baugleichen Box testen, denn so etwas kann über defnierten, warmen und fetten Sound entscheiden. Wenn der XXL z.B. Vintage 30 Speaker schön fett klingt (was in dem Fall so ist), heißt das nicht, dass er das auch an Eminece Legen 121 tut und umgedreht.
     
  3. Inhuman91

    Inhuman91 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    22.09.11
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    85
    Erstellt: 17.03.07   #3
    Also...
    Die Box ist ne Harley Benton G-212
    Ich weiß ist ne "billig-Box".. ich nehm die ja nur damit ich schonmal spielen kann...
    Werde mir dann wenn ich wieder Geld habe ne ordentliche kaufen...
    Denke mal Marshall oder vllt sogar wenn das Geld reicht nen Mesa 2x12...
    Muss ich dann schauen...

    Ich hab auch noch 2 andere Tops gefunden, die ich mir leisten könnte...

    Behringer Bugera 6260 120 Watt Röhren Topteil @ Music Store

    CRATE GT 3500 H Shockwave Top  @ Music Store

    Kennt die jemand? (Erfahrungen,...usw)

    MFG
     
  4. Swen

    Swen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.910
    Ort:
    bei Leipzig
    Zustimmungen:
    159
    Kekse:
    5.367
    Erstellt: 17.03.07   #4
    Muß es denn etwas Neues sein? Ein gebauchter Fireball würde doch da z.B. auch kein schlechtes Bild abgeben.
     
  5. Inhuman91

    Inhuman91 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    22.09.11
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    85
    Erstellt: 17.03.07   #5
    Hm.. Hast recht... Kriegt man den denn für 600 € auch in nem ordentlichen Zustand?
     
  6. Eins815

    Eins815 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.07
    Zuletzt hier:
    4.06.07
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    76
    Erstellt: 17.03.07   #6
    eines Tages kaufst dir eh was teuereres (meine Beobachtung hier im Forum sagt mir, dass Leute ohne zu wissen, was sie überhaupt wollen, 2000..3000€ für ein Top ausgeben) - drum kannst momentan fast nix falsch machen. Daher ist Gebrauchtkauf durchaus zu empfehlen. Da hat man am wenigsten Wertverlust. Andererseits haben diese Engl-Verstärker sowas von "Trend-Amp". Daher kann in ein paar Jahren auch ein Wertverlust eintreten, aber dennoch wohl die sicherste "GEldanlage".
     
  7. buesing_de

    buesing_de Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    1.765
    Ort:
    Langen
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    1.630
    Erstellt: 04.06.07   #7
    Die vom Musicstore haben mir (bin auch auf der Suche nach einer VOllröhre mit ordentlich Zerre) nun auch den T120H empfohlen - soll wohl sehr gut sein :rolleyes:

    Engl Fireball ist auch einsehr interessanter Kandidat, aber auch gebraucht habe ich den noch nicht unter 750,- € gesehen :(
     
  8. helldorado

    helldorado Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.05
    Zuletzt hier:
    3.08.12
    Beiträge:
    1.151
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    361
    Erstellt: 07.06.07   #8
    und noch einmal! der music store will irgendwo auch sein lager leer kriegen! was erwartest du? das die dir am telefon oder sonstwo sagen das dieses teil scheisse ist? wohl kaum....
     
  9. Sh0cKWaVE

    Sh0cKWaVE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.06
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    524
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    369
    Erstellt: 07.06.07   #9
    Man muss sich mal vor Augen führen was man da für das Geld alles bekommt ... !!! Einen Waschechten 120 Watt Vollröhren-Amp !!!
    Das ist genau wie mit dem Peavey ValveKing. Alle meckern rum von wegen der ist so scheiße und blaaa ... das geht mir sowas von auf die Eier ! Seht es doch mal in Relation, nämlich was man für den Preis alles bekommt und da leisten diese Firmen wirklich sehr gute Arbeit für !!! Ist doch klar dass so ein "Ding" nicht klingt wie ein Rectifier für 2500€ !

    Mir haben bis jetzt alle Fame Amps gefallen, vorallem wenn man es in Relation zum Preis sieht ... ich denke die haben bei diesem Amp auch wieder sehr gute Arbeit geleistet ... !
     
  10. Blast Meat

    Blast Meat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.12.07
    Zuletzt hier:
    26.01.14
    Beiträge:
    250
    Ort:
    Bayern!
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    233
    Erstellt: 08.04.08   #10
    Hi ^^
    Hab mir auch das T120H Topteil bestellt und werds endlich in ca ner Woche haben xD
    Ich hoffe dass er schon nen recht fetzigen klang hat, aber ich muss Shockwave recht geben...

    Wird n Grund ham dass n Rectifier ca 2000 E mehr kostet, und die bezahlt man sicher net nur für den Namen... Außerdem sind Amps wie der peavay Vk 100 Head und der Fame Eco Line T120H für mich bne sehr teure anschaffung, da ich erstmal in eineinhalb jahren Geld verdiene... mit 5 E Taschengeld pro woche n Amp zu kaufen is schion Heftig... Rectifier is mit 9. Klasse Hauptschule halt net drin ^^

    Werde euch aber was zu dem Top erzählen wenn es endlich ankommt. ^^
    Grüße,
    Just
     
  11. Germania

    Germania Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.07
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    981
    Ort:
    Absurdistan
    Zustimmungen:
    252
    Kekse:
    3.201
    Erstellt: 17.04.08   #11
    was willst du in dem alter schon mit nem vollröhren topteil? oder spielst du schon in ner band? schreib mal bitte wie der so ist
     
  12. Rockabillybass

    Rockabillybass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.06
    Zuletzt hier:
    9.09.10
    Beiträge:
    799
    Ort:
    Schwerin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.273
    Erstellt: 17.04.08   #12
    Was hat das Alter mit einem Röhrentop zu tun. Oder muss man nach deiner Weltanschauung erst die 40 überschritten haben um reif für die Röhre zu sein.

    Also HB ist nicht so schlecht als Box. Die Frage die ich habe warum unbedingt Topteil und zusätzlich Box. Warum kein Combo.
    Zu Fame: Da musst du viel Geduld mitbringen, es kann passieren das du die Fame sachen 3-4mal zurück geben musst um ein Funktionierendes teil zu bekommen. Aber wenn sie dann Funktionieren :great::great::great:
    Peavey XXl : Feines Teil aber den Sound muss man mögen, der Gitarrist in der Band in der ich vor meiner jetzigen gespielt hatte, hatte so ein Top. Mein Geschmack war der Sound nicht, gut ich bin Basser ich liebe eh die tiefen Töne
    RBB
     
  13. rübchen

    rübchen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    441
    Erstellt: 17.04.08   #13
    Der Thread ist gut ein Jahr alt...
    glaube nicht dass der Threadersteller jetzt noch Tipps für den Ampkauf braucht!:screwy:
    MFG Ruben
     
  14. klönta

    klönta Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.07
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.029
    Ort:
    Wien 21
    Zustimmungen:
    61
    Kekse:
    5.729
    Erstellt: 17.04.08   #14
    hier gehts nichtmehr um den threadersteller............der thread wurde einfach "wiederverwertet"! lesen hilft :)


    fame amps 3-4 mal zurückschicken....naja ^^
    kann passieren...aber im regelfall soltlest du mit den amps kein problem haben.
     
  15. rübchen

    rübchen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    441
    Erstellt: 17.04.08   #15
    Rockabillybass´ Beitrag ging aber shcon an den Threadersteller...lesen hilft auch hier:p
    MFG Ruben
     
  16. Multifrucht

    Multifrucht Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.06
    Zuletzt hier:
    11.02.10
    Beiträge:
    2.468
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.621
    Erstellt: 17.04.08   #16
    Dein Beitrag ist zwar schon älter, aber ist Vollröhre direkt ein Qualitätmerkmal? Ich denke, die Leute sind selber schuld, wenn sie sich einen Vollröhrenamp für das Geld holen, sie aber vielleicht bei einer anderen Bauart ein viel besseres P/L-Verhältnis haben.
    Keine Frage, die Dinger sind aufgrund des Röhrenaufwands bestimmt knapp kalkuliert und auch nicht grottenschlecht, was aber nicht bedeutet, dass eine Transe in dem Preisgebiet nicht die bessere Wahl wäre.
     
  17. klönta

    klönta Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.07
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.029
    Ort:
    Wien 21
    Zustimmungen:
    61
    Kekse:
    5.729
    Erstellt: 17.04.08   #17
    OK, überzeugt ^^

    lesen hilft, hahahah

    hab nur den ersten teil gelesen :(

    trotzdem war deine antwort nicht nötig, da schon eine neue frage gestellt wurde :)
     
  18. Sprat

    Sprat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.06
    Zuletzt hier:
    30.06.11
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Oberbayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.05.08   #18
    hat denn mittlerweile jmd den Eco Line T120H angespielt bzw getestet? würde mich brennend interessieren, wie der zum einen verarbeitet ist, zum anderen klingt.
     
  19. Herr M aus K

    Herr M aus K Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.07
    Zuletzt hier:
    31.01.13
    Beiträge:
    191
    Ort:
    Kamp-Lintfort
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    242
    Erstellt: 26.05.08   #19
    Ja das ist auch so also da gebe ich dir recht generell engl amps werden echt hoch gehandelt egal wie alt also gestern ging ja auch ein blackmoore bei ebay für 750 wegg der 10 jahre alt ist hallo geht es noch ? und auch der fireball wie bescheurt manch leute sind also da würd ich mir selber ein neuen holen also scheiß auf 300 euro mehr dafür garantie und gewissheit das wirklich nichts kaputt ist oder irgendwas mit den amp passirt ist was so verschwiegen bleibt
     
  20. gitarrist666

    gitarrist666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.08
    Zuletzt hier:
    17.03.10
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.02.10   #20
    Ich habe den Fame jetzt seit 4 Wochen.. Habe ihn aus finanziellen Gründen gegen meinen alten Marshall JCM2000 DSL100 getauscht.. Wichtig waren mir 3 unabhängige kanäle für den band einsatz und ordentlich druck..

    hab ihn gleich ausgepackt und an meine Marshall 1960 AV 4*12 angeklemmt und druchgeballert..

    Clean: Der amp hat hier unglaubliche Leistungsreserven, mastevolume auf hälfte und channel-vol auf 10 Uhr reichen voll aus, um sich im bandgetummel an solo stellen durchzusetzen, mit dem clean-boost kann man hierr schon die ersten angecrunchten sachen machen
    Overdrive I: Hier gehts dann im crunch-los.. weder marshall noch mesa kommen hier als vergleich in frage, weder vom sound, noch vom druck.. dem amp fehlt hier im ersten overdrive einfach die power für fette bretter, allerdings hab ich das problem mit nem tubescreamer und nem Eq erfolgreich beseitigt..
    Overdrive II: Wider Erwarten ist hier die Kacke richtig am dampfen: schon gain-settings um die 13 Uhr reichen für nette bretter aus, wen mann die kiste noch anbläst, bleibt wirklich kein wunsch mehr offen, sustain for days..
    Soundtechnisch geht das ganze dann in richtung "Dying fetus"..

    Nörgeleien: Der EQ ist leider nur wenig flexibel, aber wenn man den Grundsound mag, wird man mit der kiste sehr glücklich.

    Super: Der regelbare, fusschaltbare Loop, durch Brücken einfach noch ein zweites Master-volume
    und der Line-out, damits gleich an den monitor geht live
    und mit 120Watt-Leistung aus 4 EL34 auch dermaßen Power ohne, dass man ihn mit der PA abnehmen muss..

    Soundtechnisch, vergleichen mit dem marshall würde ich meinem DSL 9/10 geben und dem Fame 7/10, auf grund der defizite im ersten Overdrive.. ansonsten ein schöner metal-amp für die einsteiger, oder die, die das geld fürn diezel einfach nicht haben
     
Die Seite wird geladen...

mapping