Fatar Studio 900 Problem

von scoutihc, 17.12.06.

  1. scoutihc

    scoutihc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.06
    Zuletzt hier:
    16.02.09
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.12.06   #1
    Hallo, bei meinen Fatar Studio 900 kommt das Anschlagsignal einer Taste nicht mehr. Das Rückschlagsignal kommt durch.
    Kann mir jemand erklären wie der Tastenanschlag elektrisch abgenommmen wird?
    Ist dort ein Poti oder ein Schalter?
    Kann man das evtl. selbst reparieren?
    Wo kann ich über dieses Thema Infos erhalten?
    Gibt es in der Nähe von Mainz jemenaden der das reparieren könnte?

    Vielen Dank im Voraus
    René
     
  2. Borntob4

    Borntob4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.05
    Zuletzt hier:
    27.12.11
    Beiträge:
    493
    Ort:
    Deutschland
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    426
    Erstellt: 17.12.06   #2
    was meinst Du mit Rückschlagssignal ?

    unter der Tastatur befinden sich die Kontaktplatinen.

    https://www.musiker-board.de/vb/attachment.php?attachmentid=42223&d=1166367696

    Du mußt die ganze Tastatur losschrauben, rausholen und die entsprechende kontaktplatine abschrauben. dann die Noppenkontakte abziehen und die Kontakte auf der Platine reinigen (z.B. mit einem in Reinigungsalkohol oder Kontakt WL getränkten Q-Tip).

    Wenns kein Haarriss ist, sollte nach dem richtigen Zusammenbau wieder alles funktionieren.

    Gruß

    Borntob4
     
  3. scoutihc

    scoutihc Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.06
    Zuletzt hier:
    16.02.09
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.12.06   #3
    Hallo, danke für die Info.
    Unter Cubase kann ich die Funktion testen.
    Es gibt normalerweise ein Auschlag vom VU-Meter bei Betätigung einer Taste und ein Ausschlag beil Loslassen.
    Bei einer Taste kommt allerdings nur das Loslass Signal.
    Das kann doch nicht nur ein Kontakt sein. Wie würde dann die Anschlagkraft (Velocity) gemessen.
    Ein einfacher Kontakt kann das doch nicht sein?
    Vielleicht ein DMS-Kraftaufnehmer?

    MfG
    Rene
     
  4. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 18.12.06   #4
  5. michaelausS

    michaelausS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.06
    Zuletzt hier:
    28.10.16
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    84
    Erstellt: 18.12.06   #5
    Es ist ein Umschalter. Dazwischen mißt die Elektronik die Zeit die die Taste zum Schließen braucht und schwupps: Da ist die velocity.
    Warum du aber nur die release-velocity bekommst? Meine Glaskugel sagt: Ruhekontakt verdreckt.
     
  6. Borntob4

    Borntob4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.05
    Zuletzt hier:
    27.12.11
    Beiträge:
    493
    Ort:
    Deutschland
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    426
    Erstellt: 18.12.06   #6
    Die Link vom Andi85 ist gut, weil hier die gleiche Tastatur verbaut worden ist wie im Fatar 900. Nur hast Du ja "leider" kein Problem mit den Hammern, sondern mit den kontakten.

    Ein Umschalter in Form eines einzigen Schalter sitzt nicht in der Tastatur sondern es sind 2 Kontakte, die von diesen Noppen- oder Blasenkontakten kurzgeschlossen werden. Die zwei Blasenkontakte haben zueinander eine unterschiedliche Höhe, treffen den Kontakt also zu unterschiedlichen Zeiten. Dieser Zeitabstand ergibt durch eine entsprechende Programmierung den Velocity wert.
    Das das Fatar 900 auch releaseVelocity unterstützt war mir neu. Wenn dem so ist, müßte eigentlich beide "Ausschläge" kommen, da NoteOn und NoteOff (release) Velocity vom den selben Kontaktepaar übermittelt werden. Es kann aber sein, dass Fatar kein richtiges NoteOff unterstütz, sondern default mäßig den Wert setzt, wenn der letzte Kontakt wieder geöffnet wird. Das machen die Hersteller schon mal gerne um Kosten zu sparen. zudem findet dieser MIDI-Controller ja erst seit kurzem häufigere Verwendung von Seiten der Klangerzeuger.

    Lange Rede, kurzer Sinn: meiner Meinung nach kommst Du um ein Aufschrauben und Reinigen der Kontakte nicht herum. Dann klappts auch wieder mit den Noten.

    Gruß
    borntob4
     
Die Seite wird geladen...

mapping