[FC] Taschenfalten finden

S
Sarvus
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.05.14
Registriert
28.02.12
Beiträge
44
Kekse
0
Sorry wenns schon so einen thread gibt aber ich hab keinen gefunden. Könnt ihr mir übungen sagen wie ich diese taschenfalten finden kann?

Vielen dank im voraus Sarvus
 
Eigenschaft
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
TheCultist
TheCultist
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.06.13
Registriert
25.03.12
Beiträge
96
Kekse
49
Ort
Im Kollektiv
Die Taschenfalten sind ein paar separate Stimmbänder über deinen richtigen Stimmbändern, welche diese in extrem Situationen schützen sollen.

Ebenfalls schliessen sich die Taschenfalten, wenn Du schwere Gegenstände hebst bzw. deswegen die Luft anhältst.

Also atme einmal tief ein, halte die Luft an und übe aus dem Zwerchfell leicht Druck aus. Du solltest die geschlossenen, gespannten Taschenfalten fühlen. Lockere die Spannung leicht - Es sollte ein knarrender Ton bilden.

Ein Klangbeispiel für angewandte Taschenfalten:

Amon Amarth - Valhall Awaits Me
 
Shana
Shana
HCA Gesang
HCA
Zuletzt hier
28.07.21
Registriert
31.03.09
Beiträge
2.424
Kekse
7.934
Mal eine dumme Frage:

Wenn ich das so mache (knarrender Ton) ist das dann "Vocal fry" und wie kommt man damit in tiefe Lagen? Also mein Knarren ist nicht besonders tief.
 
TheCultist
TheCultist
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.06.13
Registriert
25.03.12
Beiträge
96
Kekse
49
Ort
Im Kollektiv
Shana: Es würde helfen, wenn Du eine Aufnahme verlinken könntest, damit es für Hilfesteller möglich ist, deine Technik eineutiger nachweisen zu können.

Grundsätzlich sollte aber dieser knarrende, körnige Ton nicht Vocal Fry sein, auch wenn die beiden Techniken ähnlich klingen. Um mit den FC in tiefe Lagen zu kommen kannst Du ganz normal tief singen, da die FC wie bereits gesagt separat zu deinen echten Stimmbändern schwingen (können). Alternativ kannst Du auch den Kehlkopf hinunterdrücken, das verändert den Resonanzraum in der Kehle und macht den Ton tiefer.
 
Shana
Shana
HCA Gesang
HCA
Zuletzt hier
28.07.21
Registriert
31.03.09
Beiträge
2.424
Kekse
7.934
Danke schon mal für die Antwort.
Hochladen kann ich nichts, da ich damit als Sängerin und Gesangslehrerin so gut wie nichts zu tun habe. Nur lese ich in letzter Zeit dauernd "Vocal Fry" in irgendwelchen threads und würde daher einfach mal gerne wissen und verstehen, was das sein soll. Als Beispiel wurden sogar die ganz tiefen Töne eines Ville Valo genannt, also nichts knarriges, sondern einfach nur klare tiefe Töne.
Kannst du mir hier was zu lesen empfehlen oder es mir erklären?

---------- Post hinzugefügt um 14:53:07 ---------- Letzter Beitrag war um 14:51:26 ----------

Alternativ kannst Du auch den Kehlkopf hinunterdrücken, das verändert den Resonanzraum in der Kehle und macht den Ton tiefer.

Das macht den Ton eigentlich nicht tiefer, sondern nur dunkler und mulmiger.
 
Chrizz
Chrizz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.04.19
Registriert
03.07.04
Beiträge
380
Kekse
62
Ort
Saarland
Liebe Shana! :)

Vocal Fry hat nichts mit den Taschenfalten zu tun. An das so oft besprochene Vocal Fry kommst Du ganz einfach, in dem Du die Schwingung eines Tones einfach verlangsamst, bis er anfängt zu knattern. Das haben wir alle schon mal als Kinder gemacht, du erinnerst Dich bestimmt. Du kannst dieses knattern prinzipiell in jeder x-beliebigen Tonhöhe machen. Vocal Fry wird IMMER mit den Stimmlippen erzeugt und brauch etwas Fingerspitzengefühl.
Übrigens find ich die Töne von Ville Vallo in dem verlinkten Song durchaus als knarrig. Ich bin mir sicher, dass da mit Hall getrickst wurde. Würde man die Spur separat und trocken hören, würde man dies sicher feststellen.

Die Taschenfalten hingegen können auch durchaus separat oder eben auch mit den Stimmlippen genutzt werden. Versuch Dich mal, zu räuspern oder zu stöhnen, als hättest Du nen echt miesen Tag hinter Dir; dann sollten diese aktiviert werden.
Wenn Du sie dann filigran beherrschen kannst, könnest Du klingen wie Louis Armstrong... wenn Du willst ;)

Zur Lektüre: https://www.musiker-board.de/faq-workshop-voc/284862-faq-wie-funktioniert-fry.html
 
TheCultist
TheCultist
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.06.13
Registriert
25.03.12
Beiträge
96
Kekse
49
Ort
Im Kollektiv
Danke Shana, das wusste ich nicht ^^'

Im Bereich von Guttural Gesang wird die wahrgenommene Tonhöhe häufig durch Kehlkopfposition geregelt, deswegen habe ich den Satz so formuliert.

Das Räuspern, welches Chrizz anspricht, ist imho übrigens hiflreicher um die FC zu finden als das "Stöhnen" oder "Seufzen", denn die beiden letzteren sind notwendig um die Death-Technik zu lernen, deswegen kann es u.U. zu Verwechslungen kommen.
 
Vali
Vali
Vocalmotz
Moderator
HFU
Zuletzt hier
01.08.21
Registriert
06.02.06
Beiträge
5.097
Kekse
39.445
Ort
München
S
Sarvus
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.05.14
Registriert
28.02.12
Beiträge
44
Kekse
0
Wie kann man dann die taschenfalten in die deathtechnik dosieren (also mehr und weniger taschenfalten kontrollieren)?
 
I
ILoveEatingTaost
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.01.16
Registriert
19.04.12
Beiträge
526
Kekse
68
durch ausprobieren
wenn du beides kannst (könntest?), dann kannst du einfach versuchen eine Mitte zu finden oder wie viel Anteil auch immer du haben willst
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben