Fender 40th anniversary strat Auflage?

von pUcK, 24.10.03.

  1. pUcK

    pUcK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.03
    Zuletzt hier:
    30.10.12
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.10.03   #1
    Servus Leute!

    Also folgendes: Da ich zur Zeit daran denke mir ne 40th anniversary edition von ner Strat zu kaufen, würd mich mal interessieren, wieviel Stück davon produziert wurden und wie hoch der aktuelle Wert der guten Stücke liegt...

    Vielleicht hat ja irgendeiner ne Ahnung...;

    alsdenn Ciao!
     
  2. Erik B.

    Erik B. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    8.02.05
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    11
    Erstellt: 24.10.03   #2
    Fender schweigt sich zu Auflagen gerne aus - grade bei Sondereditionen, die nicht von vornherein als "limitiert auf 500 Stück" auf den Markt geworfen werden. Wenn dir hier keiner helfen kann, dann probier es mal im Fenderforum - www.fenderforum.com
     
  3. jens2901

    jens2901 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.06.14
    Beiträge:
    1.167
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    171
    Erstellt: 24.10.03   #3
    ich wünsche dir sehr viel glück bei der suche, nem freund von mir ist die abgebrannt, also der proberaum brannte (kaffemaschinenkurzschluss) und futsch war das gute stück.
     
  4. pUcK

    pUcK Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.03
    Zuletzt hier:
    30.10.12
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.10.03   #4
    JUHU!!!

    Hab gerade mein Schmuckstück erhalten!! :D
    Danke übrigens für den Tipp mit dem fenderforum...jetz weiss ich dass nur 1954 Stück hergestellt wurden.

    Es gibt aber scheinbar verschiedene Modelle, denn bei mir steht hinten auf der verchromten platte (Halsplatte??..Rückenplatte??) noch drauf "...40 years and still rocks!". Oft lese ich bei diesen gitarren bei ebay oder so, dass die gitarre z.B. #0234 ist.

    Bei mir steht davon aber nichts drauf...nur die SN!!
    Kann man davon irgendwie die Stücknummer ablesen??

    Gruß, Felix
     
  5. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    64
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 25.10.03   #5

    Das mit den 40 Years heisst nix. Das steht bei mir auch drauf, weil die Klampfe eben von 1994 ist. Auch der Jubiläumsanstecker oben auf der Kopfplatte wurde allen 94er Modellen gewidmet.

    AFAIK steht das mit den 40 Jahren grade NICHT beim Anniversary-Model, sondern nur bei den normalen. Das habe ich aber nur so gehört....

    Welche Nummer deine Klampfe hast, müsste aus der Seriennummer auf der Kopfplatte ersichtich sein. Wenn das da aus Gründen des edlen Looks nicht drauf ist, kanns auch am Hals unten sein.

    Aber eigentlich müste da eh ein zertifikat dabei sein, oder?
     
  6. pUcK

    pUcK Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.03
    Zuletzt hier:
    30.10.12
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.10.03   #6
    Also die Sache mit dem Zertifikat ist die, dass ich die klampfe gebraucht bei meinem Gitarrenlehrer gekauft habe welcher sie wiederum einem Typen abgekauft hat... Also das Zertifikat war nicht dabei.

    Die SN ist: 3157670 ...hm was heisst das jetz?

    Aber auch wenns millionen davon gäbe..die Git ist der Hammer und der Preis war unschlagbar...
     
  7. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    64
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 25.10.03   #7
    sowas ist immer scheisse. Zumindest, wenns einem drauf ankommt, auch wirklich das Teil zu bekommne, was man will. :-)

    Dat is ja komisch. Im Gegensatz zur Frühzeit hat Fender in den 90er Jahren ein ziemlich genaues Seriennummernsystem. Bei Standardmodellen z.b. N 4165176, also (N) Neunziger Jahre, (4) 1994, und dann die fortlaufende Nummer.

    Wie's bei anderen Serien ist, weiss ich nicht.

    Bei dir da oben klingt das so als wärs ne 93er US Standard, sofern da noch ein N davor wäre. :-)

    Aber das wirds ja hoffentlich nicht sein....
     
  8. pUcK

    pUcK Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.03
    Zuletzt hier:
    30.10.12
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.10.03   #8
    häääää....

    also da steht ein N davor, was heisst, dass sie ne 93er ist...
    KOMISCH!!!! Was soll das jetzt bedeuten....
    Vielleicht hab ich ja die einzige anniversary strat die 93 gebaut wurde...vielleicht ist sie ja der erste Prototyp gewesen, bevor die Produktion startete....wer weiß? :)

    Ach übrigens, auf der Platte hinten steht 1994 drauf...

    Wird dieses Rätsel jemals aufgeklärt werden??

    ...
     
  9. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    64
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 25.10.03   #9
    Also hast du Nummer 157670 aus der 93er Serie.

    Bei Fender ist alles möglich. Da überschneiden sich auch schon mal Seriennummern wie wild, v.a. bei den alten Modellen.

    Das heisst nix. 94er Modelle können (so schrieb das zumindest mal einer im Fender Forum) auch Ende 93 gebaut sein. Bzw. 96er Ende 95 etc.

    Oder wars umgekehrt? Dass ein Modell mit 3er Nummer trotzdem 94 gebaut sein kann? Ich glaub, so wars. :-)

    Ne, sorry, da kann ich jetzt nicht weiterhelfen, da hilft nur Fenderforum oder Fender direkt.

    Aber egal wie, von der Nummer her klingts nach einer US-Standard.

    Achja, Farbe, Austattung usw?


    Viele Leute verkaufen übrigens die normale 94er als Anniversary Modell. Bei eBay kriegen die oft gar mehr Geld dafür, dabei ists nur die normale Standard, die halt das kleine Ansteckdingens oben am Kopf hat.

    Manche nennen das dann American Standard 40th aniversary, da steht dann wenigstens noch standard mit im text.

    Ich kene jetzt leider nur das 94er Diamond Dealer anniversary Modell, von dem gibts nur 150, und dem sieht man es auch an, dass es was teures ist. :-)

    Das normale 40th anniversary war afaik eine 54er Replik. Also u.a. mit 21 Bünden. Seriennummern mit S.
     
  10. pUcK

    pUcK Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.03
    Zuletzt hier:
    30.10.12
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.10.03   #10
    Also is ja auch egal.....sie klingt wie eine singende Nachtigall!! :D

    Ja di Farbe is 3-Tone Sunburst, Palisander Griffbrett, ka ahnung ob das standard ist aber der Korpus ist aus nur 2 Teilen (hatte vorher Squier :))
    und das Poti für die beiden Steg-PUs hat ne Mittelrasterung, wodurch ich bei den PUs die höhen und mitten regeln kann.
    Dann hatse noch son Megafettes Metallklotz-Vibrato und der Hals wurde abgeschliffen und gewachst und geölt (hmmmm).
    Ach ja, und ein zusätzlicher Gurthalter wurde angebracht, damit die git bei hoher "Hängung" nicht schief hängt.

    So und der ganze Spass hat mich mit Fender-Koffer 650 euro gekostet.

    hoffe das ist in ordnung...
     
  11. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    64
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 25.10.03   #11
    Dat is die TBX Regelung. Die Pick UPs werden einfach extrem höhenlastig gebaut, stärker als bei den alten PUs. Also ist die Poti-Mittenstellung die normale, wenn man voll aufrdeht wirds extrem crispy.

    Meinst du die schräg reingeschraubten Security Locks? Die sind standard.
    Falls du was anderes meinst, vergiss diesen Satz :-)

    Falls das Ding jetzt noch ganz normal 22 Bünde hat, dann ists wohl echt ne american Standard.
     
  12. pUcK

    pUcK Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.03
    Zuletzt hier:
    30.10.12
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.10.03   #12
    Also denn Satz vergess ich jetz einfach...:)

    Ja, sie hat 22 Bünde und es tut mir auch leid :rolleyes:

    aber haben die Limitierten etwa 23 Bünde?? Ach egal...
    Ich find sie extrem genial und laut Price-Guide hat sie nen Wert von 1500-1600 euro, was ich natürlich auch cool finde...

    Ausserdem ist sie auch ohne Limited was Besonderes... und das fette vibrato ist glaub ich nicht standard...glaub ich...

    hm...naja so ist das halt...es gibt viel zu viele verschiedene Gitarren...da entsteht doch nur Neid und Gier... :)
     
  13. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    64
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 25.10.03   #13
    Das 40th anniversary 54er Modell hat nur 21.

    Naja, das wär ja mehr als die erste Serie der alten, nicht mehr gebauten, Sambora Strat.

    Sieht das anders aus als so:

    http://www.musicpark.com.au/Graphics/Guitar/Guitars/Fender-USA-Std-Bodylge.jpg

    Hauptsache, das Teil gefällt dir und klingt gut. dann ists eh wurscht, was es ist.
     
  14. pUcK

    pUcK Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.03
    Zuletzt hier:
    30.10.12
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.10.03   #14
    hm naja eigentlich schaut es so ziemlich gleich aus, das vibrato, aber es kommt ja auf die innerern Werte an :)

    RICHTIG.... und auf alle Fälle klingt das Teil gut...jo und ausschaun tuts auch schön relic...

    alsdenn, ... bin ich doch wieder ein bisschen schlauer...

    Übrigens hast du nicht geschrieben du hast auch so ne ähnliche wie ich...?
     
  15. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    64
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 25.10.03   #15
    Schon, aber innen haben die Standards alle einen fetten Block. :-)

    Scheint wirklich ne US Standard zu sein, gebaut um die jahreswende, deshalb 3er Nummer, aber 40th anniversary Halsplatte und Sticker. das gibts öfter. Bei eBay hab ich genau so ein Teil schon gesehn.

    Das Finish dürfte damals einen leichten Aufpreis gekostet haben.

    Yepp. die von mir genannte Beispiel-Seriennummer etwas weiter oben, das ist meine Klampfe. :-) Allerdings one piece Maple Neck und rot. Leicht modifiziert, Graphitsattel, Dome Spee Knöppe und demnächst noch mit out of phase Schaltung und ner seriellen Humbuckerschaltung Mitte/Steg.
     
  16. pUcK

    pUcK Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.03
    Zuletzt hier:
    30.10.12
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.10.03   #16
    cooool jetz bin ich schon newcomer!!!

    Ich hab mir mal dein Profil angeschaut und ich muss bei deinem equipment sagen : WOW :shock:

    hm aber meine hat innen nur oder dafür 2 Federn...haha da bleibt dir die Spucke weg, was? ;)

    Was meinst du eigentlich mit Finish?? Wenn du den geschliffenen Hals meinst, das war der Gitarrenbauer, der mal mit dem hobel drüberging ...
     
  17. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    64
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 25.10.03   #17
    Ha, ich hab mein Trem grade geblockt und 5 Federn drin :-)

    Ne, ich meine das 3tone Sunburst. dat is ein wenig teurer.

    Die 94er Standards kosteten so Ladenpreis um die 1400 DM. Ich hab meine für 1111 bekommen, aber das war echt Niedrigstpreis vor Weihnachten.

    Durch die extreme Teuerung (die American Series kostet heute gemäss Liste doppelt soviel wie meine) und auch den anniversary Sticker haben sich die Modelle aber ganz gut gehalten. Bei eBay wird durchaus mal ganz gut gelöhnt für diese Teile.

    Wirkliche Wertsteigerung gibts da aber nicht. Im gegensatz zu Sondermodellen und Signature-Klampfen. V.a. wenn die nimmer gebaut werden. Die Sambora Strat mit Floyd Rose und dem HSS Bestückung, die steigt jetzt schon ganz schön.
     
  18. pUcK

    pUcK Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.03
    Zuletzt hier:
    30.10.12
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.10.03   #18
    hm, naja wer braucht denn sachon 5 federn?! :p

    Wie lange spielst du eigentlich schon gitarre, du scheinst dich ja gut auszukennen!?
     
  19. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    64
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 25.10.03   #19
    Wenn mans blockt, ist das gut. Dann verstimmt sich das Teil nälich auch bei starken Bednings nicht. Nach hinten ginge ja nicht, durchs Blockieren, aber nach vorne ist es ja immer noch beweglich.

    Aber auch wenn ichs freischwebend habe, lass ich die 5 Dinger drin. wackelt nicht so und die zieht die saiten besser in die Nulllage zurüclk.

    Ich sammel eigentlich mehr. :-) Spielen nur so zum Rumjammen mit anderen, v.a. Akustikklampfe. Bin mehr der Fingerpicker. So mit den schnellen Solos, wies sie grade hier im Forum "angepriesen" werden, hab ichs net.

    Ich hab vor Jahren angefangen, Heavy Metal Rhytmusgitarre zu spielen (Slayer, Metallica und son zeug). Hab dann 5 Jahre gar nicht gespielt. Dann wieder angefangen, aber Akustik,Picking, 12-Saiter etc. Durch viel Ausland waren dann aber immer zuviele grosse Pausen drin, mal 7 Monate, dann drei, dann wieder mal nur einer....da fängt man immer wieder von vorne an.

    Alles in allem könnte man sagen 3 jahre, aber nicht am Stück, sondern zusammengstoppelt in 10 Jahren. :-)

    Beschäftigt habe ich mich aber die ganze Zeit mit Musik. Viel Musiktheorie (hab 10 Jahre Piano hinter mir), Ein bischen Trompete, viel Literatur gelesen, an Pick Up Schaltungen rumgebastelt etc.pp.

    Ich mach das, weils mir Spass macht, aber nicht um irgendwelche Ziele zu erreichen. Was JSX auf seiner HP geschrieben hat, das könnte ich auch so schreiben: viel Freude dran, aber keine Zeit für ne Band.
     
Die Seite wird geladen...