Fender 65' Twin Reverb. Problem mit Reverb

von froo, 11.07.08.

  1. froo

    froo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.07
    Zuletzt hier:
    7.09.15
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.07.08   #1
    Moin,

    heute ist mein gebraucht gekaufter Fender Twin Reverb angekommen. Laut Verkäufer ein Modell von 2003. Die Röhren und alles klingt noch top nur der Reverb rauscht relativ stark (wobei das bei Lautstärken ab 3 im Spiel untergeht) und fiept vorallem manchmal. Als würde er durch sich selber koppeln. Das Fiepen geht erst weg wenn man den Reverb runterdreht.

    Also woran kann das liegen? Ist die Hallspirale hinüber? Brauch ich ne neue oder gibt es noch Hoffnung?

    mfg froo
     
  2. Catweazle

    Catweazle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.106
    Ort:
    Down on the bayou...
    Zustimmungen:
    1.146
    Kekse:
    28.249
    Erstellt: 13.07.08   #2
    Hallo !

    Meiner Meinung nach hat der Twin Reverb ein röhrengetriebenes Reverb, d.h. die Reverbtreiber Röhre (in diesem Falle wird es wohl eine 12AT7 sein) hat nen Treffer. Schau im Handbuch nach wo die Röhre sitzt und tippe im laufenden Betrieb "sanft"...SANFT...mit einem Bleistift/Kuli dagegen. Wenn das Geräusch über die Lautsprecher übertragen wird, dann wäre die Röhre auszuwechseln.

    Falls Du Dich nicht damit auskennst, dann bring den Amp zu einem Musikladen wo ein Amp-Tech arbeitet !!

    Gruss
    Markus
     
  3. froo

    froo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.07
    Zuletzt hier:
    7.09.15
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.07.08   #3
    Danke

    ja das kann gut möglich sein. Allerdings finde ich im Manual nix darüber welche Röhre welche ist. Hat jemand evtl nen Schaltplan oder Bild wo die Röhren des Twins abgebildet und beschriftet sind?
     
  4. Catweazle

    Catweazle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.106
    Ort:
    Down on the bayou...
    Zustimmungen:
    1.146
    Kekse:
    28.249
    Erstellt: 13.07.08   #4
  5. McCoy

    McCoy HCA Jazz & Piano Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.680
    Ort:
    Südwest
    Zustimmungen:
    3.867
    Kekse:
    61.709
    Erstellt: 23.10.08   #5
    Hallo,
    ich wollte hier mal kurz nachfragen, ob das Problem mit dem Reverb gelöst wurde, d.h. ob der Fehler tatsächlich an der Röhre lag.

    Ich könnte einen Fender "The Twin" mit einem ähnlichen Problem kriegen...
    Der Verkäufer beschreibt das so:
    Viele Grüße,
    McCoy
     
  6. kypdurron

    kypdurron Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    20.12.07
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    4.257
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    559
    Kekse:
    23.861
    Erstellt: 23.10.08   #6
    Ein Röhrenschaden wäre auch mein erster Gedanke. Mein Twin hatte 2x Probleme mit dem Hall, ein mal war die Röhre defekt; Folge: Es hallte zwar noch, klang aber furchtbar (würde insofern passen). Lösung: Neue Röhre rein und fertig. Kosten: Keine 10 €.

    Das andere war ein Schaden (Kabelbruch) am Hallgerät; Folge: Es reverbte gar nichts mehr. Hier war ein neuer Tank fällig, das war schon etwas teurer. (gibts ca.ab 39 €, Montage habe ich dann auch gleich machen lassen).

    Bin jetzt aber nicht Techniker genug, um alle andere Fehlerquellen ausschließen zu können.
     
Die Seite wird geladen...

mapping