Fender American Std Ltd ChannelBound Tele vs. American Deluxe Ash Tele vs. MusicMan Silhouette

  • Ersteller reflex001
  • Erstellt am

Welche Gitarre soll es werden?

  • Fender American Standard Limited Channel Bound Telecaster

    Stimmen: 0 0,0%
  • Fender American Deluxe Ash Telecaster

    Stimmen: 2 66,7%
  • MusicMan Silhouette Special

    Stimmen: 1 33,3%
  • Eine ganz andere Gitarre...

    Stimmen: 0 0,0%

  • Umfrageteilnehmer
    3
  • Umfrage geschlossen .
reflex001
reflex001
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.03.17
Registriert
07.06.12
Beiträge
51
Kekse
187
Ort
Hamburg
Hallo liebe Foren Gemeinde,

wie der Titel schon verrät bin ich momentan ein wenig am Grübeln ob und welche der o.g. Gitarren ich mir leisten soll.
Eigentlich bin/war ich auf der Suche nach einer weiteren Tele. Ich besitze daheim schon einen günstigen Nachbau und wollte mir jetzt dann mal endlich das "Original" gönnen.
Da die Replica schon klassisch in Butterscotch gehalten ist sollte die neue Tele in weiß erstrahlen - das kann ich dann auch einfacher vor meiner Frau rechtfertigen... :D
Bei den Teles habe/hatte ich auch speziel diese mit der "Bierbauchfräsung" im Auge, da die Tele die ich daheim habe dieses "Feature" nicht besitzt und ich schon merke das diese ergonomisch gegen meine anderen Gitarren (Fender Am. Strat, PRS CE 24, Ibanez S) etwas abstinkt, vorallem beim längerem Spielen im Sitzen.

War also bei ein paar Musikhäusern hier in HH und auch ein wenig in Berlin unterwegs und bei den Teles haben sich die beiden o.g. herauskristalisiert.
Und jetzt kommts: In dem einen Musikhaus, die extra eine Fender American Deluxe Telecaster Ash für mich zum testen besorgten, musste ich noch etwas warten da die Gitarre noch eingestellt werden musste.
Also bin ich ein wenig durch die Präsentationsräume gewackelt und mein Blick fiel irgendwie auf eine Musicman Silhouette Special in Buttercream White welche ich dann später auch noch testete.
Vorab: Ein richtig tolles Instrument und jetzt komme ich eben ins Grübeln....

Ich will nur mal meine Eindrücke zu den Gitarren präsentieren und vielleicht könnt ihr mir ja helfen eine Entscheidung zu treffen.
Da ich ja schon eine Fender American Strat besitze wusste ich was mich bei den beiden Fenders erwartet und das ich mit dem Halsprofil auf jedenfall klar kommen werde.

1. Fender American Std. Ltd. Channel Bound Tele (http://intl.fender.com/de-DE/series...hannel-bound-rosewood-fingerboard-sonic-blue/)

Tolles Instrument und meiner Meinung nach ein richtig gutes Preis/Leistungsverhältnis. Man bekommt zum Preis einer American Standard "exclusivere" Features die normalerweise einer Select bzw. Deluxe vorenthalten sind oben drauf.
Zu erwähnen wären hier die Custom Shop Pickups, der Compound Radius und der geölte Channel Bound Hals.
Gerade das Spielen ist durch den geölten Hals ein Traum für Leute die auf ein "natürlicheres" Feeling stehen.

Nur - die Gesamt Optik ist nicht wirklich meins, obwohl das auch schon wieder ein "Vorteil" sein könnte (dazu später mehr).
Ich bin kein Fan von Sonic Blue, ist einfach nicht meine Farbe. Zusammen mit dem weißen Schlagbrett fand ich die Gitarre vom Look schon sehr feminin und Südsee mäßig.
Im Laden habe ich aus Spaß mal ein schwarzes Schlagbrett davor gehalten und dann ging es einigermaßen...
Ein anderes Ding ist der Look des ChannelBound Necks - wie schon erwähnt, zum Bespielen ist dieser durch den geölten Hals ein Traum. ChannelBound sieht auch sehr gefällig aus, aber irgendwie finde ich es auch gleichzeit vom Look her irgendwie verkehrt.
Meiner Meinung nach ist ein Tele quasi "nur" ein einfaches Stück Holz - also ohne Binding und so "Schnickschnack".
Könnte die Gitarre für ~1250,00 € bekommen.

Jetzt aber zu den Vorteilen der "Nachteile"...
Sonic Blue ist eigentlich eine CustomColor, ChannelBound ein Feature das 2013 exclusiv für die Selects eingeführt wurde.
Zusammen mit dem Compound Radius der normalerweise den Deluxe Modellen vorenthalten bleibt und da es eine Limited ist erhofft man sich natürlich das es eine bessere "Wertanlage" sein könnte als eine Brot und Butter American Deluxe...


2. Fender American Deluxe Ash Telecaster (http://intl.fender.com/de-DE/guitar...elecaster-ash-maple-fingerboard-white-blonde/)

Da ich wie gesagt eine American Strat habe kenne ich das Halsprofil und weiß wie sich der Satinierte Hals anfühlt.
Unsicher war ich mir mit dem Ahorngriffbrett da ich sonst hauptsächlich Palisandergriffbretter spiele und ich mit den in hochglanz lackierten Griffbrettern der American Standards nicht zurecht komme wollte ich eben die American Deluxe mit satiniertem Ahorngriffbrett testen.
Naja, was soll ich sagen, war i. O. - hatte keine Probleme wie mit dem satinierten Griffbrett, aber *klick* hat es eben auch nicht wirklich gemacht.
Imho braucht auch kein Mensch Locking Mechaniken an einer Tele aber ok. Die Noiseless Pickups und der S1 Switch sind ganz nett, aber auch nichts was ich "zwingend" benötigen würde. Im Unterschied zur American Standard kommt diese hier mit einerm SKB Koffer.
Könnte ich für ~1470,00€ bekommen.


3. MusicMan Silhouette Special Roasted Neck Buttercream White Limited (http://www.guitarsandstuff.de/image...lhouette_Special_Roasted_Neck_Buttercream.jpg)

Eigentlich habe ich die Gitarre nur kurz testen können da ich insgesamt nur wenig Zeit hatte und eigentlich ja wegen der American Deluxe da war, weswegen ich eben den Großteil meiner Zeit mit der Deluxe verbracht habe.

Aber der kurze Eindruck hat einen doch sehr bleibenden Hinterlassen... ;)
Der geölte Hals der Musicman ist noch einen Ticken geiler als der Hals der Fender Limited Tele und die Gitarre ist nicht nur optisch durch den Roasted BirdeyeMaple Neck ein Leckerbissen und zudem ein richtiges Leichtgewicht, vergleichbar mit meiner Ibanez S. Also imho locker unter 3 KG.
Aber, und hier kommt der Unterschied zu meiner Ibanez - die Musicman hat ein richtig schönes und lang anhaltendes Sustain, während die Ibanez schon merklich früher ausklingt...
Der Sound der Gitarre ist wie ich in der kurzen Zeit festellen konnte sehr vielseitig.
Von der Verabreitung her top of the notch - den o.g. Fenders auf jedenfall überlegen imho.

Jetzt aber die Schattenseite - MusicMan ist ja leider nicht so bekannt und sollte ich die Gitarre irgendwann mal Verkaufen wollen muss ich mich hier wohl eher auf ein "Verlustgeschäft" einstellen.
Preis für o.g. Gitarre: 2099,00€ - habe aber auch noch nicht verhandelt... XD

Der "hohe" Preis ist um ehrlich zu sein mein Hinderungsgrund bei der MusicMan. Könnte ich zwar stemmen ist imho aber auch ein Haufen Asche.
Und wenn ich schon Richtung 2100€ gehe dann wird es sicherlich noch weitere tolle Gitarren geben von denen ich bisher noch gar keine Ahnung habe...

Also was denkt ihr? Mach ich mir zuviele Gedanken?
Soll ich noch weitere Gitarren testen?
Kennt jemand noch weitere Gitarren mit geölten Hälsen die ich mir anschauen sollte?

Falls mir jemand mit Rat oder seiner Meinung helfen könnte wäre ich sehr dankbar...

Merci & Gute Nacht!
 
Eigenschaft
 
G
Gast 2346
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
13.04.17
Registriert
06.03.14
Beiträge
3.283
Kekse
9.209
Ja, du machst dir definitiv zu viele Gedanken! ;-)
Und nein: ErnieBall/MusicMan ist alles andere, als "nicht so bekannt "... :-D

Wichtig ist das ganze "Gedankenmachen" schon. Aber tu dir einen Gefallen und konzentriere dich auf das wesentliche, was dich dazu bringt, die Gitarre immer wieder gerne in die Hand zu nehmen.

Mir scheint, du bist auf der Suche nach einer Gitarre für's Leben.

Aber:
1.) Du tust dir ganz sicher keinen Gefallen, wenn du über Wertverlust und Wiederverkauf nachdenkst. Das ist das Letzte, woran ich denke, wenn ich mir ein Instrument kaufe.

2.) Mir scheint es, dass dir noch nicht die Gitarre über den Weg gelaufen ist, wo es "klick" macht.
Das liest sich alles - zumindest jetzt noch - nach Kompromissen und "aber, aber..."! Dann kannst du beim Kauf wirklich schon mal drüber nachdenken, wie du sie am gewinmbringendsten wieder loswirst...

Mein Tip :
Sei dir ganz sicher, was du willst und was dir am wichtigsten ist. DER Tele -Twang-Sound?... eine USA Fender Tele? (MUSS es eine US Fender sein, bestehen Alternativen?)... was soll sie Sound-technisch abdecken?... was brauch ich wirklich?...
Achte auf "Kleinigkeiten", wie Griffbrettradius, Bunddicke, Halsprofil... (Das macht sooo viel aus!)

Ich habe meine 2 Teles mittlerweile gefunden und muss ehrlich sagen, dass ich eigentlich keine weitere mehr brauche. Jede weitere wäre eigentlich "Jux und Dollerei".
Eine geht in die Rock - Blues Richtung und die andere ist die klassische, pure Oldschool Tele mit Twang und Ohrenbluten inklusive. :great: Sie ergänzen sich tipptopp.

Ich kenne deine Situation. In dem Preisbereich habe ich auch gesucht und mich durch's ganze Tele Sortiment gespielt und habe verglichen...

By the way...
Die Umfrage wird dir nicht im geringsten bei deinem Dilemma weiterhelfen. ;-) Eher wird die dich weiter verunsichern.
Man könnte dir nahelegen, z.B. was von G&L, Haar, FGN oder auch von hiesigen Gitarrenbauern auszuprobieren (wenn wir jetzt hier im Tele-Bereich bleiben...), aber wenn es für dich unabdingbar ist, bei Fender USA zu bleiben, solltest du deines Glückes Willen nicht davon abweichen... Dennoch findest du die Qualität auch woanders, was du zumindest mal antesten solltest.
 
Zuletzt bearbeitet:
reflex001
reflex001
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.03.17
Registriert
07.06.12
Beiträge
51
Kekse
187
Ort
Hamburg
Hi CinRen,

vielen herzlichen Dank für deinen Input - bringt mich wirklich weiter!
Vorallem dein Tip - das ich mir erstmal sicher sein soll was ich will reißt es raus.

Was das mit der Gitarre fürs Leben angeht: Ist meiner Meinung nach gar nicht möglich da eine einzelne Gitarre niemals alle Sounds und Bedürfnisse abbilden kann, weswegen ich mich von dem Gedanken schon lange Verabschiedet habe.
Natürlich habe ich mit meiner PRS z.Bsp. top Sound, gute Bespielbarkeit und tolle Verarbeitung - aber Sie wird eben nie wie eine Strat mit SSS Bestückung oder Tele klingen.
Je nachdem welchen Sound ich gerade benötige oder auf was ich gerade Lust habe - so rotieren eben die Gitarren bei mir. Habe z. Bsp. lange die PRS gespielt, dann wollte ich was leichteres und jetzt spiele ich viel die Ibanez S.

Ich bin also nochmal in mich gegangen und habe mir überlegt was mich an der EBMM so fasziniert hat und warum sie mir, obwohl ich sie nur sehr kurz gespielt habe, nicht mehr aus dem Kopf geht.

Es liegt wohl am geölten Hals, der Flexibilität und dem angenehmen Gewicht.
Die EBMM vereint einfach viele tolle Eigenschaften der unterschiedlichen Gitarren die ich schon besitze (leicht wie eine Ibanez S, hochwertige Verarbeitung á la PRS, tolle Bespielbarkeit, Flexibilität und toller Look).

Was den Sound angeht bin ich nicht fixiert bzw. auf der Suche nach dem "Tele Sound" - ich dachte nur, ich bin was restliche Bauformen angeht schon gut bedient (wie erwähnt: PRS CE24, Ibanez S + US Fender Strat) und wollte meine kleine "Sammlung" eben mit einer Fender Tele "kompletieren" - mit Gibson komm ich nicht zurecht wegen dem D-Profil, dem hohen Gewicht bei den LesPauls und den oft in hochglanz lackierten Hälsen...

Es muss/müsste nicht unbedingt eine US Fender sein - ich wollte eben nur eine mit Bierbauchfräsung und imho bieten das bei Fender ja nur die US Teles.

Jetzt werde ich mir aber wohl die EBMM die Tage noch etwas genauer anschauen, da sie mir - je länger ich darüber Nachdenke, immer besser gefällt.

Die Teles waren zwar nett - aber haben bei mir eben einfach nicht so einen Eindruck hinterlassen, bzw. dieses haben will Gefühl geweckt - das war bei der EBMM schon anders... ;)

Also wie gesagt du hast mir sehr weitergeholfen!

Wenn es jetzt eher Richtung leichten und hochwertigen Gitarren mit geölten Hälsen geht - fällt dir da noch was ein was man testen könnte. Budget meinetwegen bis 2000€ - aber natürlich auch gerne für weniger.
Bei geölten Hälsen habe ich gleich an Charvel gedacht aber die sind vom Gewicht eben nicht so leicht wie die EBMM.
Eine PRS Mira ist zwar leicht aber imho ist die Halsrückseite Hochglanz lackiert...

Merci & funky Grüße!
 
Pyriander
Pyriander
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.01.22
Registriert
13.03.06
Beiträge
140
Kekse
250
Ort
Lübeck
Sind die gerösteten Hälse bei Music Man denn geölt? Denn das wäre bei dem Material gar nciht nötig, geröstet macht leicht, stabil und unempfindlich, braucht kein Öl und nichts.
Außer bei Music Man hab ich das auch nur bei Warmoth gesehen bisher. - die "normalen" Music Man Hälse sind natürlich geölt, auch die sind schon ziemlich cool und ich kenne auch keinen anderen, der das macht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
G
Gast 2346
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
13.04.17
Registriert
06.03.14
Beiträge
3.283
Kekse
9.209
Was Hälse angeht, besteht ja immer noch die Möglichkeit des Entlackens oder Anschleifens. Das kann man selbst machen oder machen lassen.

Dazu kommt, dass nicht jede LP oder SG schwer sein braucht. Es gibt ja auch noch Modelle, wie die LP Less +.

Ansonsten sagtest du es ja selbst bereits, dass es bis 2100,- unendlich viele Gitarren gibt, die die liegen würden. Eine Telecaster zu kaufen, nur weil sie dir "fehlt", wäre meiner Meinung nach der falsche Ansatz. ;-)

PS
Die MusicMans sind schon spitze! Die Silhouette war jetzt nicht so meins, aber die Axis Modelle haben es mir angetan. Ein schlechtes Modell habe ich von der Marke ehrlich gesagt noch nicht in der Hand gehabt.
 
reflex001
reflex001
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.03.17
Registriert
07.06.12
Beiträge
51
Kekse
187
Ort
Hamburg
Hi Pyriander,

Die roasted Hälse von Musicman sind wohl auch geölt.
Hier ein Auszug aus der Beschreibung von einem Onlineshop:
"Testversuche haben gezeigt, daß die Roasted-Hälse zu einem klareren Ton mit stärkerem Fundament beitragen. Holzoberfläche unlackiert belassen, handgeölt und gewachst."

Ich werde die Tage nochmal in den Laden gehen und mir die EBMM nochmal genauer anschauen, vielleicht finde ich ja noch eine ohne gerösteten Hals zum Vergleich.

@CinRen:
Gibson/LesPaul und ich sind irgendwie eine komische Geschichte... Mir gefällt die Optik einer Les Paul durchaus, aber ich komme wohl einfach nicht mit dem D-Profil und der kurzen Mensur zurecht.
Nach dem ich hier auch schon mal eine längere Zeit eine Gibson LP Classic hatte, kann ich auch definitv sagen das die leider nix für mich sind. Ich wünschte es wäre anders...

Falls sonst noch jemand Input zu leichten Gitarren mit geölten Hälsen hat immer her damit... ;)
 
G
Gast 2346
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
13.04.17
Registriert
06.03.14
Beiträge
3.283
Kekse
9.209
Charvel wäre eine Option. Besaß selbst mal eine recht leichte Strat.

Ansonsten rate dich dir einmal besonders ein Auge auf Godin zu werfen: Mit der Passion haben die eine (leichte) Spitzen-Gitarre im Programm, die mir gefallen würde und von Interesse wäre, würde ich ebenfalls eine EBMM Silhouette ins Auge fassen.

Ibanez' Saber Serie ist sehr leicht und bietet ergonomisch geformte, bequem zu spielende Gitarren. Auch die RGs und JEMs würde ich einmal anspielen. Ich erinnere mich da an eine JEM77FP, die unglaublich leicht war und die sich wie Butter spielte. Ein absoluter Traum und mega-vielseitig!

Falls das mit der EBMM oder den anderen Gitarren aus irgendeinem Grund wegfallen sollte:

Interessant wäre für dich wahrscheinlich ein Eigenbau aus z.B. Warmoth Komponenten. So kannst du dir leichtes Holz aussuchen! Dann hast du auch direkt alles so, wie du es dir vorstellst. :great: Preislich bist du mit Versand/Zoll was teurer aus, aber das läge im Rahmen deines Budgets... Letztendlich bräuchtest du von dort ja nur den Hals und einen Korpus. Hardware, Pickups und sonstige Elektrik besorgst du dir beispielsweise von Rockinger.
 
reflex001
reflex001
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.03.17
Registriert
07.06.12
Beiträge
51
Kekse
187
Ort
Hamburg
Hehe CinRen, ich glaube wir liegen auf der selben Wellenlänge... ^^

Godin habe ich tatsächlich auch mal ins Auge gefasst. Zwar nicht die Passion, aber die LGX oder Icon als LesPaul Alternative. Problem mit Godin ist eben nur das ich hier in HH bisher noch keine zum anspielen gefunden habe... Werde aber mal die Augen offen halten nach Godins und deiner genannten Passion - sieht auf jedenfall vielversprechend aus.

Ibanez Sabre hab ich eine daheim, RGs waren mir von der Optik her immer ein wenig zu aggressiv - werde aber mal eine in die Hand nehmen und auch eine JEM falls ich eine finde.

Eigenbau könnte auch eine Option sein - wenn ich doch nur mehr Zeit hätte. Mein letzter Pickup Wechsel hat 2 Wochen gedauert da ich einfach nie die Zeit dafür gefunden habe...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
JaPe
JaPe
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.01.23
Registriert
28.07.12
Beiträge
498
Kekse
3.617
Das Hamburger Schalloch hat viele (zumindest akustische) Godin-Gitarren anspielbereit lagernd, also auch Seagull, Art & Lutherie, und wie sie alle heissen. Da könntest du mal schauen, ob die auch ein paar E-Gitarren dort haben.
 
A
Azriel
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
06.01.22
Registriert
22.03.09
Beiträge
15.611
Kekse
111.102
Wenn man zwischen verschiedenen Modellen hin und her schwankt und jede etwas hat, was man toll findet, aber keine 100%ig, dann empfehle ich immer: selber zusammenstellen. Und zwar Warmoth, Warmoth und.... Warmoth. Na gut, Hälse von MightyMite sind auch toll :D

Im Ernst. Wer halbwegs handwerklich begabt ist oder einen günstigen Gitarrenbauer/Techniker an der Hand hat, der kann sich hier Instrumente auf Custom Shop Niveau zusammenstellen.
Meine Warmoth-Strat hat insgesamt knapp 1200 Euro gekostet und um vergleichbares im Laden zu finden, muss man schon bei Suhr bzw. Fender Custom Shop schauen. Kann ich nur wärmstens empfehlen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
MüsliMoe
MüsliMoe
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.06.20
Registriert
23.12.14
Beiträge
58
Kekse
10
Ort
Köln
Ahoi.

Auch wenn dir das bei deiner Entscheidungsfindung wohl eher wenig helfen wird, möchte ich doch auch mal Senf dazu geben, denn ich habe mir vor wenigen Tagen die Ltd.US Std. Tele Channel Bound in Sonic Blue geholt.
Auch wenn wir noch in der Kennenlernphase sind bin ich dieser Schönheit doch schon gänzlich verfallen. Als hätte man nie was anderes in den Händen gehabt oder haben sollen. Auch nach mehrstündigem Spielen sind meine Fingerlein vollkommen entspannt. Etwas irritiert bin ich aber über dein Urteil bzgl. des Sonic Blue - ich finde, sie sieht richtig klasse aus, keineswegs feminin o.Ä., aber dafür sind Geschmäcker ja auch verschieden. Wollte die sowieso am liebsten in blau, gelistet war aber nur die rote. Als der Kerl aus'm Lager kam war zu unser aller Überraschung ne blaue drin, das wussten die selbst nicht, haben die intern als rote geführt... Eigentlich sind die blauen vor Ende Mai gar nicht mehr erhältlich (u.A. laut Thomann).
Ich bin oberglücklich :love:
DSC_0067 (2).JPG
DSC_0069 (2).JPG


Beste Grüße, Moe.
 
G
Gast 2346
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
13.04.17
Registriert
06.03.14
Beiträge
3.283
Kekse
9.209
Das Binding steht der Tele irgendwie besser, als der Strat...
 
reflex001
reflex001
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.03.17
Registriert
07.06.12
Beiträge
51
Kekse
187
Ort
Hamburg
Hi MüsliMoe!

freut mich das dir die Gitarre so zusagt. Ich habe in meinem ersten Posting ja auch geschrieben das es meiner Meinung nach ein richtig tolles Instrument ist.
Die Bespielbarkeit und die Features die geboten werden sind ja tiptop (Channelbound, Compound Radius). Macht wirklich viel Spaß auf ihr zu spielen.
Das einzige was mir eben nicht 100% gefällt ist die Optik - gebe es das Angebot in einer anderen Farbe mit einem transparentem Finish hätte ich sie mitgenommen.

In der Zwischenzeit habe ich noch mal die EBMM Silhouette angespielt und sie gefällt mir definitv besser als die anderen Gitten. Deswegen habe ich mir jetzt am Woe eine EBMM 2012 PDN Silhouette Special bestellt. Sobald die da ist poste ich auch mal ein paar Bilder. ;)

Beste Grüße!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
MüsliMoe
MüsliMoe
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.06.20
Registriert
23.12.14
Beiträge
58
Kekse
10
Ort
Köln
Ja, und so sind die Geschmäcker verschieden. Habe mal gesucht und obwohl es fraglos ein schönes Intrument ist - es ist einfach nicht mein Fall ;)
Bzw. dieses Silhouette Special, denn welche Gitarre genau du meinst weiß ich gar nicht.
Aber gespannt auf deine Bilder bin ich trotzdem.
Hast du nen Link, damit man sich das Teil mal genauer ansehen kann?
Beste Grüße, Moe.
 
reflex001
reflex001
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.03.17
Registriert
07.06.12
Beiträge
51
Kekse
187
Ort
Hamburg
Hi MüsliMoe,

Angespielt habe ich diese hier:
http://www.promusictools.com/guitar...houette-special-roasted-neck-buttercream.html

Und bestellt habe ich jetzt dieses Model:
http://www.promusictools.com/guitar...uette-special-pdn-honey-roasted-hss-bkpg.html

Ich habe nicht zu dem Preis und nicht bei dem o.g. Shop bestellt... Habe nur die Links genommen da der Laden gute Bilder hat. ;)
Meine kommt auch mit einem Tortoise Pickguard.

Bezahlt habe ich jetzt knapp 1950,00€

Bilder kommen sobald ich das gute Stück bei mir daheim habe.

Beste Grüße!
 
reflex001
reflex001
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.03.17
Registriert
07.06.12
Beiträge
51
Kekse
187
Ort
Hamburg
Die Gitarre ist da und sie ist einfach ein Traum!
Hier zwei Bilder mit meinem Smartphone:
full


full

Sorry für die miese Qualität. Morgen mach ich noch ein paar Bilder mit der Spiegelreflex meiner Frau.
Ich bin dann mal Gitarre spielen. ;)
 
MüsliMoe
MüsliMoe
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.06.20
Registriert
23.12.14
Beiträge
58
Kekse
10
Ort
Köln
Ahoi.

Ah, da ist das gute Stück ja. Sieht auf jeden Fall nach einem Teil für's Leben aus, auch wenn's wie vermutet einfach nicht meinen persönlichen Geschmack trifft. Täuscht es, oder entspricht sie spiel- und soundmäßig nicht eher einer Strat als einer Tele?
Freu mich für dich, denk an kurze Spielpausen so alle 6 bis 8 Stunden :m_git2:

Beste Grüße, Moe.
 
reflex001
reflex001
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.03.17
Registriert
07.06.12
Beiträge
51
Kekse
187
Ort
Hamburg
Hi MüsliMoe,

Soundtechnisch entspricht sie tatsächlich mehr einer Strat, aber ich war ja eh nicht zwingend auf der Suche nach nem Tele Sound.
Durch die HSS Pickup Kombi ist sie aber natürlich sehr vielseitig.

Gruß!
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben