Fender Amp Ohne Serien Nr.?

von Wowang, 05.11.07.

  1. Wowang

    Wowang Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.06
    Beiträge:
    2.341
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    1.373
    Erstellt: 05.11.07   #1
    Hallo,
    eine Frage an die Fender Kenner

    Ich bekomme einen USA FenderAmp angeboten, bei dem auf dem Typenschild die Sernr. weggekratzt wurde.

    Das kenne ich von Gibson Gitarren, die auf diese Art als Grauimport ins Land kamen.

    Verhält sich das bei diesem Amp ähnlich?
    Kann ich den unbesorgt kaufen?

    Danke für eure Hilfe.
     
  2. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.269
    Zustimmungen:
    784
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 05.11.07   #2
    hi wowang!
    die ausgekratzte seriennummer spricht in der tat dafür, daß der amp irgendwann mal gestohlen wurde!

    cheers - 68.
     
  3. Wowang

    Wowang Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.06
    Beiträge:
    2.341
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    1.373
    Erstellt: 05.11.07   #3
    sicher? (is klar, sicher is nix)

    aber keine möglichkeit für grauimport?
     
  4. funkuitar

    funkuitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.07
    Zuletzt hier:
    24.02.12
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.11.07   #4
    Um welches Modell aus welchem Jahr handelt es sich?
     
  5. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.269
    Zustimmungen:
    784
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 05.11.07   #5

    hi!
    ja, was heißt schon "sicher"...

    und was heißt "grauimport" - wenn du fender oder gibson fragst werden die es sicher auch eher diebstahl nennen.

    ich weiß nur aus meinen kontakten zu amerikanischen foren daß vor dem kauf von instrumenten mit entfernten seriennummern gewarnt wird weil es sich oft um "stolen property" handelt.


    cheers - 68.
     
  6. Wowang

    Wowang Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.06
    Beiträge:
    2.341
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    1.373
    Erstellt: 05.11.07   #6
    fender hot rod deville in tweed ,2x12, jahr unbekannt.
     
  7. Gast jsxpbe

    Gast jsxpbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.07
    Zuletzt hier:
    4.11.09
    Beiträge:
    1.347
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    6.781
    Erstellt: 06.11.07   #7
    Moin Wolfgang,

    die Seriennummer bei einem DeVille ist nichts weiter als ein silberner Aufkleber. Es ist unwahrscheinlich, dass hier jemand aus Importgründen die Seriennummer entfernte, im Gegensatz zu Gitarren brauchen Amps eine landestypische Spannungsversorgung und im Gegensatz zu Gibson hat Fender eine eigene Vertriebsniederlassung, weshalb der Preissprung USA/Deutschland nicht so stark ins Gewicht fällt.

    Die Vermutung, dass es ein geklauter Amp ist, liegt imo eher auf der Hand. Vielleicht ist der Preis auch noch sehr günstig? Imo sollte der Verkaufspreis für einen DeVille der Baujahre 1994-1996 nicht unter 500€ liegen, eher gegen 600€ (das Baujahr kannst Du übrigens nach einem Sticker innen an der rechten Seitenwand bestimmen), sofern er technisch einwandfrei ist. Kennst Du den Verkäufer? Ich würde sonst die Finger davonlassen...

    => Übrigens: Wenn Tweed kein Hotrod sondern aus der alten Bluesserie. Davon gab es auch kein RI.
     
  8. Wowang

    Wowang Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.06
    Beiträge:
    2.341
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    1.373
    Erstellt: 06.11.07   #8
    Exakt das wunderte mich auch.
    Hier der Verkauf.
    Ich lass übrigens die Finger davon.
    Der Verkäufer schickte mir ein vergrößertes Bild des Typenschildes, auf dem einwandfrei steht: Blues deVille, HotRod. Hab ich so auch noch nie gesehen!
    Wen es interessiert, dem kann ich das Bild mal schicken.

    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&rd=1&item=130168803902&ssPageName=STRK:MEWA:IT&ih=003
     
  9. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.269
    Zustimmungen:
    784
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 06.11.07   #9
    hi!
    nee, das ist nicht ganz richtig! tatsächlich gab es die hotrods in der übergangszeit (von "blues" zu "hotrod") auch kurze zeit in tweed!
    ich habe einen katalog aus der zeit wo beide modelle miteinander abgebildet sind!

    aber - wie kommst du darauf, daß die seriennummer ausgekratzt ist?
    die steht auf dem silbernen schild hinten rechts über dem "caution" und den lustigen warndreiecken...

    cheers - 68.
     
  10. Gast jsxpbe

    Gast jsxpbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.07
    Zuletzt hier:
    4.11.09
    Beiträge:
    1.347
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    6.781
    Erstellt: 06.11.07   #10
    Diesen Übergangs-Hotrod kannte ich noch nicht. Danke für den Hinweis!
     
  11. Wowang

    Wowang Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.06
    Beiträge:
    2.341
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    1.373
    Erstellt: 06.11.07   #11
    Da gehört die Sernr. hin, ist aber weggekratzt.
    Das schrieb mir der Verkäufer nach Anfrage, ob er mir nicht mal das silberne Schild in gross schicken kann. Hat er mir auch geschickt, da siehts man genau.
    In seinem Verkaufstext erwähnt er es aber nicht.
     
Die Seite wird geladen...

mapping