Fender Baja 50s oder 60s Tele?

von bluesman1981, 26.10.16.

Sponsored by
pedaltrain
?

50s oder 60s Baja Tele?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 09.11.16
  1. 50s Baja

    1 Stimme(n)
    25,0%
  2. 60s Baja

    1 Stimme(n)
    25,0%
  3. keine von beiden

    2 Stimme(n)
    50,0%
  1. bluesman1981

    bluesman1981 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.16
    Zuletzt hier:
    17.01.17
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 26.10.16   #1
    Hallo Gemeinde,
    schon seit längerer Zeit halte ich Ausschau nach einer Telecaster. Nach längerer Suche habe ich mich nun auf die Baja-Serie festgelegt, da die Modelle über eine erweiterte moderne Klangregelung verfügen, aber ansonsten trotzdem trotzdem eher "Vintage" sind. Inzwischen gibt´s die Baja neben der 50s- ja auch in einer 60s Variante und ich habe im Musikhaus beide Modelle kurz anspielen können. Als größten spürbaren Unterschied zwischen den beiden Modellen empfand ich die Hälse. Die 50s kommt mit einem ziemlich wuchtigen V-Halsprofil daher, die 60s hingegen mit einem schlankeren C-Profil. Als langjähriger Strat-Spieler ist mir das C-Profil der 60s Version irgendwie vertrauter und subjektiv einfacher zu bespielen, als das dickere V-Profil der 50s. Letztlich ist es aber Gewöhnungssache und ich komme mit beidem zurecht.
    Ein weiterer Unterschied zwischen den beiden Schwestern besteht im Holz. Esche bei der 50s vs. Erle bei der 60s. Beim Anspielen konnte ich allerdings keinen signifikanten Unterschied hören. Die 50s klang für mein Empfinden etwas "dünner und schriller" als die 60s Version, was natürlich auch an den unterschiedlichen Tonabnehmern liegen kann.

    ....und da kommen wir zum für mich interessantesten Teil, den Pickups: Die 50s Baja ist mit 2 Custom-Shop Tonabnehmern (Broadcaster u. Twisted Tele) bestückt, die 60s Version kommt hingegen "nur" mit 2 Pickups aus der American Vintage Serie (52er+58er Tele) daher. Sind die Tonabnehmer aus der 50s Version daher als besser/hochwertiger einzuschätzen, als die der 60s Baja? Was für Unterschiede gibt es?
     
  2. Stratz

    Stratz Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.03.13
    Beiträge:
    3.423
    Zustimmungen:
    1.801
    Kekse:
    11.810
    Erstellt: 26.10.16   #2
    "Besser" oder "hochwertiger" wird da nichts sein. So kompliziert ist ein Pickup nicht aufgebaut.
    Die Fender Fat 50s haben auch das Custom Shop-Siegel, werden aber trotzdem in Serie verbaut. Da steckt auch viel Marketing dahinter.

    Nimm die Gitarre, die dir besser gefällt. Was nützt es dir, wenn da Custom Shop auf den Pickups steht, du aber den Sound nicht magst? Am Ende zählt nur der Klang. Viele kaufen sich auch richtig teure, handgewickelte Boutiquepickups und sind hinterher unzufrieden, weil sie gar nicht so klingen, wie gedacht.
    Den Twisted Tele bekommt man als Set zu kaufen, den Broadcaster wohl nicht. Der Broadcaster soll angeblich ein etwas heißerer Nocaster sein. Die Nocaster gibt es auch als Set.

    Der Twisted Tele-Neck SC soll wohl ein wenig in Richtung Strat-SC schielen. Der Broadcaster geht, wie der Name schon sagt klanglich in Richtung der ganz alten Telecaster-Modelle bzw. Prototypen. Die haben einen etwas "dreckigen" und "rotzigen" Sound. Es gibt auch Tele-Steg-SCs, die etwas "sauberer" und gescoopter in den Mitten sind (z.B. Tonerider TRT-1). Dann klingt die Tele immer irgendwie nach Country. :)

    Ich habe sowohl günstige Pickups verbaut (Tonerider aus China), als auch normale Serienmodelle (Seymour Duncan) und Boutique-Pickups (Häussel, Bareknuckle). Alle haben ihren Charme und ich würde die Boutique-Modelle nicht generell über die "normalen" stellen. Jeder Pickup hat sein Anwendungsgebiet und seine Stärken, sowie Schwächen.
     
  3. InTune

    InTune Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    04.07.11
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    3.201
    Ort:
    Süd Hessen
    Zustimmungen:
    1.924
    Kekse:
    16.068
    Erstellt: 26.10.16   #3
    Da ja in der Umfrage noch "keine vom beiden" als Option angegeben ist, habe ich auch diese gewählt, da ich persönlich nicht viel "Besonderes" an den Baja Modellen habe finden können. Die Idee mit "Customshop designed" klingt erstmal interessant, aber wie gesagt, ich habe im Vergleich zu anderen FSR Teles da keinen besonderen Vorteil entdecken können. Der 4-Positonen Switch ist zwar "eine Positon mehr", aber nur dann von Nutzen, wenn man die auch mag und nutzt.
    Ein wirklichen (positiven) Klangunterschied habe ich erst bei den Road Worn Teles festgestellt. Ansonsten kann man sich auch bei den günstigeren Mexico Teles umsehen.
    ...aber das war nur mein persönliches Empfinden...
     
  4. stoffl.s

    stoffl.s Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.12.09
    Beiträge:
    15.475
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    13.437
    Kekse:
    21.929
    Erstellt: 26.10.16   #4
    Ich bin mit meiner Squier CV Tele mehr als glücklich. Der Sound passt und für mehr Optionen hab ich ja die Strat.
     
  5. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.545
    Zustimmungen:
    9.953
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 26.10.16   #5
    Wenn es dir auch um Soundvielfalt geht:
    Schess' dir eine Michael Kelly Telecaster mt zwei Duncan Hot Rails und dem "Twelve-Tone-Mod".

    :)


    HTH
    :hat:
     
  6. bluesman1981

    bluesman1981 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.16
    Zuletzt hier:
    17.01.17
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 10.11.16   #6
    Ja, schon klar, daß es da viele Modelle diverser Hersteller gibt, aber hier soll´s um den Vergleich der beiden Baja Telecaster gehen.
     
  7. glombi

    glombi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.06
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    888
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    657
    Kekse:
    2.676
    Erstellt: 10.11.16   #7
    Leider beschreibtst Du ja nicht, worauf es Dir ankommt oder was Du mit der Tele vorhast. Daher kann ich auch nur antwort, wie ich mich entscheiden würde. Ich hatte tatsächlich auch mal beide gegeneinander verglichen. Am Ende hat mich keine überzeugt. CS würde ich auch weder beim Design noch bei den PU überbewerten. Beim Halsprofil habe ich mitlerweile für mich herausgefunden, dass das Profil noch wichtiger für die Bespielbarkeit ist, als die Dicke. Die 5ßs war mir zu V, die 60s zu dünn...
     
  8. bluesman1981

    bluesman1981 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.16
    Zuletzt hier:
    17.01.17
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 30.11.16   #8
    Vor knapp einer Woche hat nun eine 60s Baja bei mir Einzug gehalten. :) Bis zuletzt war ich unschlüssig, welche ich nehmen sollte, da mir beide Versionen ziemlich gut gefallen. Die Gründe, die 60s zu nehmen waren dann das etwas schlankere C-Halsprofil sowie die Farbe (Candy Apple Red). Bis auf 2 kleinere und unscheinbare Lackfehler, ist die Verarbeitung tadellos und der Sound meiner Meinung nach klasse und absolut Tele-typisch.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. vanderhank

    vanderhank Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.08
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    1.097
    Ort:
    Dem Raul seine frühere Stadt
    Zustimmungen:
    1.151
    Kekse:
    33.705
    Erstellt: 30.11.16   #9
    Glückwunsch zu Deiner Gitarre. Ich habe mir vor einigen Jahren die 50s zugelegt, weil mir das dickere Halsprofil eher liegt. Die Gitarre hat sich zu meinem Arbeitstier entwickelt - der erste Griff geht eigentlich fast immer zur Baja, wenn ich eine Gitarre zur Hand nehme. Sound, Bespielbarkeit, Schaltungsmöglichkeiten sind einfach phänomenal.

    Hab leider nur nie herausgefunden, welche Saiten im Urzustand aufgezogen waren. Die hatten damals einen extrem harten, drahtigen Twäng-Sound, den ich in der Form mit anderen Saiten nie wieder dermaßen reproduzieren konnte.

    Gruß
    Hank
     
  10. bluesman1981

    bluesman1981 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.16
    Zuletzt hier:
    17.01.17
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 01.12.16   #10
    Zur Besaitung kann ich nur sagen, daß die 50s Baja ab Werk mit 10er und die 60s mit 9er Saiten kommt. Habe meine nach wenigen Tagen neu besaitet, da ich erstmal das ziemlich trockene Griffbrett einölen mußte. Hinterher habe ich einen neuen Satz Fender 9er Saiten draufgemacht und konnte hinsichtlich Klang und Twang keinen Unterschied feststellen. Ich denke eher, daß sich beides durch die Verwendung stärkerer Saiten noch verbessern läßt....mal ausprobieren ;-)
     
Die Seite wird geladen...

mapping