Fender Champ Eigenbau - ein paar Fragen...

von KaiserHarp, 07.08.07.

  1. KaiserHarp

    KaiserHarp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.05.06
    Zuletzt hier:
    18.02.12
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Germering
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.08.07   #1
    @Mod's: Bin mir grad nicht sicher wo ich den Thread besser plazieren sollte... hier oder im DIY Forum... falls hier falsch ist, bitte verschieben...

    hi,

    wie der Titel schon sagt, hab ich vor mir den beliebten Fender Champ selber zu bauen.

    Ein wenig Erfahrung habe ich schon. Habe meinen Valve Junior schon modifiziert
    (gain switch, bright switch, StandBy, 8 Ohm ausgang).
    Zusätzlich habe ich mir sehr viel der Theorie um Röhrenverstärker angeeignet, da das
    ganze ein Projekt für meine Physik Facharbeit wird und ich den kram dafür wissen muss :)

    Als Modelle bieten sich einmal der "Tweed Champ 5F1" oder der "Blackface Champ AA764"
    (mit erweiterungsmöglichkeit für Vibratoschaltung) an.

    Da wär auch gleich meine erste Frage:

    Wie unterscheiden sich die beiden im Klang? Hat jemand beide schonmal gespielt?

    Der Blackface wird wohl der Schaltung zufolge etwas cleaner und "brillianter" also
    höhenbetonter sein, zudem mit Klangregelung...
    Ich überlege mir sogar beide Schaltungen zu bauen (da nur passive bauteile
    unterschiedlich sind, wären das max. 20€ mehr. jedoch großer verkabelungsaufwand)​



    Fragen zur Schaltung:

    1. Ich habe im hoss*champ Thread gelesen, dass das Tonestack (beim AA764) deaktiviert wird, wenn man es von Masse trennt, was ich jedoch noch nicht ganz verstehe... der Treble regler wird unwirksam wegen der Spannungsteilung da die ströme wieder zusammenlaufen, aber die Kondensatoren beeinflussen den Klang doch zusätzlich, oder?

    2. Bei beiden gibt es eine Gegenkopplung des Signals zwischen der 2.Vorstufe und dem Endsignal nach dem Ausgangstrafo. Was bewirkt das Klangtechnisch und Spannungstechnisch. Ich hab gelesen dass man das weglassen könnte, aber was ändert sich dadurch?

    3. Auf dem Verkabelungsplan (habe die Schaltungen von der Fender Amp Field guide, Links ganz unten) ist beim AA764 die Verdrahtung der Heizleiter und der Erdung nicht aufgezeichnet. Auf was muss ich dabei Achten? Ich hab gelesen für die Masse gilt, dass man dann eine weitere Leitung anlegen kann, wenn der dort schon vorhandene Strom größer ist als der, der noch dazukommt... also wie bei einem Fluß mit Zuleitungen.
      Für die Heizung hab ich keine Idee, in welcher reihenfolge das verkabelt werden muss... das Pilot Light muss da ja auch noch rein.

    4. Als Trafos habe ich mir die beiden Hammonds 125ESE und 372FX ausgeguckt, sind die in Ordnung, oder gibt es günstigere/bessere alternativen?

    5. Welche Kabel soll ich für was verwenden? abgeschirmte Kabel für alle Hochspannungsleitungen? für das Turret-board wahrscheinlich einfache einadrige Drahtleitungen. Was für die Masse und für die Heizung?

    6. Auf was muss ich dabei besonders Achten? will möglichst viele Fehler schonmal im vorraus Vermeiden :p

    Alles in allem würden mich die Elektronik-Teile im Internet ca. 230€ Kosten.

    Das Chassis werde ich mir entweder im Internet bestellen oder in München und umgebung Maßanfertigen lassen.
    Kennt da jemand zufällig gute Internet oder Lokale Adressen?


    Als Speaker habe ich an einen 10" oder sogar 12" gedacht, da mir ein 8" einfach zu wenig druck hat und zu dünn klingt...
    Was für Lautsprecher sind denn gut für diesen Amp?

    Jensen p10r/c10r oder p12r/c12r? was ist mit den V30ern?
    Ich überlege sogar das ganze als Topteil+Box auzulegen, hab aber eigentlich keine Lust 2 Sachen rumzuschleppen :p


    Dazu gleich noch ne Frage:
    Welches Holz eignet sich gut um so einen Combo zu bauen?

    Hab von Holzverarbeitung so gut wie kein ahnung :) Kann sägen, leimen, schrauben, hobeln usw. aber was jetzt fürn Holz gut ist, hab ich 0 Ahnung.


    Hier noch die Links zu den Plänen:

    AA764 Schaltplan
    AA764 Verkabelungsplan

    5F1 Schaltplan
    5F1 Verkabelungsplan


    So, das wärs erstmal :) Danke fürs lesen, war ja schon ne Ecke Text und n haufen Fragen :D

    Bin für jede Hilfe dankbar!

    gruß
    David

    PS: Wenn die Sache läuft gibts natürlich Bilder, hab aber bisher noch keine Teile hier. :D
     
  2. Alex_Praise

    Alex_Praise Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.06
    Zuletzt hier:
    4.06.09
    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    109
    Erstellt: 07.08.07   #2
    Hi!
    Eins nach dem anderen:
    Holz würde ich Multiplex empfehlen....ist stabil und nciht alzuschwer...
    Wenn du nciht selbver baun willst (das Tolexen ist ziemlich anstrengend) kannst du dir bei tube-town.de eins baun lassen (auf der Seite der TT Cabs gibts auch auskunft über die verschiedenen Hölzer!) Biurke Fichte und Kiefer bieten sich an...so um die 16mm
    Als Lautsprecher rate ich zu einem Eminence denn die haben einen WESENTLICH (!!) höheren Wirkungsgrad als die Jensens...da is der Amp schnell mal doppelt so laut! Ein V30 wäre nicht geeignet für diesen Amp! Besonders die Eminence Speaker aus der Patriot reihe sind zu empfehlen..für so einen Amp...die haben alle zusammen einen guten Wirkungsgrad! Der Jensen Neodym soll auch nicht schlecht sein...Hoss benutzt den glaub ich.

    Ich empfehle dir den TT66 nachzubaun...den den Hoss hat...
    http://www.tube-town.net/diy/tt66/tt66.html

    Chassis gibts auch bei tube town....

    LG Alex
     
  3. KaiserHarp

    KaiserHarp Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.05.06
    Zuletzt hier:
    18.02.12
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Germering
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.08.07   #3
    hey, danke für den Tip! :great:

    Das ist ja eh 1:1 der AA764 ausser, der veränderte Kathodenwiederstand für die KT66... und, den halbierten eingang :p

    kommt vom Preis her ja fast genau aufs selbe Raus, praktisch ist, dass da alles schon dabei ist :rolleyes: Also ein klick, anstelle von vielen *g*

    Du weißt nicht zufällig, ob das chassis schon vorgebohrt ist? Ne Teilliste gibts auch nirgendwo da... Ich werd da mal anfragen...

    gruß
    David
     
  4. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 07.08.07   #4
    Mahlzeit,

    der 5F1 klingt etwas rauer als der BF und ist insgesamt leicheter zur Zerre zu bekommen. IMO kommt man mit ein paar Mods bei einem BF dem Tweedsound recht nahe.

    Wenn du dir nen Champ bauen möchtest empfehle ich mal www.ceriatone.com
    Dort habe ich mir just auch einen Champbausatz kommen lassen. Die Teile sind super und auch noch verdammt günstig.

    Zu deinen Fragen:

    1. Das TSC wird nicht vollständig deaktiviert! Der Höhenregler bleibt aktiv, aber es werden deutlich die Mitten "geboostet".

    2. Die gegenkopplung verringert Klirr. nimmt man sie weg wird der Amp lauter und zerrt früher. Lässt sich beim Champ wunderbar schaltbar machen.

    3. Keine Ahnung was du meinst. Grundsätzlich werden die Heizungen parallel verdrahtet, ebenso parallel dazu kommt das Pilot Light. Ich würde noch eine Heizungssymmetrierung mit jeweils 100Ohm gegen Masse vornehmen.

    4. Ja, die Trafo´s könntest du verwenden. Ich weiss nicht ob es günstigere/bessere Alternativen gibt, da musst du dich selbst genügend umschauen.

    5. Für HV würde ich Silikon oder PVC Litze nehmen mit 0,5mm². Abgeschirnt muss sie nicht sein.
    Für Signalleitungen kannst du abgeschirmtes Kabel nehmen, mein Tip RG174.
    Ansonsten rteicht dafür auch die 0,5er Litze oder etwas dünnere.
    Der PE muss mindestens genauso dick sein wie die verwendeten Leitungen. Da würde ioch nicht sparen, da dies deine Lebensversicherung ist und dort einen großen Querschnitt wählen.

    Starre Drähte sind meines Erachtens übrigens zu vermeiden, da sie mechanisch nicht geeignet sind in Verstärkeranlagen.

    6. Das musst du dir selber anlesen...im Allgemeinen solltest du dir unbedingt mehr Grundkenntnisse verschaffen, da mir scheint dass du noch recht frisch in der Materie bist. Du arbeitest hier mit Spannungen die bei unsachgemäßer Handhabung deinen Tod bedeuten können, dessen MUSST du dir unbedingt im klaren sein.

    Deine Rechnung mit 230€ wird meiner Meinung nicht aufgehen. Ich denke du wirst nochmal 100€ drauflegen müssen, weswegen das ceriatone Angebot umso besser ist!

    Grüße,
    Swen
     
  5. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    18.703
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 07.08.07   #5
  6. KaiserHarp

    KaiserHarp Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.05.06
    Zuletzt hier:
    18.02.12
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Germering
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.08.07   #6
    hi Bierschinken,

    ceriatone hab ich mir auch schon angeschaut... Wie viel kostet das denn nach deutschland?
    da komm ich doch mindestens auf 210€ (das kit) + 60€ (versand)( + ? € zoll?) = 270€ +evtl Zoll
    Dabei ist: Gehäuse, Alle Bauteile, trafos, röhren, kabel...

    Wenn ich den Kram einzeln oder als Kit bei TubeTown bestelle, komm ich auf 219€ (Kit) oder 230€ (einzeln). Auch hier wieder mit gehäuse und allem drum und drann...

    Oder ist beim Ceriatone noch irgend ein Vorteil dabei? (bessere Bauteile? bessere Bauanleitung?)


    zu 3. Hm, ich dachte die werden seriell verdrahtet... :rolleyes: danke!

    zu 6. Ja bin ich. Ich les mich zur Zeit durch meterweise Röhren- und Elektrobücher... Verstanden hab ich die Schaltung. (bis auf diese Kopplung da. danke.) Und ja, ich weiß dass da hohe spannungen drin sind. Mein Vater war gottseidank früher Fernsehtechniker, der kennt sich mit dem Kram noch recht gut aus. Nur halt leider mit Verstärkern im speziellen nicht.

    wie oben schon geschrieben: 230€ würden hin kommen (Hoss hat ca. 250€ gebraucht). oder wo kommt da noch 100€ drauf? Ceriatone würde sich mMn nur rentieren wenn ich den Amp da schon fertig bestelle (was saugünstig ist für ca. 215€!!!!).

    @hoss jop, aufgrund deines nachbaus bin ich drauf gekommen, den auch zu bauen :)
     
  7. OldMan

    OldMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.04
    Zuletzt hier:
    4.12.14
    Beiträge:
    69
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    325
    Erstellt: 08.08.07   #7

    Chassis vorgebohrt gibts auch (Für Mädchen ;-) aber natürlich nen kleinen
    Aufpreis.
     
  8. Alex_Praise

    Alex_Praise Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.06
    Zuletzt hier:
    4.06.09
    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    109
    Erstellt: 08.08.07   #8
    gibts auch? was kostet das dann?

    LG Alex
     
  9. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 08.08.07   #9
    Du zahlst bei Ceriatone für´s Kit 200$, das entspricht 150€...da kommt dann noch Zoll und Versand zu...dann liegst du zwischen 200-250€

    Dafür bekommst du ein astreines vorgebohrtes und lackiertes Chassis.
    Die Bauteile sind alle ganz gut.

    Ich denke einfach dass du "Kleinigkeiten" vergisst, wie Schrauben etc, das läppert sich ziemlich fix.
    Falls du bei TT günstiger wegkommst, umso besser.
     
  10. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    18.703
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 08.08.07   #10
    Nicht zu vergessen, dass man auch noch ein Gehäuse braucht. Bei TAD gibt es Kits mit wirklich professionell aussehenden Gehäusen, siehe mein zum Verkauf stehender JTM.
     
  11. KaiserHarp

    KaiserHarp Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.05.06
    Zuletzt hier:
    18.02.12
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Germering
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.08.07   #11
    @bierschinken: Ich dachte das Kit kostet 273$ da gibts ja irgendwie unterschiedliche... hm... gut, wenns nur ca. 250€ kostet wärs natürlich ne alternative, das Chassis is ja wirklich gut da... ich überlegs mir.
    Schrauben und sowas hab ich dank meinem Vater ohne Ende :) der hat noch irgendwo n ganzen stapel röhren und fassungen rumliegen irgendwo in den tiefen unseres Speichers... muss mal gucken dass ich da irgendwie rankomm...


    @hoss33: Jep, hab ich gesehen. Nur is da keins für nen Blackface Champ dabei sondern nur Tweed. Den zu Bauen hab ich mir ja auch schon überlegt, (also den TAD Bausatz), nur kann ich den aufgrund der Gehäusegröße nicht zum Blackface Upgraden, den BF aber andersrum zum Tweed ändern mit sehr wenig modifikationen. Ich denk mal ich werd mir entweder selber n Gehäuse bauen und evtl. das Tolex weglassen (also naturholzfarben :p ) oder mir eins bei TT bestellen, die sind vom Preis her in Ordnung.
     
  12. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    18.703
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 08.08.07   #12
    Ich war übrigens ein Mädchen und habe mir das Stahlchassis bei einem deutschen Ampbauer biegen und bohren lassen. Das Gehäuse habe ich komplett selbst gebaut (OK, die Bretter hat der Tischler zugeschnitten).
     
  13. KaiserHarp

    KaiserHarp Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.05.06
    Zuletzt hier:
    18.02.12
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Germering
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.08.07   #13
    Hab mich jetzt mal mit Ceriatone in Verbindung gesetzt...
    mal sehen, was die so zu Lieferkosten/Zoll und Lieferzeit sagen :)
     
  14. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 08.08.07   #14
    Lieferkosten findest du auf der Homepage.
    Nik liefert ruck zuck, per DHL dauerts 3-4 tage.
    Was der Zoll genau verlangt weiss ich nicht, rechne mal grob mit 25%

    Richtig da gibt´s mehrere Kits, das für 200$ ist Package2 und hat keine Röhren an Board aber ansonsten alle Teile für den Amp.
    Röhren kosten afaik 33$ für das Kit.
     
  15. KaiserHarp

    KaiserHarp Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.05.06
    Zuletzt hier:
    18.02.12
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Germering
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.08.07   #15
    Also hab mal Antwort von Ceriatone bekommen:

    233$ = 169€ für Package 2 + Röhren
    Versand: 88$ => 233€

    Zoll schätze ich eher auf 13% da es unter 350€ und nur für Privatgebrauch ist... info hab ich von ww.zoll.de
    also kommt das ganze auf ca. 265€ was angesichts des Gehäuses und der zusätzlichen Röhre usw. (ich bestell gleich den Vibro Champ, da der vom Preis gleich ist, aber flexibler, da ich das vibrato eh noch nachgerüstet hätte.) recht günstig ist.

    Hab mal ne Frage zu den TubeTown Gehäusen:
    Hat da jemand selber eins? Sind die in Ordnung für den Preis? Ich schätze mal, son Gehäuse wird da sicher an die 200€ kosten oder? Und das ohne Lautsprecher... *seufz* Das teuerste an sonem Amp is echt das Gehäuse + Box :p
    Naja mal sehen... Jetzt wird erstmal auf den Bausatz gewartet...
     
  16. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 08.08.07   #16
    Zoll 13%?
    Sehe ich etwas anders.

    Ja, den Virochamp hab ich auch genommen, da selber Preis. Wenn man das Vibrato nicht braucht kann man die Röhre auch herrlich als Boost/Zerrstufe missbrauchen.

    Ja, die TT-Gehäuse sind echt teuer. Da lohnt sich der Selbstbau in jedem Falle.
     
  17. Athlord

    Athlord Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.07
    Zuletzt hier:
    27.09.16
    Beiträge:
    1.144
    Ort:
    where pigs laugh loudly
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.703
    Erstellt: 09.08.07   #17
    ...was auch immer Du da gelesen hast, schau nochmal genau hin!
    Grundsätzlich kommen da 19% Einfuhrumsatzsteuer drauf, da Du mit dem Kaufpreis
    deutlich über der Mindestwertgrenze von 20,-€ liegst.
    Dann kann es sein, das Dir 2,5% Zoll berechnet werden.
    Ich habe nicht ganz durchschaut, wann und wofür die fällig sind.
     
  18. OldMan

    OldMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.04
    Zuletzt hier:
    4.12.14
    Beiträge:
    69
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    325
    Erstellt: 12.08.07   #18

    pffff
     
  19. k_wimmer

    k_wimmer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.05
    Zuletzt hier:
    8.01.13
    Beiträge:
    521
    Ort:
    Raum Pforzheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.679
    Erstellt: 12.08.07   #19
    Hi,

    klar kriegt man die Gehäuse von TT nich fürn Butterbrot, aber die sind von der Verarbeitung echt top, und du hast den sch... Job mit dem Tolex nich an der Hacke.

    Wenn ich in der Zeit die ich dafür brauch nem normalen Job nachgeh, hab ich danach mehr Kohle in der Tasche, als ich bei TT ausgegeben hab.

    Hab selber übrigens schon 2 Gehäuse bei ihm machen lassen!

    Gruss
    Kai
     
  20. KaiserHarp

    KaiserHarp Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.05.06
    Zuletzt hier:
    18.02.12
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Germering
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.09.07   #20
    Hi Leute,

    Also, nich dass ihr denkt ich lass das Projekt hier schlafen :)
    Aber ich war eine Woche im Urlaub und die Teile sind erst in dieser Woche eingetroffen...
    Bilder und Bericht vom Aufbau gibt's leider auch erst frühestens in einer Woche, da ich schon wieder nicht da bin.

    Aber ich bin positiv überrascht von Ceriatone!

    Blitzende Verarbeitung und sehr hochwertige Teile!
    Und das für insgesamt für knapp 230€!

    Bis auf eine Röhre (5Y3 klingelt beim dagegenklopfen) alles beim ersten kontrollieren einwandfrei. Mal sehen ob das alles auch noch funktioniert wenn es zusammengebaut ist.

    gruß
    David
     
Die Seite wird geladen...

mapping