Fender Deluxe Jazz Bass

B
Bassie
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
18.07.13
Registriert
14.12.05
Beiträge
30
Kekse
0
Hi!

Ich habe vor mir einen Fender Mexico Deluxe Jazz Bass zu kaufen. Habe einiges im Forum bereits gelesen und wüßte nun gern wer welche Erfahrungen mit dem Bass gemacht hat. Ich werde bei Guitar24.de bestellen. Ich habe 2 dieser Bässe bereits angespielt und war begeistert (leider hat mir Farbe und Preis bei uns nicht zugesagt sonst hätte ich den bereits getesteten mitgenommen).

Sollte der Bass nicht ok sein kann ich ihn binnen 14 Tagen zurückgeben.

Ich möchte hauptsächlich Blues-Rock und Hardrock spielen, auch etwas Funk wäre für mich interessant. Aktive Elektronik sagt mir sehr zu.

Wie sieht es mit Qualitätsunterschieden aus? Wie groß ist die Gefahr das der bestellte Bass vom Klang und Spielgefühl stark von der Norm abweicht? (Die beiden die ich getestet habe waren genau gleich zu spielen und haben auch sehr ähnlich geklungen, den leichten Unterschied schiebe ich mal den verschiedenen Verstärkern zu die ich beim testen benutzt habe).

Mit welchen Unregelmäßigkeiten muss ich gegenüber einem USA Instrument rechnen? Gibt es da einen echten Unterschied? Ich habe auch einen American Deluxe angetestet und konnte eigentlich keinen Unterschied festellen (bis auf das das mir der Hals hinten beim USA glatter vorkam).

Freue mich über jede Info. Hat vielleicht jemand ein Foto von diesem Bass in "Brown Sunburst", konnte keines finden.

mfg
Bassie
 
Eigenschaft
 
Oliver_
Oliver_
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.11.22
Registriert
15.04.05
Beiträge
2.746
Kekse
2.829
Ort
Frankfurt am Main
So sieht der aus:
178979.jpg


In Sachen aktiver JB sind mir noch folgende Bässe aufgefallen:
https://www.thomann.de/de/fender_deluxe_jazz_bass_24_tsb.htm
https://www.thomann.de/de/fender_reggie_hamilton_jazz_bass_3sb.htm (wobei nicht traditionelle JB-Bestückung)
 
B
Bassie
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
18.07.13
Registriert
14.12.05
Beiträge
30
Kekse
0
Hi!

Danke schon mal...jetzt bin ich wieder unsicher wegen der Farbe. ;) eigentlich wollt ich ja den roten aber der Sunburst is ja auch extrem hübsch...

wie auch immer...hat sonst niemand Erfahrungen?

mfg
Bassie
 
Oliver_
Oliver_
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.11.22
Registriert
15.04.05
Beiträge
2.746
Kekse
2.829
Ort
Frankfurt am Main
d'Averc
d'Averc
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
08.12.16
Registriert
23.07.04
Beiträge
16.263
Kekse
54.560
Ort
Elbeweserland
dann aber auch Fender Jazzbass 24 QMT.
weil wir uns schon in die richtung 1.000.-- begeben:
Fender Jazz Bass Marcus Miller 00.
das ahorn-griffbrett trimmt ihn subjektiv vll. eher in richtung funkmachine (aber du wirst dir ja bei der jazzi-entscheidung auch ´was gedacht haben ;) ).
 
d'Averc
d'Averc
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
08.12.16
Registriert
23.07.04
Beiträge
16.263
Kekse
54.560
Ort
Elbeweserland
Äh, ich bin verwirrt. ...:(
das war nicht meine absicht ... wollte primär darauf hinweisen, dass ms es zum gleichen preis wie thomann kann (support your favorite boardbetreiber ;)). auf fender.com geguckt?
 
bullschmitt
bullschmitt
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.12.22
Registriert
04.01.05
Beiträge
3.505
Kekse
4.787
Ort
zwischen Kölsch und Alt
Äh, ich bin verwirrt.
TSB = Tobacco Sunburst (mit Wölkchenahorndecke). QMT = Quilted Maple Top (=Wölkchenahorndecke) ...:confused:
Solls ja noch nach dem MS-Link in Cherry Sunburst geben, aber irgendwie finde ich den nicht. :(

Die QMT ist TSB lackiert :redface:
Die Farbe Cherry SB wird auch auch fender.com nicht gezeigt :(
 
Klotz_der_Barbar
Klotz_der_Barbar
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.11.12
Registriert
16.01.07
Beiträge
306
Kekse
438
Ort
Berlin
was ist mit dem Jaguar von Fender den ich begeistert spiel ist auch jazzbassig, bloß vielseitiger und cool sieht er meiner meinung nach auch aus

Fender® Products
 
Cordx
Cordx
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.06.08
Registriert
12.09.05
Beiträge
19
Kekse
0
Ort
Lutterloh (bei Celle)
Hallo,
irgendwie werde ich hier im Forum nicht so richtig fündig. Und zwar stelle ich mir die Frage, wie gut die Mexiko-Bässe von Fender wirklich sind. Ich bin an dem Reggie Hamilton Jazz Bass interessiert, der ist aktiv, hat American Series tonabnehmer und kostet "nur" 800€....Wie groß ist denn der Qualitätsunterschied zur amerikanischen Serie, wenn die Bässe erst so ab ca. 1000€ losgehen. Hat sich mal jemand etwas intensiver mit diesen Qualitätsunterschieden auseinandergesetzt?
 
H
HomerS
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.07.14
Registriert
12.07.05
Beiträge
687
Kekse
607
Ort
Dresden
Die Mexicos KÖNNEN qualtitativ mit echten Americans mithalten, ABER die Streuung ist schon pervers. Ich konnte mal vier Mexico JB gegeneinander vergleichen: 3 waren mies, eine war für das Geld :great:
 
S
SaronGas
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.01.21
Registriert
07.12.05
Beiträge
300
Kekse
100
Ort
Berlin
naja der Deluxe hat ja die Noiseless Ceramic Singlecoils drinne, damit wär das eigentlich auch aufgehoben...
 
Cordx
Cordx
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.06.08
Registriert
12.09.05
Beiträge
19
Kekse
0
Ort
Lutterloh (bei Celle)
heißt das also, am besten in nen laden gehen und einfach mal mehrere anspielen....kannst du mir auch sagen auf welche qualitätsmerkmale man achten soll...also gibt es z.b. beim hals große qualitätsunterschiede?
mfg cord
 
H
HomerS
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.07.14
Registriert
12.07.05
Beiträge
687
Kekse
607
Ort
Dresden
Besonders auffällig sind Dinge wie Halstasche, Bundierung/Griffbrett, Positionierung und Fräsungen der PUs, ... Aber ich denke man merkt einfach, obs passt oder nicht.
 
M
Maestro
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.12.07
Registriert
09.10.04
Beiträge
128
Kekse
0
Ort
Düsseldorf
Was ist denn die Halstasche? davon habe ich ja noch nie gehört
 
TheDevil831
TheDevil831
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.02.10
Registriert
23.07.04
Beiträge
41
Kekse
89
Ort
Niederdorla
Das müsste die Ausfräsung am Korpus sein, an der der Hals dann angeschraubt wird. Sollte nach möglichkeit nicht zu viel spiel aufweisen.
Wahr doch so, oder?
 
H
HomerS
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.07.14
Registriert
12.07.05
Beiträge
687
Kekse
607
Ort
Dresden
Dat Dingens im Korpus, wo der Hals reinkommt. Einfach drauf achten, dass an dieser Stelle kein großer Spalt zwischen Hals und Korpus ist. Im Optimalfall sollte man kein Blatt mehr dazwischen bekommen.
 
C
claudioonfire
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.02.13
Registriert
16.01.06
Beiträge
29
Kekse
0
Hallo,
irgendwie werde ich hier im Forum nicht so richtig fündig. Und zwar stelle ich mir die Frage, wie gut die Mexiko-Bässe von Fender wirklich sind. Ich bin an dem Reggie Hamilton Jazz Bass interessiert, der ist aktiv, hat American Series tonabnehmer und kostet "nur" 800€....Wie groß ist denn der Qualitätsunterschied zur amerikanischen Serie, wenn die Bässe erst so ab ca. 1000€ losgehen. Hat sich mal jemand etwas intensiver mit diesen Qualitätsunterschieden auseinandergesetzt?

ich kann dir nur sagen das ich nen reggie hamilton besitze und der tadellos verarbeitet ist. ich glaube auch nicht das bei den signature modellen die qualitätsschwankungen so hoch sind, ich halte das im allgemeinen für humbug.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben