Fender FM 212 R

von Alfons-Walter, 20.12.07.

  1. Alfons-Walter

    Alfons-Walter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.06
    Zuletzt hier:
    18.09.10
    Beiträge:
    10
    Ort:
    in Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.12.07   #1
    hi leutz,

    ich möchte mir evtl. nen amp anschaffen,

    spiele über ein vox tonelab SE.

    was haltet ihr vom Fender?

    habt ihr andere vorschläge?

    es sollte vom preis her aber nicht über 300 € gehen,

    weil ich ein armer Azubi bin *g*.


    danke !


    gruß

    Alfons
     
  2. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    10.691
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.489
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 20.12.07   #2
    Hallo Alfons,

    gestern hat erst jemand nach dem FM212R gefragt.
    Hier der Thread: https://www.musiker-board.de/vb/amps-boxen/248569-fender-frontman-212r.html
    Da findest Du in meiner Antwort auch weiterführende Links.

    Zusammengefasst: Der Frontman ist sehr laut, hat einen wirklich guten Clean Sound. Die beiden 12er machen ordentlich Druck und ein Doppelfußschalter ist im Preis mit drin (womit er jetzt billiger ist als ie FM210 und FM65R).
    Er hat nicht nur einen verzerrten Kanal, sondern auch noch einen regelbaren und zuschaltbaren Booster.
    Solange die Zerre nicht zu doll sein soll klingt es auch gut.

    Wenn Du dein ToneLab davor hängst sollte es laut werden und gut klingen.
    Man muss natürlich auch den Preis sehen. Vorher ca. 300 Euro, jetzt 250 Euro. Wunder darf man nicht erwarten, aber man erhält ordentlich was für sein Geld.

    Frage ist eben auch immer die Musikrichtung.

    Gruß
    Andreas
     
  3. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 20.12.07   #3
    als lautmacher für einen multipreamp ist der fender frontman ausnahmsweise geeignet, für cleansounds auch, aber um mit dem amp alleine zu spielen ist er eher zum "in-die-tonne-treten".
    das ist eigentlich auch die einhellige meinung sehr vieler user, mich eingeschlossen. und ja, ich persönlich hatte mehr als genug mich davon zu überzeugen.

    wenns auch gebraucht sein darf, würde ich alternativ schauen, ob für das geld nicht ein Laney AOR 30 oder 50 Vollröhrencombo drin ist. den hatte ich auch schon mal als lautmacher und der amp holt aus dem Tonelab (die speakersimulation muss halt dann raus) wirklich noch nen tick mehr sound raus. klingt röhriger (hmm, warum wohl) und authentischer nach amp.
    andere empfehlung wäre noch der peavey bandit, der gebraucht so um die 200 euro liegt. der hat den vorteil, dass er mit seinen 3 kanälen auch ohne multipreamp sehr überzeugende sounds liefert. neu liegt der bei 299 euro, also auch noch in deinem budget
    3. alternative wäre ein gebrauchter Marshall Valvestate 8080 Combo, gebraucht auch so um die 200 bis 250. sehr gut als lautmacher und überzeugend im solobetrieb.

    falls es aber unbedingt der frontman 212 sein soll, dann schau lieber ob du den gebraucht bekommst, da sparste dir halt nochmal ne menge geld, da der wiederverkaufswert sehr gering und somit auch die preise bei ebay oder hier im flohmarkt sehr niedrig sind.
     
  4. Alfons-Walter

    Alfons-Walter Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.06
    Zuletzt hier:
    18.09.10
    Beiträge:
    10
    Ort:
    in Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.12.07   #4
    danke, für deine tipps,

    wollt nur noch kurz was zum thema wiederverkauf sagen (bei neukauf):

    beim thomann gibt es 30-tage money back =)

    und wer so dumm ist, und seinen neuen amp irgendwo anders kauft und bei nichtgefallen drauf sitzen bleibt, ist selber schuld!

    gruß alfons
     
  5. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 21.12.07   #5
    das hat mit dummheit nichts zu tun....
    tja wie bei allen billigen mistkrücken kommt die erkenntnis dass der kauf ein voller griff ins klo war frühestens einen tag nach ablauf der rückgabefrist. steht so geschrieben in murphys gesetz und (wenn du dir die zeit nimmst mal zu suchen und nachzulesen) in seeeeeehr vielen threads hier drin. in den mehr als 2 1/2 jahren musikerboard bekommt man schon so das ein oder andre mit.
    wenn ich an alle zurückdenke, die nen frontman, spider, marshall mg oder billig noname-ebay-amp (von gitarren, effekten usw ganz zu schweigen) gekauft haben und 1 monat später, als die anfangs-euphorie nachgelassen hatte, hier anfingen zu weinen....... naja wirds wieder einer mehr, what shalls....

    zum 30 tägigen rückgaberecht nur so als info....
    im übrigen ist das nicht nur bei thomann so, sondern bei musikservice (dem betreiber dieses boards), musicstore köln etc. oder ums zu konkretisieren: überall wo du geschäfte übers internet machst hast du von gesetzes wegen her ein 30 tägiges rückgaberecht. die vom t......n machen halt ein großes ding draus
     
Die Seite wird geladen...

mapping