Fender Frontman 25R Defekt

  • Ersteller Salathändler
  • Erstellt am
S

Salathändler

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.07.11
Registriert
04.03.09
Beiträge
3
Kekse
0
Hallo,
ich hoffe, dass es dieses Thema nicht schon zu oft gab, über die Suche habe ich jedenfalls nichts gefunden, was mir irgendwie geholfen hat.

Ich komme eigentlich eher aus der Ecke der Akustikgitarristen, aber neulich hat mich die Wut gepackt und ich wollte mal wieder auf meinem E-Gitarren-Gespann, bestehend aus einer Jackson Kelly und einem Fender Frontman 25R, die ich beide in meinem jugendlichen Leichtsinn und für viel zu viel Geld damals gekauft habe.

Nun das Problem: Der Amp (Transistor) gibt nur ein ganz leises Signal aus, was sich auch nicht mit dem Poti lauter machen lässt. Das Hintergrundrauschen wird aber trotzdem lauter beim aufdrehen. Ich hab das Teil mal aufgeschraubt, kann aber nichts erkennen (bin auch nicht sehr technisch begabt). Am Kabel und Gitarre sollte es nicht liegen, ich hab mal ein Mic angeschlossen, das selbe Problem. Reverb funktioniert auch noch, falls das irgendwas hilft.

Was ich sonst noch sagen kann ist, dass der Poti von der Jackson früher mal voll aufgedreht ein Problem hatte, und dass eine der Schrauben, die zum einstellen der Pickups nötig sind durchdreht, der Pickup hängt also auf der einen Seite ein bisschen in den Korpus rein..

Tja, mehr kann ich euch nicht sagen, ich hoffe ihr könnte mir irgendwie helfen.

Danke schon mal im Voraus,
euer Salathändler
 
Uwe.s.

Uwe.s.

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.04.21
Registriert
04.06.07
Beiträge
729
Kekse
2.899
Ort
Detmold
Hallo Salathändler,

eine Ferndiagnose ist schwierig.
Da Dein Verstärker aber neu nur 120 Euro kostet, wäre ein Gang in die Werkstatt wahrscheinlich auch zu teuer. Da das Innenleben des Verstärkers recht übersichtlich ist, schlage ich folgendes vor: Lad Dir den Schaltplan runter

http://www.schematicx.com/schematic/fender-frontman-25r-guitar-amplifier-schematic/

und such in Deiner Bekanntschaft / Verwandtschaft, jemanden, den der Schaltplan nicht erschreckt und der des Messens und Lötens kundig ist. Die Teile im Verstärker - falls eins kaputt ist - sind handelsüblich.

Was Erfreulicheres kann ich Dir leider nicht schreiben, trotzdem

viel Erfolg

uwe. s.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben