Fender Jagstang von Warmoth

  • Ersteller Metal-kind
  • Erstellt am
M

Metal-kind

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.01.10
Mitglied seit
01.09.08
Beiträge
107
Kekse
17
Ort
graz
Warmoth:

Body +Neck:
Body Basswood: 155$
Mustang/ Jaguar CBS 24” Scale
Neck Maple + Fingerboard Indian Rosewood: 157$


Gotoh Vintage Tuners Set: 30$ -45$ der Unterschied ist nur wegen der Farbe, weil ich noch nicht sicher bin welche ich nehme.
Pickguard: 30-45$

Mustang Tremolo Tail Piece, Chrome: 55$
Mustang Control Plate, Chrome: 14,40$

Regler:
2x 250K Pot, von CTS: 10$
2x Slide Switch On-Off-On: 12$

Pickups:
Fender Texas Special Single Coil
Seymour Duncan JB

Komm ich auf 463$, jedoch sind noch keine Pickups dabei (ebay und nicht warmoth) und Versand fehlt auch noch, wenn ich was vergessen habe, bitte sofort sagen, danke.
Und sagt mir, was ihr davon haltet.

Hier mal ein Plan der Verkabelung:

http://www.jag-stang.com/SiteImages/schematic_updated.jpg


http://www.jag-stang.com/forum/viewtopic.php?f=1&t=17901

Von oben, Bild nummer 2, die mit dem roten Pickguard.
So soll sie dann mal aussehen, ich weiß nur noch nicht, wie ich diesen alten Look nachmachen kann, das mit den „Lackabschürfungen“, ist find ich voll geil, so hat die Gitarre mehr Charakter als eine Neue Gitarre ohne irgendeinen Fehler.
 
RomanS

RomanS

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.04.13
Mitglied seit
17.08.06
Beiträge
1.648
Kekse
11.598
Ort
Wien
...Zoll (so ca. 3-4%) und Mwst. (20%) kommen natürlich auch noch dazu, und zwar auf Preisd PLUS Versandkosten!
 
F

Fl4sh_danc3r

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.12.13
Mitglied seit
25.01.06
Beiträge
804
Kekse
691
Ort
Bielefeld
Hattest mich ja wegen Lackierung usw. gefragt.
Die entsprechenden Preise für die Lackierungen stehen auf der Warmoth HP.

Ich habe meine Warmoth mit Parkettlack (Polyurethan) auf Wasserbasis lackiert und vorher in Teak-gold gebeizt (Das ist insgesamt sehr viel billiger, aber auch etwas mehr aufwand. Das ganze hat allerdings in etwa nur 9 Tage gedauert, 7 Tage zum trocknen, aufgetragen hab ich den Lack mit ner einfachen Rolle, das Ergebnis ist imo sehr gut geworden !).

Versand hat 80$ gekostet (steht auch auf der warmoth HP ;) ).
Zoll + Umsatzsteuer nimmt dann der UPS-Mann an der Haustür entgegen.

Du kannst bei Warmoth sonst auch einfach per Email anfragen, ich habe in etwa 5 Mails hin und her geschickt, die haben auf alles geduldig geantwortet.
Bazhalt hab ich über eine normale Banküberweisung, da kamen allerdings noch Transaktionskosten (ich meine ungefähr 50EUR, also nicht wenig) hinzu, also besser mit Kreditkarte bezahlen.

edit:
Bei deiner Aufzählung fehlen noch die ganzen Schrauben, Buchse, Schalter, securitylocks etc pp.
Geh bei Warmoth einfach mal die ganze Hardwarerubrik durch.
Ich persönlich würde auch SS-Frets bevorzugen, aber muss jeder selbst wissen (Wo man doch aber die Funktion hat ;) ), die halten Jahre, an meinen sieht man noch keiner Abnutung, ok, Gitarre hab ich erst seit 2 Monaten, dafür aber hart gespielt :) und da sieht man NICHTS.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Metal-kind

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.01.10
Mitglied seit
01.09.08
Beiträge
107
Kekse
17
Ort
graz
Ich habe meine Warmoth mit Parkettlack (Polyurethan) auf Wasserbasis lackiert und vorher in Teak-gold gebeizt
könntest du ein bild von der Gitarre reinstellen, wer cool wenn ich sehn könnte wie das aussieht.

Ich persönlich würde auch SS-Frets bevorzugen
klingt vieleicht ein bisschen doof, aber was ist das genau? Ist das was beim Hals der Gitarre?

Bei deiner Aufzählung fehlen noch die ganzen Schrauben, Buchse, Schalter, securitylocks etc pp.

Schalter? Ich hab 2x Slide Switch On-Off-On aufgeschrieben, brauch ich da noch andere?

Wie viel hast du im am ende dann gezahlt?
 
F

Fl4sh_danc3r

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.12.13
Mitglied seit
25.01.06
Beiträge
804
Kekse
691
Ort
Bielefeld
könntest du ein bild von der Gitarre reinstellen, wer cool wenn ich sehn könnte wie das aussieht.

Habe leider keine Kamera. Ergebnis ist wirklich gut geworden, gleichmäßig und glatt. Das Griffbrett hab ich abgeklebt und dann ganz einfach den Hals lackiert, überhaupt keine Probleme, lief absolut glatt.


klingt vieleicht ein bisschen doof, aber was ist das genau? Ist das was beim Hals der Gitarre?

Stainless Steel Bundstäbchen, die sind einfach härter, da hat man so gut wie keinen Abrieb. Manche meinen, dass die anders klingen, dazu kann ich nichts sagen, da ich keinen identischen Hals mit normalen frets habe. Sie sind perfekt verarbeitet, Saitenlage ist sehr niedrig und die Gitarre klingt nach LP :) .


Schalter? Ich hab 2x Slide Switch On-Off-On aufgeschrieben, brauch ich da noch andere?

Achso, kenne mich mit ner Jagstang nicht aus, dann wird es das wohl sein.

Wie viel hast du im am ende dann gezahlt?

Insgesamt ~850 (Habe aber eine Les Paul gebaut, keine Jagstang, PUS hab ich neu gekauft)

.....
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Metal-kind

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.01.10
Mitglied seit
01.09.08
Beiträge
107
Kekse
17
Ort
graz
Brauch ich eigendlih auch Kondensatoren für Tonregelung oder so was?

hier mal ein link dazu:
http://www.rockinger.com/index.php?list=WG123

hast du so was bei deiner Gitarre auch eingebaut?

Kennt jemand eine Seite, wo die Elektronik ein Jagstang oder Mustang erklärt wird, was man dazu braucht und vielleicht einen Plan?

ich glaub nähmlich der den ich da reingestellt hab ist sehr ungenau.
 
F

friedyyy

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.04.10
Mitglied seit
28.02.09
Beiträge
33
Kekse
0
Ort
Nettetal
also im inneren meiner jagstang sieht es fast genauso aus, da es das 2003er special modell ist, aber wird schon so stimmen. kondensatoren hab ich in meinem original direkt in den potis.
 
Zuletzt bearbeitet:
F

Fl4sh_danc3r

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.12.13
Mitglied seit
25.01.06
Beiträge
804
Kekse
691
Ort
Bielefeld
Brauch ich eigendlih auch Kondensatoren für Tonregelung oder so was?

hier mal ein link dazu:
http://www.rockinger.com/index.php?list=WG123

hast du so was bei deiner Gitarre auch eingebaut?

Kennt jemand eine Seite, wo die Elektronik ein Jagstang oder Mustang erklärt wird, was man dazu braucht und vielleicht einen Plan?

ich glaub nähmlich der den ich da reingestellt hab ist sehr ungenau.

ALso nen bisschen bescheid wissen von ELektrik und dem ganzen Zusammenbau solltest du schon haben, sonst wirds nicht einfach.
Klar brauchst du auch die Kondensatoren, die sind aber häufig bei nem Poti dabei (ich hab von den dingern aber soviele hier rumfliegen -.-).

Hiermal nen Lötplan, allerdings für eine Jaguar.
http://www.seymourduncan.com/support/wiring-diagrams/schematics.php?schematic=jaguar

Edit:
Bei deinem Plan oben ist doch alles dabei.
http://www.jag-stang.com/SiteImages/schematic_updated.jpg
0,047 mF Katalysator brauchst du.
Nicht vergessen die Potis usw noch zu erden, das siehst du im sd link.
 
M

Metal-kind

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.01.10
Mitglied seit
01.09.08
Beiträge
107
Kekse
17
Ort
graz
kennst sonst vielleicht jemand einen Gitarrenbauer, der das für einen angemessenen Preis macht?
 

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben