Fender Japan Modelle ab 2010 bis 2014 bei welcher Fabrik hergestellt?

von myzeroen, 05.05.20.

Sponsored by
pedaltrain
  1. myzeroen

    myzeroen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.18
    Zuletzt hier:
    15.05.20
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    0
    Erstellt: 05.05.20   #1
    Hallo, ich interessiere mich für beide Gitarren aus dem Jahr 2010 und 2013. Es ist eine Fender Jaguar mit der Seriennummer - JD13007078(2013) und der Seriennummer U010338(2010). Aus welcher Fabrik kommt die U0 + 5 und aus welcher die JD + 8? Sind irgendwelche Änderungen vorgenommen worden ab dem JD Lauf oder ist alles beim alten, bloß mit einer neuen Seriennummer? Habe mal in einem Amerikanischen Forum gelesen, dass die JD Modelle nicht so gut sein sollten, als die Älteren MIJ u. CIJ Läufe. Auf der STRATOMANIAC.COM Seite war ich nicht fündig bezüglich der JD Gitarren. Vielleicht kennt sich hier jemand aus und kann von den JD Gitarren Berichten.

    Danke Leute, hoffe auf positives.
     
  2. Bass Fan

    Bass Fan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.04.14
    Zuletzt hier:
    3.07.20
    Beiträge:
    2.987
    Ort:
    Rhein-Main & Far East
    Zustimmungen:
    2.113
    Kekse:
    19.570
    Erstellt: 05.05.20   #2
    In der o.g. Zeit haben Tokai und Dyna für Fender Japan produziert, während bis ca. 1992 Fujigen der Hersteller war. Ich kann zwar nicht für Gitarren, sondern nur für Fender Bässe aus Japan sprechen, aber einen qualitativen Unterschied zwischen den frühen und späteren Jahrgängen bzw. Herstellern kann ich bei meinen Bässen nicht feststellen, das gilt sowohl für den Klang als auch Verarbeitung im Detail und haptische Eigenschaften.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. myzeroen

    myzeroen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.18
    Zuletzt hier:
    15.05.20
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    0
    Erstellt: 06.05.20   #3
    *edit*

    Danke für die schnelle Antwort. Also ist es egal welche ich kaufe, ob 2010 oder 2013, die Gitarren werden von den selben Leuten gebaut, wie schon seit beginn von CIJ?
     
  4. Bass Fan

    Bass Fan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.04.14
    Zuletzt hier:
    3.07.20
    Beiträge:
    2.987
    Ort:
    Rhein-Main & Far East
    Zustimmungen:
    2.113
    Kekse:
    19.570
    Erstellt: 06.05.20   #4
    Qualitativ bez. Verarbeitung sollte zwischen 2010 und 2013 kein Unterschied liegen, ob aber jeweils dieselben Mitarbeiter das machen, bezweifle ich, auch in Japan gibt es Fluktuation. Grundsätzlich gilt, das Holzhandwerk hat eine jahrhundertalte Tradition, das wird gepflegt und als fertiges Produkt von hoher Qualität an den Kunden weiter gegeben.

    Ich kenne die Werke von Tokai in Hamamatsu und Dyna in Hino/Nagano nicht, habe aber vor ein paar Jahren zusammen mit dem MB Fujigen besucht, der Bericht ist hier:

    https://www.musiker-board.de/threads/factory-tour-bei-fgn-in-matsumoto-japan.611288/

    Ich unterstelle mal, daß es bei Dyna und Tokai vergleichbar zugeht, zumindest bekommst Du eine Vorstellung davon.

    Was Deine Kaufentscheidung betrifft, in die Hand nehmen, anspielen und das Gefühl entscheiden lassen, Klang und Haptik sind wichtiger als theoretische Abwägungen.
     
  5. myzeroen

    myzeroen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.18
    Zuletzt hier:
    15.05.20
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    0
    Erstellt: 06.05.20   #5
    *edit*

    Danke dir. Ich kann die Gitarren leider nicht anspielen. Ich habe aber das selbe Modell nur aus 2002 mal in der Hand gehabt und war sehr zufrieden. Mit der Farbe war ich aber nicht zufrieden und habe deswegen auf die Zwei gewartet bis jemand diese verkauft. Die in Petrol war CIJ 2002. Dann müsste die aus 2010 u. 13 hoch wahrscheinlich sehr ähnlich bis gleich sein. Ich bestelle aus dem Ausland.
     
  6. Bass Fan

    Bass Fan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.04.14
    Zuletzt hier:
    3.07.20
    Beiträge:
    2.987
    Ort:
    Rhein-Main & Far East
    Zustimmungen:
    2.113
    Kekse:
    19.570
    Erstellt: 06.05.20   #6
    Dann kalkuliere bitte ein, daß bei Import aus Ländern außerhalb der EU noch 3,7%Zoll plus 19% Einfuhrumsatzsteuer auf die Summe von Warenwert, Transport und Zoll kommen.
     
  7. myzeroen

    myzeroen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.18
    Zuletzt hier:
    15.05.20
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    0
    Erstellt: 09.05.20   #7
    Ist aus England,
     
Die Seite wird geladen...

mapping