Fender Japan Strat mit Kahler Tremolo - neuer Lack, neue Technik sinnvoll?

von Rushmore, 08.04.20.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Rushmore

    Rushmore Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.20
    Zuletzt hier:
    17.05.20
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    14
    Erstellt: 08.04.20   #1
    Liebe Freunde, eine solche steht bei mir im Keller, alles original, königsblaumetallic weisses pickguard, dunkles Griffbrett, Kahler Tremolo. Ca. 1987 ein Weihnachtsgeschenk. Was mache ich damit? Neu lackieren lassen und technisch auf den neuesten Stand bringen lassen?
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  2. Bholenath

    Bholenath Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.18
    Beiträge:
    447
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    302
    Kekse:
    831
    Erstellt: 08.04.20   #2
    Awwwwwww :w00t::claphands::saliva:

    Foto? Bitte,bitte,bitte,bitte,.......with a cherry on top. :mmmh:
     
  3. Software-Pirat

    Software-Pirat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.17
    Zuletzt hier:
    29.05.20
    Beiträge:
    458
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    216
    Kekse:
    568
    Erstellt: 08.04.20   #3
    Wie wäre es damit: per Kabel an den Verstärker an stöpseln und spielen?

    Okay, Saiten würde ich wechseln und das Griffbrett mal ölen. Ansonsten würde ich so lassen, wenn sie in Ordnung ist.

    Edit: Und ja, Fotos bitte!
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  4. Rushmore

    Rushmore Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.20
    Zuletzt hier:
    17.05.20
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    14
    Erstellt: 08.04.20   #4
    Cherry on top? Ist das sowas wie der custard test?

    Jedenfalls möchte ich sie nicht verkaufen, viel wert scheint sie auch nicht zu sein. Den Tremoloarm habe ich neulich auch endlich wiedergefunden (im case). Meine Frage oben war keine, daher hier: soll ich die etws spezielle Lackierung durch eine schlichtere ersetzen? Also kein metallic, sondern ein navy blau? UNd wie kann ich das Kahler loswerden, dass gehört m.E. nicht auf eine so schöne Klampfe.
    --- Beiträge zusammengefasst, 08.04.20, Datum Originalbeitrag: 08.04.20 ---
    Ich schlaue mich gerade auf. Es müsste "lake placid blue" sein und es ist wohl ein "kleines" Kahler, nicht dieses "große" was damals die Heavy-Metal-Gitarren hatten. Schwarze Drehdinger zum finetuning, sehr schlichter Metalltremolohebel ohne Details/Griffelement.
     
  5. FuriousG

    FuriousG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.14
    Zuletzt hier:
    30.05.20
    Beiträge:
    379
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    222
    Kekse:
    1.711
    Erstellt: 08.04.20   #5
    Wie kommt man denn auf die Idee, eine Stratocaster in Lake Placid Blue umzulackieren? Ist meiner Ansicht nach mit Abstand die schönste Farbe bei ner Strat.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. Rushmore

    Rushmore Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.20
    Zuletzt hier:
    17.05.20
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    14
    Erstellt: 08.04.20   #6
    Ich bin mir nicht sicher - LPB kann anscheinend bei den echten Vintage-Teilen was pastelliges haben, "meine" hingegen sieht fast genau so aus:
    njc5o8frgoptrfvhasoq.jpg
    [​IMG]
    --- Beiträge zusammengefasst, 08.04.20, Datum Originalbeitrag: 08.04.20 ---
    (nicht mein bild)
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  7. Bholenath

    Bholenath Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.18
    Beiträge:
    447
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    302
    Kekse:
    831
    Erstellt: 08.04.20   #7
    Achtung OT:

    Auf english:

    Please, pretty please with a cherry on top.

    Übersetzung:
    Bitte bitte bitte vielmals.
     
  8. kypdurron

    kypdurron Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    20.12.07
    Zuletzt hier:
    30.05.20
    Beiträge:
    4.521
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    817
    Kekse:
    26.000
    Erstellt: 09.04.20   #8
    Ohne jetzt den genauen Zustand zu kennen, in dieser Ausstattung aus dieser Zeit ist das schon was Besonderes. Kulturgeschichtlich, firmengeschichtlich, in punkto Rarität. Der einzige Rat, den man da geben kann: Entweder schätze Deine Gitarre als das, was sie ist, ein Zeugnis ihrer Zeit, oder wenn Du das nicht willst, gib sie an jemanden weiter, der sie zu schätzen weiß. Sie auseinanderpflücken und totzumodden ist kein Rat, den man geben kann. Das haben zu der Zeit genug Leute mit Gitarren aus den 60ern gemacht ...

    Ich weiß jetzt nicht genau, ob ein Trem-Tausch bei diesen seltenen Modellen drag&drop wäre. Kann sein, dass das geht. Wirtschaftlich wäre es nicht, solange das alte Trem funktioniert. Aber eine nicht kaputte Lackierung an einer wertigen Gitarre zu erneuern, wäre ein Mega-Aufriss, der (wenn es gut aussehen soll) viel kostet und den Wert Deiner Gitarre grob geschätzt halbiert. Dann lieber im Keller belassen oder verkaufen und was besorgen, was gefällt :)
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  9. Rushmore

    Rushmore Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.20
    Zuletzt hier:
    17.05.20
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    14
    Erstellt: 09.04.20   #9
    Mit dem Thema "Zeitgeschichte" packst Du mich natürlich. Sehr guter Punkt. Die ganze Gitarre steht für mich eben als Artefakt für eine längst vergangene Zeit in meinem Leben.

    Der Lack ist halt so, wie er ist, wenn zum Neukaufzeitpunkt ein Teenager mit der Gitarre durch sein Leben gezogen ist. Sehr vergleichbar der oben gezeigten auf dem Flokati. Vermutlich 3+ als Schulnote.

    Ich hole sie mir heute mal aus dem Keller hoch, nehme die Saiten ab und schaue sie aus der Nähe an.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. Cantetinza

    Cantetinza Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.18
    Zuletzt hier:
    29.05.20
    Beiträge:
    450
    Ort:
    Wilburgstetten
    Zustimmungen:
    221
    Kekse:
    1.799
    Erstellt: 11.04.20   #10
    Ich hoffe das Morgen zu Ostern ein schönes Bild deiner Strat hier erscheint
     
  11. Real-JJCale

    Real-JJCale Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.07
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    ex-54321, ex-Deutschland
    Zustimmungen:
    735
    Kekse:
    30.248
    Erstellt: 11.04.20   #11
    Bevor eine sinnlose "Update"-Orgie stattfindet, lieber verkaufen.

    Ich hatte selbst mal so eine Fender mit Kahler (Schwarz, Ahorngriffbrett & -hals, Made in Japan), daher weiß ich, dass diese Modelle recht selten sind.

    Und -trotz des Kahlers- gibt es Sammler dafür.

    Ein Umbau (incl. Lackierung) bringt nichts und vernichtet nur den aktuellen Sammlerwert unnötig.

    Also entweder so spielen, oder Parken, oder verkaufen.

    Gruß
    RJJC
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping