Fender Japan Strats / Tele

  • Ersteller dandelo
  • Erstellt am
dandelo
dandelo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.02.21
Registriert
30.10.07
Beiträge
281
Kekse
138
Ort
Seligenstadt (Hessen)
Es gibt urplötzlich Fender Made in Japan Gitarren und Bässe bei Thomann (abgesehen von den schrägen Pawn Shop Modellen). Ging vorher nur umständlich über selbstimport.
Bei der hier könnt ich schwach werden:

...leider hab ich schon ne weiße Gitarre.

und das ist ne interessante Alternative zur American Vintage 52:
Fender TL52 VNT 2013 LTD ED 52 Tele

...leider hab ich schon ne Tele :D
 
Eigenschaft
 
Achtung//Baby
Achtung//Baby
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.07.21
Registriert
10.09.11
Beiträge
564
Kekse
250
Gehen anscheinend auch weg wie warme Semmeln. Bei Thomann gibts sie schon noch paar Std. gar nicht mehr. Verweis auf Mexoko Produkte
 
GunsNRoses83
GunsNRoses83
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
03.03.14
Registriert
08.09.10
Beiträge
1.579
Kekse
3.948
Ort
M'Gladbach
Die alten jap. Squiers waren schon so beliebt; da wird's bei jap. Fenders erst recht nicht anders aussehen... :D
 
Soulagent79
Soulagent79
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.09.21
Registriert
04.05.07
Beiträge
5.527
Kekse
26.696
Ort
Mülheim an der Ruhr
Schade. Fragt sich nur, wie sie an die gekommen sind. Oder ob sich da bei Fender allgemein was geändert hat? Die Mustang wird ja neuerdings zum ersten mal auch in Corona hergestellt wie auf der NAMM verkündet wurde.
 
Vintageguy
Vintageguy
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.12.20
Registriert
16.11.11
Beiträge
108
Kekse
0
Die Japan Fender Teles kommen im ganzen netz sehr gut an.
Selbst die Tele-Puristen auf der Telecaster Seite schwärmen.
Leider weiß ich die Adresse nicht aus dem Kopf---google....
Da gibt es im Forum einen Thraed zu den Teilen.
Bemerkenswert ist vor allem ein foto das dort jemand gepotet hat mit telies MIJ in aleen faben, irre....
 
Soulagent79
Soulagent79
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.09.21
Registriert
04.05.07
Beiträge
5.527
Kekse
26.696
Ort
Mülheim an der Ruhr
Haben die Japan Fenders denn mittlerweile bessere Hardware? Die, die ich kenne, stammten aus den 80ern oder 90ern und hatten ungefähr die Potis und Switches, wie sie heute die Squiers haben. Also alles etwas minderwertiger als bei Fender USA oder Mexiko.
 
kypdurron
kypdurron
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
26.09.21
Registriert
20.12.07
Beiträge
4.554
Kekse
26.340
Ort
Berlin
Wär schon interessant, ob die Gitarren offiziell über FMIC vertrieben werden/wurden. Geht aber ja eigentlich nicht anders, wenn ein großer Händler sie als Neuware anbietet. Fender hat ja schon immer (also seit es Fender Japan gibt) Fender Japan Produkte benutzt, um die Produktlinie aufzufüllen. Allerdings handelt es sich afaik um eine relativ unabhängige Lizenzproduktion, die Instrumente muss Fender ankaufen. Da ist es logisch, dass man erst mal versucht, so weit es geht mit der Produktion aus den eigenen Werken in Amerika auszukommen. Nach welchen Kriterien dann doch mal eine Japan-Serie international angeboten wird, verrät einem natürlich keiner ...

Haben die Japan Fenders denn mittlerweile bessere Hardware? Die, die ich kenne, stammten aus den 80ern oder 90ern und hatten ungefähr die Potis und Switches, wie sie heute die Squiers haben. Also alles etwas minderwertiger als bei Fender USA oder Mexiko.

die aktuellste japanische Fender, die ich zerlegt hab, war eine ~2008er Mustang MG65. Die hatte CTS-Potis und Switchcraft-Schalter drin, da gabs nix zu meckern ...
 
theogonia
theogonia
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.09.20
Registriert
21.07.09
Beiträge
3.377
Kekse
7.203
Ort
Bodensee
hmm
bei meiner hab ich die komplette elektronik gewechselt.
sprich cts potis, n vernünftigen schalter und gute tonabnehmer.
die waren meiner meinung nach der schwachpunkt der tele

ansonsten verarbeitungstechnisch 1a.
 
matzpit
matzpit
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.01.21
Registriert
17.12.09
Beiträge
285
Kekse
44
Ort
Hämikon Berg
Ich habe mir letzte Woche die 72er Japan Strat bei meinem lokalen Dealer geholt.
Bin absolut angetan von dem Teil, klingt bereits unverstärkt recht laut und nach Holz.
Im Vergleich dazu hat die American Standard nicht mitgehalten, daher habe ich meine US Strat auch verkauft.
Für das Geld absolut TOP, einzig die Farbe geht gar nicht!!!
Ich versuch halt beim Spielen nicht drauf zu schauen :)
 
Soulagent79
Soulagent79
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.09.21
Registriert
04.05.07
Beiträge
5.527
Kekse
26.696
Ort
Mülheim an der Ruhr
Ich habe auch seit kurzem meine erste Japan-Fender. Eine 65' RI Mustang.
Ist schon ein tolles Teil. Auch von innen absolut authentisch in Punkto Stoffmantel der Kabel, Abschirmungsplatten etc.
Dass oft ein anderes Holz verwendet wird bei den Japanern, oft Pappel oder Linde, sollte einen nicht irritieren. Das sind wirklich gute Gitarren, wo an nichts gespart wurde.
 
Stratz
Stratz
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
15.09.21
Registriert
21.03.13
Beiträge
3.545
Kekse
14.192
Linde muss ja nicht zwangsläufig "schlecht" sein. Das Linde nicht so einen guten Ruf hat, liegt vor allen daran, dass es auch oft in "Billiggitarren" verbaut wird. Ibanez z.B. verbaut es auch in den höherwertigen Modellen. Es kommt natürlich auch immer auf die individuelle Qualität des Holzes an. Es gibt z.B. auch genügend Erle/Esche-Strats die bescheiden klingen.
Die Schwachpunkte der alten Fender/Squier-Modelle aus Japan waren die Elektronik und die PUs (Keramikbarren SCs), der Rest ist aber top. Wenn das heutzutage auch geändert wurde, lohnt es sich auf jeden Fall mal einen Blick auf diese Gitarren zu werfen. Schade, dass sie schon wieder ausverkauft sind.
 
Soulagent79
Soulagent79
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.09.21
Registriert
04.05.07
Beiträge
5.527
Kekse
26.696
Ort
Mülheim an der Ruhr
Irgendwie steige ich da nicht so ganz hinter. Es gibt durchaus alte Japan Squiers/Fenders mit Keramikmagneten, aber es gibt auch welche, in denen Alnicos verbaut waren bzw. immer noch verbaut werden.
Ich habe mal bei Ebay geschaut und auf dem internationalen Ebay Markt einige Direktimporte gefunden.
Fabrikneu, aber sie erinnern eher an die mexikanische Standard Strat - keine besondere Ausrichtung, Keramikmagneten, recht einfach gehalten.
Wenn man aber mal in den aktuellen Fender Japan Katalog schaut, legt man die Ohren an, bei den Krachern, die da loslassen:
http://www.kandashokai.co.jp/flos/fender_japan/all_pdf/catalog_fender_japan_2013.pdf
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben