Fender Strat charakter änderung über jahre

von sasdim, 25.10.08.

Sponsored by
pedaltrain
  1. sasdim

    sasdim Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.08
    Zuletzt hier:
    11.10.19
    Beiträge:
    451
    Kekse:
    287
    Erstellt: 25.10.08   #1
    Hallo Fender liebhaber ! :D

    Hab mal ne Frage hab mir vor 4 monaten ne fender american standard gekauft.
    Damals hatte sie einfach einen super klang und war sehr gut aber heute hab ich gemerkt die gitarre ist wie seelenverwant mit mir sie ist wie ein partner der immer der gleichen meinung ist und das gleiche ziel hat wie ich! (klingt kitschig):rolleyes:

    Meine frage wie verändert sich die gitarre über die jahre und was verändert sich und was hat das für auswirkungen?

    ps: hab mit der suchfunktion nichts darüber gefunden

    mfg sasdim :D
     
  2. VintageBalu

    VintageBalu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.07
    Zuletzt hier:
    3.12.15
    Beiträge:
    1.369
    Kekse:
    7.769
    Erstellt: 25.10.08   #2
    Viele sagen, dass Vintageholz die Gitarre über die Jahre wärmer klingen lässt.
    Einen direkten Vergleich habe ich bisher aber leider noch nicht machen können. ;)
     
  3. kypdurron

    kypdurron Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    20.12.07
    Zuletzt hier:
    26.09.20
    Beiträge:
    4.528
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    26.346
    Erstellt: 25.10.08   #3
    Der Hals dunkelt nach, die Hardware fängt irgendwann mit korrodieren an ... ? Auf Vintage-Holz müsste man jetzt wohl schlappe 40 Jahre warten, bei meinen Japan-Klampfen aus den späten 70ern hab ich jedenfalls keine "neue Wärme bemerkt" :D
     
  4. VintageBalu

    VintageBalu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.07
    Zuletzt hier:
    3.12.15
    Beiträge:
    1.369
    Kekse:
    7.769
    Erstellt: 25.10.08   #4
    Fängt verchromte auch mit korrodieren an? Bisher dachte ich nur vergoldete und vernickelte... weiß aber nicht genau. ;)
     
  5. sasdim

    sasdim Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.08
    Zuletzt hier:
    11.10.19
    Beiträge:
    451
    Kekse:
    287
    Erstellt: 25.10.08   #5
    Ich meine auch wie sich die gitarre verändert zb. durch sonnenbestrahlung und was dabei passiert aber danke für die antworten ^^
     
  6. VintageBalu

    VintageBalu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.07
    Zuletzt hier:
    3.12.15
    Beiträge:
    1.369
    Kekse:
    7.769
    Erstellt: 25.10.08   #6
    Der Lack bleicht aus, Nitrolack bekommt Risse, die Hardware wird matt und rostet ggf., die Mechaniken schleifen irgendwann beim drehen, die Bünde haben irgendwann Kerben, der Tonabnehmerswitch und die Potis knistern irgendwann bzw. leiern aus, der Klinkenstecker kann ausbrechen oder ausleiern, der Hals kann sich total verziehen bei dauerhafter Sonneneinstrahlung... und vieles mehr. :D:D
     
  7. sasdim

    sasdim Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.08
    Zuletzt hier:
    11.10.19
    Beiträge:
    451
    Kekse:
    287
    Erstellt: 25.10.08   #7
    Danke aber was hat das auf den klang für auswirkungen ?
     
  8. kypdurron

    kypdurron Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    20.12.07
    Zuletzt hier:
    26.09.20
    Beiträge:
    4.528
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    26.346
    Erstellt: 25.10.08   #8
    Also meine Fender Bj 1993 korrodiert am Tremlolo, und das ist meines Wissens verchromt.

    [​IMG]
     
  9. VintageBalu

    VintageBalu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.07
    Zuletzt hier:
    3.12.15
    Beiträge:
    1.369
    Kekse:
    7.769
    Erstellt: 25.10.08   #9
    Das MUSS garkeine haben. Kann genauso jung klingen wie vorher... wie gesagt... angeblich wird der Sound wärmer; die Gitarre bekommt mehr Sustain....
     
  10. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Beiträge:
    11.679
    Ort:
    Benztown-area
    Kekse:
    20.658
    Erstellt: 26.10.08   #10
    Natürlich verändert sie sich auch klanglich, in der Regel zum besseren wenn sie gespielt wird. Über die Jahre trocknet sich das Holz etliche male aus und zieht wieder Feuchtigkeit, die Öle und Wachse und Schweiß und Fett vereinen sich teilweise tief mit dem Griffbrett, etliche mechanischen Verbindungen schwingen sich sozusagen ein, die Holzfaser schwingen sich ein, die Pickups werden schwächer und dadurch wärmer etc. Jede Menge subtile Dinge passieren und die Klampfe passt sich quasi dem Spieler an. Als bestes Beispiel schau Dir die Gitarren an von Leuten wie Steavie Ray Vaughn oder Clapton mit seiner Blackie. Die ganzen Schrammen und Veränderungen kommen vom Spieler. So wie es von außen aussieht, so angepasst ist es quasi auch innen.

    Klappt natürlich nur mit etwas besseren Gitarren, eine Billigklampfe wird immer eine Billigklampfe bleiben, Ausnahmen sind eher selten (aber vorhanden). Wobei es da wieder manche gibt, die gerade diesen billigen Sound mögen. Beispiel Danelectro, das ist so was nur für speziell interessierte Leute.
     
  11. VintageBalu

    VintageBalu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.07
    Zuletzt hier:
    3.12.15
    Beiträge:
    1.369
    Kekse:
    7.769
    Erstellt: 26.10.08   #11
    Jimmy Page! ;)
     
  12. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Beiträge:
    11.679
    Ort:
    Benztown-area
    Kekse:
    20.658
    Erstellt: 26.10.08   #12
    Er ist so einer, ja :D Gibt einige.
     
  13. Bluesbaker

    Bluesbaker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.08
    Zuletzt hier:
    21.09.20
    Beiträge:
    1.187
    Ort:
    Freiburg
    Kekse:
    4.049
    Erstellt: 26.10.08   #13
    Hallo,

    also meine Framus Strat von 1967: Lack(babyblau) Risse und Abplatzer, Brandspuren. Der Ahornhals war Ende der 80er noch gelblich, mittlerweile geht's in Richtung Eiche rustikal! Bünde flach. Die Hardware ist teils angerostet teils ermattet. Elektronik knackt beim umschalten. Sieht insgesamt aus wie eine Monster-Heavy-Relic Strat, klingt aber immer noch genial!:great:

    Meine 2002 US Hot Rodded Ash-Strat: Guter gepflegter Zustand mit vereinzelten Gebrauchspuren. Der Hals beginnt langsam nachzudunkeln. Er geht leicht ins gelbliche.
    Das Schwingungsverhalten dieser Strat ist enorm. Ich kenne sonst keine Strat die trocken annähernd so laut und "tonvoll" klingt wie diese. Einen angeschlagenen Akkord spürt man intensiv und lange am ganzen Oberkörper bis in die Fingerspitzen! Der Hals hat ein ungewöhnlich fleischiges C-Shape mit einem 12" Griffbrett, beim Korpus wurde nicht am Holz gespart. Er ist sehr gut kontuiert und massiver wie der einer Standard. Ich schätze das außerordentlich gute Schwingungsverhalten kommt daher, aber auch weil diese Strat meine Haupt und Lieblingsgitarre ist und nahezu jeden Tag teilweise bis zu 8 Stunden gespielt wird.
    Aufgefallen ist mir das richtig, als ich dieser Strat mal für 2-3 Wochen untreu wurde und auf einer Custom Shop Custom Classic Strat spielte. Als ich die Hot Rodded zum ersten Mal wieder in die Hand nahm, bin ich fast schon erschrocken so groß war der Unterschied! Nicht das die CC keinen Sound hätte, im Gegenteil. Aber es war fast schon so, wie wenn man einmal mit dem Hemd beim spielen an den Saiten hängt und dann den Ärmel hochkrempelt.
     
  14. sasdim

    sasdim Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.08
    Zuletzt hier:
    11.10.19
    Beiträge:
    451
    Kekse:
    287
    Erstellt: 26.10.08   #14
    Gut danke leute ihr seid wirklich schnell mit posten ! :D

    Dann kann meine gitarre ruigen gewissen mit mir zusammen alt werden ^^

    Eins interresiert mich noch das VINTAGE HOLZ kann mir mal jemand details darübert geben ?
     
  15. VintageBalu

    VintageBalu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.07
    Zuletzt hier:
    3.12.15
    Beiträge:
    1.369
    Kekse:
    7.769
    Erstellt: 26.10.08   #15
    Naja das hat sich halt eingeklungen, wie oben schon gesagt.
    Ich hatte mal eine ganz alte SG in der Hand ich hatte das Gefühl, dass sie viel resonander ist, als andere und mehr Sustain und man die Wärme unplugged deutlich schon hören konnte. =)
     
  16. Down Under

    Down Under Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.05
    Zuletzt hier:
    15.06.17
    Beiträge:
    2.255
    Ort:
    Rainbow Bay
    Kekse:
    13.266
    Erstellt: 26.10.08   #16
    Ma könnte einfach auch sagen, dass das Holz mit der Zeit einfach trockener wird und besser schwingt.
    Aber bei diesem Thema Vintage beginnt dann auch viel der Glaube an eine Veränderung.
    Meiner Meinung werden ältere Gitarren meist besser, aber ob das mit mir zusammenhängt, glaub ich eher nicht :)
     
  17. sasdim

    sasdim Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.08
    Zuletzt hier:
    11.10.19
    Beiträge:
    451
    Kekse:
    287
    Erstellt: 26.10.08   #17
    gut danke für die antworten ich glaub ich hab das was ich brauche !

    in dem sinne close ^^
     
  18. JLebowski

    JLebowski Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.07
    Zuletzt hier:
    11.02.16
    Beiträge:
    160
    Kekse:
    349
    Erstellt: 27.10.08   #18
    Die Magneten der Pcikups werden schwächer. So gesehen wird sich der klang vielleicht doch etwas ändern
     
  19. sasdim

    sasdim Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.08
    Zuletzt hier:
    11.10.19
    Beiträge:
    451
    Kekse:
    287
    Erstellt: 28.10.08   #19
    ja gut in dem fall weiß ich das was ich brauche :great:

    das könnte ein moderater schließen ^^
     
Die Seite wird geladen...

mapping