Fender Telecaster 72' Custom - Welchen Humbucker?

von bravemenrun, 02.08.07.

  1. bravemenrun

    bravemenrun Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.05
    Zuletzt hier:
    11.11.07
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.08.07   #1
    Hallo

    Ich möchte mir eine Fender Telecaster 72' Custom (SC am Steg, HB am Hals) zutun.

    Jetzt stellen sich zwei Fragen:

    - Ist der standardmässig drauf verbaute "Wide-Range" Humbucker gut? Würde es sich allenfalls lohnen, diesen durch einen anderen zu ersetzen?

    - Hat jemand sonstige Erfahrung mit der Gitarre gemacht? Ist der Preis von 700 Euro ok?

    Danke!
    :)
     
  2. Martinho the Met

    Martinho the Met Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.06
    Zuletzt hier:
    9.10.08
    Beiträge:
    1.007
    Ort:
    Schliengen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    178
    Erstellt: 02.08.07   #2
    Der Wide Range Humbucker kann nicht durch normale Humbucker getauscht werden. Hab ich bei meiner selbst Bau Tele gemerkt die sind einfach größer. Musste mir dann eins anfertigen lassen damit ich die EMGs reinbekommen hab. Hab nur mal Thinline Tele mit denen gespielt war nicht so mein ding da ich eher Metal spiele aber als clean gitarre gut zugebrauchen
     
  3. confussion-train

    confussion-train Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.06
    Zuletzt hier:
    7.02.10
    Beiträge:
    557
    Ort:
    .at
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    334
    Erstellt: 02.08.07   #3
    Ich rate dir, was alle andauernd jeder/jedem raten: spiel die Gitarre an!
    Denn nur dann merkst du, ob sie auch was für dich ist. Und wenn dir eine nicht gefällt (zB wegen der Verarbeitung), spiel nochmal das selbe Modell an, nur wo anders. Man kann da hin und wieder Pech haben.

    Und wenn du keine Anspielmöglichkeit hast und sie auf Teufel komm raus bestellst, dann scheu dich nicht, von deinem Rückgaberecht (bis 14 Tage nach dem Kauf, bei Thomann sogar 30) gebrauch zu machen. Nur weil eine Gitarre Fehler hat, heißt dass nicht, dass die alle dieser Modelle haben.

    Und wenn dir das Modell nicht zusagt, musst du eben weiter suchen ;)

    Was für Musik willst du denn mit der Gitarre spielen? Welche Vorlieben hast du so, was Gitarren angeht?

    viel Spaß beim ausprobieren!
    kle
     
  4. bravemenrun

    bravemenrun Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.05
    Zuletzt hier:
    11.11.07
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.08.07   #4
    Leider gibt es hier wo ich wohne (Zürich) nur beschränkt Anspielmöglichkeiten, gerade für die besagte Gitarre (zurzeit nirgends an Lager, bei Fender Deutschland 2-3 Wochen Lieferfrist).

    Ich spielte bisher nur Noname Gitarren, erst eine Stratkopie, jetzt eine Tele, mit welcher ich soweit sehr zufrieden bin.
    Ich möchte nun aber doch auf eine echte umsteigen und gleichzeitig einen Humbucker am Hals haben.
    Ich spiele Indierock und ziele zurzeit auf Gitarrenklänge wie zB bei "Amusement parks on fire" ab. Hier ein Link zu nem Lied:
    Amusement parks on fire - Venus in cancer
     
  5. bravemenrun

    bravemenrun Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.05
    Zuletzt hier:
    11.11.07
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.08.07   #5
    niemand? seufz
     
  6. confussion-train

    confussion-train Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.06
    Zuletzt hier:
    7.02.10
    Beiträge:
    557
    Ort:
    .at
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    334
    Erstellt: 02.08.07   #6
    Nur die Ruhe, "wir sind hier nicht im Chat" ;)
    Antworten kommen auch mal etwas langsamer.

    Ein Amusement Parks on Fire Fan also :D
    Ich muss die auch mal wieder rauskramen, da kam ja auch was neues raus.
    Den Klang hinbekommen wir schwer, bei solchen Bands sind manchmal mehrere Verzerrer hintereinander geschaltet. Mit einem Fuzz ginge es in die Richtung, aber genau hinbekommen wirst du sowas nicht. Irgendwie auch gut so, so musst du nämlich deinen eigenen Sound finden. ;)

    Für "Shoegaze" sehr beliebt ist die Fender Jazzmaster, weil's My Bloody Valentine so vorgemacht haben. Mit einer Tele lässt sich da trotzdem viel machen, spreche aus Erfahrung.

    Hier gibt's übrigens ein Review zu "deiner" Tele ;)
     
  7. bravemenrun

    bravemenrun Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.05
    Zuletzt hier:
    11.11.07
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.08.07   #7
    danke für den link zum review!

    ja dem bin ich mir natürlich bewusst, ich mag ja auch nicht "diesen" klang haben, es dient bloss als anhaltspunkt um in etwa zu zeigen, in welche richtung es gehen soll.

    sind das bloss verzerrer? bestimmt auch reverb, oder? bin da nicht so der kenner oder so
     
  8. confussion-train

    confussion-train Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.06
    Zuletzt hier:
    7.02.10
    Beiträge:
    557
    Ort:
    .at
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    334
    Erstellt: 02.08.07   #8
    Vielleicht im Nachhinein ein wenig Reverb (obwohl ich da eher keinen hör, vielleicht ganz subtil), aber der 'breite' Sound kommt da auch von den gewählten Akkorden. Vergleich mal einen normalen A5 Powerchord und dann Asus2.
    Außerdem kann man für 'weiten', 'breiten' Klang auch mal Leersaiten nutzen (wenn sie dazupassen).

    Aber für den Sound dürfte sich eine Tele eigentlich ganz gut eignen. ;)
     
  9. pro fighter q

    pro fighter q Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    108
    Erstellt: 02.08.07   #9
    hey,
    ich hab diese gitarre und hör mir grad musement park on fire an. ich finde sogar dass das richtig arg nach dem wide range klingt. es klingt ein wenig....ja, verwaschen. denke dass man mit dem WR gute ergebnisse erzielen kann wenn man an diesen sound ranwill.

    aber ich habe vor kurzem auch daran gedacht den wide range auszutauschen. passen da echt keine anderen rein?? bei aktiven EMGs kann ich mir da ein problem vorstelle. aber auch bei normalen passiven à la seymour duncan?
     
  10. confussion-train

    confussion-train Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.06
    Zuletzt hier:
    7.02.10
    Beiträge:
    557
    Ort:
    .at
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    334
    Erstellt: 03.08.07   #10
    Naja, wenn man das Pickguard austauscht, müsste sich in der Fräsung eigentlich auch ein normaler Humbucker leicht ausgehen.
    Garantie geb ich dafür aber absolut keine.
     
  11. RomanS

    RomanS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.06
    Zuletzt hier:
    18.04.13
    Beiträge:
    1.648
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    68
    Kekse:
    11.608
    Erstellt: 04.08.07   #11
    Ja, in die Fräsungen passt definitv ein normaler HB rein (der WR ist ja schließlichgrößer als normale HBs - nur muß man sich halt ein Pickguard mit kleinerm Ausschnitt für normale HBs besorgen, und das ist nicht ganz billig (wenn man's nicht grad selber schnitzen kann...)

    Aber für den obengenannten Musikstil würd der WR ohnehin eine gute Wahl sein, da er weniger mittig-druckvoll kling als ein normaler HB, sondern eher offen-transparent, sehr breitbandig ("wide-range" eben...) - grad richtig für so schwebend-verwaschene, breite Sounds mit viel Obertönen! Deshalb sind die div. Tele-Ausführungen mit WR-HB bei den neueren Briten-Bands so beliebt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping