Fenderamp sucht passenden Effekt

von Smax, 03.08.08.

  1. Smax

    Smax Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    2.02.09
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.08.08   #1
    Hallo,

    ich spiele schon seit 2 Jahren in einer Coverband, habe mal ne Zeit lang das Boss GT8 getestet, kam damit aber nie wirklich klar, ich denke lag einfach daran dass ich mich zum einen nicht intensiv genug damit auseinandergesetzt habe und zum anderen noch nciht lange Git. gespielt habe geschweige denn Bühnenerfahrung hatte...

    So nun spiele ich also schon 2 Jahre nur mehr mit Amp meinem ersten und einzigem Amp den ich mir mit meiner ersten Gitarre gekauft habe... Es ist ein Fender Roc Pro 700 ...
    Gitarren habe ich 2 eine Fender Mex Tom Delong mit einem Humbucker und eine Thorndale STC mit 3 Single Coils...
    Wir sind 2 Gitarristen mein Problem ist dass mein Sound naja nennen wir es mal "schwimmt" ich keinerlei Möglichkeit habe Effekte beizumischen außer eben Reverb vom Amp und das wars auch schon und der Sound nicht klar und va. nicht fett rüberkommt das merkt man gerade über die PA...
    Ich bin absolut nicht der Typ der 1000 Effekte braucht, in erster Linie würde ich gerne einfach nen fetteren, klareren und knackigeren Sound haben dem man vll. auch mal ein Delay oder Chorus beimischen kann... zu viele Effekte denke ich sind sowieso nicht gut aber gerade bei covernummer braucht man ja ab und an mal bisschen was...

    Meine Frage jetzt an euch, was würdet ihr mir empfehlen?
    Brauch ich nen neuen Amp? Kennt jemand das Teil?
    Ich muss noch dazusagen, dass der Amp oft mal "summt" und das hört man auf der Bühne genauso wie unten, leg ich dann die Hand auf die Saiten ist das vermeintliche "Summen" weg, der PA-Typ meine das wär bei allen Amps so? Kann ich mir aber nicht vorstellen? Liegt das an den 3 Single Coils?
    Ich muss dazusagen dass am Amp von der Klinkenbuchse innen so ein kleines Ringchen rausgebrochen ist... keine Ahnung ob das damit zusammenhängt, glaub aber eher nicht...?

    Würde mich freuen wenn mir einen helfen könnte?
     
  2. ThePlayer

    ThePlayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.06
    Zuletzt hier:
    22.08.15
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    815
    Erstellt: 03.08.08   #2
    Hi,

    das ist grundsätzlich normal. Wie laut das Summen ist, hängt von verschiedenen Faktoren (Tonabnehmer, Isolierung des Elektrikfachs, usw. zusammen).

    Du willst einen fetten Sound allein mit Effekten erreichen? Vergiss es. Der Sound wird im wesentlichen vom Spieler, Amp und der Gitarre gemacht. Ist er dann nicht fett, bringen Dir Effekte auch nix. Um herauszufinden, woran es genau liegt, geh am besten mal mit Deiner Gitarre in einen Musikladen und probier verschiedene Amps aus. Wenn die fetter klingen weißt du's ;-).

    LG
     
  3. Smax

    Smax Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    2.02.09
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.08.08   #3
    Hallo

    also das Elektrikfach ist wirklich sehr gut isoloiert die Gitarre hab ich mir bei Gregor Olbrich (siehe thorndal.de) bauen lassen und das Teil ist echt gut...
    Das es nicht allein am Amp oder fehlenden Effekten liegt stimmt sicher,... aber irgendwie muss da mehr rauszuholen sein...

    Das summen ist halt nervig... hab schon Kabel durchprobiert, an denen liegt es aber nciht, das komische ist dass der Amp nicht immer so ein summen von sich gibt :-)

    Ja also ind er kommenden Woche werde ich in nen Musikladen fahren, ich wollte mich nur vorab informierenw as es dnen überhaupt für möglichkeiten gibt... bzw. was andere Gitarristen von coverbands verwenden ;-) ?

    Wie ist das eig. würde auch gern mal was selber daheim zu nem Backingtrack aufnehmen?
    Was brauche ich denn dazu?BZw. wie mache ich das am besten?
     
  4. klauskolban

    klauskolban Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.06
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    311
    Erstellt: 03.08.08   #4
    Hi!
    Also die Frage ist ja auch, wieviel Geld hast du denn zur Verfügung? Desweiteren: Hast du das GT-8 noch? Mittlerweile gibt es ja das GT-10, das soll (Achtung: Hörensagen) ja vom Sound her noch ein Stück besser, als das GT-8 sein. Die Bedienung wurde wohl auch extrem vereinfacht. Ich kann dazu leider nichts genaueres sagen, da ich selbst nur noch das GT-3 hab und das ist nicht wirklich der Bringer.
    Zu deinem Summ-Problem. Wann tritt es denn nicht auf? Wenn es nur auf der Bühne und im Proberaum auftritt, aber nicht zu Hause (es sei denn du drehst den Verstärker dort auch bis zum Anschlag auf ;) ), ist das ganz normal. Es liegt halt daran, das die Seiten irgendwann die Schwingungen aus dem Verstärker aufnehmen und so dann ein Summen entsteht. Da hilft nur Volume-Regler "aus"-drehen.
    Zwecks Backing-Track-Aufnahme:
    Klick mich!
    Dort wird erklärt, wie man mit Reaper aufnimmt. Wenn du dich da ein bisschen reingelesen hast, kannst du natürlich auch ein anderes Programm wählen wie z.B. Audacity oder Kristal (als Freewareprogramme).
    Ich hoffe das hat ein bisschen geholfen,
    Klaus
     
  5. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 03.08.08   #5
    Wenn dir dein Sound grundsätzlich nicht gefällt, würde ich als allererstes einen neuen Amp holen. Danach erledigt sich unter Umständen auch einiges an Effekten - die benutzt man nämlich eindeutig seltener, wenn einem der Grundsound gefällt.
     
  6. Smax

    Smax Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    2.02.09
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.08.08   #6
    Hm ja also das Boss hab ich leider nicht mehr....
    Ich mein mein Sound vom Amp ist einfach so schwimmend... und das nervt ...
    Was meint ihr eigentlich zu so nem pod oder so... da könnte ich ja danna cuh mit Kopfhörer proben oder? Kann in meiner Wohnung nämlich unter der Woche nicht proben weil das zu laut wäre...

    Mein Budget ist jetzt nicht riesig, klar je weniger desto besser... will halt einen einigermaßen passenden Sound brauch nicht den unltimativen röhrensound aus nem 2000€ Amp...

    Aber wollte mich eben erst mal so erkundigen was ihr mir hier empfehlen könntet ;-)
     
  7. klauskolban

    klauskolban Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.06
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    311
    Erstellt: 03.08.08   #7
    Ja, bei sowas würde ich dir das GT-8/10 oder halt nen Pod empfehlen, da gehen die Meinungen aber auseinander, was nun besser ist. Auf jeden Fall würdest du für unter 500€ ein Gerät bekommen, das du notfalls (!) auch direkt an eine P/A anschließen kannst und massig Effekte inklusive hat.
     
  8. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 03.08.08   #8
    Ich empfehle dir, zuallererst ein einen guten RICHTIGEN Amp zu kaufen. Mit einem POD hast du lauter halbe Sachen, die dir angeblich Flexibilität geben... Aber mit einem einzigen wirklich guten Cleansound ist man flexibel genug für alles.
     
  9. klauskolban

    klauskolban Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.06
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    311
    Erstellt: 03.08.08   #9
    Wie man sieht, gibt's auch da wieder verschiedene Ansichten ;)
    Ich bin auch eher ein Freund von "echten" Bodentretern und Amps. Aber mit den aktuellen Modelling-Systemen kann man meines Erachtens vom Sound her nicht mehr sooo viel falsch machen. Nicht zu vergessen ist dabei auch das Preis-/Leistungsverhältnis wesentlich besser.
     
  10. Smax

    Smax Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    2.02.09
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.08.08   #10
    Und was wär da so ein RICHTIGER Amp?
    Ich mein wie gesagt bin Student mein Budget ist jetzt nicht riesig aber ja keinen Ahnung weiß ja nicht ob jemand den fender kennt... ich war erst sehr überzeugt davon nur irgendwie bekomm ich einfach keinen fetten guetn sound raus...;-)

    Brauch ich zum pod dann noch ein floorboard?
     
  11. 4of

    4of Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.05.06
    Zuletzt hier:
    31.07.09
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    158
    Erstellt: 03.08.08   #11
  12. klauskolban

    klauskolban Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.06
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    311
    Erstellt: 03.08.08   #12
    Smax, ein paar Sachen kann man auch mal versuchen selbst herauszufinden. Beispielsweise einfach mal bei www.musik-service.de gucken...
    Aber ausnahmsweise nehm ich dir das nochmal ab:
    Es gibt den Pod X-3 auch in ner Live-Variante, die dann in der Form dem GT-10 ähnelt. Ansonsten kannst du meines Wissens nach auch an die normale Version ein Switchboard anschließen (Angabe ohne Gewähr ;) ). Antesten solltest du es auf jeden Fall gründlich, bevor du später nicht mit dem Sound zufrieden bist.
    Ach ja, und was ein richtiger Amp ist, auch da wird dir jeder etwas anderes sagen. Wichtig ist, dass er für dich gut klingt. Auch das findest du wieder nur durch antesten raus. Aber eines kann ich dir sagen, unter 500€ wird's dabei bestimmt nicht gehen ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping