Feste bridge und DL System

von J.B.Goode, 12.03.04.

  1. J.B.Goode

    J.B.Goode Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.04
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    1.888
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    1.252
    Erstellt: 12.03.04   #1
    Hallo Leute,
    ich habe gehört, es soll feste Brücken geben mit double Locking System (also auch am Sattel).
    Das würde bedeuten, stimmstabil(er) wie FR, aber halt keine Nachteile des FR, wie verstimmung anderer Seiten beim benden.

    Ich finde sowas genial... kennt ihr da was???
     
  2. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 12.03.04   #2
    das ist doch total schwachsinnig. ne gute gitarre mit fester brücke verstimmt sich beim benden sowieso überhaupt nicht. da braucht man kein double-locking system :p
     
  3. ...timur°°°

    ...timur°°° Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    27.09.09
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    753
    Erstellt: 12.03.04   #3
    Du kannst doch die Stimmstabilität eines FR nicht mit der einer festen Bridge vergleichen... feste Bridges und Vibratosysteme sind doch zwei ganz verschiedene Welten. Und bei einer festen Bridge reichen Locking-Tuner völlig aus, um das Problem Stimm(un)stabilität für immer los zu sein. Was für einen Sinn soll ein Double-Locking-System in diesem Fall haben? Richtig - gar keinen. Also macht Double Locking nur Sinn bei Vibratos - und das gibt es schon: FR.
     
  4. J.B.Goode

    J.B.Goode Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.04
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    1.888
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    1.252
    Erstellt: 12.03.04   #4
    Das würde ich so nicht unterschreiben. Was meinst du mit Gut???
    Ich habe schon viele Gitarren mit fester bridge von Gibson bis Fender gespielt, aber wenn man viel bendet (?) verstimmt sich die klampfe wohl.

    Bevor jezt sowas kommt wie: "Saiten aufziehen muss man können", das kann ich. :D

    EDIT:
    Die Problem Zone ist der Sattel. Bendet man so kehrt die Saite nicht exakt in die uhrsprüngliche Lage zurük, womit sich die Saite verstimmt.
    (Grund:Reibung)
    Was ist da bitte unverständlich???
    muss los... :rolleyes:
     
  5. ...timur°°°

    ...timur°°° Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    27.09.09
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    753
    Erstellt: 12.03.04   #5
    Also meine Klampfe verstimmt sich nicht... und allerspätestens mit Locking-Tunern (von Schaller oder Sperzel) bestimmt auch keine andere mehr.
     
  6. J.B.Goode

    J.B.Goode Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.04
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    1.888
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    1.252
    Erstellt: 12.03.04   #6
    Die guck ich mir heute Abend mal an...
    Kannst du vielleicht einen Link posten?
    Gitaristen sind auch faul.... :D
     
  7. ...timur°°°

    ...timur°°° Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    27.09.09
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    753
    Erstellt: 12.03.04   #7
  8. J.B.Goode

    J.B.Goode Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.04
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    1.888
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    1.252
    Erstellt: 13.03.04   #8
Die Seite wird geladen...

mapping