Filmmusik trifft Metal

von meister hubert, 01.12.07.

  1. meister hubert

    meister hubert Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.995
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    240
    Kekse:
    12.387
    Erstellt: 01.12.07   #1
  2. LongLostHope

    LongLostHope Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    24.11.16
    Beiträge:
    3.476
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    626
    Kekse:
    8.981
    Erstellt: 02.12.07   #2
    Die Drums klingen insgesamt viel zu "muffig". Da muss noch viel nachgearbeitet werden. Vor allem die Snare braucht mehr Hall und mehr Höhen.

    Die Percussion finde ich gut.

    Den Mix von der Lautstärke her eigentlich auch.


    Der Gitarrensound der verzerrten Gitarre kling zu dünn finde ich. Da sollten zumindest mehr mitten rein.


    Ansonsten klingts eig nicht schlecht. Aber was hat das mit Filmmusik zu tun?
     
  3. Lost Prophet

    Lost Prophet Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    23.04.15
    Beiträge:
    1.726
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    3.482
    Erstellt: 02.12.07   #3
    Ohne dich angreifen zu wollen, Ich fühle mich ein bisschen peinlich berührt von der verstellten stimme
     
  4. meister hubert

    meister hubert Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.995
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    240
    Kekse:
    12.387
    Erstellt: 02.12.07   #4
    öhm... wie peinlich berührt? und wieso "verstellte" stimme? du hast mich halt noch nie reden gehört:rolleyes: :D

    das mit den gitarren is mir auch schon aufgefallen :p aber welche frequenzen muss ich da anheben? so bei 2khz oder?

    die drums werd ich wohl nicht ändern können, da die percussion-adventures liefert:cool:

    und die frage, was das mit filmmusik zu tun hat, is ja wohl nicht ernst gemeint? ich hatte mich seelisch darauf eingestellt, dass die frage käme, was das mit metal zu tun hat, aber umgekehrt oO
     
  5. LongLostHope

    LongLostHope Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    24.11.16
    Beiträge:
    3.476
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    626
    Kekse:
    8.981
    Erstellt: 04.12.07   #5
    Filmmusik ist für mich sowas wie Howard Shore, Hans Zimmer oder Graeme Revell. Habe noch keinen Film gehört, in dem so Musik gespielt wird ;)

    Und die 2KHz machen die Gitarre eher noch höhenlastiger. Ich würde mal die Frequenzen zwischen 400 und 600 Hz ausprobieren. Und um sie unten rum etwas dicker zu machen 80-100Hz ruhig auch anheben.

    Den Satz mit den den Drums versteh ich nicht. Was hindert dich daran, die Snare etwas nachzubearbeiten?
     
  6. metallissimus

    metallissimus Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    29.03.05
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    1.776
    Ort:
    Achern (Baden)
    Zustimmungen:
    55
    Kekse:
    8.884
    Erstellt: 05.12.07   #6
    Womit hast du Chor und Orchester gemacht? Gefällt mir gut.
     
  7. meister hubert

    meister hubert Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.995
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    240
    Kekse:
    12.387
    Erstellt: 06.12.07   #7
  8. g0rthaur

    g0rthaur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.07
    Zuletzt hier:
    15.05.08
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.12.07   #8
    mir gefällt es musikalisch sehr gut!!
    Der Gesang bildet bei dieser Nummer das schlechteste Glied.
    Ich hätte mir mehr wie das hier vorgestellt:
    http://www.youtube.com/watch?v=Pki6jbSbXIY
    ca. bei 00:54
    eine eher tiefere stimme und weniger "gurgelnd".
    Ich finde deine stimme hat zuwenig volumen, doppeln könnte event. helfen??
     
Die Seite wird geladen...