FAQ's in Bezug auf ESP und ESP/LTD Modelle

von dogdaysunrise, 10.03.05.

  1. dogdaysunrise

    dogdaysunrise HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    21.09.03
    Zuletzt hier:
    26.02.11
    Beiträge:
    2.829
    Ort:
    Kansas, USA
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.295
    Erstellt: 10.03.05   #1
    Auf welchen ESP-Websiten finde ich was?

    +++ US Modelle auf www.espguitars.com
    +++ Deutsche Modelle und den Rest der Welt (Europa/Australien) auf www.espguitars.co.jp
    Klickt dann auf "Export Models";. Export Models
    +++ Fuer aeltere Modelle geht auf www.archive.org , dann gebt ins Feld espguitars.com oder espguitars.net ein und klickt auf "Take me Back";
    Manche dieser vielen Seiten gehen dann nicht oder haben keine Bilder, man muss sich doch a bissl durchwuseln, aber Specs und Bilder funktionieren dann doch meist bei einigen dieser Links.

    Was ist der Unterschied zwischen ESP und LTD?

    Im Prinzip darselbe wie bei Gibson und Epiphone.
    LTD sind die erschwinglicheren Modelle der ESP Versionen. Der Unterschied liegt in der Auswahl der Hoelzer, teilweise der Austattung, der Verarbeitung, der Qualitaet, somit auch im Klang, im Gewicht und vor allem in der Bundarbeit.
    Qualitaetsmaessig und in aufsteigender Reihenfolge wuerde ich ungefaehr sagen:
    50/100 --> 200/300/400/1000--> Standard --> Customs/ESP-Sigs
    Custom Shop Modelle sind das non-plus-ultra, wobei man sagen muss dass die KH-2 a bissl ne Ausnahme bildet, da sie so ne Art Massen-Custom Model ist.

    Wo werden die Modelle hergestellt?

    +++ LTDs der untersten Modellreihe 50er/100er in Indonesien
    +++ LTDs der oberen Modellreihe 200er/300er/400er/1000er in Korea (bald auch in China, das neue Werk steht kurz vor der Inbetriebnahme, d.h. es wird bald LTD Modelle geben, die entweder "Made In Korea" oder "Made in China" sind) Man weiss nicht genau wer sie baut, aber ESP hat oeffentlich bekannt gegeben, dass es nicht Samick ist.
    +++ ESP Standard Modelle sind handgemacht in Japan
    +++ ESP Customs und ESP Signatures werden im Custom Shop in Japan hergestellt
    (Ausnahme: James Hetfields The Truckster, wird als einzigestes Signature Modell nicht im Custom Shop hergestellt, sondern wie die Standards)
    Der Custom Shop und der "Standard Shop"; sind wohl getrennt.

    Kann man anhand der Seriennummer ein Modell bestimmen?
    Leider nein, die Seriennummer hat weder bei ESP, noch bei LTD irgendeine Bedeutung (Tag/Monat/Jahr..etc.). Jedoch koennen einige Modelle recht gut bestimmt werden, da Kopfplatte, TrussRodCover, Inlays usw.oft in gewissen Jahrgaengen verwendet wurden.
    Wer genaues wissen will, muss eine email mit Bildern an ESP mailen und sie werden versuchen zu helfen: techinfo@espguitars.com. 3-4 Wochen Wartezeit.

    Wichtiges nach dem Kauf!
    Die kleine beiliegende Postkarte unbedingt gleich ausfuellen und an ESP schicken ansonsten sieht es bei einem Garantieanspruch schlecht aus!
    Mittlerweile geht es auch online:
    http://www.espguitars.com/support_warrantyreg.cfm

    Welche Modelle kann man sich selbst als Custom Order nicht mehr bestellen?
    Die alte Explorer Form (EXP, bzw. MX Modelle), Ouija und das Mummy Modell.
    Dennoch kann man die alte Explorer Form in Japan beziehen, wenn man denn einen Haendler in Japan findet der gewillt ist das Risiko auf sich zu nehmen und nach Uebersee zu schicken.

    Bei Custom Order ist der Kostenvoranschlag so hoch? Muss ich wirklich soviel zahlen?
    Nein, das ist lediglich eine unverbindliche Preisempfehlung, der Verkaufspreis liegt in der Regel, so ca. 30% unter dem genannten, da die Gitarre ohnehin ueber einen Haendler bestellt warden muss. Dieser Haendler macht dann den Preis, also am besten vielleicht bei mehreren nachfragen.

    USA Customs, German Customs?
    ESP ist eine Japanische Firma, dennoch gab es vor einiger Zeit USA Custom Shop Modelle. Beide Custom Shops die es mal in USA gab (New York, Nord Hollywood) sind mittlerweile geschlossen. Nord Hollywood besteht zwar noch, aber mehr als Vertrieb und Stuetzpunkt fuer die USA, Gitarren werden dort keine mehr gebaut. Entweder handelt es sich bei solchen Modellen um echte Custom Orders oder eben um Serienmaessig gefertigte Modelle aus dem Custom Shop, auch wenn es keine Kundenwunsch Anfertigungen waren. Wie auch immer sind diese Modelle recht guenstig zu haben (ebay) und zeichenen sich durch auserordentliche Handwerkskunst und Detailliebe aus. Bei Gefallen: zuschlagen!

    Es gab auch mal einen ESP Custom Shop in Duesseldorf in der Stresemannstr., dort konnte man sich nach seinen Wuenschen eine Custom Gitarre bauen lassen oder eben einfach Teile beziehen. Es wurden auch M-Modelle als Basis angeboten, bei denen Hardware, Tremolos und Lackierung noch frei waehlbar waren. ESPs "Made in Germany" sind wohl nach den USA Customs noch seltenere Modelle. (Dank an Metalaxe, der mir bei dieser Info sehr behilflich war).


    400=1000?
    Mathematisch gesehen, nein, in Bezug auf LTD Modelle, fast.
    Qualitativ auf gleichem Niveau, die 1000er hat eben noch etwas bessere Hardware und Abalone binding. Wer das Geld nicht fuer ne 1000er hat oder das Abalone nicht mag, der ist mit ner 400er bestens bedient. Vielleicht noch ein paar Sperzels zur 400er dazu kaufen und der Kaese ist gegessen. Die Grover tuner sind nicht schlecht, aber eben auch nicht gerade viel besser als die alten ESP-tuner. Bei ner Trem. Gitarre mit locking-nut sind die Mechaniken ja nicht so wichtig.

    Welche Marken geheoren zur ESP Familie?
    Da waeren, Grass Roots, Edwards, LTD, Navigator, X-Tone, Schecter, Lakland, Italia Guitars.

    LP=Eclipse, SG=Viper?
    Definitv und Absolut: NEIN! Abgesehen von der Optik, haben diese Modelle nichts gemein.
    Die Eclipse ist fast so duenn wie eine SG und klingt auch eher so, also recht grell.
    Die Viper ist fast so dick wie ne Les Paul und geht auch klanglich eher in diese Richtung, klingt fett.
    Das ist natuerlich nur eine grobe Beschreibung der Klangcharakter um wenigstens eine kleine Hilfestellung zu geben, da nahezu jeder weiss wie ne Paula klingt und wie ne SG klingt.

    Ausnahmen/Unterschiede untereinander/Wissenswertes bei einigen Modellen:
    +++ Die AL600 (Viper signature Modell) ist als einzigste Viper fast so duenn wie eine SG.
    +++ Die EC400AT hat als einziges die Korpusdicke einer echten Les Paul und klingt somit voller als ander Eclipse Modelle.
    +++ Die regulare KH-2, ist nicht exakt Kirks Modell. Die ist eine bolt-on Konstruktion und Kirk spielt aber neck-thrus. Es gibt jedoch KH-2 neck-thru Modelle und die KH-2 Relic auch Vintage genannt, ist dem original logischerweise am allernaechsten.
    +++ Alle James Hetfield Gitarren waren bisher limitiert: JH-1, JH-2, JH-3, Grynch….wohl nur die Truckster ist nicht limitert.
    +++ Die KH-2 relic, ist nicht komplett auf 100 Modelle limitiert, sondern soweit ich weiss jedes Jahr auf 100. Dass heist es gibt 100 Modelle ausm Jahr 03, 100 von 04 usw.
    Die Relic mit der Seriennummer 1 des Erscheinungsjahres ist im Besitz von Kirk, Nummer 2 jedoch befindet sich im Umlauf, bzw. Im Besitz eines Sammlers.
    +++ Die urspruengliche Menge an James Hetfields Gynch Gitarren, waren 260 Stueck. 3 davon (willkuerliche Seriennummer) hat James. 20 Grynches wurden bei Transport zu Haendlern beschaedigt und im nachhinein zerstoert, ESP produzierte weitere 20 nach, die mit der Seriennummer 261 beginnen.
    +++ Spezialgebiet Jeff Hanneman: Von den alten schwarzen Jeff Hanneman Sigs (MS-320JH) mit dot Inlays und Kahler Tremolo gibt es nur 100 Stueck.
    Ne Handvoll davom haben "Slayer"Inlay am 12. Bund.
    Halten Ihren Wert nicht und man kann sie billig bekommen, sind aber excellente Shred Gitarren!
    JH Urban Camo Eagles & S Inlays mit Kahler weniger als 10.
    Von der JH Urban Camo S & Key Standard Serie (mit Floyd) gibt es wohl weniger als 36 Stueck, davon wiederum wohl 2 "politisch Korrekte" Versionen mit anderen "S" Inlays die wohl beide nach Russland gegangen sind, aber man weiss es nicht genau. Dann gibt es noch die Super-rare JH Urban Camo S & Eagle Inlay (MS-495JH), von denen ca. 10 Stueck gebaut wurden, da ESP noch ca. 10 Kahler Trems uebrig hatte. Da Kahler Produktionsschwierigkeiten hat, kamen keine Kahler JHs mehr nach.
    Zuguterletzt gibt's dann noch die schwarze JH mit S & Key Inlays als ESP und LTD Modell, aufgrund der provokativen Inlays, wurde das Modell unmittelbar nach Einfuehrung wieder zurueckgezogen. Davon gibt es weniger als 12 ESPs und 48 LTDs.

    Ahorn Decken der verschiedenen Modelle:
    Alle Decken auf den LTD Modellen sind nur ein Hauchduennes Veneer, lediglich die Decken auf den Standard ESPs und den Customs sind echt und dick. Die genaue Dicke ist mir leider nicht bekannt, aber ich werds noch rausfinden und es ist wohl etwas mehr als 1 cm.

    Hardware der 1000er Modelle (Deluxe Reihe) in USA installiert?
    Hingegen dem Test des deutschen Guitar Magazins, der besagt, dass die Deluxe Reihe zwar in Korea gebaut wird, jedoch die komplette Hardware in USA installiert wird, hab ich aus direkter Quelle von ESP erfahren, dass dies nicht so ist. Vielleicht war es mal in den Anfaengen so.

    Auf dem TonePros Bridge&Tailpiece-Set meines 1000er Modells steht unten Gotoh drauf?
    Das ist kein Fehler, Gotoh baut sie fuer TonePros und sie haben dann noch eben diese beiden locking Schrauben auf je einer Seite. Es heisst, dass sich dadurch das Sustain verlaengert, da die Teile fest oder fester mit dem Korpus verbunden sind und die Schwingungen der Saiten besser uebertragen wird. Desweiteren verstellt sich bei Pflege & Reinigungsmassnahmen nichts mehr und man kann getrost alle Saiten entfernen, ohne das man wieder alles neu einstellen muss oder einem entweder die Bruecke oder der Steg von der Gitarre rutscht/faellt.

    Die Qualitaet und Eigenstaendigkeit der ESP Firmen untereinander:
    Darueber weiss ich nicht allzu viel, aber Schecter z.B. wurde zwar 1990 von ESP aufgekauft, ist aber komplett Eigenstaendig, d.h. unterschiedliches Management, Standort, Qualitaetskontrolle, Design der Produkte, Marketing, Kundendienst und Preise.
    Edwards liegt Qualitaetsmaessig obenauf mit den ESP Standard Produkten, werden auch in Japan gefertigt, ich weiss aber nicht ob im gleichen Hause wie die Standard ESPs.
    Grass Roots ist am unteren Ende von ESP anzusiedeln und ich wuerde sie mit Fenders Squier Marke gleichstellen.

    ESP/LTD Halsdaten und Formen:
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]


    Welche Saiten sind vom Werk aus auf ESPs/LTDs/Xtones?
    ESP, LTD & Xtone Modelle kommen mit GHS Nickel Stahl Saiten. Alle Non-Tremolo Gitarren sind mit der Saitenstaerke 10-46 bespannt und 9-42 auf allen Tremolo Gitarren (Floyd & Vintage Tremolos).
    Auf Baessen sind 45-105 (4-Saiter), 45-125 (5-Saiter), 30-125 (6-Saiter), ausser dem Model DF-404, welches mit 130/110/90/70 bestueckt ist und auf B/E/A/D gestimmt. Auf dem B-208 Modell (8-Saiter) sind: E (95/42), A (75/32), D (60/24), G (45/18P).
    Auf den Baritones sind Saiten der Staerke .056/.046/.036/.026W/.017/.013, gestimmt auf B/E/A/D/F#/B.

    Gibt es auch eine LTD Version von der Alex Laiho Signature?
    Ja gibt es, aber nur exklusiv produziert, fuer diesen Europaeischen Haendler, man muss in Englisch eine email schreiben und alles weitere abklaeren.
    Checkt die MMV Modelle:
    http://www.musamaailma.fi/bandikamat/tuotteet/155/159/


    Wenn mir noch was einfaellt oder hinzukommt, werde ich es updaten. Ansonsten weitere Fragen oder Anregungen/Verbesserungsvorschlaege per PM an mich, ich werds dann aufnehmen und aendern.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  2. dogdaysunrise

    dogdaysunrise Threadersteller HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    21.09.03
    Zuletzt hier:
    26.02.11
    Beiträge:
    2.829
    Ort:
    Kansas, USA
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.295
    Erstellt: 05.03.06   #2
    Kleine Anmerkung zum letzten Punkt, da ich meinen Beitrag (wohl schon zu alt) nicht mehr editieren kann:

    Fuer 2006 gibt es nun endlich Alex Laiho ESP und LTD Modelle, somit ist musamaailma nicht mehr der einzige Musikladen, der LTD Modelle hat.
     
  3. Slashjuenger

    Slashjuenger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.15
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    6.618
    Erstellt: 14.03.06   #3
    Hallo, auch kleine Ergänzung meinerseits: Habe an ESP in Japan wegen der Deckenstärke ab der Standardserie geschrieben. Als Antwort bekam ich, dass die Decken (zumindest bei der Horizon) auf einer 30mm dicken Erle - bzw. Mahagony - Rückseite kleben und selbst 15mm stark sind. Zusatzlich ist auf der Decke, wie bei den LTDs, ein Maple Veneer...
     
  4. Reaper23x

    Reaper23x Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.06
    Zuletzt hier:
    17.03.16
    Beiträge:
    386
    Ort:
    Elstal
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    212
    Erstellt: 25.12.06   #4
    Noch eine kleine Ergänzung von mir. Schecter gehört nicht zu ESP. Nachzulesen in der FAQ von Schecter auf deren Website.
     
  5. scottph

    scottph Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.06
    Zuletzt hier:
    11.03.10
    Beiträge:
    3.085
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.147
    Erstellt: 09.02.07   #5
    Falsch. Schecter ist ein 100%-ige Tochter von ESP Holdings Japan.

    Übrigens sind viele Info im ersten Post nicht richtig. Bei Gelegenheit werde ich das mal geradeziehen. :)
     
  6. scottph

    scottph Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.06
    Zuletzt hier:
    11.03.10
    Beiträge:
    3.085
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.147
    Erstellt: 03.12.07   #6
    Korrektur:
    Es gibt sowohl eine "Standard Signature Series" KH-2, als auch eine "Custom Shop" KH-2. Die Standard Sig Series ist wie alle anderen Signatures in der Qualität. Die Custom Shop KH- ist wie alle anderen Custom Shop Gitarren und keineswegs schlechter oder eine Art Massen-Custom.
     
  7. scottph

    scottph Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.06
    Zuletzt hier:
    11.03.10
    Beiträge:
    3.085
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.147
    Erstellt: 03.12.07   #7
    ESP Standard Serien sind nicht handgemacht. Sie werden mit CNC-Maschinen gemacht. Nur das Routing, die Bünde und Inlays und die Lackierung sind weitgehend "handgemacht".
    ESP Signatures: Standard Sigs werden in einer der drei ESP-Fabriken in Japan hergestellt. Custom Sigs in einem der drei Custom Shops, die rein gar nichts mit den Fabriken zu tun haben.
    Die Truckster gibt es in beiden Ausführungen, aber auch die Standard Truckster wird in einem Custom Shop lackiert.

    Seriennummern:
    Seit einigen Jahren kann man genau sagen wann die Gitarre gebaut wurde und auch wo.
    Beispiel 1 - meine RV-350 AL Scythe
    K0603505 =

    K = Kiso Custom Shop
    06 = Baujahr
    03 Kalenderwoche des Jahres
    5 = Wochentag (Montag 1, Dienstag 2, usw.)
    05 = Die wievielte Gitarre an besagtem Tag.

    Beispiel 2 - meine M-SPH
    T0721104
    T = Takada Custom Shop
    07
    KW 21
    1 Tag
    4. Gitarre
     
  8. scottph

    scottph Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.06
    Zuletzt hier:
    11.03.10
    Beiträge:
    3.085
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.147
    Erstellt: 03.12.07   #8
    EC/Eclipse: Es gibt seit 2007 die "Full Thickness" Eclipses, die alle so dicj wie eine Les Paul sind.
    KH-2: Die Relic wird nicht Vintage genannt. Die Relic ist identisch mit Kirks. Die Vintage ist der Nachfolger der Relic. Die Relic gab es nur 100 mal. Die Vintage ist nur jährlich limitiert, wobei man hört, das bald Schluß sein soll und die Gitarre auch nicht mehr gebaut wird.
     
  9. scottph

    scottph Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.06
    Zuletzt hier:
    11.03.10
    Beiträge:
    3.085
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.147
    Erstellt: 03.12.07   #9
    Die aktuellen Hals-Specs von ESP:

    [​IMG]
     
  10. Eggi

    Eggi Inaktiv Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.08.06
    Zuletzt hier:
    15.08.16
    Beiträge:
    17.038
    Zustimmungen:
    3.811
    Kekse:
    130.840
    Erstellt: 03.12.07   #10
  11. scottph

    scottph Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.06
    Zuletzt hier:
    11.03.10
    Beiträge:
    3.085
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.147
    Erstellt: 03.12.07   #11
    Ne, leider. Aber schau mal bei BMusic ins Forum - dort ist es größer. :)
     
  12. Eggi

    Eggi Inaktiv Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.08.06
    Zuletzt hier:
    15.08.16
    Beiträge:
    17.038
    Zustimmungen:
    3.811
    Kekse:
    130.840
    Erstellt: 03.12.07   #12
    Geht doch :great:

    [​IMG]
     
Die Seite wird geladen...

mapping