Fingersatz dringend gesucht...

von olaf_berlin, 28.11.07.

  1. olaf_berlin

    olaf_berlin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.06
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    477
    Ort:
    Neukölln, Berlin, Germany
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    866
    Erstellt: 28.11.07   #1
    Hallo Ihr Lieben,

    Anfänger sucht Profi-Tipp...
    Ich spiele mich gerade durch meine Weihnachtsliedersammlung ("Das Weihnachtsliederalbum" von Reiny Roland). Ich schicke Euch mal meine Problemstelle mit: Gern würde ich die Melodie (rechte Hand) legato spielen - also ohne abzusetzen. An dieser Stelle gelingt es mir aber nicht so recht.

    Ich schreibe Euch noch dazu, wie weit ich bin:

    1-2
    1-3-5
    1-3-5
    1-2-4 (auf dem G-Dur-Akkord bei "Mär").

    Und jetzt komme ich vom G (mit dem Ringfinger) natürlich nicht gebunden aufs h bei "bring'", weil ja irgendwie gleichzeitig noch das gis bedient werden will.

    Das nächste Problem ist der Übergang vom C in a-moll auf "ich" nach A in D-Dur auf "so": Schließlich verlang Reiny Roland einen Legato-Übergang von D nach C - und das geht eigentlich nur mit Zeigefinger und Daumen. Das macht ein Legato in der Melodie aber fast unspielbar - oder???

    Bitte um Tipps.

    Bisher geht mein Fingersatz so weiter:

    der: 1-2
    gu: 1-3-5
    ten: 1-3-5
    Mär: 1-2-4
    bring': 1-3-5 mit stummem Wechsel 5->4
    ich: 1-3-5
    so: 2-3-5
    1 (auf C)
    viel:1-2-4


    Liebe Grüße
    Olaf
     

    Anhänge:

  2. Malineck

    Malineck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.07
    Zuletzt hier:
    16.08.14
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.11.07   #2
    Hallo Olaf, hab gerade mal den Kasten rausgenommen ...

    von 1-2-4 gehe ich auf 1-3-5 (also "überholt der 3. Finger den 4., während (schwierig finde ich dabei eher den sanften Sprung des Daumens)

    ne, schau:

    ich: 1-3-5 (Wechseln auf 4)

    so: 1-2-5 (sofort Wechseln von 2 auf 3)

    (C mit 2. übersetzen ... dann wieder untersetzen auf 1)

    -> viel:1-2-4

    ODER ganz simpel mit dem Daumen immer "Glissando" von d nach c und h) :)
    wenn das Instrument es Tastentechnisch erlaubt

    klingt bei mir jedenfalls sauber legato

    Gruß Malineck
     
  3. WhitePhoenix

    WhitePhoenix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.07
    Zuletzt hier:
    18.07.13
    Beiträge:
    217
    Ort:
    Lingenfeld
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    89
    Erstellt: 29.11.07   #3
    Hi Olaf, ich hab dir mal meinen Fingersatz in den Anhang beigefügt, vielleicht hilft er dir ja ein bisschen.:great:
     

    Anhänge:

  4. Heber

    Heber Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.06
    Zuletzt hier:
    15.10.14
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    131
    Erstellt: 29.11.07   #4
    Hi Olaf,
    ich sehe da nur einen Phrasierungsbogen. Verwechseltst du den mit einem Legato-Bogen?
    Oder möchtest du aus "eigenem Antrieb" legato spielen.

    Gruß Heber
     
  5. Heber

    Heber Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.06
    Zuletzt hier:
    15.10.14
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    131
    Erstellt: 29.11.07   #5
    Im 2. Buch von Haas steht auch etwas zum legato spielen mit 3 Klängen! Muss mal suchen, was er genau schreibt.

    Gruß Heber
     
  6. olaf_berlin

    olaf_berlin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.06
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    477
    Ort:
    Neukölln, Berlin, Germany
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    866
    Erstellt: 17.03.09   #6
    Hallo Ihr Lieben,

    vielen Dank für Eure Tipps damals - aber ich glaube, dass ich es dann einfach aufgegeben habe - zum nächsten Weihnachtsfest schau ich mal wieder rein :)
    Jetzt gibt es schon wieder ein neues Problem mit einem Fingersatz. Ich habe hier mal die paar Akkorde angehängt, die mir zu schaffen machen. Na?? Erkennen Sie die Melodie?
    Leider ist meine Hand nicht groß genug, um bequem vom Daumen-A auf den abenteuerlichen Akkord H-D-E-A zu kommen. Aber auch die Akkorde danach sind mir fingersatztechnisch noch ein Rätsel. Und dabei spreche ich noch nicht von den optionalen Glissandi H->G bzw. E->A - die lasse ich gern erst mal weg...
    Vielleicht hat ja jemand einen Tipp für mich - wäre toll!

    Liebe Grüße
    Olaf
     

    Anhänge:

  7. Monteverdi

    Monteverdi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.07
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    238
    Erstellt: 17.03.09   #7
    Hallo Olaf,

    vom a springst Du einfach in den ersten Akkord (der übrigens überhaupt nicht abenteurlich ist, steht doch sogar drüber: Em7) mit 1-2-3-5, dann 1-2-4-5, weiter mit 1-2-3-5 und wieder 1-2-3-5, schliesslich 1-3-5. Das alles möglichst dicht gespielt, ein echtes Legato ist natürlich unmöglich. Die Glissandi nur mit einem Finger ausführen, abwärts am besten mit dem Daumen, aufwärts z.B. mit dem 3.

    Monte
     
Die Seite wird geladen...

mapping