FireWire 1814 M-audio

von floisnuts, 22.02.05.

  1. floisnuts

    floisnuts Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.10.04
    Zuletzt hier:
    10.12.05
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    189
    Erstellt: 22.02.05   #1
    Olla freunde der leichten unterhaltung, ich wollte mal fragen ob jemand das FireWire 1814 von M-Audio schon hat und welche erfahrungen damit gemacht hat!?
     
  2. floisnuts

    floisnuts Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.10.04
    Zuletzt hier:
    10.12.05
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    189
    Erstellt: 22.02.05   #2
    doch so viele ;) *lach*
     
  3. Norbert

    Norbert HCA Bass Amps/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    1.173
    Ort:
    Oktoberfeststadt
    Zustimmungen:
    120
    Kekse:
    6.054
    Erstellt: 23.02.05   #3
    Hallo,


    ich will mich ja nicht vordrängeln, kann auch nur Antwort zum FW 410 geben:
    gefühlsmäßig sind beide bis auf die Kanalzahl etwa gleich, was Treiber und mic-Preamps betrifft.
    Treiber: keine Probleme (an Siemens scenic mit Intel-Chips und nachgerüsteter FW-Karte sowie an einem Toshiba notebook)
    Software: der interne mixer und das Routing sind m.E. gut durchdacht und logisch zu bedienen auch ohne Handbuch
    Sound: der direkte Vergleich zu höherwertigen Teilen fehlt mir persönlich
    In tests war mal zu lesen, daß Wandler eines z.B. motu 828 usw. schon noch besser sind (ist ja auch ein Preisunterschied)
    Mikro-Preamps rauschen etwas, wenn mann die voll aufdreht (Preisklasse berücksichtigen).

    Meine Meinung: für den Preis wirklich o.k., wer jedoch hochwertige Kondensator-Mics verwendet sollte evtl. in eine andere Klasse einsteigen
    Ich selbst verwende es mit Sennheiser MD 421 und 441 (!) und bin ganz zufrieden.
    Ein einzelnes Spitzenprodukt nutzt kaum was, wenn die ganze Kette nicht mithalten kann

    So das war meine Meinung, wenn jemand andere Erfahrungen hat, bite laßt mich nicht dumm sterben


    Norbert
     
  4. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    568
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 24.02.05   #4
    Ich habe mich nach langer Reschersche gegen die FW 1814/410 und für die EMU 1820M entschieden.

    Hauptgründe :
    - Wandlerqualität
    - mitgelieferte Software
    - extra DSP Power
    - angeblich hohe Anzahl von Garantie Rückläufern (gemäß Händerauskunft)
    - Betriebsystem Unterstützung
    - spezial Internet Forum (EMU)


    Topo :cool:
     
  5. floisnuts

    floisnuts Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.10.04
    Zuletzt hier:
    10.12.05
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    189
    Erstellt: 24.02.05   #5
    aha ......hmm aber was ist die studio version?
    Also du hast wirklich lange reschersche betrieben ja!? hmm dann brauch ja nimmer weiter über das 1814 von M-audio nachdenken hmm.. Hast du noch andere vergleichbare sachen gefunden oder ist das E-Mu das beste? Was ist denn für software dabei? Was ist mit dem MOTU Travler ? Der Macht doch auch nen ganz guten eindruck!? Aber danke schon mal. :great:
     
  6. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    568
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 24.02.05   #6
    Um Dir bei Deiner Auswahl etwas besser zu helfen, beschreibe doch mal was Du genau machen willst.


    Topo :cool:
     
  7. floisnuts

    floisnuts Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.10.04
    Zuletzt hier:
    10.12.05
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    189
    Erstellt: 24.02.05   #7
    Ich möchte nicht nur daheim mal schnell ideen aufnehmen sondern vielleicht auch mal meine Band. Das Ganze mixen und mischen mit hmm ich denke cu-base das ist erschwinglich beim thomann bearbeiten. Es soll nicht zu professionell und kompliziert sein. Ich mein ich bin technisch kein depp (bin system administrator) und kann mich schnell in neue programme einfinden aber schließlich will ich nicht unnötig geld für etwas ausgeben was ich nie brauchen werde. Also ich werde mir vielleicht nen G5 und ein Cinema Display dazu anschaffen und studio monitore ( ;) ) aber du weißt schon ich will so das zwischen ding für mich und die band ordentlich aufnehmen und ideen sammeln bzw. selbst meine eigenen songs mixen auf einem level wo was brauchbares rauskommen kann wenn mans richtig bedient. Ich will einfach keinen scheiß bei dem man zu sehr begrenzt ist und dann da wos spaß macht aufhören muss. Ich denk ich werd das ganze system in ein rackgehäuse einbauen und nen tft schweißen um bei livegigs auch mal aufnehmen zu können. Drum die frage mit den 18 spuren was ja schon ziemlich cool wäre. 1 gesang 2 git_1 3 git_2 4 Bass 12 schlagzeug also würd ich mit 12 spuren bzw. simultanen line in's gut hinkommen denk ich. Mein freund hat ein kleines studio und ich will ihm etwas nacheifern er benützt pro tools und hat schon so den ein paar demo songs für seine Band produziert. sowas will ich auch machen.
     
  8. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    568
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 24.02.05   #8
    Notebook oder PC ?
     
  9. floisnuts

    floisnuts Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.10.04
    Zuletzt hier:
    10.12.05
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    189
    Erstellt: 24.02.05   #9
    PC oder MAC G5. Eher PC im moment. 2,8 Ghz 1 GB Ram 320 GB HD
     
  10. floisnuts

    floisnuts Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.10.04
    Zuletzt hier:
    10.12.05
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    189
    Erstellt: 24.02.05   #10
    Kannst du mir evtl noch kurz die ein oder andere frage zum E-Mu beantworten da du dich damit schon so beschäftigt hast. Was für software ist da dabei? Taugt das für was ich vor habe? Und was für programme werden unterstützt? (guitar rig / cubase / reason? ) Müsst ich mir alles erst noch holen aber die fänd ich alle interessant glaub ich was ich so gehört hab!?`Bzw. an demos testen konnte!
     
Die Seite wird geladen...

mapping