Fisitalia Specialmusette

von Altmusiker, 28.07.08.

  1. Altmusiker

    Altmusiker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.07
    Zuletzt hier:
    30.05.16
    Beiträge:
    26
    Ort:
    Krefeld
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.07.08   #1
    Der relativ neue italienische Akkordeonhersteller Fisitalia hat u. a. ein Modell "Specialmusette" (5-chörig im Diskant), welches angeblich alle Musettewünsche abdeckt und dabei noch unverschämt ordinär aussieht!

    Kennt jemand diese Modell, hat jemand damit Erfahrung? Nacn Angaben des Herstellers könne man dabei sowohl superweichen italienischen und scharfen französiche Musettesound auf einem einzigen Instrumen erzeugen.
     
  2. Musikatz

    Musikatz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.08
    Zuletzt hier:
    4.10.15
    Beiträge:
    277
    Ort:
    Am Bodensee Südufer
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    840
    Erstellt: 28.07.08   #2
    Hallo Altmusiker

    Das Buch von Toni Schwall „Die Akkordeonstimmung“ ist hierzu empfehlenswert.

    Nach Toni Schwall ist eine Musette-Stimmung dann zu hören, wenn die Frequenz des Schwebetons mehr als etwa 5 Hz (bezogen auf a´) vom Grundton abweicht.

    Grundsatz:
    Je kleiner die Differenz in Hz zwischen zwei Tönen desto flacher oder weicher ( = langsamer) ist die Wirkung des Tremolos. Gegen hohe Töne hin steigt die Differenz der Frequenz meist an, der Anstieg kann jedoch stark oder flach sein.

    Bei 5-chörigen Akkordeons liegt normalerweise je 1 Schwebetonreihe unter und über dem Grundton. Die Differenz zwischen „unterer und oberer“ Schwebung ist dadurch noch grösser, also ist da meist ein echt „scharfes“ Musette hörbar.

    Wie eine Fisitalia Spezialmusette gestimmt ist, hängt vermutlich davon ab, was man bestellt und bekommt (siehe Homepage > Tuning / dort kannst Du sogar hineinhören).
    Ob je nach Registerwahl schwache oder starke Tremolos tönen hängt auch hier von der Stimmung der Schwebetonreihen ab (werden ab Werk so vorgestimmt).

    Ein späteres Umstimmen ist zu empfehlen, wenn man mit den Tremolos nicht zufrieden ist (habe das Umstimmen sogar selbst vorgenommen - geht prima, braucht aber Geduld und einiges Zubehör).

    Welches Tremolo „schön oder wünschbar“ ist, haben wir auch in meinem Beitrag „In der Schwebe“ behandelt - die Tremolostimmung ist und bleibt Geschmacksache (selbst die Bezeichnung „Musette“ bedeutet nicht bei jeder Firma dasselbe.

    Gruß von Musikatz
     
Die Seite wird geladen...

mapping