Flecken am Becken

von Drumhead, 16.08.04.

  1. Drumhead

    Drumhead Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.04
    Zuletzt hier:
    13.06.07
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.08.04   #1
    Morgen leudde

    zuerst muss ich mich mal entschuldigen, dass ich in meinem thread über das gecrackte becken so aufbrausend war in sachen unterricht aber all meine freunde die drummen mit lehrer haben nun einmal das "rudiments-problem" kaum aber,dass ich den becken tod verkraftet habe, kommt ein neues problem. ich bin jetzt sehr empfindlich in sachen becken (becken tief und geneigt aufgehängt, sanftes schlagen und selten wie nur möglich am rand) aber trotzdem haben sich komische schwarze flecken (hauptsächlich am ridebecken) gebildet. meine frage; is das normal ? und wenn ned was kann man dagegen machen. die zwei probleme haben mir scho richtig die freude am drummen verdorben was besonders scheisse is da ich in einer aktiven band drumme

    cya Drumhead
     
  2. JostVonSchmock

    JostVonSchmock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    1.03.13
    Beiträge:
    2.160
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    449
    Erstellt: 16.08.04   #2
    Vielleicht kommen die "Flecken" von den Sticks... ansonsten musste ma checken ob deine Cymbaltasche(wenn du eine hast) Abrieb produziert. Andere Möglichkeiten weiss ich keine. Normal kommen Gebrauchsspuren durch die Sticks.
     
  3. Leberfläkel

    Leberfläkel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    888
    Ort:
    MR, HU, AB
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    400
    Erstellt: 16.08.04   #3
    dunkle Flecken sind gerade auf günstigen Becken so häufig wie Flecken auf einer Brille, kommen von den Fingern und sind je nach Oberflächenbehandlung der Becken und der Legierung/dem Material dunkler oder heller.
    Problembehandlung geht am ehesten mit einem Beckenreiniger, wobei das einzige empfehlenswerte Produkt auf dem Markt momentan der Meinl Cymbal Cleaner ist, kostet bei Musik-Service 9.- EUR und reicht die nächsten Jahre, macht Dir außerdem Deine Prints nicht kaputt.
     
  4. JostVonSchmock

    JostVonSchmock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    1.03.13
    Beiträge:
    2.160
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    449
    Erstellt: 16.08.04   #4
    Also ich bin der Meinung, dass man Becken nicht reinigen sollte weil das doch einen erheblichen Einfluss auf den Sound hat. Ein Becken erhält seinen Sound im Laufe der Jahre. Wenn es jedoch total verdreckt ist würde ich es schon putzen.
     
  5. Leberfläkel

    Leberfläkel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    888
    Ort:
    MR, HU, AB
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    400
    Erstellt: 17.08.04   #5
    genau: der Dreck (nicht zu verwechseln mit der Patina die sich durch die Oxidation irgendwann ergibt...) verdreckt Dir auch den Sound Deiner Becken.
    oder würdest Du Deine Becken nicht saubermachen, nachdem Dein kleiner Bruder mit frischen Currywurstfingern mal draufrum gepatscht hat, nicht reinigen?
    Die Veränderung des Klangs mit fortschreitender Zeit kommt nicht von Fingerprints oder dem Wegmachen derselben oder sonst irgendwelcher Einflüsse durch den Menschen sondern durch einfache chemikalische und physikalische Prozesse...
    Ich kenne Becken, Planet Z, siehe mein Verweis auf günstige Becken in meinem ersten Post, die sind so verdreckt (schwarz) durch Fingerprints, da ekelt man sich fast vorm spielen...
     
  6. Drumhead

    Drumhead Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.04
    Zuletzt hier:
    13.06.07
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.08.04   #6
    naja umm so günstig sind meine bekcen gar ned (sabian pro) aber das ride ist fast nurmehr schwarz... können die becken leichter cracken durch die flecken ?
     
  7. Leberfläkel

    Leberfläkel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    888
    Ort:
    MR, HU, AB
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    400
    Erstellt: 18.08.04   #7
    nein, das nicht. aber es sieht genauso ungepflegt aus wie ein verdrecktes Auto voller Schlamm und macht die Oberfläche Deines Beckens genauso wenig besser wie den Lack des Autos...
    klangliche Veränderungen können höchstens im neg. Sinne entstehen, da der Schmutz Frequenzen hemmen kann, gerade auf Becken aus Messing oder B8 (wie die "Pro") macht das höchstens was negatives aus.ist ja kein chemischer Prozess, sondern sozusagen "Fremdeinwirkung" ;) ...
     
Die Seite wird geladen...

mapping