Flüssig spielen?

von maggu, 27.04.06.

  1. maggu

    maggu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.06
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.04.06   #1
    Ich bin Anfänger im Gitarrespielen. Ich hab mich jetzt mal an mein erstes Lied gewagt und zwar Sportfreunde Stiller - Ein Kompliment.

    Ich kann zwar das Lied auswändig spielen und auch relativ schnell nur beim Akkordwechsel von D zu a-Moll stockt es bei mir immer etwas, weil ich da irgendwie so lang brauche um umzugreifen auch nach sehr langem Üben. Genauso wenn ich plötzlich auf G umgreifen soll und ich frage mich wie das erst mit Bareegriffen werden soll.

    Ist das normal und wie bekomm ich das hin, dass ich endlich flüssig spielen kann?
     
  2. rAyoN

    rAyoN Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.05
    Zuletzt hier:
    19.12.14
    Beiträge:
    311
    Ort:
    Hamm
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 27.04.06   #2
    wie lange spielst du schon?..
    da hilft nur üben üben üben
     
  3. maggu

    maggu Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.06
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.04.06   #3
    Ich spiel seit ca. 1,5 Wochen :D Ok jetzt kommt das is viel zu kurz um Grundakkorde flüssig spielen zu können aber irgendwie isses bei mir so:

    Ich spiel diese Akkorde, und nach so ner Viertelstunde durchgängig üben kann ichs flüssig. Wenn ich dann am nächsten Tag es wieder spielen will, dauert es wieder solang bis es wieder halbwegs flüssig klingt : /
     
  4. deam

    deam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.06
    Zuletzt hier:
    6.04.09
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.04.06   #4
    das kenne ich maggu :) immer gucken ob die finger jetzt auf der richtigen saite und stelle liegen :D mittlerweile klappt es aber schon besser. habs mit house of rising sun geübt, wo ich Am C D F Am C E E greifen muss. Wobei ich das F im Barre spiele. Das einzigste was mit schwer fällt ist ruckartig von D nach F Barre zu greifen...
     
  5. LongLostHope

    LongLostHope Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    24.11.16
    Beiträge:
    3.476
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    626
    Kekse:
    8.981
    Erstellt: 27.04.06   #5
    Übe noch ein zwei Monate dann läufts perfekt und lückenlos....

    In 1,5 Wochen hat glaub noch keiner Lückenlose Akkrodwechsel geschafft ;)
     
  6. gainer

    gainer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.05
    Zuletzt hier:
    27.10.16
    Beiträge:
    570
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.04.06   #6
    :D

    Da gibts kein ultimativen Tipp womit dus kannst^^ das is ganz normal du wirst es schon schaffen :)
     
  7. maggu

    maggu Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.06
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.04.06   #7
    Wie lange spielst du schon Gitarre?
     
  8. deam

    deam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.06
    Zuletzt hier:
    6.04.09
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.04.06   #8
    ungefähr ein Halbes Jahr. Aber ich denke wenn du regelmäßig 2-3Stunden spielst lernst du das um einiges schneller :)
     
  9. maggu

    maggu Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.06
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.04.06   #9
    Ich spiel momentan täglich aber nur wenn ich Lust hab denk so 30 Minuten am Tag ca..
    Das Problem ist, momentan hab ich noch ne sehr schlecht Akustikgitarre von ebay ^^ Aber dafür, dass ich erst ne Woche spiel und das ohne Unterricht bin ich schon recht zufrieden :)
     
  10. BlueChaoz

    BlueChaoz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.06
    Zuletzt hier:
    22.03.12
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    608
    Erstellt: 27.04.06   #10
    Spiel erst seit gut 2 Monaten und muss ehrlich zugeben dass ich nicht alle "Grundakkorde " flüssig wechseln kann! :o Und komplette Lieder hab ich mir bisher noch nicht wirklich angeguckt.. Das eine oder andere Intro vielleicht.. Mehr aber auch nicht...

    Kann zwar blind greifen brauche aber gerade beim G (!!!) bzw C ne ganze Weile (sind ja auch für nen Anfänger net ganz so simpel) um zu wechseln. Mir ist egal was andere denken, ob ich zu langsam (hab leider wegen meinem Studium net so viel Zeit..) lerne oder so - ich bin zufrieden wie ich ohne Lehrer voran komme...Und wenn ich in einem Jahr immernoch Grundakkorde übe ists mir auch egal, dann wenigstens schön sauber ;) Auch wenn ich etwas "Angst" hab am Mittwoch meine erste E-Gitarre zu kaufen bzw. anzutesten, wird schon schief gehen!

    Viel Erfolg und nicht unterkriegen lassen, mache gerade selber so eine Trotzphase durch (Das wird eh nie was ... BlubbBlaBlubb) aber ich beiß mich durch :D

    Grüße
    Blue

    PS: Meine Gitarre (Western) is auch billig aber zum Anfangen hats mir gereicht!
     
  11. Shapeshifter

    Shapeshifter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.04
    Zuletzt hier:
    22.07.08
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    125
    Erstellt: 27.04.06   #11
    Noch n kleiner Tipp, nachdem ja bald soweit ist ;): in der Phase in der du Barrees lernst, darfst du dich nicht unterkriegen lassen. Das kann und wird ne Weile dauern. Einfach jeden Tag weiter üben auch wenns erstmal net klingen will. Wenn du mal nen F-Dur und nen H-Dur/H-Moll drauf hast biste Akkordmäßig dann schon ziemlich gerüstet, auch wenn des erstmal ne weile dauert!
     
  12. deam

    deam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.06
    Zuletzt hier:
    6.04.09
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.04.06   #12
    jo habe auch mit 30 jahre alten gitarre von meinem vater angefnagen, dann ne akkustik und später ne e- von ebay geholt :)
     
  13. pairo

    pairo Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.04
    Zuletzt hier:
    3.02.12
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    111
    Erstellt: 27.04.06   #13
    mit bareegriffen ist das (wenn man sie einmal kann) viel einfacher, da sie so leicht zu verschieben sind. von Am nach G musst du grad mal einen finger zusätzlich aufsetzen und sonst nur 2 bünde tiefer rutschen :)
     
  14. maggu

    maggu Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.06
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.04.06   #14
    Ich hab schonmal F ausprobiert, nur wenn ich den Zeigefinger über den ersten Bund lege, dann kann mit dem Mittelfinger nicht greifen und mit den anderen irgendwie nicht so wirklich Druck ausüben :( Wie sollte man denn den Zeigefinger legen, damit man richtig greifen kann?
     
  15. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    4.888
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    684
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 27.04.06   #15
    Mensch, was hast du für Ansprüche? Nach 1,5 Wochen willst du schon Akkordwechsel flüssig spielen, nach 3 Wochen Barré und nach 2 Monaten wohl Soli? Gitarre kann man nicht so einfach von heute auf morgen lernen, dass dauert. Nimm dir die Zeit, habe Geduld und frage nicht immer, "bin ich weit genug, wie gut sind die anderen usw.". Das wird schon!
     
  16. deam

    deam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.06
    Zuletzt hier:
    6.04.09
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.04.06   #16
    ich lege den zeige finger im als letztes auf. so finde ich ist es leichter, weis aber auch nicht ob man es doch andersrum machen sollten. anfangs konnte ich mir aber auch nie vorstellen nur einen ton vernünftig mit barre klingen lassne zu können :) irgendwann kannst du das einfach und wunderst dich
     
  17. maggu

    maggu Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.06
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.04.06   #17
    Danke für den Tipp!

    Mir ist eben aufgefallen, wenn ich mit der rechten Hand einfach weiterspiele und schnell spiele, dann wird quasi die linke dazugezwungen sich zu beeilen :D Ich hab mich die ganze Zeit etwas durch die rechte Hand beirren lassen, da die anscheinend sehr wichtig ist für das schnelle Greifen mit der linken ^^
     
  18. deam

    deam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.06
    Zuletzt hier:
    6.04.09
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.04.06   #18
    hm, ich glaube aber wenn du den griff wechselst spielst du die erste note ja länger. dh du betonst sie mehr und dann passt es zeitlich her mit dem greifen. zumindest bei den meisten liedern
     
  19. Selbstfinder

    Selbstfinder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.06
    Zuletzt hier:
    1.09.10
    Beiträge:
    110
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.04.06   #19
    Ich spiel jetzt auch seit nem knappen Monat und hab mit Akkorden noch gar nichts gemacht. Am Anfang hab ich "nur" Fingerübungen gemacht, jetzt übe ich mit Buch und geb mir grad Achtel-Noten, Achtel-Pausen, das ganze kombiniert mit Viertel-Noten usw. Du solltest dir da nicht so nen Druck machen wie schnell du dies und jenes lernen kannst und wie schnell andere sind usw.

    Es ist zwar sehr gut, dass du motiviert bist, aber mach einfach beständig weiter, Übung macht den Meister, das zählt auch bei der Gitarre.
     
  20. LostInMusic

    LostInMusic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.06
    Zuletzt hier:
    15.09.09
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Bonn-X-Koblenz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.04.06   #20
    Hi,
    das F hat mir auch Monatelang Probleme bereitet...dann hab ich ne Zeitlang garnicht mehr Akkorde gespielt und nur Pentatonik usw. geübt ..vor kurzem nochmal ein paar Akkorde gespielt und siehe da...das F steht wie ne 1....;-)
    Dafür macht mir auf G umgreifen auch immernoch Stress, bekomm die Finger einfach nicht zeitgleich gesetzt...
     
Die Seite wird geladen...

mapping