Focusrite Scarlett 2i2 3rd Gen + Boss Katana 100 - Einsteigerfragen

  • Ersteller gospat83
  • Erstellt am
G
gospat83
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.08.21
Registriert
29.11.18
Beiträge
28
Kekse
0
Ort
Schleswig-Holstein
Hallo zusammen,

ich habe mir gerade zum ersten Mal ein Audio Interface zugelegt, das Focusrite Scarlett 2i2 3rd Gen. Zum einen möchte ich mich aus Interesse einfach mit den Themen Recording und Amp-Simulationen beschäftigen und zum anderen erhoffe ich mir einen besseren Ton beim Spielen über meine Kopfhörer. Als Amp habe ich einen Boss Katana 100, an dem ich bisher direkt den Kopfhörer anschließe (beyerdynamic DT 770 Pro 80 Ohm). Da das Thema Audio Interface für mich noch ziemliches Neuland ist, habe ich ein paar grundsätzliche Fragen zum Anschluss.
  1. Mein Amp hat einen Line Out Anschluss, den ich jetzt mit dem Input vom Focusrite verbinden würde. Verwende ich dafür ein "normales" Instrumentenkabel oder muss es ein symmetrisches Kabel sein? Gibt es eine "kritische" Kabellänge? Ich habe ein 3m und ein 4,5m langes Kabel, 3m sollten aber wahrscheinlich ausreichen. Wenn ich die Gitarre am Amp und den Amp am Focusrite anschließe, wähle ich dann am Focusrite nicht den INST Knopf, richtig?
  2. Studiomonitore sollte man über symmetrische Kabel mit dem Interface verbinden, richtig?
Falls ich sonst irgendetwas falsch interpretieren sollte oder ihr andere hilfreiche Tipps haben solltet, klärt mich gerne auf.

Viele Grüße
gospat
 
Eigenschaft
 
O
OSDrum
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.10.21
Registriert
06.02.11
Beiträge
81
Kekse
402
Genau richtig, wenn Du vom Line-Out des Amps kommst, bleibt der Inst Knopf aus. Nur wenn Du direkt ins Interface gehst von der Gitarre aus, dann wird er gedrückt, damit der Einfang wie ein Amp eine hohe Impedanz hat und der Gitarre keine Höhen verloren gehen.
Bei kurzen Lineverbindungen ist es egal, ob Du die symmetrisch fährst oder nicht. Die Kabellänge ist auch unkritisch im von Dir genannten Bereich. Schau auch mal, ob der Line Out Deines Amps überhaupt symmetrisch ist.
Die Monitore kannst Du symmetrisch anschließen, in den meisten Fällen ist das dann ein Kabel Stereoklinke auf XLR, das es fertig zu kaufen gibt. Spar bei Kabeln nicht am Material, da ärgerst Du Dich irgendwann nur drüber. Ich empfehle und verwende nur Kabel mit Neutrik Steckern, die halten ewig!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
G
gospat83
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.08.21
Registriert
29.11.18
Beiträge
28
Kekse
0
Ort
Schleswig-Holstein
Ok, danke dir. Laut Anleitung des Katana ist die Line Out Buchse nur Klinke, lediglich die Rec Out / Phones Buchse ist Stereoklinke. Für die Line Out Buchse würde dann ein normales Instrumentenkabel reichen, richtig? Bleibt der INST Schalter aus, wenn ich den Rec Out anstelle des Line Out Anschlusses verwende?

Ein Problem bei meinem Vorhaben habe ich gerade bei YouTube gesehen. Wenn ich den Line Out Anschluss zur Verbindung mit dem Interface verwende, wird der Speaker des Katana nicht stumm geschaltet. Das möchte ich aber auf jeden Fall, ich möchte ja nur den Sound auf dem Kopfhörer haben, der im Focusrite steckt. Bei Verwendung vom Rec Out Anschluss wird der Speaker stumm geschaltet, also muss ich wohl den verwenden. Das scheint aber qualitätsmäßig kein Unterschied zu sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
C_Lenny
C_Lenny
Moderator
Moderator
HFU
Zuletzt hier
24.10.21
Registriert
03.06.06
Beiträge
20.038
Kekse
178.281
Ort
Zentrales Münsterland
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Be-3
Be-3
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
21.10.21
Registriert
28.05.08
Beiträge
4.415
Kekse
47.109
Laut Anleitung des Katana ist die Line Out Buchse nur Klinke, lediglich die Rec Out / Phones Buchse ist Stereoklinke.

Wenn Du die eingebauten Effekte nutzen möchtest, wäre eine Stereo-Ausgabe (also über REC OUT) sinnvoll.
Außerdem wird dann gleich der Katana-Lautsprecher deaktiviert. Den kann man zwar bei Nutzung von LINE OUT herunterregeln (LINE OUT wird vor MASTER abgezweigt, PHONES/REC OUT danach), aber der Stereo-Vorteil zählt.

Viele Grüße
Torsten
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
G
gospat83
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.08.21
Registriert
29.11.18
Beiträge
28
Kekse
0
Ort
Schleswig-Holstein
Danke euch allen für die Infos. Ich habe jetzt noch ein TRS Kabel gekauft um dann den Amp per Rec Out mit dem Interface zu nutzen. Weiß jemand zufällig ob ich dann auch gleichzeitig das Boss Tone Studio nutzen kann oder funktioniert das nur über die USB Verbindung?
 
O
OSDrum
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.10.21
Registriert
06.02.11
Beiträge
81
Kekse
402
Ich habe jetzt noch ein TRS Kabel gekauft um dann den Amp per Rec Out mit dem Interface zu nutzen.
Wenn Du den Stereo Out nutzen willst, musst Du ein Kabel von Stereoklinke auf 2x Monoklinke haben und in zwei Eingänge des Focusrite gehen. Diese Kabel sind gängig als Insertkabel.
 
G
gospat83
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.08.21
Registriert
29.11.18
Beiträge
28
Kekse
0
Ort
Schleswig-Holstein
Oh man, da habe ich mich wohl zu früh gefreut und bestellt 😉
 
boisdelac
boisdelac
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.10.21
Registriert
19.06.12
Beiträge
1.691
Kekse
7.593
Ort
Großraum Stuttgart
Entschuldigung ... bitte lest auch einmal in den Handbüchern Eurer Geräte ...

Der Boss Katana 100 (selbst wenn es die Version 1 ist) hat schon ein eingebautes USB-Interface,, von dem man direkt aufnehmen kann.
Da braucht man kein zusätzliches Audio-Interface.

Siehe Handbuch Katana Seite 7, Absatz 18 und Seite 10 ... https://static.roland.com/assets/media/pdf/KATANA_deu03_W.pdf
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
G
gospat83
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.08.21
Registriert
29.11.18
Beiträge
28
Kekse
0
Ort
Schleswig-Holstein
Nichts für ungut, aber das geht leider am Thema vorbei... Wenn du meinen ersten Post aufmerksam gelesen hättest, würdest du erkennen worum es mir in erster Linie geht.

Ich weiß, dass der Katana ein eigenes Interface über USB besitzt, dass ermöglicht mir aber nicht die "Freiheiten", die ich mit einem dedizierten Interface habe. Außerdem soll die Qualität nicht annähernd so gut sein wie mit einem dedizierten Interface laut verschiedener Nutzer. Es geht mir vor allem darum, herauszufinden ob der Kopfhörer am Focusrite einen besseren Ton liefert als der Kopfhöreranschluss des Katana (wie im Eingangspost beschrieben).
 
boisdelac
boisdelac
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.10.21
Registriert
19.06.12
Beiträge
1.691
Kekse
7.593
Ort
Großraum Stuttgart
Du weisst sicher schon, dass Du auch mit dem Katana Ampsims vom PC benutzen kannst. Unterschiedliche USB-Kanäle (mit/ohne interne Amp- und Effektsims) ermöglichen das.

Wenn Du den Katana analog ans Scarlett anschließt, wird Dein Gitarrensignal zwei mal durch ein A/D-D/A-Wandlersystem geschickt. Zusätzliche Verzögerungen und Soundveränderungen lassen sich dabei nur schwer vermeiden.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
M
MS_cgn
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.10.21
Registriert
02.08.21
Beiträge
20
Kekse
0
Also einen besseren Klang der DT770 wirst du wohl kaum haben nur die das Interface. Aber du könntest Sonarworks nutzen, was bei den beyer eh ganz sinnvoll ist und dann hättest du einen "besseren" Klang.
Du könntest dir halt überlegen, ob du mit einer DI-Box nicht ein cleanes Signal aufnimmst zusätzlich zu dem vom Katana. Dann kannst du später halt immer noch reampen.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben