For the love of God Versuch

von DR.DEATH, 29.09.07.

  1. DR.DEATH

    DR.DEATH Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    22.07.13
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 29.09.07   #1
    Hi ho!

    habe mich heute mal damit beschäftigt For the loove of god von Steve Vai aufzunehmen.
    Mir ist klar, dass das Original nicht zu toppen ist und man da im Allgemeinen auch nicht wirklich rankommt. Ist mir aber auch egal, bei so einem Solo geht es ja gerade darum
    seine persönliche Note mit rein zu bringen.
    Seid bitte nicht zu hart :D

    http://www.file-upload.net/download-427267/for-the-love-of-god-2.mp3.html

    mfg
     
  2. Rockstream

    Rockstream Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    187
    Ort:
    Deggendorf
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    258
    Erstellt: 29.09.07   #2
    also sagen wirs so: wenn mir jemand das lied vorspielen und es mir als das orginal verkaufen würd, ich würds ihm ned abnehmen ;) was aber durchaus positiv gemeint ist. man merkt den eigenen stil schon, aber ich finds echt sehr schön und gut gespielt. vor allem hat es wie du schon sagst ne persönliche note. ich würds nie im leben schaffen^^
    schöne arbeit!
    weiter so

    EDIT: was ich noch hinzufügen möchte: der sound kommt zwar vom stil her schön an das orginal ran, aber er ist mir etwas du gedrückt, so wie wenn du es durch ne wand hören willst. es klingt nicht klar genug, wenn du verstehst was ich miene. aber ist wohl geschmacksache
     
  3. DR.DEATH

    DR.DEATH Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    22.07.13
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 30.09.07   #3
    Danke erstmal für die Antwort. :great:

    Der gedrückte Sound liegt nicht an der amp-Einstellung sondern am Mikro. Bei dem Teil handelt es sich nämlich um ein super billiges 5 € Ding, was man normalerweise maximal für Skype oder Ähnliches verwenden kann :D . Wenn ich mit meinem Preamp G1 X ( :D ) direkt in den PC gehe hört sichs einfach nur furchtbar an. Deswegen geh ich übern Amp (Marshall Valvestate) und nehm den dann ab. "Live" also wenn ich die Aufnahme einspiele, ist der Sound wesentlich klarer und kommt dem Originalsound schon näher.

    Vielleicht sollte ich mir wirklich mal ein vernünftiges mikro kaufen. :o

    mfg
     
  4. ziggypop

    ziggypop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.07
    Zuletzt hier:
    25.12.10
    Beiträge:
    596
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.864
    Erstellt: 01.10.07   #4
    Insgesamt sehr geil. Ab 3:30 wird es sehr eigenständig und der Sound klingt insgesamt zu komprimiert, zu dumpf auch, aber sonst: ziemlich authentisch das alles...da war wohl ein richtiger Vai-Fan (me too) am Werk;)
     
  5. Maxi

    Maxi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    3.849
    Zustimmungen:
    350
    Kekse:
    5.099
    Erstellt: 02.10.07   #5
    jop ganz cool - der sound gefällt mir garnicht udn ab und an musst noch parr störgeräusche wegbekommen und so aber ist doch schon sehr geil!

    Ich mag den song aber eigentlch garnet - weil es passiert beim backing einfach nicht viel - das ist immer das selbe wenn man so will!

    Gruß Maxi

    *edit* das liegt nicht nur am micro das der sound so klingt wie er klingt... aber respekt was du aus nem 5€ micro raushollst... wobei ich denke rauschen und so zeuch höhrt man dank dem backing eh nicht XD
     
  6. Layla76

    Layla76 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.07
    Zuletzt hier:
    17.07.13
    Beiträge:
    274
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    153
    Erstellt: 02.10.07   #6
    Hey DR.DEATH,

    Deine Klampfe sieht nicht nur geil aus (haben wir ja schon diskutiert!), sie klingt auch sehr fein!

    Also jetzt werde ich mir wirklich ein FR-Tremolo und nen Hummi in ne Strat bauen!

    Gruss, Layla

    PS: Gespielt hast Du natürlich auch nicht übel, Du hast wohl keinen Respekt vor Meister Vai, oder;)
     
  7. uwe2006

    uwe2006 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.07
    Zuletzt hier:
    12.10.15
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    128
    Erstellt: 02.10.07   #7
    Ja , finde ich auch ziemlich cool, die Nummer. Natürlich ist es so gut wie unmöglich, das Ding Note für Note nachzuspielen, aber letztenendes ist es ja ne Interpretation und da geht es darum das feeling des Stückes zu erzeugen. Das ist dir gut gelungen, vor allem am Anfang bei den langsamen Parts!
    Als ich früher mit meinen Kumpels Metalsongsgecovert habe, habe ich bei schwierigen Passagen der Solos auch immer ein wenig improvisiert aber versucht das "Originalfeeling" hinzukriegen.
    Was hasst du denn Effekttechnisch da alles drin? Der Sound ist recht authentisch.

    Gruß uwe
     
  8. DR.DEATH

    DR.DEATH Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    22.07.13
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 02.10.07   #8
    Danke für die zahlreichen Antworten.

    Vai Fan bin ich nicht ganz, dafür kenne ich zu wenig von ihm. Was ich kenne finde ich aber wirklich top. Ich komme auf Grund meines ehemaligen Gitarrenlehrers eher aus der bluesigeren Ecke, oder zumindest einer davon beeinflussten Spielweise und deswegen ist Vai relativ neu für mich und wirklich lange beschäftige ich mich auch noch nicht mit "moderneren" Sachen.

    Stimmt, der Sound ist nicht nur so, weil er übern billig-Mikro abgenommen ist. Damit das ganze überhaupt ansatzweise gut klingt musste ich nämlich relativ viel bass am Amp aufdrehen, weil sonst garkein Bottom vorhanden war auf der Aufnahme. Dadurch klingts natürlich dumpf. Als ichs eingespielt habe und live aus dem amp gehört hab wars auch nicht gerad der für mich perfekte Sound. Dieser erziehlte aber auf der Aufnahme die besten Ergebnisse. Außerdem musste ich am Preamp relativ viel Compression verwenden, weil der Sound sonst kaum Sustain hatte. Das liegt nicht an der Gitarre, denn auf dem Engl Screamer meines Bandkollegen klingts bei ähnlicher Menge Gain wesentlich länger.

    Zu den Einstellungen: Ein gewöhnlicher, glatter Distortion Leadsound mit Compression, Hall und langem (60 ms) Delay (Ping Pong). Vom EQ eigentlich eher mittig, auf der Aufnahme aber Basslastig.

    mfg
     
  9. uwe2006

    uwe2006 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.07
    Zuletzt hier:
    12.10.15
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    128
    Erstellt: 21.10.07   #9
Die Seite wird geladen...

mapping