Frage an alle Klavierspieler

von darccord, 10.04.08.

  1. darccord

    darccord Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    108
    Kekse:
    571
    Erstellt: 10.04.08   #1
    Hallo,

    bitte wundert Euch nicht über meine Frage. Diese ist ernstgemeint.

    Ich bin Akkordeonistin, nur so mal nebenbei.

    Frage:

    Wie macht ihr das, sowohl die Baß als auch die Akkorde und dann auch noch die Melodienoten alle auf einmal lesen?

    Bitte nicht über meine Frage lachen, oder so...wäre dankbar, wenn Ihr mir eine Antwort geben könntet.

    Kleines Bsp.: Bei Akkordeonnoten habe ich die Baß und Akkordnoten, aber diese sind noch in Buchstaben darunter geschrieben und außerdem habe ich für einen Akkord ein Knopf. Ihr müßt den Akkord ja mit mehreren Finger spielen.

    D.
     
  2. Localgroover

    Localgroover Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.07
    Zuletzt hier:
    21.04.08
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
  3. Inge A. Lotti

    Inge A. Lotti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.06
    Zuletzt hier:
    4.12.15
    Beiträge:
    945
    Ort:
    Dresden, Germany
    Zustimmungen:
    109
    Kekse:
    1.846
    Erstellt: 10.04.08   #3
    Hallo darccord,

    ist alles eine Frage der Übung. Als Anfänger übt man erstmal beide Hände einzeln und langsam (wie beim Akkordeon ja auch). Nur dass - im Unterschied zum Akkordeon - die linke Hand auf den gleichen Tasten wie die rechte spielt. Mit der Zeit wird's einfacher. Chorrepetitoren, d.h. Klavierspieler, die Chören beim Einstudieren helfen, können sogar ganze Chorsätze oder Orchesterpartituren "querlesen" und die wesentlichen Stimmen live aufs Klavier übertragen. Und die finden das ganz normal.

    Andersrum könnte ich fragen: Wie macht Ihr Akkordeonspieler es, Melodien im Bass zu spielen und die Finger nicht in der Reihenfolge der Töne zu bewegen (d.h. Tonleitern nicht mit dem Fingersatz 5 4 3 2 1 3 2 1 zu spielen)?

    Ich kann zum Glück mittlerweile beides, allerdings muss ich bei Bassläufen auf dem Akkordeon immer noch den Fingersatz danebenschreiben...

    Grüße
    Inge
     
  4. darccord

    darccord Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    108
    Kekse:
    571
    Erstellt: 10.04.08   #4
    :rolleyes: ja, das macht man eben einfach :D aber das geht ja auch einfach :p ...aber linke und rechte Hand gleichzeitig zu lesen...das ist mir ein Rätsel :eek:

    Danke für Eure beiden Antworten :great:

    d.
     
  5. Inge A. Lotti

    Inge A. Lotti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.06
    Zuletzt hier:
    4.12.15
    Beiträge:
    945
    Ort:
    Dresden, Germany
    Zustimmungen:
    109
    Kekse:
    1.846
    Erstellt: 10.04.08   #5
    Wie gesagt, da hilft nur Üben. So, wie man eben lesen lernt, seien es Buchstaben, Noten, Morsezeichen oder was auch immer. Ich hab als Kind Klavierspielen lernen müssen, daher kann ich's jetzt.

    Wobei es da auch zwei Stufen gibt: Die erste ist, der Note einen Namen zuzuordnen, die zweite, die entsprechende Position der Finger auf dem Instrument, bei Blasinstrumenten auch noch die entsprechende Blastechnik und beim Singen den entsprechenden Ton zu finden. Ist aber alles erlernbar.

    Grüße
    Inge
     
  6. darccord

    darccord Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    108
    Kekse:
    571
    Erstellt: 10.04.08   #6
    :eek: wie singt man denn Akkorde :confused:

    d.
     
  7. bluebox

    bluebox HCA Keyboard HCA

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.333
    Ort:
    Südpfalz
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    4.976
    Erstellt: 10.04.08   #7
    Hallo !

    Da ich Akkordeon und Klavier halbwegs spielen kann, verstehe ich deine Frage ganz gut.
    Wie schon oben gesagt ist eigentlich das meiste Übung, man fängt ja normalerweise "ganz klein" an und somit gewöhnt man sich mit der Zeit daran. Trotzdem kenne ich auch viele Klavierspieler die nicht immer alles sofort vom Blatt spielen können, sondern sich die Linke und rechte Hand erstmal separat ansehen/üben und danach dann beides zusammen setzen. Ähnlich macht man das ja bei Melodiebass am Akkordeon auch.
    Sicherlich ist die Begeleitung auf dem Akkordeon manchesmal etwas einfacher als beim Klavier, dafür muss man sich aber auch Gedanken über Balgführung usw. machen.

    Was natürlich ein ganz großer Vorteil bei den Voicings auf dem Klavier ist, ist dass man Töne der linken und rechten Hand kombinieren kann/muss um z.B. einen Akkord mit außtergewöhnlichem Voicing zu erhalten - das ist auf dem Akkordeon eher schwierig....
    Trotzdem haben beide Instrumente ihren Reiz.

    ciao

    bluebox
     
  8. Inge A. Lotti

    Inge A. Lotti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.06
    Zuletzt hier:
    4.12.15
    Beiträge:
    945
    Ort:
    Dresden, Germany
    Zustimmungen:
    109
    Kekse:
    1.846
    Erstellt: 10.04.08   #8
    Die Bemerkung bezog sich auf's Notenlesen :D! Aber man kann zumindest aufgelöste Akkorde singen, d.h. einen Ton nach dem anderen. Ganze Akkorde kann man ohnehin auf den wenigsten Instrumenten spielen.
     
  9. robimarco

    robimarco Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.07
    Zuletzt hier:
    30.11.13
    Beiträge:
    196
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    91
    Erstellt: 11.04.08   #9
    .....warum es in diesem Forum so wenig Einträge von Klavierspielern gibt......?
     
  10. Rene2000

    Rene2000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.07
    Zuletzt hier:
    7.04.13
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    68
    Erstellt: 11.04.08   #10
    Hallo, ich denke, das ist einfach, weil viele von elektronischen Keyboards im weitesten Sinne herkommen. Und dann gibt es für "Pianoplayer" auch ganz gute dedizierte Foren.

    Beste Grüsse!
     
  11. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 11.04.08   #11
    Weil man als Klavierspieler nicht ständig neues Zeug kauft? Wenn ich nicht live mit Stagepiano spielen würde und mich nicht für Rhodes / Hammond / Wurly etc. interessieren würde, hätte ich hier niemals 3.452 Beiträge geschafft.
     
  12. robimarco

    robimarco Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.07
    Zuletzt hier:
    30.11.13
    Beiträge:
    196
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    91
    Erstellt: 15.04.08   #12
    ja - welche Forem z.B. ?
     
  13. Rene2000

    Rene2000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.07
    Zuletzt hier:
    7.04.13
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    68
    Erstellt: 15.04.08   #13
  14. robimarco

    robimarco Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.07
    Zuletzt hier:
    30.11.13
    Beiträge:
    196
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    91
    Erstellt: 15.04.08   #14
    Vielen Dank !
     
  15. bassoo

    bassoo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.06
    Zuletzt hier:
    13.10.15
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    65
    Erstellt: 15.04.08   #15
    außerdem noch:
    www.clavio.de/forum
    (überwiegend für klassisch orientierte Klavierspieler, also keine Konkurrenz zum musiker-board, sondern gute Ergänzung)
     
Die Seite wird geladen...

mapping